ForumHybrid & Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. LEICHTFAHRZEUG: eBussy soll als elektrischer Camper und Transporter fahren

LEICHTFAHRZEUG: eBussy soll als elektrischer Camper und Transporter fahren

Themenstarteram 9. Juli 2020 um 11:52

Soeben habe ich folgenden Beitrag im Netz gesehen:

 

„Emobs hat den eBussy vorgestellt - ein elektrisches Leichtfahrzeug, das in vielen unterschiedlichen Kombinationen eingesetzt werden kann.

Der eBussy von Emobs ist ein Leichtfahrzeug mit 3,65 Metern Länge, das in vielen Varianten genutzt werden kann. Es soll ab Mitte 2021 in Deutschland gebaut werden und sowohl als Camper als auch als Kastenwagen und Pritschenwagen unterwegs sein. Für das Fahrzeug gibt es zwei Fahrgestelle, eines für die Stadt und eines für Überlandfahrten. Diese lassen sich jeweils mit zehn verschiedenen Aufbauten kombinieren.

Das Fahrzeug ist so modular aufgebaut, dass sich die Aufbauten auch wechseln lassen sollen. Wie aufwändig dieser Tausch ist, ist bisher unklar.

Der Elektromotor kommt auf eine Leistung von 15 kW, so dass das Fahrzeug maximal 90 km/h schnell wird. Der Akku lässt sich je nach Einsatzzweck zwischen 10 und 30 kWh konfigurieren, wobei die Reichweite bei 200 km liegen soll.

Im Vergleich zu anderen Elektrofahrzeugen ist der Basispreis für ein Fahrzeug mit Kabine und Fahrgestell mit 15.800 Euro recht niedrig angesetzt. Wenn das Fahrzeug als Camper konfiguriert ist, sollen allerdings schon 28.800 Euro fällig werden.“

Quelle: https://www.golem.de/.../...er-und-transporter-fahren-2007-149546.html

Schauen wir mal ob das ein VW-Bus-Konkurrent wird ;-)

EBussy
Ähnliche Themen
2 Antworten

Miniatur-T2-Bus(sylein) mit Renault-Kaktus-Beplankung (Nachtrag : der eigentlich ein Citroen ist) . . . naja . . . schon sehr gewöhnungsbedürftig, das "Ding".

Wird aber bestimmt auch dafür Interessenten/Abnehmer geben.

Aber VW-Bus-Konkurrent bestimmt nicht. Dafür ist der einfach paar Größeneinheiten drunter . . . den Kleinen kannst ja fast in den VW-Bus hinten reinstellen ;-)

Aber die Kei-Cars

https://de.wikipedia.org/wiki/Kei-Car

https://www.google.de/search?...

gehen in Japan ja auch recht gut.

 

 

 

Nachtrag/Antwort zu unten :

Ok, hast recht, aber die Richtung (ebenfalls etwas gewöhnungsbedürftiger Franzose) hat ja schonmal gepaßt ;-)

Zitat:

Renault-Kaktus-Beplankung

Citroen Cactus - wenn schon.

Und sonst: das nächste Startup, das nächste Mal große Ambitionen, und in Zulassungsklasse L7e keine BAFA-Förderung, die im Billigsegment ja soooo wichtig wäre. Mal schauen, wie lange sie durchhalten.

Sie kennen also schon genaue Verkaufspreise, haben aber weder Produktionsstätte, noch eine Planstückzahl, noch Bestellungen? Na deren Glaskugel möchte ich auch haben. Aber viel Erfolg an dieses Vorhaben!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. LEICHTFAHRZEUG: eBussy soll als elektrischer Camper und Transporter fahren