ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Lebensmitteltankzug- Welcher Fahrgestellhersteller?????

Lebensmitteltankzug- Welcher Fahrgestellhersteller?????

Themenstarteram 21. Mai 2014 um 11:26

Hallo zusammen.

Bei uns Betrieb steht demnächst die erste Anschaffung eine Tankzuges im Verteilverkehr an.

Ich stehe nun vor der Qual der Wahl, welches Auto wir kaufen (leasen) wir sollen.

MAN, Scania und Mercedes wären eigentlich egal, zumindest was die Werkstatt angeht, alle irgendwie in gleicher Ereichbarkeit, und wären erste Wahl.

Volvo und DAF scheiden aufgrund der Entfernung aus.

Iveco bin ich nicht so begeistert, mach aber einen unschlagbaren Preis.

Ausstattung im Groben, etwa 440 PS, Automatik, Nachlaufliftachse, Euro 6, Wartungsvertrag.

Welche Erfahrung habt Ihr zu den Auto´s sowohl positiv wie negativ.

Wäre nett wenn ihr mir dazu was schreiben könntet..

Viele Grüße

29 Antworten
am 21. Mai 2014 um 11:31

Wähle die Marke/Werkstatt mit dem besten Service.

Rufe mal 3 min. vor geschaftsschluss an, Freitag oder Samstag. und frage nach der Teilenummer vom Dieselfilter, Kreutzgelenk, oder Radbolzen, i.e. grosse, Gewinde. Das sind alles Normteile.

Das ist Ausschlaggebend. Dier truck muss rollen.

Rudiger

Beim Daimler gibt es in einer NFZ-Werkstatt meistens Service rund um die Uhr. Zumindest von Montag früh bis Samstag nachmittag. Also drei Minuten vor Feierabend wird´s da nur am Samstag nachmittag geben. ;) Und da wird freiwillig niemand mehr ans Telefon gehen. :o Dann nimmst halt die 080017777777 und weiter geht´s zum Service 24h. Ich möchte wetten Daimler hat von der Arbeitszeit der Werkstatt her am meisten zu bieten.

am 21. Mai 2014 um 20:23

Also ich habe jetzt Mercedes und MAN Werkstätten hinter mir ...

Bei Mercedes kommt 1 Mann der alles macht Ölwechsel Kundendienst etc evt nochn Lehrling dazu.

Bei MAN kommt für jeden furz nen anderer Mechaniker, klar haben manche spezielle Fachrichtungen, aber warum braucht man den um nen Rücklicht anzuschließen gleich nen Elektroniker????

Scheiße haste hier und da bei mir ist z.b nachm halben jahr der Tank bei der Sattelzugmaschine an der Schweißnaht undicht.

Es kommt halt immer auf den Fahrer auch mit drauf an, wenn einer kein Bock hat auf nen Daimler rutscht er ihn runter.

Das ist nicht ganz richtig, ich bin sehr hart am Material, imme Vollgas. Solange gut geschmiert ist, passiert bei unseren Fahrzeugen nichts.

Selbstverstandlich braucht unser Freightliner mit dem 13 liter Motor mehr Pflege wie die alteren Peterbilt.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Kipptransporteur

Also ich habe jetzt Mercedes und MAN Werkstätten hinter mir ...

Bei Mercedes kommt 1 Mann der alles macht Ölwechsel Kundendienst etc evt nochn Lehrling dazu.

Bei MAN kommt für jeden furz nen anderer Mechaniker, klar haben manche spezielle Fachrichtungen, aber warum braucht man den um nen Rücklicht anzuschließen gleich nen Elektroniker????

Scheiße haste hier und da bei mir ist z.b nachm halben jahr der Tank bei der Sattelzugmaschine an der Schweißnaht undicht.

Es kommt halt immer auf den Fahrer auch mit drauf an, wenn einer kein Bock hat auf nen Daimler rutscht er ihn runter.

Und das ist der Zeitpunkt, wo sich dieser Hersteller selber ins AUS gestellt hat.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von GT-Liebhaber

Beim Daimler gibt es in einer NFZ-Werkstatt meistens Service rund um die Uhr. Zumindest von Montag früh bis Samstag nachmittag. Also drei Minuten vor Feierabend wird´s da nur am Samstag nachmittag geben. ;) Und da wird freiwillig niemand mehr ans Telefon gehen. :o Dann nimmst halt die 080017777777 und weiter geht´s zum Service 24h. Ich möchte wetten Daimler hat von der Arbeitszeit der Werkstatt her am meisten zu bieten.

Themenstarteram 21. Mai 2014 um 22:15

Also das mit den Öffnungszeiten hat mich auch gewundert.

