ForumHybrid & Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Laden bei (Urlaubs-)Fahrten in Italien mit dem eAuto [CCS/Typ 2]

Laden bei (Urlaubs-)Fahrten in Italien mit dem eAuto [CCS/Typ 2]

Themenstarteram 7. September 2020 um 12:52

Ich plane eine Fahrt durch Italien mit dem Audi etron.

 

Für Tesla scheint es so einiges an Ladern zu geben. Das nützt mir nichts, weil ich dort ja nicht laden kann oder wird dort an einigen Chargern auch Typ 2 oder CCS unterstützt?

 

Aus der Vergangenheit mit dem Verbrenner erinnere ich mich an einige Ladestationen an Autobahnen, die aber nie besetzt waren und nicht klar war, ob diese überhaupt funktionieren.

 

An großen Supermärkten gab es langsame Lader, die aber m.E. nur nach Registrierung funktioniert haben.

 

Hat jemand dort schon Erfahrungen gesammelt hinsichtlich der Verfügbarkeit und Funktion von Lademöglichkeiten?

 

Ich überlege zudem, ob ich mir eine 25m Schuko-Verlängerung mitnehme für den (Not-)Fall, dass mir eine Unterkunft Strom gönnt. Macht Schuko da Sinn? Ich erinnere mich, in Hotelzimmern habe ich teilweise keine Schuko Steckdosen gefunden.

 

 

 

 

 

 

 

Ähnliche Themen
8 Antworten

Schau dir mal Open Chargemap an.

Da kannst du deine Route Planen und siehst die Säulen und kannst schauen wo du wie zahlen kannst

edit: sorry, meinte Open Chargemap

Konkret zu Italien kann ich nichts sagen, zur Planung wo überhaupt Schnellader stehen und ob Du sie erreichst, könntest du

https://abetterrouteplanner.com/

probieren, falls der Audi nicht ein eigenes überlegenes System hat.

Aus einer gewöhnlichen Steckdose unbekannter Qualität und unbekannten Alters sollte man auch hierzulande sicherheitshalber eher weniger als 10A Dauerstrom ziehen. Über Nacht bekämst du so vielleicht 10..20kWh ins Auto, wie weit fährt es damit?

Eigentlich sind die eingebauten Navis ganz gut geeignet die Route entsprechend der lademöglichkeiten zu legen. Bei Tesla klappt das einwandfrei. Es gibt bestimmt auch die Möglichkeit über den Naviausrüster oder über AUDI direkt diese Daten zu bekommen.

Was den Schukostecker angeht: Auf jeden Fall mitnehmen. 25 Meter sind da viellicht sogar knapp. Lieber eine Große Rolle. Und wenn Du das Auto über nacht anschließt hast Du am anderen Morgen zumindest genug Saft drin um damit zur nächsten Schnellladesäule zu fahren.

Hi,

konnte die letzte Woche bei einem Tesla Destination Charger laden. Das funktioniert auch mit anderen Fahrzeugen.

Ggf. kontrollieren, ob die Hotels eine Lademöglichkeit haben. Über Nacht sind die Fahrzeuge dann meist ohnehin voll.

Teilweise gibt es von den Ladestationsbetreibern Ladekarten für beispielsweise 50€, wo man an den Ladestationen dann einfach das Volumen "abladen" kann. Ggf. beim Tourismusbüro nachfragen.

Mein Hotel in Südtirol hat mir dann auch einfach eine CEE-Steckdose mit 11kW zur Verfügung gestellt.

Daher hatte ich da auch bislang kein Problem damit.

Die fehlende Ladeinfrastruktur für die Audis sind für mich bislang das ausschlaggebende Kriterium gewesen, nicht von meinem Model-S wegzugehen.

Wer etwas Italienisch kann - kann sich auch die App von Enel & Co herunterladen um dann an den fraglichen Säulen mit 11/22kW oder mehr das Auto während der MIttagspause zu laden. Von meinem Eindruck her bislang in Italien funktioniert das doch recht gut.

Alternative sind natürlich auch deutsche Anbieter, die mit den Italienern ggf. ein Abkommen haben. (z.B. Maingau und andere.)

Grundsätzlich ist der Strom in Italien deutlich teurer als in Deutschland. Das wirkt sich auch auf die Ladegebühren aus.

Gruß

Manni

Oh nachdem manfred das gesagt hat:

Ich hab gerade mal bei der EnBW Mobility+ app geschaut

Da gibt's sehr viele Stationen wo man damit zahlen kann.

Sollte also kein Problem sein!

https://www.enbw.com/.../ladestation-finden

(bischen runterscrollen, da ist ne Karte)

TomTom hat jetzt eine Erweiterung für eTanken.

Zitat:

@StephanRE schrieb am 7. September 2020 um 13:34:48 Uhr:

Eigentlich sind die eingebauten Navis ganz gut geeignet die Route entsprechend der lademöglichkeiten zu legen. Bei Tesla klappt das einwandfrei. Es gibt bestimmt auch die Möglichkeit über den Naviausrüster oder über AUDI direkt diese Daten zu bekommen.

Was den Schukostecker angeht: Auf jeden Fall mitnehmen. 25 Meter sind da viellicht sogar knapp. Lieber eine Große Rolle. Und wenn Du das Auto über nacht anschließt hast Du am anderen Morgen zumindest genug Saft drin um damit zur nächsten Schnellladesäule zu fahren.

Ach ja, und meine Erfahrungen aus einer Deutschlandreise mit Hotelbuchungen unterwegs über booking.com:

Man kann dort eigentlich sehr schön einen Filter setzen, um nur Hotels mit Ladestation angezeigt zu bekommen. Leider hat das im August aber noch *nicht* zuverlässig funktioniert. Mehrere Hotels waren als "mit Lademöglichkeit" angegeben, hatten in Wahrheit aber keine. Der Fehler lag nicht auf Seiten der Hotels, die haben angeblich ihre Daten seit Jahren nicht geändert. Dann muss es an booking.com liegen.

Hi,

noch kurzer Kommentar für das Laden im Hotel. Hab da auch in den Portalen geschaut. Hatte dann ein Hotel gefunden, das in den Suchmaschinen keine Lademöglichkeit hat aber auf der Hotelseite war dennoch eine Ladestation vermerkt.

Daher besser vorher kurz anrufen, ob eine Station wirklich vorhanden ist und welcher Stecker / Leistung. Bevor man bucht und dann doch nicht laden kann.

Gruß

Manni

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Laden bei (Urlaubs-)Fahrten in Italien mit dem eAuto [CCS/Typ 2]