ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Langzeitqualität - Fazit nach 18 Monaten B9

Langzeitqualität - Fazit nach 18 Monaten B9

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 24. August 2021 um 3:19

Mein Avant 12/1017 2.0 TDI 110kW ist nun mein 4. Audi...

Nach einem 94er B4, 96er B5 und 08er B8 (alle weit über 250tkm gefahren - da waren dann schon mal einige Federn fällig (gebrochen), beim B4 zusätzlich Kupplung, B5 Getriebe und Lenkgetriebe, beim B8 ZMS und AGR. Also alles bekannte Audi-Probleme.

B9 im Vergleich zum B8 ein enormer Fortschritt? Hoffe ich...

Zweimassenschwungrad? Vibrieren ab 120? Verkoktes AGR oder Klappe? Von den vorzeitig kaputten Radlagern? Nichts zu lesen...

Der B8 war ein enormer Sprung für Audi, klar - fast eine Klasse höher, aber qualitätsmässig sehr gebeutelt. Hatte alle die üblichen Probleme (wie zuvor genannt). Der B9 hingegen stellt mich bislang sehr zufrieden.

Was gibts denn so an Erfahrung von Leuten, die mit dem B9 schon die 200tkm Marke überschritten haben? Habe zwar erst 90tkm drauf, muss mich aber jetzt entscheiden zu wechseln oder weiter zu fahren.

Vierlenker-Vorderachsthemen ohne Relevanz, die wirds immer geben...

Gruß, Markus

P.S.: An Alle, die glauben B&O wäre was Gutes... Vergehst es, das ist Schrott. Baut Ech lieber gute Breitbänder von Vifa/Tymphany ein, Tieftöner dann je nach Geschmack aus dem Hifi Bereich (Soundimports.eu)

Aber Bitte, Bitte, Bitte! Rüstet Euch nicht das B&O nach, wenn Ihr noch so Proleten seit, dann höchstens die Abdeckung mit dem Logo.

Ähnliche Themen
21 Antworten

Fahre einen avant 2.0 tdi DEU 122/150ps mit Schaltgetriebe FWD

Habe nun 250000km auf dem Zähler, das Fahrzeug hatte nur eine Außerplanmäßige Reparatur!

(Sitzheizungsmatte Fahrersitz in der Lehne war Defekt, S-Line)

Ansonsten: Bremsen, Service und Zahnriemen bei 210tkm das war’s.

Bei ca. 100tkm Software Gemacht auf 410 Nm und bissl über 180ps.

Läuft noch sehr ruhig, kein Schaltgestänge ausgelutscht, Lenkrad nicht abgegriffen, Sitzleder sieht aus wie neu.

Muss sagen bin begeistert von dem Fahrzeug.

Hi,

Ich habe letztes Jahr im November einen A5 5f (B9) gekauft von 10/2017 mit 38tkm und dem 3.0 tdi 272ps. Zuvor hatte ich einen A3 8P 2.0 tdi 170 PS.

Mit dem A3 war ich unglaublich zufrieden, da war 230tkm nichts dran außer Verschleißteile. 180tkm bin ich den mit Chip auf 210 PS gefahren.

 

Mein A5 ist leider eine unglaubliche Mängelbude. Hier die bisherige Historie:

 

Jan 2021: Sitzheizung Fahrerseite Lehne defekt

März 2021: Kühlmittelverlust ca. 1l auf 3tkm, Audi Vertragswerkstatt konnte nichts finden, seitdem aber auch kein Verlust mehr ... komisch.

Juni 2021: Bekanntes Nockenwellen- Klopfen beim 3.0. Zuerst Beifahrerseite Auslasswelle getauscht, hieß es wäre alles ok, Auto abgeholt und zuhause( Öl warm ~100°), klopft die Fahrerseite auch. Erneut zur Werkstatt und Fahrerseite Auslasswelle getauscht.

August 2021: Tankdeckel lässt sich nicht über FB oder Notentriegelung öffnen. Stellmotor und Deckel defekt.

 

Bin mal gespannt was mir diese Wunderkiste noch für Überraschungen offen hält. Konnte ja erst 10tkm mit dem Auto fahren, steht ja ständig in der Werkstatt.

