ForumV40 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. Leistungssteigerung beim Volvo V40 2 T2

Leistungssteigerung beim Volvo V40 2 T2

Volvo V40 2 (M/525)
Themenstarteram 3. September 2018 um 10:34

Hallo zusammen,

ich fahre seit ein paar Monaten den neuen Volvo V40. Als Motorisierung habe ich den T2 mit dem 6Gang Schaltgetriebe. Ich mache mir Gedanken in Zukunft die Leistung zu steigern. Mit 2Litern ist der T2 einer der grössten Motoren in der europäischen Kompaktklasse. Hinzu kommt noch ein Turbolader. (Auch wenn einer bei neueren Motoren keine Besonderheit mehr ist) 122 PS bei 5000 Umdrehungen und 220 nm bei 1100-350 Umdrehungen fällt Leistungstechnisch da doch relativ "normal" aus. (Wahrscheinlich bewusst mehr auf Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und Ökonomie ausgelegt statt auf Leistung) Kennt sich jemand mit den Motoren der Volvos aus? Ich schätze der T3 erhält die Leistungssteigerung gegenüber dem T2 nur durch ein Software Tuning vom Werk.

https://www.heicosportiv.de/.../2899

Wie man hier sieht kann man aus dem seien-T2 allein mit einem vernünftigen Softwaretuning bis zu 190ps und 320nm rausholen. ("vernünftig" in dem Sinne dass die Zuverlässigkeit des Motors nach dem Tuning immer noch gewährleistet ist) Aber wie schafft es Volvo beim T5 auf 245 (glaube ich)PS zu kommen? Was wurde da an der "Hardware" verändert? Ich würde nämlich ,wenn ich was mache, nicht beim Softwaretuning bleiben.

MfG

Viktor

Beste Antwort im Thema

Motortuning birgt immer gewisse Risiken in sich. Wenn ich mehr Leistung möchte, entscheide ich das beim Autokauf und nicht später. Bei Volvo würde ich bei Tuning nur auf Polestar vertrauen, schon allein der Garantie wegen. Alles andere wäre mir da zu unsicher.

54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten

Soweit ich informiert bin, gibt es schon ab T4 bauliche Änderungen (z.B. große Bremsanlage), der Unterschied zwischen T4 und T5 soll wohl ein 2. Turbolader sein.

Themenstarteram 3. September 2018 um 11:12

Die grosse Bremsanlage wird ja jetzt wahrscheinlich keinen Einfluss auf die Motorleistung haben. Ist natürlich trotzdem ganz nützlich wenn man mit der Leistung hochgehen will^^ Zweiter Turbolader beim T5 hört sich schon interessant an. Nach welchem Prinzip sind die beiden Turbolader denn aufgebaut?

Bis T4 190 PS kannst du von Heico ohne Probleme nehmen und du hast zudem Garantie offiziell von Volvo und heico! Der leistungsunterschied ist richtig gut! Also die Vea Motoren von t2-t4 sind identisch, bis auf die Software im motorsteuergerät.

Ansonsten nach: "Vea motor 2.0 122 heico" suchen hier im Forum

Zitat:

@FELIXS40 schrieb am 3. September 2018 um 12:46:39 Uhr:

Bis T4 190 PS kannst du von Heico ohne Probleme nehmen und du hast zudem Garantie offiziell von Volvo und heico! Der leistungsunterschied ist richtig gut! Also die Vea Motoren von t2-t4 sind identisch, bis auf die Software im motorsteuergerät.

Ansonsten nach: "Vea motor 2.0 122 heico" suchen hier im Forum

Gabs da nicht einige Fälle von Motorschaden, wo sich Volvo (keine Kulanz, da Tuning) und Heico die Garantie (nicht unsere Schuld) abgelehnt haben? Mir wäre das zu heiß.

Ich bezweifle sehr stark, dass Volvo die Garantie übernimmt, bei Motorschaden mit Tuning!

Bei dem Motorschaden mit Heico handelt es sich um den 1.6 Benziner von Ford.

Wenn es nach einen Erfahrungsbericht immer gehen würde, darf man sich kein Auto holen, egal von welcher Marke etc. Genau so wie das Thema hier mir dem Getriebeproblem beim Schalter. Ein zwei Leute haben es von zich tausend und schonwird der V40 im Gesamtpaket als schlecht dargestellt.

Z.B. Den mit dem Heico Motorschaden kennt hier doch auch keiner, wer weiß wie er gefahren ist. Vielleicht war ja er auch immer wo anders zum Service und bekam deswegen kaum Kulanz... ( ich will nur klar machen das eine Person noch tausend leider eine negative Erfahrung machen musste, ansonsten ist Heico laut Google sehr ruhig)

 

ABER im großen und ganzen hast du natürlich recht, wie das im Endeffekt mit Garantie ausschaut, muss man dann indem Fall am eigenen Leib mit erlebt haben.

 

!!! Was natürlich noch ganz wichtig ist, was viele leider vergessen: hier wird überwiegend nur übers negative berichtet, kaum jemand schreibt, wie toll auch son v40 sein kann!!!

 

Das nur mal so nebenbei, ohne es böse zu meinen oder sonst der gleichen :-)

Zitat:

@FELIXS40 schrieb am 3. September 2018 um 16:49:28 Uhr:

Bei dem Motorschaden mit Heico handelt es sich um den 1.6 Benziner von Ford.

Wenn es nach einen Erfahrungsbericht immer gehen würde, darf man sich kein Auto holen, egal von welcher Marke etc. Genau so wie das Thema hier mir dem Getriebeproblem beim Schalter. Ein zwei Leute haben es von zich tausend und schonwird der V40 im Gesamtpaket als schlecht dargestellt.

