ForumHybrid & Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Laden unterwegs: Abrechnung, Infrastruktur, Zuverlässigkeit, Preisfindung - keine Preisdiskussion

Laden unterwegs: Abrechnung, Infrastruktur, Zuverlässigkeit, Preisfindung - keine Preisdiskussion

Themenstarteram 30. April 2020 um 11:11

Da sich die Diskussionen in diversen Threads vermischen und es kaum möglich ist, die entsprechenden Beiträge zu extrahieren, ohne den kompletten Threadverlauf zu zerstören, mache ich hier ein neues Thema auf.

Diskutiert hier bitte - ohne Preise - zu Themen rund um das Laden unterwegs.

Gruß

Zimpalazumpala

Ähnliche Themen
82 Antworten

Zitat:

@Friesel schrieb am 30. April 2020 um 11:28:39 Uhr:

...

FWebe beschrieb es schon es gibt ein einheitliches Zahlungsmittel. Warum wird das ausgerechnet beim modernsten System ausgebootet.

...

1. Jede öffentliche Ladesäule in Deutschland muss laut Gesetz "mit einem gängigen Zahlungsmittel" zu zahlen sein. Das ist also gegeben.

2. Warum der Wunsch nach ausgerechnet der EC-Karte so selten umgesetzt wird, wurde hier schon erläutert: wegen Gesetz zur Abgabe von Strom und/oder weil zu kostenintensiv für die Betreiber.

Zitat:

@Friesel schrieb am 30. April 2020 um 11:28:39 Uhr:

Zitat:

... und das wird nicht kommen, weil es den Aufwand für die Ladesäulenbetreiber deutlich erhöht und nicht in deren Interesse liegt.

Aufwand nahe null, die Infrastruktur ist vorhanden. Das Interesse spielt da wohl eher mit rein. Aber Holger schrieb doch das es, neben der App, eine Ad hoc Bezahlmethode gibt, welche ist das denn dann.

Du hast das immer noch nicht verstanden. Beim Zahlen mit EC- oder Kreditkarte müssen sie dir einen Beleg drucken können. Da hilft auch keine App. Die kann man nur als Alternative anbieten (Bäcker).

Das bedeutet fehleranfällige Mechanik und Verbrauchsmaterial, das manuell nachgefüllt werden muss. Das ist in der Wartung teuer.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Preisschock an der Ladesäule OT' überführt.]

Wenn du bei uns via Kreditkarte bezahlst, bekommst du keinen Beleg gedruckt.

Das macht ja ein Getränkeautomat z.B. auch nicht.

@Jason_V. Dafür gab es letztes Jahr eine endlose Diskussion über Milchautomaten die nach dem Gesetz einen Beleg drucken müssen. Nachdem das das wirtschaftliche Aus hierfür gewesen wäre (Investition + Unterhalt) wurde eine Ausnahme geschaffen....

 

@Friesel du bezahlst das Laden ja trotzdem über dein Konto, nur eben über den Umweg der Ladekarte. Wenn du so willst ist das weniger eine Bezahlmethode als mehr eine Identifikation für dich und deinen Vertrag. Deine Sim Karte identifiziert ja auch nur deine Telefonnummer und deinen Vertrag, abgerechnet wird wo anderes.

Das ad hoc laden geht scheinbar via Kreditkarte und PayPal in Kombination mit dem Smartphone. Sicherlich nicht optimal und nicht das was du dir vorstellst, aber dem Gesetz ist damit genüge getan...

Eigentlich wäre auch ein Prepaid Modell mit Karten in der Tanke nebenan denkbar (sollte meiner Meinung nach auch technisch kein Problem sein) so wie es jede Waschstraße handhabt. Für den Notfall nicht schlecht, aber für den Alltag eine Katastrophe.

 

Zitat:

@Jason_V. schrieb am 30. April 2020 um 12:50:54 Uhr:

Wenn du bei uns via Kreditkarte bezahlst, bekommst du keinen Beleg gedruckt.

Das macht ja ein Getränkeautomat z.B. auch nicht.

Eine Kreditkarte ist technisch etwas anderes als eine EC-Karte. Daher kann man an Ladesäulen auch öfter mit KK zahlen als mit EC-Karte meiner Erfahrung nach.