Ich habe mal telefonisch nachgefragt, da war Daimler die einzigen die von 7-22 Uhr geöffnet haben in der Werkstatt, bei den anderen war um 18 Uhr sense.

Wie liegen die Actros so im Verbrauch im Vergleich zu MAN.

Halbe Strecke leer, und dann voll zurück, beide Strecken mit Anhänger.

am 28. Mai 2014 um 5:38

...wenn du mehrere LKW der gleichen Marke in der gleichen Werkstatt öfter reparierst und sie noch in dieser Niederlassung gekauft hast, dann spuren sie schon...

"Von jedem Dorf ein Hund" und das noch irgendwo gekauft und gewartet, da ist man auch in der Werkstatt 2. Wahl, ist so...

Ist man "Kunde" kann man fordern und bekommt, so ist es, im Leben...

Bitte nicht so pauschal urteilen. Es gibt sicher die ein oder andere Werkstatt mit Öffnungszeit 18 Uhr, von MAN weiß ich aber definitiv, dass einige Werkstätten bis 20 Uhr, manche auch bis 22Uhr geöffnet haben. Außerdem gibt es auch bei MAN ein 24 Stunden Notdienst. Nach meinem Kenntnisstand haben auch nicht alle Daimler Werkstätten bis 22Uhr geöffnet. Macht auch nur dort Sinn, wo entsprechender Bedarf ist.

Zitat:

Original geschrieben von kombielch

Also das mit den Öffnungszeiten hat mich auch gewundert.

Ich habe mal telefonisch nachgefragt, da war Daimler die einzigen die von 7-22 Uhr geöffnet haben in der Werkstatt, bei den anderen war um 18 Uhr sense.

Wie liegen die Actros so im Verbrauch im Vergleich zu MAN.

Halbe Strecke leer, und dann voll zurück, beide Strecken mit Anhänger.

Mahlzeit

Also einen genauen leer und voll verbrauch kann ich dir nicht nennen, allerdings mache ich mit meinem LKW Springer. Heißt Nahverkehr, Fernverkehr, Werksverkehr, Rundläufe. Dort wo bei uns ein LKW ausfällt bin ich zur stelle.

Heißt:

MAN TGX XXL 18.440 als Euro 5 = schnitt 31,66 l (130.000km)

MAN TGX XXL 18.440 als Euro 6 = schnitt 29,46 l (70.000km)

Mercedes Actros Big Space 1845 als Euro 6 = schnitt 25,5 l (6000km)

unser Actros 1842 Streamline läuft im Nachtexpress / Linie mit 26,3 l .

Mit den Werkstätten ist so eine Sache. Also Mercedes hat sicherlich länger auf was ich auch bestätigen kann. Die meisten die ich kenne von 7 - 22 Uhr und viele haben 24h auf. Bei MAN die meisten leider sogar nur von 7 oder 8 bis 17 Uhr. Jedoch wenn wir bei MAN einen Ersatzwagen brauchten (auch wenn es nur ein TGA war), war das bei Mercedes schon schwieriger. Meistens keiner verfügbar.

Zitat:

Original geschrieben von Actros1857

Zitat:

Original geschrieben von kombielch

Also das mit den Öffnungszeiten hat mich auch gewundert.

Ich habe mal telefonisch nachgefragt, da war Daimler die einzigen die von 7-22 Uhr geöffnet haben in der Werkstatt, bei den anderen war um 18 Uhr sense.

Wie liegen die Actros so im Verbrauch im Vergleich zu MAN.

Halbe Strecke leer, und dann voll zurück, beide Strecken mit Anhänger.

Mahlzeit

Also einen genauen leer und voll verbrauch kann ich dir nicht nennen, allerdings mache ich mit meinem LKW Springer. Heißt Nahverkehr, Fernverkehr, Werksverkehr, Rundläufe. Dort wo bei uns ein LKW ausfällt bin ich zur stelle.

Heißt:

MAN TGX XXL 18.440 als Euro 5 = schnitt 31,66 l (130.000km)

MAN TGX XXL 18.440 als Euro 6 = schnitt 29,46 l (70.000km)

Mercedes Actros Big Space 1845 als Euro 6 = schnitt 25,5 l (6000km)

unser Actros 1842 Streamline läuft im Nachtexpress / Linie mit 26,3 l .

Mit den Werkstätten ist so eine Sache. Also Mercedes hat sicherlich länger auf was ich auch bestätigen kann. Die meisten die ich kenne von 7 - 22 Uhr und viele haben 24h auf. Bei MAN die meisten leider sogar nur von 7 oder 8 bis 17 Uhr. Jedoch wenn wir bei MAN einen Ersatzwagen brauchten (auch wenn es nur ein TGA war), war das bei Mercedes schon schwieriger. Meistens keiner verfügbar.

