Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. LED-Rücklicht meldet Fehler an den Bordcomputer

LED-Rücklicht meldet Fehler an den Bordcomputer

Audi A4 B6/8E, Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 8. April 2010 um 12:59

Hallo Audi Freuende,

ich habe bei meinem AUDI A4 Avant(8E B7)Bj.:10/07 endlich die LED_Rückleuchten verbaut von www.tuningexperten.de.Die Rückleuchten sehen super aus und passten wie Originale(1 Stunde Arbeit).

Nun zur meinem Problem:wenn ich die Zündung schalte passiert noch nichts,aber sobald ich den Motor starte und er im betrieb bleibt kriege ich im Bordcomputer eine Fehlermeldung´´RÜCKLICHT LINKS und RÜCKLICHT RECHTS``.

Wie kann ich das beheben?

PS.:habe ein Kumpel mit Interface-kabel und VAG-COM program!

Bitte helft mir!

MfG

Walter

Beste Antwort im Thema

Wo und wie hast Du die zusätzliche Masseleitung hinten kontaktiert? Lief auch der Motor? Wie hoch ist die Spannung, wenn der Motor im Standgas läuft? Der B7 ist eine elektrische Diva. :D

 

Wurde beim Umbau auch die fahrzeugseitigen Flachkontaktgehäuse (Steckverbinder für die jeweilige außenliegende Rücklichtzuleitung erneuert? Denn eigentlich sollten diese Verbinder fast immer Überlastungsschäden am Masse-Pin zeigen.

Edit: Die Kapazitätsangabe 60 Ah sind erstmal nicht so sehr wichtig. Die 500++ A Startstromangabe sollte auch jeden Fall zum Kaltstart des 2.0 Turbo genügen. Wichtig ist die Spannung, fällt sie zu stark ab, neigt das Fahrzeug möglicherweise zu elektrischen Allüren... :D

84 weitere Antworten
Ähnliche Themen
84 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von masterlehmann20

Hallo Audi Freuende,

ich habe bei meinem AUDI A4 Avant(8E B7)Bj.:10/07 endlich die LED_Rückleuchten verbaut von www.tuningexperten.de.Die Rückleuchten sehen super aus und passten wie Originale(1 Stunde Arbeit).

Nun zur meinem Problem:wenn ich die Zündung schalte passiert noch nichts,aber sobald ich den Motor starte und er im betrieb bleibt kriege ich im Bordcomputer eine Fehlermeldung´´RÜCKLICHT LINKS und RÜCKLICHT RECHTS``.

Wie kann ich das beheben?

PS.:habe ein Kumpel mit Interface-kabel und VAG-COM program!

Bitte helft mir!

MfG

Walter

Hallo,

das lässt sich nur beheben, indem man Lastwiderstände verbaut. Die LEDs greifen zuwenig Strom ab so dass die Check Control denkt, die Lampen seien defekt. Wieviel Ohm die Widerstände haben müssen, kann ich dir leider nicht sagen aber das kann man ja messen indem man nochmal die originalen RL dranhängt... ;-)

Gruß

Justin

Schaut fast so aus, als hätte man da aber auch an den Kotflügeln ein bisschen gebördelt oder die RS4 Kotflügel für die B6 Lichter modifiziert...

Edit: Ups, falscher Fred...

Themenstarteram 8. April 2010 um 23:50

Lastwiderstände sind verbaut,sie waren mit den Rückleuchten im Lieferumfang dabei?!Wenn ich zusätzlich noch mehr Wiederstände verbau wie wirkt sich das auf die Elektronik und leuchten dann die LED´s weiter noch hell oder etwas weniger/gedimmt?!

Kann man vielleicht das Steuergerät Codieren/Anlernen so das es die Rückleuchten auf Defeckte Lampen nicht mehr überprüft?

MfG

Walter

Hi,

also laut Hersteller "JOM" nehme ich mal stark an dürfte dass nicht sein hab da nämlich auch schon nachgefragt!

Könntest du mal Bilder einstellen, bin grad am überlegen ob ich mir die auch gönnen soll.

Gruß Patrick

Themenstarteram 9. April 2010 um 23:31

Hier sind ein paar Bilder,aber die Qualität lässt wünschen(Handyfotos)

Themenstarteram 11. April 2010 um 13:52

Weiß jemand wie man den Wiederstand am Fahrzeug vermessen tut,an welchen Stecker und Pin muss ich ran?

Ich stelle es mir so vor:Rückleuchten abbauen und messen einmal an Original und einmal an LED-Leuchten,die Deferenz(Ohm) an die LED-Leuchten anlöten,ist es so Richtig?

Bin schon am verzweifeln,bitte helft mir!!!

Ich bin für jeden rat oder eine idee sehr dankbar!!!

MfG

Themenstarteram 15. April 2010 um 16:45

Erledigt!!!!!!!!!!

Habe einen Lastwiederstand 25Watt(ca.7 Ohm) an + und - beim Rückscheinwerfer angelötet und sehe da ,,keine Fehlermeldung mehr``!!!

Danke an alle die mir geholfen haben!

Der Widerstandswert passt nur hätte ich sicherheitshalber einen mit mehr leistung genommen

Die Bremslichtlampe hat 21 Watt.

