ForumInnenraumpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Innenraumpflege
  6. Lederpflege, Leder färben, auffrischen, Autoaufbereitung

Lederpflege, Leder färben, auffrischen, Autoaufbereitung

Themenstarteram 13. März 2009 um 21:44

Hallo ich bin gelernter Kfz-Polsterer und habe bei Brabus gelernt. Mein Vater hat einen Betrieb der seid 28 Jahre besteht. Ich biete hier Tips und Hilfe zu Fragen Rund um Autositze, Lederpflege, Polsterreinigung, etc. an

Es besteht auch Möglichkeiten Leder zu Färben. . . ;-)

Also wer Fragen hat, hier posten.

grüße Jan

Ähnliche Themen
136 Antworten

Hallo Jan,

beschaeftige mich gerade mit dem Thema, wie ich meine Alcantara Sitze am besten und am schonesten reinigen kann und weiter auch, wie ich den halb Fingernagel grossen Brandfleck vom Sitzpolster beseitigen kann. Hast Du brauchbare Tipps ? Freue mich auf Deine Antwort.

Gruss

Oliver

Themenstarteram 15. März 2009 um 13:56

Hallo Oliver, reinigen kann man die Sitze am besten mit einem Sprüh extraktions verfahren, das heißt das der sitz richtig gewaschen wird und danach das schmutzwasser abgesaugt wird.

Das Brandloch könnte ich reparieren, das kann man schlecht selber machen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

mfg

Jan

Zitat:

Original geschrieben von dasTIERimWALD

Hallo Oliver, reinigen kann man die Sitze am besten mit einem Sprüh extraktions verfahren, das heißt das der sitz richtig gewaschen wird und danach das schmutzwasser abgesaugt wird.

Das Brandloch könnte ich reparieren, das kann man schlecht selber machen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

mfg

Jan

Welchen Reiniger empfiehlst du bei Alcantara? Ich dachte immer, dass man bei dem empfindlichen Material lieber nicht mit so einem Gerät arbeiten soll:confused:

Themenstarteram 15. März 2009 um 17:00

Man benutzt am besten Feinwaschmittel, es sollte gut schäumen, denn nur der Schaum holt den Schmutz raus. Alcantara ist ein sehr Robustes Material und man kann es durchaus so reinigen. Man muss es halt nur richtig machen.

Grüße

Jan

Danke für die Antwort. Hast du gleich eine guten Tipp für ein gutes Feinwaschmittel?

Gruss

blakic

Empfiehlt sich bei Alcantara evtl. eine Trockeneisreinigung? Ich würde gern meinen Fahrersitz behandeln, da dort ziemliche Verfärbungen zu sehen sind. (Farbe des Sitzes ist Beige)

Themenstarteram 15. März 2009 um 19:07

Was heisst Trockeneis? meinst du das mit diesem Druckluftverfahren? Damit kenne ich mich leider nicht aus. Das ist noch ziemlich neu und die Maschine ist ziemlich teuer.

Hast du jemanden an der Hand der das macht?

Würde mich auch interessieren was sowas kostet.

Aber in dem Fall verfärbungen denke ich nicht das es damit rausgeht. Denn dieses verfahren macht ehe Flecken wech . . . aber genau kann ich das nicht sagen.

gruß

Jan

Ja, das CO2 wird mittels Druckluft aufgebracht und verdampft. Es gibt verschiedene Anbieter, gedacht ist die Methode wohl für hartnäckige Oberflächenverschmutzungen, soll aber bei so ziemlich jedem Material gehen. Mittlerweile bietet auch Mr. Wash Innenraum-Komplettreinigungen damit an, wobei ich da schon etwas skeptisch bin.

Ich würde es halt gern mal probieren, da mein Fahrersitz ziemlich fertig ist. Mit einem Waschsauger kann da auch nichts passieren, Wasserflecken oder sowas?

Hallo,

fahre einen Audi TT 2003 mit maisgelben Ledersitze.Da die Sitze nicht mehr so toll aussehen möchte ich Ledersitze nachtönen.Ist das für einen Laien machbar und wie geh ich vor?Danke

Themenstarteram 16. März 2009 um 17:55

Also ich würde davon abraten dies selbst zu tun, man bekommt zwar auch als Laie die Farbe, aber dieses ist nur anzuraten wenn man kleine stellen ausbessern möchte.

