ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Leasing Neuwagen so versichern, dass die VK auch in der Türkei gilt?

Leasing Neuwagen so versichern, dass die VK auch in der Türkei gilt?

Themenstarteram 8. Febuar 2020 um 21:32

Hallo,

welche Versicherungen bieten derzeit ein Vollkasko, die auch in der Türkei gültig ist?

Ich finde auf Anhieb nur welche, die dort lediglich eine Haftpflichtversicherung anbieten.

Ich möchte mir nur ungern an der Grenze eine zusätzliche VK-Versicherung kaufen, sondern alles beim gleichen Anbieter haben.

Kennt ihr eine Versicherung der das macht?

Ist kein Luxusauto, nur ein Mager Ausgestatteter VW Caddy.

Lieber wäre mir zwar, dass diese dann in der gesamten Türkei gültig ist, jedoch würde ich mich mit der europäischen Seite auch zufrieden geben, da ich mich wohl zu 90% dort aufhalten werde.

Übermorgen muss ich die EVB Nummer beim Verkäufer einreichen. Bei check24 komme ich gerade nicht weiter.

Vielen Dank für die Unterstützung.

Ähnliche Themen
24 Antworten

Das Thema hatten wir hier schon, mit der Sufu wirst du sicher fündig.

Europäischer Teil der Türkei sollte eigentlich gar kein Problem darstellen.

Für den asiatischen Teil wäre die ADAC-Versicherung eine Möglichkeit, dazu mußt du aber ADAC-Mitglied sein.

Warum wird eigentlich die Türkei in Sachen Kfz-Versicherung so vehement in einen europäischen und einen asiatischen Teil unterschieden? Ich habe das jetzt schon des öfteren hier im Versicherungsforum gelesen und mich würde die Auflösung dafür mal interessieren. Rein vom Rechtlichen her dürften die türkischen Gesetze ja in beiden Teilen gleich sein - was macht denn dann sonst den Unterschied aus?

2 versch. Kontinente.

Zitat:

@Bmwler10000 schrieb am 8. Februar 2020 um 22:18:11 Uhr:

2 versch. Kontinente.

Ist mir schon klar - aber wie sieht es in Sachen Russland aus? Die Verteilung ist ähnlich - gibt ja auch einen europäischen und einen viel größeren asiatischen Teil. Da wäre es ja unlogisch, wenn man diesen Teil Russlands außer Acht lässt.

Ich könnte mir nur vorstellen, dass der Schadensverlauf im asiatischen Teil der Türkei massiv anders ist als im europäischen Teil und dass die Versicherer daher das Risiko scheuen. Ich nehme an, die Infrastruktur im Hinterland des asiatischen Teils dürfte um einiges dürftiger ausgebaut sein als die im europäischen (reine Vermutung!), was ja auch seinen Einfluss auf Schadenswahrscheinlichkeit, -häufigkeit und -höhe haben dürfte.

Kasko-Versicherungsschutz in den geographischen Grenzen Europas, sowie den außereuropäischen Gebieten, die zum Geltungsbereich der Europäischen Union gehören.

Außerdem gibt es noch die "Grüne Versicherungskarte", daraus ergibt sich, ob wo man Haftpflicht-Versicherungsschutz hat.

Themenstarteram 10. Febuar 2020 um 20:28

Zitat:

@Oetteken schrieb am 10. Februar 2020 um 20:04:19 Uhr:

Kasko-Versicherungsschutz in den geographischen Grenzen Europas, sowie den außereuropäischen Gebieten, die zum Geltungsbereich der Europäischen Union gehören.

Außerdem gibt es noch die "Grüne Versicherungskarte", daraus ergibt sich, ob wo man Haftpflicht-Versicherungsschutz hat.

Danke für deine Antwort.

Die grüne Karte ist ja nur für Haftpflicht.

Leider gibt es auf meine Frage, welche Versicherung die gesamte Türkei VK versichert, keine Antwort. Ist ja auch ein schwieriges Thema.

Habe mir nun eine EVB bei der VHV Versicherung besorgt.

Das Paket ist sehr umfangreich wie Gap-Schutz, freie Werkstattwahl. SB nur 150/300, grob fahrlässig, erweiterte Marderbiss und noch vieles mehr.

Ebenso Haftpflicht für die gesamte Türkei sowie alle Länder auf dem Weg dort hin (inkl Serbien).

Leider fehlt mir aber die VK! :(

Werde es dann wohl oder übel an der Grenze abschliessen.

Ich will mir nicht vorstellen, wieviele Millionen von Umsatz die deutsche Versicherung wegen diese Marktlücke verlieren...

Ich hatte doch bereits geschrieben, dass die ADAC-Versicherung das anbietet.

https://www.adac.de/.../...ersicherungproduktmodellpremium0919.pdf?...

Zitat:

@munition76 schrieb am 10. Februar 2020 um 20:28:04 Uhr:

 

Ich will mir nicht vorstellen, wieviele Millionen von Umsatz die deutsche Versicherung wegen diese Marktlücke verlieren...

Ich bin mir sehr sehr sicher:

Wäre es so, dann würden sie es als wirtschaftlich denkende Unternehmen auch anbieten.

Ich denke aber, sie werden gute Gründe haben, das nicht zu tun.

Im übrigen wurde dir doch mehrfach eine Versicherung genannt:

ADAC in den Tarifen "Komfort Vario" oder "Premium".

