ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Lautsprecher Vorne Astra H GTC

Lautsprecher Vorne Astra H GTC

Themenstarteram 11. Mai 2013 um 11:25

Moie, ich bräuchte neue LS vorne in den Türen bei meinem Astra H.

Aktuell ist das Audio System X-Ion 165 Flat verbaut (War ehemals in meinem Astra F und Corsa B verbaut) an einer Audio System X-Ion 100.2 AMP. Da ich hinten 2 neue Subs rein gezimmert habe (Alpine SWR-12D2 an einer Alpine MRX-M100) kommt jetzt das Frontsystem nicht mehr wirklich hinterher bei höheren Lautstärken sprich es fängt an ins Clipping zu geraten.

Ich hätte gerne mal ein paar Meinungen bzw Vorschläge für ein ordentliches Frontsytem inkl. Endstufe.

Es sollte auch bei höheren Lautstärken noch klanglich top sein.

Preislich sollte es sich mit AMP auf ca. 600€ beschränken. Hatte dann eventuell vor das Audio System dann hinten rein zu bauen und als Rearfill mit den Tweetern laufen zu lassen, also das was die hinteren LS aktuell schon leise machen.

MfG

Ähnliche Themen
14 Antworten

Ich hätte ein Hertz HSK 165.3 über. Macht auch noch bei Pegel eine gute Figur. 125watt rms Belastbarkeit und guter Wirkungsgrad. Gerade der TMT ist lecker, die Hochtöner können auch laut. Spielte das Audiosystem Radion 165 jedenfalls locker an die Wand.

Themenstarteram 12. Mai 2013 um 9:11

Von dem Hertz hab ich schon einiges gutes gehört. Mir wurde ebenfalls auch das Audio System Helon 165, das Eton Pow 172 oder Replay Energy empfohlen.

Das Replay hab ich schon selbst gehört und das war an sich auch nen recht ordentliches System und der Werte Herr von Replay Energy macht auch Einzelanfertigungen von Lautsprechern je nach Kundenwunsch.

Teilweise wurden mir auch Systeme von Gladen Audio ans Herz gelegt.

Denkst du das meine Audio System X-Ion 100.2 Stufe für die neuen LS ausreichen würde vorne?

das sind hier die Daten von der Stufe die ich noch im Netz finden kann

2*100W RMS an 4 Ohm / 1*500W RMS an 2 Ohm Brücke

Class AB Betrieb

SMD Bauweise

Mono 2 Ohm Stabil

Replay habe ich keine Erfahrung damit. Das Eton ist doch n Einsteiger System, warum sollte das mehr gas geben, als die anderen. Das Helon nutzt soweit ich weiß Martinkarch, oder zumindest die TMT von dem System. Soll für Pegel gebaut worden sein.

 

Also das Hertz ist auf jeden Fall für Pegel gut geeignet. Was man allerdings bedenken muss: 2x 12" Woofer im BR sind halt auch nicht ohne ;) Ich habe hier 2x 12" Kicker S12c im geschlossenen und ein Morel Compo. Hoch und Mittelton kommt ganz gut mit, allerdings ist die Ankopplung dann so gelöst, dass ich das System bei 100hz/12db octave trenne um einfach auch bei heftigeren Pegeln absolut nicht an die Grenzen zu kommen. Die Kicker laufen dafür bis ca. 80hz rauf. Das Morel läuft dazu an 2 Endstufen und wird übers Radio angesteuert. So bekommen die Hochtöner zum Beispiel bis zu 50Watt rms und die TMT bis zu 160Watt rms (je nach Spannunglage ;) ) Das ist dann ein schönes Eck mehr, als wenn man dem gesamten System 100Wrms gibt.