Hallo,

zu den Verbrauchsangaben möchte ich mich nicht äußern, weil nicht kontrollierbar (gleiche Strecke, gleiche Beladung, usw. usw). Die Öffnungszeiten der MAN Werkstätten kann man aber kontrollieren. hier ein Auszug: MAN Bielefeld, Paderborn, Kassel Mo-Fr. 07-20 Uhr, Samstag 07- 15.30 Uhr. Kirchheim Montag-Freitag 07-22Uhr. Alles locker im Internet zu kontrollieren.

Wiso macht ihr das jetzt eigentlich an der Öffnungszeit fest welche Marke man kaufen soll?

Egal welche Marke, wenn ihr 5 Minuten vor Feierabend anruft mit einem Problem, dann heist es von den meisten, morgen Früh geht es weiter, oder sie sagen das sie überhaupt nicht raus fahren da ihr nicht zur Stammkundschaft gehört, oder ihr sollt den Notdienst anrufen.

Zitat:

Original geschrieben von KommuMAN

Zitat:

Original geschrieben von Actros1857

 

Mahlzeit

Also einen genauen leer und voll verbrauch kann ich dir nicht nennen, allerdings mache ich mit meinem LKW Springer. Heißt Nahverkehr, Fernverkehr, Werksverkehr, Rundläufe. Dort wo bei uns ein LKW ausfällt bin ich zur stelle.

Heißt:

MAN TGX XXL 18.440 als Euro 5 = schnitt 31,66 l (130.000km)

MAN TGX XXL 18.440 als Euro 6 = schnitt 29,46 l (70.000km)

Mercedes Actros Big Space 1845 als Euro 6 = schnitt 25,5 l (6000km)

unser Actros 1842 Streamline läuft im Nachtexpress / Linie mit 26,3 l .

Mit den Werkstätten ist so eine Sache. Also Mercedes hat sicherlich länger auf was ich auch bestätigen kann. Die meisten die ich kenne von 7 - 22 Uhr und viele haben 24h auf. Bei MAN die meisten leider sogar nur von 7 oder 8 bis 17 Uhr. Jedoch wenn wir bei MAN einen Ersatzwagen brauchten (auch wenn es nur ein TGA war), war das bei Mercedes schon schwieriger. Meistens keiner verfügbar.

Hallo,

zu den Verbrauchsangaben möchte ich mich nicht äußern, weil nicht kontrollierbar (gleiche Strecke, gleiche Beladung, usw. usw). Die Öffnungszeiten der MAN Werkstätten kann man aber kontrollieren. hier ein Auszug: MAN Bielefeld, Paderborn, Kassel Mo-Fr. 07-20 Uhr, Samstag 07- 15.30 Uhr. Kirchheim Montag-Freitag 07-22Uhr. Alles locker im Internet zu kontrollieren.

Ach gottchen, fühlt sich bei dem Verbrauch ein M.A.N Fan auf den Schlips getreten ?

Actros 1842 Streamline Nachtlinie besagte 26,3 l mit dem TGX 18.440 27,53 l

Die LKW wurden bei der gleichen Firma gefahren und somit ändern sie Gewicht und Strecke großartig nicht.

Sind auch keine zusammengewürfelten Verbräuche sondern meine, deshalb auch in klammern die Kilometer.

Den unterschied zwischen TGX Euro 5 und Euro 6 ist ja schon sichtbar oder ist das etwa Fake ? Zugegeben dem 1845 fehlen noch ein Paar KM damit man einen Vergleich ziehen kann aber man sieht jetzt schon in welche richtung es geht. Habe den halt erst 2 Wochen aber in 4-5 Monaten können wir gerne nochmal einen Vergleich ziehen und der Benz wird das Rennen machen.

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Wiso macht ihr das jetzt eigentlich an der Öffnungszeit fest welche Marke man kaufen soll?

Egal welche Marke, wenn ihr 5 Minuten vor Feierabend anruft mit einem Problem, dann heist es von den meisten, morgen Früh geht es weiter, oder sie sagen das sie überhaupt nicht raus fahren da ihr nicht zur Stammkundschaft gehört, oder ihr sollt den Notdienst anrufen.

Naja wenn man eine SZM für um die 130.000€ kauft und dann noch mit Full-Service-Paket, dann darf man doch wenigstens ein Hauch von Service erwarten oder ?

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Lebensmitteltankzug- Welcher Fahrgestellhersteller?????