ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Lautstärke Abgasanlage ... Schrittweise Steigerung? dB-Killer?

Lautstärke Abgasanlage ... Schrittweise Steigerung? dB-Killer?

Themenstarteram 18. Juni 2013 um 23:49

Mal zwei Frage:

Will man nen Sportauspuff ohne ABE eintragen lassen, geht das ja nur über die Einzelabnahme. Dabei darf der Aufpuff die eingetragenen Lautstärken (Standgeräusch und Fahrgeräusch) nicht, oder nur minimal übersteigen. Mein Hobel hatte von Hause aus 88dB im Stand und 73dB in Fahrt eingetragen. Nu hab ich den Motor aufladen lassen und es wurden im Zuge dessen 89dB im Stand und 74dB in Fahrt eingetragen. Könnt ich jetzt durch weitere Umbauten die eingetragene Lautstärke schrittweise weiter anheben lassen? Z.B. Luftfilter ändern und damit auf 90/75dB kommen ... dann Auspuff ändern und auf 91/76dB kommen usw.?

Klar, Einzelabnahmen und neue Papiere kosten Geld, darum gehts aber hier nicht. Nur um die Möglichkeiten.

Weitere Frage: Wenn ich nun nen richtig lauten Auspuff drunterschraube, mir aber herausnehmbare dB-Killer dafür anfertigen lasse, welche die Lautstärke auf ein legales Maß bringen (meinetwegen 1dB mehr als derzeit eingetragen). Hab ich ne Chance, dass mir jemand so nen Auspuff per Einzalabnahme einträgt? Rein von den rechtlichen/realen Möglichkeiten her?

Danke und MfG, 1080p

P.S. Mein Mopped hat im Stand 100dB (bei 6.000 U/M) und bei Fahrt 79dB eingetragen. Ganz legal, von Hause aus. Theoretisch sollte also auch beim Auto noch was möglich sein ... sofern keine Bestimmungen dagegen sprechen. Und habt ihr mal nen serienmäßigen Ferrari bei Last vorbeifahren gehört? Wie geht denn sowas?

Beste Antwort im Thema

Wenn Du bei mir so laut vorbeikommst , wirst Du erschlagen .( Watt dem eng sing Uhl , iss dem Angern sing Nachtigall) Heimisches Sprichwort

Gruß : Rostklopfer

77 weitere Antworten
Ähnliche Themen
77 Antworten
Themenstarteram 2. Juni 2014 um 5:19

Hallo nochmal,

nach knapp einem Jahr und vielen "Basteleien" dachte ich, ich kann dem Thema vielleicht noch ein paar abschließende Dinge hinzufügen.

Den Lotus gibt es noch und meine derzeit verwendete AGA in 2,5" verfügt tatsächlich über einen dB-Killer ... leider aber weder eingetragen, noch "reversibel". Der "Killer" sitzt zwischen Kat und Endtopf und lässt sich nur mit erheblichem Aufwand entfernen bzw. einsetzen. Auch bei eingesetztem dB-Killer überschreitet die AGA die zulässigen Werte der StVO noch geringfügig. Daher hab ich ihn ... naja ... einfach weggelassen.

Ergo gehöre ich gemäß einiger Meiungen hier seit fast einem Jahr zur Fraktion "Boah, Eyy, Brülltüte", "BMW E36 - Aufsehen erregen um jedem Preis" oder auch "Schwanzverlängerung" ... aber es kümmert mich echt nicht, was einige Schnullies, Rechtsverfechter oder "Steine-Werfer" hier zu vermelden haben !!

Tatsache ist, das flatfour im wesentlichen Recht hatte! Nach Rücksprache mit einigen Prüfern (TÜV u. Dekra) ist klar geworden, dass selbstgebaute AGAs beim Auto zwar auch heutzutage eingetragen werden können, dafür allerdings teure Fahrgeräusch- und Emmisionsmessungen im Bereich von mind. 500€ nötig sind. Was die Reversibilität angeht, also die Rückrüstbarkeit, war flatfour auch nahe dran:

Während namhafte Hersteller wie z.B. Akrapovic derartige Auspuffanlagen trotz (sehr einfach) entnehmbaren dB-Killern beim Motorrad mit "e"-Kennzeichnung vertreiben können, schauen "Normalos" wie ihr und ich ich die Röhre. Fürs einfache Volk gilt: Eingetragen wird bestenfalls genau das, was begutachtet wurde ... nix dB-Killer, nix Klappe, nix-garnix ... reine Momentaufnahme!

Wer die Muße hat, kann nen Gewerbe anmelden (~25€) und anschließend komplexerer Eigenbauten zur Eintragung vorstellen. Das "e"-kennzeichen liegt dann im 5-stelligen Bereich, die eintragbare "Kleinserienfertigung" mit Materialgutachten im höheren 4-stelligen Bereich ... aber hey, mit der richtigen IG im Rücken rechnet sich das vielleicht nach einigen Jahren.

"Alle technischen Aussagen aus dem Gedächtnis wiedergegben, keine Gewähr"

Tatsache ist auch, dass meine derzeitige AGA mit Absorptionsdämpfer ne kühle Sache ist und ich nicht länger fürchten muss, dass der Hobel irgendwann nach dem Abstellen spontan in Flammen aufgeht.