Aber wir müssen realistisch bleiben. 100Wrms sind schon eine Hausnummer am Frontsystem. Zudem können Frontlautsprecher bauartbedingt auch nicht x beliebig viel Leistung umsetzen. Klar könntest du jetzt so ein Monster hernehmen mit 200-300Watt rms pro Kanal um damit das System ordentlich anzuheizen, aber ob es die Leistung auch umsetzen kann, wage ich zu bezweifeln.

1.) Fang darum mal mit dem Gratis tipp an und mach sie Belastbarer indem du die Lautsprecher bei 100hz trennst.

2.) Wenn das nichts hilft, tu mir den Gefallen und erleichtere mich um meine Hertz Lautsprecher :D Das sind schon ziemlich feine Speaker.

3.) Sollte dir #1 nichts bringen und mein Verkaufsversuch bei #2 zu Plump ist, dann befolge meinen Ratschlag #3 und versuch mehr Lautsprecher in der Front zu verbauen. Bau auf 3 Wege um, betreibe es Aktiv oder Teilaktiv, oder passiv, je nach Möglichkeiten. Mehr Lautsprecher = Mehr Membranfläche = Mehr Wirkungsgrad = Mehr Pegel ;)

Sowas zum Beispiel dürfte mit ein wenig Aufwand auch bei dir verbaubar sein: http://www.caraudio-store.de/...e-System,DLS::::16517::::daaa3384.html

Themenstarteram 12. Mai 2013 um 13:56

Zitat:

Original geschrieben von iheartmazda

 

1.) Fang darum mal mit dem Gratis tipp an und mach sie Belastbarer indem du die Lautsprecher bei 100hz trennst.

2.) Wenn das nichts hilft, tu mir den Gefallen und erleichtere mich um meine Hertz Lautsprecher :D Das sind schon ziemlich feine Speaker.

3.) Sollte dir #1 nichts bringen und mein Verkaufsversuch bei #2 zu Plump ist, dann befolge meinen Ratschlag #3 und versuch mehr Lautsprecher in der Front zu verbauen. Bau auf 3 Wege um, betreibe es Aktiv oder Teilaktiv, oder passiv, je nach Möglichkeiten. Mehr Lautsprecher = Mehr Membranfläche = Mehr Wirkungsgrad = Mehr Pegel ;)

Zu dem Gehäuse: meine 12 Zöller spielen nicht im BR, die spielen beide jeweils in getrennten Geschlossenen Gehäusen mit 28L Innenvolumen Netto mit dem Magneten nach außen ;)

Zu 1) Werde ich nochmals die Einstellungen überarbeiten ;)

Zu 2) Mach ne Preisansage dann kann ichs mir nochmals überlegen wenn Punkt 1 mich nicht befriedigen sollte

zu 3) Mit der membranfläche und der Anzahl der LS ist mir wohl bekannt :D wollte an sich ungern meine wunderschöne Türverkleidung zerschneiden bzw Mortz en aufwand betreiben mit neuen Doorboards usw obwohl es das geringste Problem ist die zu bauen :D

Das DLS System ist scho ordentlich muss ich echt sagen aber 600 Tacken für 1 FS das find ich persönlich schon verdammt stramm den Preis :eek:

Wenn alles nichts hilft werd ich wohl wieder schöne Schreinerarbeiten machen müssen und mir mal Türverkleidungen beschaffen :rolleyes:

Alpine SWR-12D2 Gehäuse geschlossen

http://www.motorbasar.de/...rtz-cerwin-vega-rockford-esb-t4497824.html

Bilder müsste ich dir noch alle zuschicken. TMT bekamen eine Aluspachtel kur, damit ist der günstige Blechkorb nun so Stabil wie ein teurer Stahlkorb. Weichen sind ok, bis auf ein paar Einbauspuren und einziger böser Mackel sind die HT. Diese wurden von einem Pfuscher, bevor ich anfing alles selbst zu bauen eingedrückt :( Hatte sie aber in dem Zustand dann Jahrelang im Einsatz und zu einem neuwertigen Hertz keinen klanglichen Unterschied gehört. Pegel ging sowieso auf Clubniveau, auf 2x50Watt rms einer Rockford Fosgate.