A4 Avant 3.0 272 PS. 130.000 km. 1 Defekt (AGR Ventil). 2mal haben die Bremsen metallische Geräusche verursacht. Wurde behoben. Das war es auch schon. Top Fahrzeug, kann ich uneingeschränkt empfehlen.

Ich fahre meinen 2.0 TDI / 190 PS nun auch ca. 20 Monate / 35.000 km, Gesamt 75.000 km runter.

Daraunter waren auch 2 lange Roadtrips im Urlaub, mit Frau und Hunden im Gepäck.

Außerplanmäßig war bei mir:

nach ca. 50.000 km - Ausfall ACC, musste neu kalibriert werden, Kosten ca. € 200,-

nach ca. 68.000 km - Meldung AdBlue Störung (ca. 2 Monate nach Softwareupdate) - war zum Glück nur ein Sensor, Kosten ca. € 110,-

Anonsten habe ich schon selbst einiges machen lassen:

Scheibentönung, Fensterleisten und Reling von Chrom auf Schwarz, neue 19 Zöller, Umbau Grill auf Wabenoptik, Einbau KW ST XA Fahrwerk, Austausch ACC Blenden in Glanz Schwarz.

Ich bin immer noch begeistert, wie am ersten Tag. Lange Fahrten sind dank der Assistenzsysteme sehr komfortabel und die 190 Pferdchen reichen locker aus um auch mal zügiger unterwegs sein zu können.

2.0TFSI quattro:

-Von Anfang an Probleme mit Vibrationen, die nie richtig behoben wurden.

-quattro brummt seit 30tkm, wird eher schlimmer,..."Stand der Technik".

-Nach 3 Jahren/50tkm Querlenkerlager kaputt, kein Tüv, keine Kulanz von Audi, Reperatur selbst bezahlt.

-knapp danach, DSG verliert massenhaft Öl. Dichtung getauscht, aber schwitzt immernoch.

-Bremsscheiben werden nach 55tkm wegen Rubbeln getauscht (noch kaum abgenutzt). Die neuen Scheiben müssen nach 5tkm wieder getauscht werden, haben plötzlich einen Schlag. Da schon über 6Monate alt, keine Kulanz.

Nach 4Jahren/65tkm Fahrzeug entnervt verkauft.

Keine Empfehlungen von mir.

Querlenkerlager sind bei mir ebenfalls nach 3 Jahren und 47k km kaputt. Na da freue ich mich ja mal auf das Gespräch demnächst beim Ölwechsel.

Mein 2017 er hatte bei Abgabe mit ca. 115.000 keinerlei Probleme. Verschleiß waren 1 x Bremsen komplett, sonst nichts

Der Nachfolger hat Corona- bedingt nach einem Jahr erst 20.000 problemlose Kilometer auf der Uhr

Themenstarteram 26. August 2021 um 19:38

Danke für Euer Feedback.

Bei all jenen mit Querlenkerproblemen würde mich interessieren:

- welche Reifen/Felgenkombi fährt ihr?

- Hauptsächlich Stadt- oder Landfahrzeug?

@ Captainbrille: Ja, die Tankdeckelverriegelung war auch schon beim B7 und B8 ein Problem, hab ich ganz vergessen, dass ich die damals auch austauschen musste. Hoffe der B9 lässt mich damit in Ruhe.

Zitat:

@roehrlquattro schrieb am 26. August 2021 um 19:38:27 Uhr:

Danke für Euer Feedback.

Bei all jenen mit Querlenkerproblemen würde mich interessieren:

- welche Reifen/Felgenkombi fährt ihr?

- Hauptsächlich Stadt- oder Landfahrzeug?

Es gibt mehrere Threads dazu. Betroffen sind vorallem die ersten Baujahre (bis 2017?), danach werden wie beim Tausch stärkere Lager verbaut. Es ist aber kein Beinbruch, Reperaturkosten 200-300€. Trotzdem peinliche Nummer, den ersten TÜV nicht zu kriegen.

Zitat:

@roehrlquattro schrieb am 26. August 2021 um 19:38:27 Uhr:

Danke für Euer Feedback.