Z.B. Den mit dem Heico Motorschaden kennt hier doch auch keiner, wer weiß wie er gefahren ist. Vielleicht war ja er auch immer wo anders zum Service und bekam deswegen kaum Kulanz... ( ich will nur klar machen, dass eine Person leider eine negative Erfahrung machen musste, ansonsten ist Heico laut Google sehr ruhig)

 

ABER im großen und ganzen hast du natürlich recht, wie das im Endeffekt mit Garantie ausschaut, muss man dann indem Fall am eigenen Leib mit erlebt haben.

 

!!! Was natürlich noch ganz wichtig ist, was viele leider vergessen: hier wird überwiegend nur übers negative berichtet, kaum jemand schreibt, wie toll auch son v40 sein kann!!!

 

Das nur mal so nebenbei, ohne es böse zu meinen oder sonst der gleichen :-)

Der V40 ist toll, nur sollte man halt sich im Klaren sein, dass man im Worst Case mit dem Tuning zwischen den Stühlen sitzen kann.

Themenstarteram 3. September 2018 um 18:05

Danke euch allen für die Antworten.

Mir geht es jetzt jedoch nicht hauptsächlich um das Heico Softwaretuning und ob man es durchziehen sollte.

Ich hatte geplant mit Vorbild des T5 am Motor etwas rumzuschrauben. Deswegen hab ich gefragt wie die Mehrleistung im T5 Hardwaretechnisch zustande kommt. Softwaretuning kommt erst danach, und wahrscheinlcih nicht von Heico, da die Garantie das einzige ist was Heico von anderen , deutlich günstigeren, Softwaretunern unterscheidet. Und die Garantie ist beim ersten eingebauten Aftermarket Teil sowieso erloschen.

am 3. September 2018 um 21:46

"am Motor etwas rumzuschrauben" :confused:

Ich wünsche trotzdem viel Glück dabei.

Themenstarteram 3. September 2018 um 22:18

Ich hab keine Ahnung wie ich es sonst auf deutsch formulieren soll. "Mod the engine" wär ein passender Ausdruck. Hab da auch nicht 100%tig Ahnung von. Hab deswegen auch im Forum versucht Rat zu bekommen. Von leuten die selber am V40 Motor gearbeitet haben. Nicht unbedingt Rat um selber die Arbeit zu machen aber so viel Rat dass ich von der Werkstatt nicht über den Tisch gezogen werde. Aber bis jetzt scheint es so, dass ausser Haustuner-Chiptuning wohl keiner was am V40 gemacht hat. Schade.

Der V40 ist eben kein GTI, eigentlich Volvo allgemeim.. also auch nicht die klassische Klientel die Autos tuned. Kommt noch dazu, dass der V40 keine Massenware ist, bei der es sich für Tuner lohnen würde Software zu entwickeln und Konfigurationen (Turbolader, Einspritzung, Kühlung, Abgasanlage etc. etc.) zu testen und dann auch anzubieten. Heico, die sich auf eigene Software beschränken, welche sie auch ausgiebig testen, ist da eine Ausnahme. Deswegen ist der Spaß auch nicht ganz günstig. Ansonsten gibt es einfach keinen Markt dafür, anders als zum Beispiel beim GTI wo sich viele Leute/Unternehmen mit der Motortechnik beschäftigen und man daher einiges im Netz dazu finden kann. Wobei ich schon denke, dass man durch klassisches Tuning relativ einfach 220 PS oder mehr aus dem T2 rausholen kann.. würde dazu aber erstmal durch Heico auf 190 PS chippen und den Rest mit verbesserte Ladeluft, optimierte Zuluft und Abgasanlage rausholen. Ist halt nicht billig, hätte man sich ggf. auch gleich einen T5 holen können.

Themenstarteram 3. September 2018 um 23:01

Zitat:

@KelleOne schrieb am 3. September 2018 um 22:50:10 Uhr:

Der V40 ist eben kein GTI, eigentlich Volvo algemeim.. also auch nicht die klassische Klientel die Autos tuned. Kommt noch dazu, dass der V40 keine Massenware ist, bei der es sich für Tuner lohnen würde Software zu entwickeln und Konfigurationen (Turbolader, Einspritzung, Kühlung, Abgasanlage etc. etc.) zu testen und dann auch anzubieten. Heico, die sich auf eigene Software beschränken, welche sie auch ausgiebig testen, ist da eine Ausnahme. Deswegen ist der Spaß auch nicht ganz günstig. Ansonsten gibt es einfach keinen Markt dafür, anders als zum Beispiel beim GTI wo sich viele Leute/Unternehmen mit der Motortechnik beschäftigen und man daher einiges im Netz dazu finden kann.

Ja, alles vollkomen richtig gesagt. Werde mich dann allgemein über motoren besser informieren und schauen on ich da ein eigenes Projekt durchziehe. Dann wahrscheinlich erst in paar Jahren wenn ich genug erfahrung gesammelt hab. (Und die garantie sowieso schon abgelaufen ist^^,)

Wenn's juckt, nimm Heico und riskier es.. zu 98% machst Du damit sicher nichts falsch ;-) Die 2% musst Du dann eben aushalten. Es gab hier in 6 Jahren ein oder zwei Fälle und das wars. Und ganz ehrlich.. guck dir mal die Butzen und Youtube-Freaks an, die einen GTI tunen, da wäre ich mir nur zu 50% sicher, dass es länger als 50 Tkm hält, wenn überhaupt. Insofern....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. Leistungssteigerung beim Volvo V40 2 T2