ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. LED-Scheinwerfer im Mazda 2 - wie gut sind sie?

LED-Scheinwerfer im Mazda 2 - wie gut sind sie?

Mazda 2 3 (DJ)
Themenstarteram 13. Januar 2024 um 12:49

Hi,

eigentlich sagt der Titel alles ;)

Hintergrund ist: Irgendwann werde ich mich von meinem jetzigen Auto trennen müssen und der 2 wäre eine mögliche Option. Aber gutes (Abblend)-Licht ist mir wichtig. Beim Fernlicht kann man ja Zusatzscheinwerfer verbauen, die Defizite bei den eingebauten verblassen lassen.

Ich habe schon mal das "Xenon" im Corsa E live gesehen, das ist deutlich besser im Vergleich zu H4, wobei ein gutes H7 nicht besonders schlechter sein muss als das Spar-Xenon. Kann der Mazda 2 da mithalten?

Und fast noch wichtiger: Kommen die LEDs im 2er ohne eine grausam kaltweiße Lichtfarbe, die einen bei Nebel, Schnee und Regen nur unnötig selbst blendet, aber inzwischen in Mode ist? ':D

Bei Xenon kann man notfalls immer noch die Brenner tauschen, bei LED geht das natürlich nicht.

Manchmal sehe ich ich Fahrzeuge, die Scheinwerfer mit besonders kaltem Licht haben, bei Nässe vor mir und bekomme Geisterbahn-Feeling... Dass das kältere Licht bei Nässe stärker geschluckt wird, ist ja noch so ein Nachteil.

Natürlich kann dieser Nachteil ausgeglichen werden, wenn man genug Helligkeit hat, aber in kompakten Fahrzeugen wird da ja gerne gespart. Dann lieber gutes Halogen...

Viele Grüße :)

Ähnliche Themen
3 Antworten

Hallo,

das ist doch Geschmacksache, mir gefällt das Xenon Licht unseres 2 er ganz gut ist halt ein Kleinwagen, aber nicht mit BMW/Mercedes (Multibeam) ... vergleichbar.

Laß dir vom Händler einen 2er mit Xenon geben und fahre am Spätnachmittag, zwischen 17:00 und 18:00 Uhr und beurteile selbst, dann kannst du entscheiden.

Gruß

Michael

 

Zitat:

@Fox1.2 schrieb am 13. Januar 2024 um 13:49:29 Uhr:

Hi,

eigentlich sagt der Titel alles ;)

Hintergrund ist: Irgendwann werde ich mich von meinem jetzigen Auto trennen müssen und der 2 wäre eine mögliche Option. Aber gutes (Abblend)-Licht ist mir wichtig. Beim Fernlicht kann man ja Zusatzscheinwerfer verbauen, die Defizite bei den eingebauten verblassen lassen.

Ich habe schon mal das "Xenon" im Corsa E live gesehen, das ist deutlich besser im Vergleich zu H4, wobei ein gutes H7 nicht besonders schlechter sein muss als das Spar-Xenon. Kann der Mazda 2 da mithalten?

Und fast noch wichtiger: Kommen die LEDs im 2er ohne eine grausam kaltweiße Lichtfarbe, die einen bei Nebel, Schnee und Regen nur unnötig selbst blendet, aber inzwischen in Mode ist? ':D

Bei Xenon kann man notfalls immer noch die Brenner tauschen, bei LED geht das natürlich nicht.

Manchmal sehe ich ich Fahrzeuge, die Scheinwerfer mit besonders kaltem Licht haben, bei Nässe vor mir und bekomme Geisterbahn-Feeling... Dass das kältere Licht bei Nässe stärker geschluckt wird, ist ja noch so ein Nachteil.

Natürlich kann dieser Nachteil ausgeglichen werden, wenn man genug Helligkeit hat, aber in kompakten Fahrzeugen wird da ja gerne gespart. Dann lieber gutes Halogen...

Viele Grüße :)

Der 2er hat kein Xenon sondern Voll LED und die sind meilenweit weg von den altbackenen H4 gedöns. Ich werde nie wieder ohne fahren und bin auch nach 141.000 KM im 2er begeistert von dem Licht. Als ich den ollen Twingo meiner Mutter über die Autobahn gefahren bin, wusste ich nicht, ob überhaupt Licht an ist, mehr als 100 km/h war schrecklich.

Themenstarteram 20. Juli 2024 um 7:42

So, habe inzwischen mal einen live gesehen (aber nicht am Steuer, war jemand anders auf einem Parkplatz) ... Gar nicht mal so schlecht, auch die Lichtfarbe ist noch ok und ohne Farbstich gewesen.

Klar gibt es hellere Lichtanlagen, aber im Kleinwagenbereich, wo leider oft nicht einmal H7 verwendet werden, kann er sich sehen lassen.

Weiß jemand zufällig, welche Referenzzahl das Fernlicht hat (steht irgendwo auf dem Scheinwerfergehäuse beim E-Zeichen)?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. LED-Scheinwerfer im Mazda 2 - wie gut sind sie?