ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Lancer C50 Kaltstarproblem

Lancer C50 Kaltstarproblem

Themenstarteram 16. März 2005 um 9:43

Hallo,

habe 'n Problem mit Mitsubishi Lancer C50 Baujahr 92. 1,5l Hubraum, 90PS.

Beim Anlassen geht er immer wieder aus, wenn ich etwas mehr Gas gebe läuft er aber normal. Ist halt schlecht, an jeder Ampel geht er aus, weil Bremsen + kuppeln beharkt sich mit gleichzeitigem Gasgeben. Problem tritt seit 3 Tagen auf, davor alles in Ordnung!!!

War bereits in Werkstatt, die wußten aber auch nich weiter, haben erst mal das Standgas erhöht. Ging erst mal wieder, war ja auch warm durchs testen, aber heut früh das gleiche. Nur brauch ich jetzt nur kurz zu fahren (5min), dann geht er erst mal nicht mehr aus, Motor ruckelt aber.

kann mir jemand helfen?

THX at all im Voraus

Ähnliche Themen
16 Antworten

Das problem hatte ich auch, bei meinem Colt c50 gti.

Nach dem motorstart ging er aus. nach einiger zeit fahrt hat er sich dann wieder beruhigt. da ruckeln war bei mir auch.

 

Bei mir war dadurch der fehlerdpeicher voll, somit konnte die Mitsu-Werkstatt mir sagen das, dass der Luftmengensensor ist. (so nennt sich dieses ding glaub ich ;-) )

Wollte es mir bei meinem Mitsu-Händler kaufen, doch der preis von 120€ inkl. einbau war mir zuviel.

Wenn du jedoch interesse haben solltest, ich habe noch ein Luftmengensensor über. habe sie aus einem geschlachteten Mitsu über.

Also wenn du willst dann Maile mir und ich schicke dir mal ein Foto von diesem Teil. Über den preis kann man dann ja reden.

Pool6210@gmx.de

MFG Alberto

Themenstarteram 17. März 2005 um 15:55

thx,

hat der c50 den schon nen fehlerspeicher, ich mein der is von 92!!! am montag hab ich wieder werkstatttermin, wenn die auf die idee kommen das es das ist werd ich auf dein angebot zurückkommen. die wissen aber bis jetzt auch keinen rat!!!

am 17. März 2005 um 17:38

das liegt bestimmt nicht am luftmassenmesser. lass dein ventilspiel überprüfen.wird bestimmt daran liegen. meistens sind die auslassventile verstellt. das überprüfen und einstellen ist eine sache von 45 min. und kostet auch daher nicht so viel

am 17. März 2005 um 17:41

ach ja dein C50 hat einen anschluss für den diagnosetester ist unterm lenkrad links bei den sicherungen

Themenstarteram 17. März 2005 um 17:52

aha, da werde ich gleich mal suchen gehen. danke für den tip. wegen dem fehlerspeicher, das wußte meine werkstatt nicht, ansonsten ist die aber sehr gut. wegen dem ventilspiel werd ich auch mal ansprechen.

am 17. März 2005 um 22:43

...

 

diag. tool unter:

http://sourceforge.net/projects/mmcdlogger/

brauchst noch nen palm und das kabel, das du dir uebrigens mit einwenig loetarbeit selbst machen kannst...

wuerde erst kontrollieren, und dann urteilen...

 

so long,

gary

Themenstarteram 23. März 2005 um 20:31

Also, derzeitiges Ergebnis:

- Ventilspiel eingestellt, war es nicht.

- Kabel überprüft, war es auch nicht.

- Stellmotor für Standgas (das ding was zum automatischen Regeln benötigt wird) war es auch nicht.

- Jetzt sind wir beim Steuergerät, die Preise dafür dürften ja allgemein bekannt sein.

Werde vielleicht noch mal in die mitsuwerkstatt fahren wegen fehlerspeicher auslesen lassen, das is das einzige was noch nich gemacht wurde. Der rest wurde in zusammenarbeit mit mitsubishi gemacht, andere ideen gaben die nämlich auch nicht mehr!!!

am 23. März 2005 um 20:35

ich haett nochn steuergeraet wennst eins brauchst...

 

so long,

gary

also wenn deine werkstatt nicht weiß wo der anschluss für den diagnosetester ist dann geh ich mal davon aus, dass es keine mitsubishi-werkstatt ist und die auch den diagnosecomputer zum fehler auslesen nicht haben.

meist kriegt man das prob bei den motoren mit einer reinigung des drosselklappengehäuses und einer anschließenden leerlaufgrundeinstellung (für die brauch man übrigens nicht unbedingt den diagnosecomputer) hin.

gruss

sebastian

Themenstarteram 31. März 2005 um 9:09

also wegen steuergerät klingt gut, das gibt es nämlich nich überall. wenn es das doch sein sollte komm ich drauf zurück. werkstatt hatte am 24.03 das teil ausgemessen, mitsu hatte die werte zugeschickt (ging wohl nich eher?), da schien es in ordnung zu sein.

derzeitiger stand ist das es wahrscheinlich kein signal vom drehzahlgeber gibt. der sitzt im zündverteiler.

und das zeug liegt auch nicht rum zum mal so testen.

ist ne freie werkstatt, die haben zwar nen pc zum auslesen (so´n typenloses teil), aber halt keinen stecker. die haben den ganzen scheiß auch schon auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt, reinigung inclusive!!!

am 31. März 2005 um 22:08

ja wie gesagt...ich habs noch...bei bedarf einfach melden...

 

so long,

gary!

Themenstarteram 18. April 2005 um 13:49

So, meine Werkstatt hat jetzt nen Computer zum auslesen des Fehlerspeichers. Ergebnis: Lambdasonde. Jetzt is ne neue drin, grundeinstellung wurde auch noch mal gemacht.

Problem besteht weiter, brauch jetzt aber nur 1-2 km fahren, dann hat er die Grundwärme erreicht das er nich mehr ausgeht. wenn warm dann läuft er ohne Probleme.

Wenn jemanden noch was einfällt was nich grad teuer is (wie Steuergerät oder Zündverteiler) wäre ich sehr dankbar.

Drosselklappenbody hatte ich jetzt schon 2 drin, also stellmotor und reinigung sind in ordnung.

Themenstarteram 18. April 2005 um 13:51

noch ne Frage:

wie sieht das eigentlich mit den einspritzkanälen hinter dem drosselklappenbody aus, bekommt man die gereinigt und könnte durch einen zugesetzten Kanal, welcher nur beim Kaltstart genutzt wird (hab ich so mal gehört), das Problem bestehen???

Mit was für einem Öl wird das Fahrzeug gefahren? Ich hatte ein ähnliches Problem, dass sofort wieder verschwunden ist, nachdem ein etwas "dickeres" Öl eingefüllt wurde. Für die Hydrostössel der Mitsubishimotoren älterer Baujahre sind die meisten Leichtlauföle z.B. nicht optimal.

Gruß

GoldenSun

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Lancer C50 Kaltstarproblem