Würde ich mir halt mal ansehen, bevor ich an der Grenze irgendwas mit zweifelhafter Deckungssumme abschließe.

Zitat:

@munition76 schrieb am 10. Februar 2020 um 20:28:04 Uhr:

Zitat:

@Oetteken schrieb am 10. Februar 2020 um 20:04:19 Uhr:

Kasko-Versicherungsschutz in den geographischen Grenzen Europas, sowie den außereuropäischen Gebieten, die zum Geltungsbereich der Europäischen Union gehören.

Außerdem gibt es noch die "Grüne Versicherungskarte", daraus ergibt sich, ob wo man Haftpflicht-Versicherungsschutz hat.

Ich will mir nicht vorstellen, wieviele Millionen von Umsatz die deutsche Versicherung wegen diese Marktlücke verlieren...

Ich denke die Anzahl der außerhalb der europäischen Türkei fahrenden Autos, welche in DE zugelassen & versichert sind, ist dann doch (in Relation zur Gesamtmasse) eher überschaubar. Der Aufwand, so eine Police zusätzlich anzubieten steht wohl in keinem Verhältnis zu Nutzen minus Schaden (Das sieht direkt an der Grenze natürlich anders aus, da kommen die Interessenten wohl gehäuft vor).

Und 99.5% der VK Inhaber wird man diese Leistung nicht zusätzlich schmackhaft machen können, so lang sie auch nur 10 Pfennig mehr kosten wird. Es fährt halt, außer Landsleuten und ein paar Abenteurern niemand mit seinem Wagen in die Türkei. Und ohne jetzt hier Vorurteile schüren zu wollen, zumindest die Landsleute sind kulturell oft nicht so auf absolute Vollversicherung fukussiert, wie es der durchschnittliche Deutsche ist. Also ist auch da der Bedarf nicht so groß, wie er im ersten Moment scheinen mag.

Der Schaden Gegner lacht noch wenn du ihn fragst ob er eine Versicherung hat :D

Themenstarteram 11. Febuar 2020 um 12:22

Zitat:

@Bmwler10000 schrieb am 11. Februar 2020 um 11:55:14 Uhr:

Der Schaden Gegner lacht noch wenn du ihn fragst ob er eine Versicherung hat :D

Jetzt wirst du lachen, also halt dich fest:

In der Türkei gibt es mit Sicherheit viel weniger Leute, die ohne eine Pflichtversicherung herumfahren als in Deutschland. Warum?

Es gibt eine zentrale Datenbank, wo jede Info über KFZ abgespeichert wird.

Fährst du ohne Versicherung z.B. auf die Bahn, erfasst dich die Mautanlage, gleicht Daten ab und die Strafe ist schon unterwegs zu dir und du musst binnen einer Woche eine abgeschlossene Versicherung nachweisen.

Tust du eins von beiden nicht, kannst du nichts mehr machen, da das so lange in deiner „Führungszeugnis“ vermerkt bleibt.

Du darfst kein Auto, Immobilie mehr kaufen, verkaufen, anmelden oder abmelden, da das alles beim Notar erfolgt und dort sich das System verweigert.

Sogar Tüv Siegel bekommst du nicht mehr, obwohl dein Auto alles bestanden hat.

Die HU Station „Tüv Türk“, der übrigens den deutschen gehört, verlangen ein Führungszeugnis dafür. Das ist wirklich kein Witz.

So einfache Sachen wie Handyvertrag oder so kriegst du nicht mehr.

Um es kurz zu halten: Man würde dort lieber sterben, anstatt ohne Versicherung zu fahren. :D

Die einzige Ausnahme bilden die Leichtmofas, vereinzelt auch mal einen kleinen Roller. Da sieht man immer noch ab und zu welche ohne Kennzeichen fahren. Dann aber nur in kleinen Dörfern.

In größeren Städten ist sowas undenkbar.

Wir driften vom Thema ab.

Was spricht denn jetzt gegen die ADAC-Versicherung?

Zitat:

@Oetteken schrieb am 11. Februar 2020 um 15:37:34 Uhr:

Wir driften vom Thema ab.

Was spricht denn jetzt gegen die ADAC-Versicherung?

Beispielsweise, dass man offenbar Mitglied sein muss.

Themenstarteram 11. Febuar 2020 um 17:05

Zitat:

@guruhu schrieb am 11. Februar 2020 um 15:39:51 Uhr:

Zitat:

@Oetteken schrieb am 11. Februar 2020 um 15:37:34 Uhr:

Wir driften vom Thema ab.

Was spricht denn jetzt gegen die ADAC-Versicherung?

Beispielsweise, dass man offenbar Mitglied sein muss.

Eventuell ein überteuerter Preis? Ich weiß es nicht.

Die VHV war in meinem Fall mit Abstand der günstigste. Der nächste wäre gleich um 150€ teurer gewesen pro Jahr und an ADAC kann ich mich nicht erinnern. Der kam wahrscheinlich erst viel weiter unten zum doppelten Preis.

Trotzdem schade, ich habe den Hinweis zu ADAC leider übersehen und die EVB bereits weitergegeben für die Anmeldung.

Eine Mitgliedschaft habe ich dort seit 2009. Daran würde es nicht scheitern.

Egal, kann man jetzt nicht mehr ändern.

Werde wohl an der Grenze eine VK abschliessen...

...oder einfach so mit Haftpflicht fahren. Mal schauen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Leasing Neuwagen so versichern, dass die VK auch in der Türkei gilt?