Preis steht dort, aber sag einfach was du ausgeben wollen würdest. Bei mir wirds sehr bald eng mitm Platz zu Hause, da ich die gesamte Anlage ausm Auto ausbauen muss, weil ein neues Auto kommt. Wenn was wegkommt bin ich froh ;)

Hier noch eine alternative, ohne dass du was von mir abkaufen musst:

du könntest dir eine 4 Kanal Endstufe holen mit vernünftigen Aktivweichen, die bei ca. 4khz trennen können.

SPL Dynamics, DLS Classic, Phase Evolution RS, Soundstream Ref Stufen können das alle. Leicht aufzutreiben wäre eine Eton EC 500.4S, die kann sowas auch. Die DLS und SPL Dynamics sind sehr solide Stufen und absolut Empfehlenswert. Die Phase und Sounstream haben ähnlich viel Leistung. Die Eton ist von der Leistung dafür sehr interessant, weil sie 2x75Watt für die Hochtöner und 2x145Watt für die TMT hätte. Deinem Frontsystem könnte die sicherlich etwas Beine machen. Ist auch n Versuch wert.

Zitat:

Mir wurde ebenfalls auch das Audio System Helon 165, das Eton Pow 172.............empfohlen

Du nennst das alles so in einem Satz, als wären sich die Systeme sehr ähnlich. Aber gerade bei diesen beiden Modellen ist das nicht so.

Zum HELON-System : davon habe ich selber die TMT, also die AX165 C-2.

Pegel schaffen die Dinger genug, mehr als die meisten anderen Systeme, aber weil die aus Stabilitätsgründen eher hohes Membrangewicht haben, ist die Klangauflösung meiner Meinung nicht sooo gut. Auch wenn das Komplettsystem mehrfacher Testsieger ist, trotzdem finde ich, es ist ein Kompromiss zugunsten der Lautstärke.

Dem Helon-Set liegt ein recht einfacher Hochtöner bei, der hat mir nicht gefallen, deswegen hab ich mir auf gut Glück die Tweeter vom ETON RS 160 geholt, und siehe da, die sind besser und obendrein aufwendiger gefertigt.

--------------------------------------

Zitat:

Denkst du das meine Audio System X-Ion 100.2 Stufe für die neuen LS ausreichen würde vorne?

Ausreichen auf jeden Fall. Mit einer etwas größeren Endstufe kannst du natürlich noch etwas mehr rauskitzeln, das kommt aber auf die Lautsprecher an, wie oder ob die Mehrleistung umgesetzt wird.

Falls du möchtest : ich hab noch eine ETON PA 1502 da, die hat 2x150 Watt RMS. Das Gerät ist top in Ordnung, nur der Fernregler fehlt. Für ein Frontsystem brauchst du den aber sowieso nicht. Klanglich ein gutes Gerät. Preis wäre 110 € incl. Versand, Paypal wäre möglich.

--------------------------------------

Zitat:

das Eton Pow 172 oder Replay Energy..............Preislich sollte es sich mit AMP auf ca. 600€ beschränken.

Diese beiden Systeme sind preislich deutlich unter dem, was ich bei diesem Gesamtbudget für die Lautsprecher ausgeben würde. Oder würdest du doch lieber weniger ausgeben ?

Ansonsten wäre z.B das Hertz HSK 165 XL ein gutes System, zu haben ab etwa 350 €. Für den Rest dann eine Endstufe, da findet man was.

--------------------------------------

Mit dem Gebrauchtangebot Hertz HSK 165.3 liegst du übrigens auch sehr gut, das kann man überlegen.

Themenstarteram 12. Mai 2013 um 14:42

ich werd mir eure Angebote mal durch den Kopf gehen lassen. Erstmal sehen ob ich mit ner andern Einstellung das Übersteuern in irgendeiner Form unterbinden kann und ob ich vllt. mehrer vorne in die Türen rein mache sprich Doorboards bauen und ob 2-wege oder 3-wege.