Bei all jenen mit Querlenkerproblemen würde mich interessieren:

- welche Reifen/Felgenkombi fährt ihr?

- Hauptsächlich Stadt- oder Landfahrzeug?

Bei mir waren nach 38000 Kilometern die Querlenkerlager defekt. Das Auto ist Baujahr 2018, ich hab ihn aber erst seit Oktober, seitdem 6000 Kilometer überwiegend Landstraße. Ich hab 18 Zoll Originalfelgen und fahr nen 245er Reifen. Der TÜV vor ein paar Monaten hat es nicht bemerkt aber beim oelwechsel bei Audi ist das ganze letztens aufgefallen und wurde auf Garantie gegen stärkere Lager getauscht.

Meiner ist BJ 2018 und hatte ebenso defekte Querlenker, habe dazu in einem anderen Thread mehr gepostet. War bei ca. 70k km.

Reifen waren 225/50/17.

Nahezu nur Autobahn.

Habe meinen A4 jetzt knappe 120k km. Hier eine Liste an Teilen, die bisher defekt waren:

- Phone Box (70k km)

- Sitzgestell spiel in der Oberschenkellehne (60k km) Fehler ist "Stand der Technik"

- Wackelnde Schaltwippen

- Beide Sitzheizungsmatten (80k km)

- Zirpen in Lautsprechern, wenn Navi geöffnet ist, Stand der Technik

- Mittlerweile beim Start ein Starkes Ruckeln, denke das sind die Motorlager

- DSG vibriert bei kaltem Motor in D, Stand der Technik

- Anlage klappert wie verrückt, habe selbst mit Alubutyl nachgedämmt, seitdem ok

- Sporadischer Fehler "kindersicherung: Störung", war nichts nachvollziehbar

Die liste geht noch weiter, jedoch ist nichts dramatisches mehr dabei.

Trotz all der Mängel bin ich mittlerweile nicht mehr darüber verärgert. Seitdem ein paar Freunde von mir Autos der Konkurrenz besitzen, finde ich die Fehler nichtmehr schlimm.

Was mich wirklich am meisten Ärgert sind das DSG und die wackelnden Sitze. Das kann wirklich nicht sein.

Zitat:

@janwintholz schrieb am 27. August 2021 um 16:00:44 Uhr:

 

- DSG vibriert bei kaltem Motor in D, Stand der Technik

- Sporadischer Fehler "kindersicherung: Störung", war nichts nachvollziehbar

Auch wenn hier jetzt nicht nach Fehlerursache/-suche gefragt wurde, für andere:

 

- DSG Kalibrieren half bei mir und Kollegen. Danach war ruhe.

- Störung mit Kindersicherung hatten wir tatsächlich auch. Nach Pollenfilterwechsel kam der Fehler sporadisch und musste über VCDS gelöscht werden. Es lag an dem Stecker im Handschuhfach am Airbagschalter. Dieser Stecker war nicht korrekt eingerastet und gab den sporadischen Fehler.

 

Gruß und allzeit gute Fahrt.

Frage zur DSG Kalibrierung: Selbst mit VCDS gemacht oder beim Getriebespezialisten?

Fehlercodes waren keine hinterlegt bei mir bzgl. Kindersicherung, das war skuril.

Dies habe ich nach Anfrage und Schilderung des ruppiger Gangwechsel oder auch durch schnelle Gangwechsel von D auf S beim Überholen gemerkt und nach Getriebeölwechsel machen gelassen. Es gäbe allerdings auch im Netz, was ich zuvor gefunden habe, Anleitungen. Zu beachten ist: „nicht Rücksetzen aller Lernwerte“ auszuführen! Stichwort: Anleitung Grundeinstellung DSG 7 Gang gesucht. Leider keine Erfahrungen damit.

 

Zum Fehler: Ich habe den Fehlercode nicht in Erinnerung, jedenfalls waren Assistenzsysteme dadurch auch gestört und Airbagleuchte war dauerhaft an. Daher musste ich reagieren und konnte zurück recherchieren, woran es am Ende lag. Dies hängt mit der Beleuchtung des Handschuhfachs zusammen (wenn ich mich jetzt richtig zurück erinnere).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Langzeitqualität - Fazit nach 18 Monaten B9