Wenn ich ein Sitz neu einfärbe, wird das Leder vorher mit einem speziellem schleifpapier (2000 Körnung) leicht angeschliffen, danach wird en tfettet damit die Farbe haltbar auf dem Leder haftet, grundiert gefärbt, versiegelt und danach rückgefettet damit alles gut imprägniert ist. Also eine ganz neue Zurichtung des Leders. Danach sehen die sitze aus wie neu. kostet zwischen 100 - 300 € je nach arbeitsaufwand.

LG

Jan

Hallo Jan,

ich habe in letzter Zeit öfter mal von einer färbigen Lederpflege gehört, die mit einem speziellen Härter vermischt wird.

Soll sehr gut für den Abrieb sein - also dass das Leder länger schön bleibt.

1.) Was hältst du davon?

2.) Kann ich so etwas auch bei dir bestellen?

3.) Kann ich da einen normalen 2K-Härter auch verwenden.

4.) Muss das eine spezielle Lederpflege sein, oder kann man das mit jeder Lederpflege machen?

Würde mich über eine baldige Antwort freuen.

Gruß

Michele

Themenstarteram 16. März 2009 um 20:33

Hallo Michelle,

also von solchen Mitteln würde ich abraten, da diese das Leder oft mehr schaden als pflegen. Entweder ein neuer Farbauftrag mit anschließender neuversiegelung oder eine normale Lederpflege die das Leder auch schon wieder sehr gut aussehen lässt.

Diese Sachen könnte ich dir bei Wunsch auch anbieten.

Ich rate von Pflegelotions (Pflegemilch) und Pflegemittel zum sprühen ab, auch wenn es danach ERST einmal gut aussieht. Aber da diese Mittel oft viel Wasser enthalten das dann wieder kondensiert und die wertvolle Lederfeuchtigkeit mit sich zieht, bewirken diese Mittel auf dauer eher Schaden als nutzen.

einen schönen Abend wünscht dir

Jan

Themenstarteram 16. März 2009 um 20:37

Zitat:

Original geschrieben von karstinator

. . . Ich würde es halt gern mal probieren, da mein Fahrersitz ziemlich fertig ist. Mit einem Waschsauger kann da auch nichts passieren, Wasserflecken oder sowas?

Neine Wasserflecken können nicht entstehen, da der gesamte Sitz eingesprüht wird und das Wasser weitgehenst wieder abgesaugt wird. Danach trocnen die Sitze gleichmäßig wieder. Deswegen können keine Wsserflecken entstehen

LG

Jan

Zitat:

Original geschrieben von chip123

Hallo,

fahre einen Audi TT 2003 mit maisgelben Ledersitze.Da die Sitze nicht mehr so toll aussehen möchte ich Ledersitze nachtönen.Ist das für einen Laien machbar und wie geh ich vor?Danke

Hallo Chip123,

ich habe schneeweisse Ledersitze in meinem Auto.

Da der Vorbesitzer sich leider überhaupt nicht um das Leder gekümmert hat, haben die Sitze wie ich das Auto übernommen habe zum Kotzen ausgesehen.

Danach habe ich sehr viele Lederreiniger und Pflegemittelchen von den verschiedensten Anbietern wie Sonax, Lederzentrum, LCK ... und wie sie so alle heißen ausprobiert. Immer mit den selben schei... Ergebnis.

Bis ich hier im Forum auf LEDERMAX gestoßen bin. Der hat mir die Produkte von LMX-Leathercosmetic empfohlen.

Diese Produkte sind nicht mit den anderen zu vergleichen. Meine Sitze sehen aus wie NEU. Also ich kann mir vorstellen, wenn das bei meinen weißen Ledern funktioniert hat, warum sollte das nicht bei deinen gelben Ledern funktionieren.

Du kannst Ledermax unter dieser Mailadresse erreichen: ledermax@gmx.at

www.leathercosmetic.com.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Innenraumpflege
  6. Lederpflege, Leder färben, auffrischen, Autoaufbereitung