Und hey, links neben mir parkt immer nen Corsa und zur Rechten nen Polo .... es ist also womöglich auch in eurem Interesse (@ rigide, wdeRedfox, Sir Donald, sukkubus, Timmerings Jan, und in gewisser Weise auch an die klassischen Foren-Schlaubi's wie Peter Clio, SRAM oder Rostklopfer).

Insofern ... legal, illegal, scheißegal ... :eek:

MfG, 1080p

am 2. Juni 2014 um 6:42

Zitat:

Original geschrieben von 1080p

Hallo nochmal,

nach knapp einem Jahr und vielen "Basteleien" dachte ich, ich kann dem Thema vielleicht noch ein paar abschließende Dinge hinzufügen.

Den Lotus gibt es noch und meine derzeit verwendete AGA in 2,5" verfügt tatsächlich über einen dB-Killer ... leider aber weder eingetragen, noch "reversibel". Der "Killer" sitzt zwischen Kat und Endtopf und lässt sich nur mit erheblichem Aufwand entfernen bzw. einsetzen. Auch bei eingesetztem dB-Killer überschreitet die AGA die zulässigen Werte der StVO noch geringfügig. Daher hab ich ihn ... naja ... einfach weggelassen.

Ergo gehöre ich gemäß einiger Meiungen hier seit fast einem Jahr zur Fraktion "Boah, Eyy, Brülltüte", "BMW E36 - Aufsehen erregen um jedem Preis" oder auch "Schwanzverlängerung" ... aber es kümmert mich echt nicht, was einige Schnullies, Rechtsverfechter oder "Steine-Werfer" hier zu vermelden haben !!

Tatsache ist, das flatfour im wesentlichen Recht hatte! Nach Rücksprache mit einigen Prüfern (TÜV u. Dekra) ist klar geworden, dass selbstgebaute AGAs beim Auto zwar auch heutzutage eingetragen werden können, dafür allerdings teure Fahrgeräusch- und Emmisionsmessungen im Bereich von mind. 500€ nötig sind. Was die Reversibilität angeht, also die Rückrüstbarkeit, war flatfour auch nahe dran:

Während namhafte Hersteller wie z.B. Akrapovic derartige Auspuffanlagen trotz (sehr einfach) entnehmbaren dB-Killern beim Motorrad mit "e"-Kennzeichnung vertreiben können, schauen "Normalos" wie ihr und ich ich die Röhre. Fürs einfache Volk gilt: Eingetragen wird bestenfalls genau das, was begutachtet wurde ... nix dB-Killer, nix Klappe, nix-garnix ... reine Momentaufnahme!

Wer die Muße hat, kann nen Gewerbe anmelden (~25€) und anschließend komplexerer Eigenbauten zur Eintragung vorstellen. Das "e"-kennzeichen liegt dann im 5-stelligen Bereich, die eintragbare "Kleinserienfertigung" mit Materialgutachten im höheren 4-stelligen Bereich ... aber hey, mit der richtigen IG im Rücken rechnet sich das vielleicht nach einigen Jahren.

"Alle technischen Aussagen aus dem Gedächtnis wiedergegben, keine Gewähr"

Tatsache ist auch, dass meine derzeitige AGA mit Absorptionsdämpfer ne kühle Sache ist und ich nicht länger fürchten muss, dass der Hobel irgendwann nach dem Abstellen spontan in Flammen aufgeht.

Und hey, links neben mir parkt immer nen Corsa und zur Rechten nen Polo .... es ist also womöglich auch in eurem Interesse (@ rigide, wdeRedfox, Sir Donald, sukkubus, Timmerings Jan, und in gewisser Weise auch an die klassischen Foren-Schlaubi's wie Peter Clio, SRAM oder Rostklopfer).

Insofern ... legal, illegal, scheißegal ... :eek:

MfG, 1080p

und wer braucht so ein Blödsinn??

Ich sage erstmal Danke für die Rückmeldung, das ist ja nicht oft hier in MT das sich welche mit ihren Problem und deren mögliche Lösung zurückmelden.

Warum nun einige es unbedingt laut haben müssen, wollen, und andere behaupten"wer braucht den Scheiß" ist wohl ganz tief in der menschlichen Psyche begründet. Ich weiß es nicht warum auch immer einige ihre Motoren aufmotzen, andere nicht und,und,und.

Dem einen geht das Herz auf, dem anderen ist es zu laut, zu langsam. Es ist auch zu vergleichen mit dem was der eine kauft, weil er es unbedingt haben will und der andere acht-/problemlos liegenlässt.

-

Und an diejenige Gruppe die ihre Fahne nach dem Wind richten aus der er gerade kommt, schreibe ich aus gut unterrichteter Stelle (Zeitungsartikel/Leserbriefe- wie ich es schon einmal tat. Es ist einfach schön symptomatisch für einige Leuz:D ) das sich Leute an Unterschriften gegen einen (lauten) Motorradtreff beteiligten und gleiche Leute 100km weiter weg mit ihrem Moped ohne dB-eater erwischt wurden. Das heißt, korrekt , er war vorhanden, aber in der Packtasche:cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Lautstärke Abgasanlage ... Schrittweise Steigerung? dB-Killer?