ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Legale Rahmenbedingungen für Überwachung des eigenen PKW (Schutz vor Vandalismus)

Legale Rahmenbedingungen für Überwachung des eigenen PKW (Schutz vor Vandalismus)

Themenstarteram 27. September 2020 um 10:46

Hallo zusammen,

Ich möchte gerne das richtige Forum finden, um über die Möglichkeiten zu reden, seinen PKW vor Aufbrüchen / Vandalismus zu schützen.

Falls ich hier falsch sein sollte, bitte ich euch um einen Hinweis.

Kurz die Problemlage: ich bin „Laternenparker“ an einer öffentlichen Straße und muss fürchten, dass Kriminelle das Auto knacken und ausschlachten. Wegen schlechter Erfahrungen hat das neue Auto nun eine Werksalarmanlage, trotzdem gibt es noch mehrere Möglichkeiten, wie Teile am Aussenbereich des Auto abmontiert werden können (Radarkameras etc.)

Ich bin insbesondere an einer Videoüberwachung des PKW interessiert - aus legaler Sicht jedoch ein Minenfeld, da „öffentlicher Raum“.

Gibt es juristisch belastbare Möglichkeiten?

Seid bedankt und schönes Wochenende

Beste Antwort im Thema

Wohnst Du in einer solch schlimmen Gegend? Dann würde ich stattdessen über einen Umzug nachdenken. In einer Gegend wo ich nicht gute. Gewissens mein Auto parken kann wollte ich nicht wohnen.

Unsere Autos - und wir haben eigentlich oft auffällige Wagen - stehen auch draußen. Da passiert nix dran, außer dass immer mal die Ventilkäppchen mit dem Markenlogo geklaut werden. Das rechtfertigt aber keine Überwachung.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Kann je nach Ort, aber eine andere Fraktion von Autozerstörern auf den Plan rufen ...:D

Ich kenne hier Orte, na ja, eher straßenzüge, da kann man die Uhr nach stellen, bestenfalls ist es dann gleich komplett abgefackelt. ist dann für die Versicherung wenigstens eindeutig .:rolleyes:

Da hat wohl einer am falschen Ende gespart, wenn er für seine Dicke Kiste im gefährlichen Ghetto leben muss...

Ich würde über eine Kaskoversicherung nachdenken.

Zitat:

@E97 schrieb am 30. September 2020 um 02:42:37 Uhr:

Da hat wohl einer am falschen Ende gespart, wenn er für seine Dicke Kiste im gefährlichen Ghetto leben muss...

Die richtig dicken Kisten werden auch im Ghetto nicht angefasst ... weil der örtliche Mopp genau weiß mit was für düsteren Gestalten er sich dann anlegen würde ...:D:D

Zitat:

@tartra schrieb am 30. September 2020 um 10:35:49 Uhr:

Zitat:

@E97 schrieb am 30. September 2020 um 02:42:37 Uhr:

Da hat wohl einer am falschen Ende gespart, wenn er für seine Dicke Kiste im gefährlichen Ghetto leben muss...

Die richtig dicken Kisten werden auch im Ghetto nicht angefasst ... weil der örtliche Mopp genau weiß mit was für düsteren Gestalten er sich dann anlegen würde ...:D:D

...das sind dann aber die Karren, die du nachts offen stehen lassen kannst :D

Das dumme ist hier, wir wissen noch garnicht um was für eine "dicke" Karre es geht.

Es kann ja auch irgend ein GTI mit einer guten Ausstattung gemeint sein.

Sowas brauchste nur einmal übern Feldweg fahren, dann sieht man quasi das neue schon nicht mehr. Dann kannste den auch im miesesten Viertel abstellen.

Gruß Jörg

Inhalt wegen äußerst fragwürdigen Inhalts entfernt - twindance/MT-Moderation

Feilen, Karren und Winterhuren sind es nicht wert gestohlen zu werden. Passiert im Normalfall auch nicht. Traurig ist jedoch, dass es dieses Thema überhaupt gibt.

Es gibt kaum eine legale Möglichkeit sein Eigentum zu schützen, und die Executive hat „Wichtigeres“ zu tun.

Traurig, aber immer noch besser als in anderen Staaten.

Gruß

Zitat:

@wpp07 schrieb am 2. Oktober 2020 um 17:15:20 Uhr:

Feilen, Karren und Winterhuren sind es nicht wert gestohlen zu werden. Passiert im Normalfall auch nicht.

...

Irrtum. Geklaut wird nicht nur etwas von Wert, sondern auch das ältere, unauffällige Allerweltsauto in mausgrau, mit dem z.B. etwas observiert, während einer Straftat Schmiere gestanden oder geschmuggelt werden soll. Siehe hier: https://www.motor-talk.de/.../...gegen-polizeikontrollen-t4868493.html

 

Und ferner:

Der vielfach geäußerte Rat "wegziehen" ist schon ziemlich unsachlich, um es einmal vorsichtig auszudrücken. Es gibt ja wohl viele Gründe, warum jemand irgendwo wohnt. Finanzieller, beruflicher, persönlicher Natur.