Geht mir halt tierisch auf en Kranz das des FS mit den beiden 12 Zöller überfordert ist :D Könnte alles noch lauter wenn es das nur mit machen würde.

Themenstarteram 12. Mai 2013 um 16:12

Sodele, nach erneuter Einstellung der Konzertanlage :D sieht es so aus: LPF abgetrennt bei 125 Hz an der Audio System, an der Alpine HPF abgetrennt bei 80 Hz, Subsonic auf 15 Hz, Bass EQ auf +6 db, gain auf Norm

Am Radio: FS Bass = 0, Treble auf +7 und 12,5, Subwooferpegel auf 0

Endergebnis: Höllisch Laut ohne irgend eine Übersteuerung der Audio System treiber und ich muss sagen es gefällt mir. Nu kann ich es Radio auch mal auf Vollpegel fahren ohne das ich mir ne Windel anziehe muss :D

Aber über eure Kompovorschläge werde ich mir trotzdem noch gedanken machen ;)

Treble auf +7... Bass EQ auf +6db... das alles ist unnötig.

Und nun folgendes: die Audio System Endstufe ist doch für das Frontsystem? Warum setzt du da einen Lowpassfilter bei 125hz? Da gehört ein Highpassfilter.

Ich nehme an du hast dabei die Lautsprecher gemeint und die Woofer, wenn du von Audio System und Alpine sprichst. Subsonic auf 15hz ist völlig ok, 20hz würden auch gehen.

Wo genau ist gain auf norm? ^^

Themenstarteram 12. Mai 2013 um 19:27

Ah den HPF hab ich gemeint net den LPF mein Fehler :D

Schauste ma hier da haste die Regler von der Alpine Amp

Klick Mich

Ist also Mittig der Gainregler (ganz links).

Bin heut en bissche durch de Wind hon en dicke Kopp noch vom Suff gestern :rolleyes:

Die LS vorne werden von der kleinen Audio System X-Ion 100.2 betrieben und die Alpine SWR-12D2 von der Alpine MRX-M100.

Treble ist eingestellt am Radio das hatte ich so gelassen gehabt wegen den hinteren originalen LS und eben übers Radio auch der HPF auf 15. Der Bass EQ ist seperat an der Alpine Amp einstellbar. An der HU ist der Basspegel auf 0 gesetzt.

Also wie bereits schonmal anderswo erwähnt sind diese ganzen EQ Erhöhungen und Bass Boosts nicht notwendig bei gut eingestellten Anlagen. Das frisst dir nur unnötig die Leistung deiner Amps und die kommen schneller an die Grenze und spielen unsauber. Den Bassboost am Alpine Amp würde ich ganz auf 0 drehen. Ebenso den Treble am Radio auf 0 lassen. Die hinteren Serienlautsprecher sind sowieso nicht mehr fähig mit dem Frontsystem und den Woofern mitzuhalten. Damit tust du eigentlich nur dein ganzes System ausbremsen. Ich würde sie stilllegen und mich auf den Klang der vorderen Lautsprecher konzentrieren.

Themenstarteram 12. Mai 2013 um 20:10

na dann werd ich das dann wohl mal machen aber heut und morgen nicht dazu hab ich kei zeit mehr.

Danke dir schonmal für dei Hilfe ;)

Kein Ding! Hau rein ;)

Wenn dir das Replay Energy schon gefallen hat, warum dann nicht einfach die dickeren Tieftöner nehmen aus dem Master Set?

Dann kommst du nach meiner Rechnung auf 350€ für's Set und hast weder Pegelprobleme, noch Klangprobleme :D

Und das Restliche Geld steckste in ne 4Kanal mit entsprechenden Filtern, und natürlich in Dämmmaterial für die Türen!!!

Da kannste aus dem AstraH richtig was rausholen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen