ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Leasing: Wer zahlt Reparaturen?

Leasing: Wer zahlt Reparaturen?

Themenstarteram 3. Juli 2020 um 8:15

Hallo zusammen,

ich habe noch nie geleast und wollte mich daher gerade schlau machen, wer in der Regel (also ohne zusätzlich gebuchte Full-Service-Paketen o.ä.) die Reparaturen bezahlen muss (Leasingnehmer oder -geber?).

Was ich bislang rausgefunden habe ist, dass der Leasingnehmer für Inspektionen und Verschleißreparaturen aufkommt. Auch für Schäden, die er verursacht hat (Beulen, Stoßstange abgefahren usw.). Soweit klar.

Was ich aber mit Reparaturen meine sind Dinge wie: Klimakompressor defekt, Ölkühler undicht, kaputter DPF etc..

Also Sachen, "wo man nicht drinsteckt", also die man nicht verursacht hat.

Bei Neuwagenleasing dürfte die Frage in der Regel unerheblich sein (wegen Herstellergarantie), aber bei Gebrauchtwagenleasing sieht das schon wieder anders aus.

Gruß,

Karl-Heinz

Ähnliche Themen
5 Antworten

Wenn man keine Garantieverlängerung abgeschlossen hat und die gesetzliche Gewährleistung des Händlers abgelaufen ist, kommst du für alle Reparaturen auf. Du hast das Auto ausgeliehen und musst es in einwandfreiem Zustand zurückgeben und es muss folglich alles funktionieren. Ob du beispielsweise die Klimaanlage sofort reparieren lässt oder erst, wenn du den Wagen zurück gibst, ist egal, nur muss sie bei Rückgabe funktionieren.

Und bei Defekten, die die Verkehrssicherheit betreffen, musst du sofort auf eigene Kosten handeln.

Daher würde ich auch beim Gebrauchtwagenleasing darauf achten, dass eine Anschlußgarantie über den gesamten Leasingzeitraum besteht.

XF-Coupe

Am besten wäre es, eine Garantie / Garantieverlängerung / ... o.ä. über die Leasingdauer zu haben / kaufen.

Bei Leasing bist du für das Auto verantwortlich genauso wie bei Eigentum.

Der Unterschied ist eben das Du es zurück geben must. Dann können Dinge die Dich eigentlich nicht stören wie z.b kleine Beulen recht teuer werden. Das gilt natürlich auch für Instandhaltung oder Unfallschäden.

Deswegen der Tipp mit der Garantieverlängerung und der Vollkaskoversicherung.

Zitat:

@karl_heinz_63 schrieb am 3. Juli 2020 um 08:15:10 Uhr:

 

Was ich aber mit Reparaturen meine sind Dinge wie: Klimakompressor defekt, Ölkühler undicht, kaputter DPF etc..

Du bekommst ein einwandfreies Auto und ein solches musst Du am Ende der Laufzeit zurück geben.

Ob Du für Schäden oder Defekte selbst verantwortlich bist spielt keine Rolle.

Entweder gibt es dafür dann eine Garantie, Gewährleistung oder Versicherung, wenn nicht zahlst Du selbst.

Üblicherweise kannst Du nicht mal frei entscheiden wie und vor allem wo repariert wird, das Auto gehört dir ja nicht.

Beim Leasing von Neuwagen aufgrund der Garantie ziemlich egal, bei Gebrauchtwagen sollte man sich vorher gut überlgen, was man tut.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Leasing: Wer zahlt Reparaturen?