Zitat:

@Manitoba Star schrieb am 2. Oktober 2020 um 18:00:31 Uhr:

Zitat:

@wpp07 schrieb am 2. Oktober 2020 um 17:15:20 Uhr:

Feilen, Karren und Winterhuren sind es nicht wert gestohlen zu werden. Passiert im Normalfall auch nicht.

...

Irrtum. Geklaut wird nicht nur etwas von Wert, sondern auch das ältere, unauffällige Allerweltsauto in mausgrau, mit dem z.B. etwas observiert, während einer Straftat Schmiere gestanden oder geschmuggelt werden soll. Siehe hier: https://www.motor-talk.de/.../...gegen-polizeikontrollen-t4868493.html

 

Und ferner:

Der vielfach geäußerte Rat "wegziehen" ist schon ziemlich unsachlich, um es einmal vorsichtig auszudrücken. Es gibt ja wohl viele Gründe, warum jemand irgendwo wohnt. Finanzieller, beruflicher, persönlicher Natur.

Vom Wegziehen habe ich nicht gesprochen.

Welche Verbindung gibt es zwischen Feilen, Karren und Winterhuren mit Allerweltsfahrzeugen?

Muss ich die Begriffe erklären?

Gruß

Zitat:

@tartra schrieb am 29. September 2020 um 11:03:56 Uhr:

Bei mir um die Ecke parkt ein Tesla, geht man da zu dicht vorbei, geht das rücklicht oder Standlicht an und auf dem fetten display ploppt "Wächtermodus aktiv" oder so ähnlich auf ...DEr soll dann wohl das Nahfeld mit seinen Kameras aufzeichen

Das bringt wenig, wenn sich jemand dadurch herausgefordert fühlt und mit Maske (fällt heuzutage nicht auf) aufkreuzt und die Kiste beschädigt.

Zitat:

@wpp07 schrieb am 2. Oktober 2020 um 18:23:05 Uhr:

Zitat:

@Manitoba Star schrieb am 2. Oktober 2020 um 18:00:31 Uhr:

 

Irrtum. Geklaut wird nicht nur etwas von Wert, sondern auch das ältere, unauffällige Allerweltsauto in mausgrau, mit dem z.B. etwas observiert, während einer Straftat Schmiere gestanden oder geschmuggelt werden soll. Siehe hier: https://www.motor-talk.de/.../...gegen-polizeikontrollen-t4868493.html

Welche Verbindung gibt es zwischen Feilen, Karren und Winterhuren mit Allerweltsfahrzeugen?

Muss ich die Begriffe erklären?

Gruß

Das sind Ausdrücke.

Ich denke und meine: Soooo schwer kann das nicht sein, oder ?

Ältere FZ, die vornehmlich gern im Winter gefahren werden, weil das "gute" Auto in Schutz einer Garage diese Jahreszeit nicht genutzt wird, wird umgangssprachlich als "Winterhure" bezeichnet.

Ich denke auch, einen wirklich wirksamen Schutz gibt es so gesehen nicht.

Wenn sich jemand ein Auto ausgesucht hat, egal ob gut, schnell, mausgrau oder mit Schiebedach, wird er es sich "mitnehmen"

Einen Punkt warum der Dieb es überlegen würde, weiß ich: Man kettet einen Rottweiler an die Feile. Sollte aber in normalen Normalfall nicht möglich sein....

Gruß Jörg.

 

Zitat:

@63er-joerg schrieb am 5. Oktober 2020 um 08:01:54 Uhr:

Zitat:

@wpp07 schrieb am 2. Oktober 2020 um 18:23:05 Uhr:

 

Welche Verbindung gibt es zwischen Feilen, Karren und Winterhuren mit Allerweltsfahrzeugen?

Muss ich die Begriffe erklären?

Gruß

Das sind Ausdrücke.

Ich denke und meine: Soooo schwer kann das nicht sein, oder ?

Ältere FZ, die vornehmlich gern im Winter gefahren werden, weil das "gute" Auto in Schutz einer Garage diese Jahreszeit nicht genutzt wird, wird umgangssprachlich als "Winterhure" bezeichnet.

Ich denke auch, einen wirklich wirksamen Schutz gibt es so gesehen nicht.

Wenn sich jemand ein Auto ausgesucht hat, egal ob gut, schnell, mausgrau oder mit Schiebedach, wird er es sich "mitnehmen"

Einen Punkt warum der Dieb es überlegen würde, weiß ich: Man kettet einen Rottweiler an die Feile. Sollte aber in normalen Normalfall nicht möglich sein....

Gruß Jörg.

Schrupp- oder Schlichtfeile?

Zur Not geht auch ein Schwanenhals oder EI-Abzugseisen ..... :)

Der Eigentümer muss halt aufpassen wo er Sie hingestellt hat, ansonsten Pech gehabt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Legale Rahmenbedingungen für Überwachung des eigenen PKW (Schutz vor Vandalismus)