Der Widerstandswert ist einfach und ohne messung su berechnen:

Erst den Strom der Lampe berechnen:

I=P:U(Strom=Leistung der Birne : Batteriespannung)

I=21W:12,5V =>1,68A

Dann kann der Widerstand berechnet werden:

R=U:I(Widerstand=Batteriespannung : Strom)

R=12,5V:1,68=>7,44 Ohm

Zitat:

Original geschrieben von patru

Der Widerstandswert passt nur hätte ich sicherheitshalber einen mit mehr leistung genommen

Die Bremslichtlampe hat 21 Watt.

Der Widerstandswert ist einfach und ohne messung su berechnen:

Erst den Strom der Lampe berechnen:

I=P:U(Strom=Leistung der Birne : Batteriespannung)

I=21W:12,5V =>1,68A

Dann kann der Widerstand berechnet werden:

R=U:I(Widerstand=Batteriespannung : Strom)

R=12,5V:1,68=>7,44 Ohm

Hi patru,

die Rechnung ist wunderbar. Nur hat man im Fahrbetrieb ja nicht nur 12,5V, sondern bis 13,8V, sagen wir mal mit Spitzen 14V. Und dann sieht die Rechnung nochmal anders aus, um auf der sicheren Seite zu sein:

21W:14V=1,5A --> 14V:1,5A=9,33 Ohm

Sicher würde man also mit einem 10 Ohm Widerstand gehen.

Oder rechne ich falsch?

Gruß

Rainer

Die Rechnung mit den bis zu 14V ist schon richtig.Nur muß der Lastwiderstand ja nicht die kompletten 21 Watt der Ursprungslampe "verbraten", denn auch die LED´s nehmen eine gewisse Leistung auf.Die sollte vorher ermittelt werden und beim Berechnen mit einfließen.

Dersweiteren denke ich, daß es da einen gewissen Schwellwert bei der Defekterkennung im Check System gibt.Wahrscheinlich reichen schon 10 Watt Leistungsaufnahme (reiner Spekulationswert, welcher sich aber durch Versuche ermitteln läßt) oder weniger aus, um die Lampe als "OK" zu erkennen.

In der Digitaltechnik, wo mit den Zuständen HI und LOW gearbeitet wird, gibt es auch Schwellwerte.Da sind auch nicht 0Volt LOW und 5Volt HI.Hi wird auch bei glaub ich knapp über 3 Volt gesetzt.

Alle soweit mitgekommen ;-)

Na ja die Leistung der LED kann(fast) vernachlässigt werden.

Bei einer von 2V pro LED wären das ca. 6-7 LEd`s in reihe.

Das wäre eine leistung bei einer Stromaufnahme von ca. 20mA ein viertel watt.

Man hätte bei einer leistung von einem Watt ca.24 LED`s.

Mehr sinds glaube ich nicht beim Bremslicht.

In der Digitaltechnik sind 0V-LO und 5V-HI.

Was du meinst ist eine Schmitt trigger hysterese.

Dieser schaltet wie du schon Beschrieben hast bei einer gewissen Spannung.

 

Mir gings um die Leistungsaufnahme des Wiederstandes.

Denn der muß ja die nichtgebrauchte leistung verbraten dadurch wird der Widerstand dementsprechend Warm.

Sorry, aber ich muß dir in mehreren Punkten wiedersprechen.

Erstens sind die üblichen etwa 20ma bei Led´s als Stromaufnahme in der Regel nur bei denen für reine Kontrollanzeigen üblich.Die für Beleuchtungszwecke wie im KFZ Außenbereich zählen da nicht dazu.Da wird´s schon etwas mehr Strom sein als 20ma.

Zweitens handelt es sich bei einem Schmitt Trigger um eine elektronische Komparator Schaltung, welche beispielsweise zum Entprellen von Schaltern genutzt wird.Hier wird eben bewußt eine Schalthysterese (Schwellwert zwischen dem Wechsel der Schaltzustände) erzeugt, um das hin und her Schalten zu unterdrücken.

In der Digitaltechnik ist aber wie beschrieben der Wert HI nicht auf exakt 5 Volt begrenzt.Ebensowenig wie LOW nicht auf exakt 0 Volt begrenzt ist.Auch hier gibt es einen gewissen Schwellwert (Hysterese), und zwar ohne vorgeschalteten Schmitt Trigger.Der Schwellwert ist unter anderem vom verwendeten Baustein abhängig.

Da hast du wohl im Studium nicht richtig aufgepaßt, sorry!

Schmitt Trigger ist doch kein Tastentpreller(kann man auch benutzen aber dafür gibt es einfachere schaltungen).

Ist eine elektronische Komparator-Schaltung, bei der die Ein- bzw. Ausschaltschwellen nicht zusammenfallen, sondern um eine bestimmte Spannung, die Schalthysterese, gegeneinander versetzt sind.

Dieser wird verwendet um eindeutige Schaltzustände aus einem analogen Eingangssignalverlauf zu gewinnen Lo-HI.

In der Digitaltechnik gibt es kein dazwischen.

Eine Schaltung in der Digitaltechnik bei der die spannung unter 4,7V liegt funktioniert nicht mehr richtig.

Nun lassen wir dieses Thema.

Mir gings ja nur um die Leistung vom Lastwiderstand und der rest ist unwichtig hier für dieses Thema:)

 

Mach mal nen Foto..und verrat mir nochmal wies geht....

Gruß aus dem Bergischen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. LED-Rücklicht meldet Fehler an den Bordcomputer