Und weil die Technologie sich ändern kann, hat der Gesetzgeber einfach "gängiges Zahlungsmittel" gesagt. Das schließt Bargeld, EC-Karte, KK-Karte, aber auch PayPal und Apple Pay ein.

Zudem mögen irgendwie nur wir Deutschen die EC-Karte. Ausländer kennen das meistens nicht. Die zahlen mit Kreditkarte.

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 30. April 2020 um 11:51:46 Uhr:

Beim Zahlen mit EC- oder Kreditkarte müssen sie dir einen Beleg drucken können. Da hilft auch keine App. Die kann man nur als Alternative anbieten (Bäcker).

Das bedeutet fehleranfällige Mechanik und Verbrauchsmaterial, das manuell nachgefüllt werden muss. Das ist in der Wartung teuer.

Das ist nicht richtig. Ein Warenautomat, der EC oder Kreditkarten akzeptiert, muss keinen Beleg drucken. Wäre nur erforderlich, wenn der Automat vorab aufgeladene Geldkarten oder Bargeld akzeptiert.

Was ein Warenautomat können muss ist irrelevant. Wir kaufen keine Waren, sondern Strombezug. Da gelten andere Regeln.

Ähm, also Strom ist auch eine Ware. Um es also noch einfacher auszudrücken: Eine Ladesäule, die ausschließlich bargeldlose Zahlungen (z.B. EC oder Kreditkarten) akzeptiert, muss keinen Beleg ausdrucken.

Zitat:

@Catwiezle schrieb am 30. April 2020 um 13:44:47 Uhr:

Das ist nicht richtig. Ein Warenautomat, der EC oder Kreditkarten akzeptiert, muss keinen Beleg drucken. Wäre nur erforderlich, wenn der Automat vorab aufgeladene Geldkarten oder Bargeld akzeptiert.

So wie Zigaretten-, Kaffee- und Snackautomaten...?

Ja.

https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ware-50827

Ist aber unerheblich ob Ware oder nicht, entscheidend ist, dass nur bargeldlose Zahlung akzeptiert wird. Dann ist am Automat kein Beleg erforderlich.

Zitat:

@Catwiezle schrieb am 30. April 2020 um 15:04:00 Uhr:

Ja.

https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ware-50827

Ist aber unerheblich ob Ware oder nicht, entscheidend ist, dass nur bargeldlose Zahlung akzeptiert wird. Dann ist am Automat kein Beleg erforderlich.

Ah ja. Dann zeig mir bitte mal einen Zigaretten- oder Colaautomaten mit Belegdrucker.

Ich möchte hier jetzt ungern die KassenSichV diskutieren. Nur soviel: solche Warenautomaten sind derzeit noch bis auf Weiteres von der Bonpflicht ausgenommen. Lässt sich über Google leicht verifizieren.

Ladesäulen und Automaten, die keine Barzahlungen akzeptieren, sind von des Bonpflicht gar nicht betroffen. Sie brauchen auch zukünftig keinen Belegdrucker. Weitere Infos für die, die sich darüber informieren möchten, z.B bei den FAQs des Bundesfinanzministeriums zur KassenSichV.

Fazit: Bezahlung an Ladesäulen mit EC Karte scheitert nicht wegen einer Pflicht, einen Beleg drucken zu müssen, denn diese Pflicht gibt es nicht. Das war der Ursprung dieser Diskussion.

Aber was ist, wenn ich einen haben möchte? Es geht ja nicht um ein paar Cent, sondern gerade beim schnellen voll Laden an der AB um nennenswerte Beträge. Wenn ich dann wieder eine App brauche kann ich auch gleich damit zahlen.

Wenn ich keinen Beleg bekomme, wird das nie etwas mit der Elektromobilität. ;)

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 30. Apr. 2020 um 17:14:16 Uhr:

Aber was ist, wenn ich einen haben möchte?

Das sag mal den Snack Automaten bei der Bahn..... Komm das ist doch das selbe Argument wie "aber wenn ich bar zahlen will"

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Laden unterwegs: Abrechnung, Infrastruktur, Zuverlässigkeit, Preisfindung - keine Preisdiskussion