ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Lackprofis sind gefragt.

Lackprofis sind gefragt.

Themenstarteram 10. März 2010 um 9:01

letztes jahr hat mir so ein arsch eine kleine beule unter den fahrertürgriff gemacht (größe ca 1 euro-münze). leider hatte der lack einen riss, so dass ausbeulen erledigt war.

 

fazit: "groß"auftrag bei audi, kostenpunkt 1770 Euro !!!!

 

auto ist nun gemacht, allerdings:

 

es wurde offensichtlich die tür komplett lackiert, sowie der hintere kotflügelbereich.

 

ich schreibe "offensichtlich", da der farbunterschied vorderer kotflügel - restliche linke seite relativ klar zu sehen ist.

 

habe nun einen termin bei audi, um das ganze nochmal zu prüfen.

 

meine frage an euch: ist das überhaupt in den griff zu kriegen, bzw: wenn der vordere kotflügel nun auch nachlackiert wird, zieht sich der farbunterschied dann vorne weiter durch, zwischen kotflügel - haube und kotflügel - front ???

 

muss ich ergo damit leben oder wurde hier mal wieder halblebig gearbeitet?

beim vorgespräch zum auftrag hieß es, die farbe würde richtung kotflügel "auslaufend" lackiert werden...

 

farbe: quarzgrau-metallic

Beste Antwort im Thema

Naja Silbertöne sind schon verdammt schwierig- da sieht man leicht die "Handschrift" des Lackierers- das trennt wirklich den guten vom sehr guten Lackierer. Daher kann man da auch nicht so einfach was mit smartrepair machen, was bei den meisten anderen Farbtönen bei diesem Schadensbild ne Geschichte von ca. 150,- wäre...

Möglicherweise hättest du da auch nicht viel Glück, wenn du versuchst eine Nachbesserung einzuforderst (zieh mal einen Gutachter z.B. von DEKRA zu Rate). Sprich das mal bei deinem Lackierer an- Konsequenz könnte in der Tat sein, dass die ganze Seite lackiert werden müßte- wenn der Farbton an sich paßt, sollte der Unterschied der Handschrift beim Übergang Haube/Kotflügel nicht so stark sichtbar sein. ansonsten laß dir nen Lackierer mit unauffälligerer Handschrift empfehlen. Wo wohnst du?

Für den Laien zum Thema "Handschrift": Bei Metallic-Lacken sind Alublättchen drin, die den metallic-Effekt machen. Je nach dem wie ein Lackierer die Pistole führt verteilen sich diese in einem bestimmten Muster, bzw. richten sich nach einen bestimmten Muster aus. Resultat ist dass zwar der Farbton paßt, das Licht aber anders reflektiert/gebrochen wird- das schimmert dann eben anders- teils "wolkig"- bei silber fällt das extrem auf....

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten
Themenstarteram 10. März 2010 um 9:12

edit: von hier oben sehe ich auch den lackunterschied hinterer kotflügel - heckklappe. sowie c-säule - dach.

 

also entweder alles nochmal oder farbton nicht 100%ig zu treffen ?? 

Naja Silbertöne sind schon verdammt schwierig- da sieht man leicht die "Handschrift" des Lackierers- das trennt wirklich den guten vom sehr guten Lackierer. Daher kann man da auch nicht so einfach was mit smartrepair machen, was bei den meisten anderen Farbtönen bei diesem Schadensbild ne Geschichte von ca. 150,- wäre...

Möglicherweise hättest du da auch nicht viel Glück, wenn du versuchst eine Nachbesserung einzuforderst (zieh mal einen Gutachter z.B. von DEKRA zu Rate). Sprich das mal bei deinem Lackierer an- Konsequenz könnte in der Tat sein, dass die ganze Seite lackiert werden müßte- wenn der Farbton an sich paßt, sollte der Unterschied der Handschrift beim Übergang Haube/Kotflügel nicht so stark sichtbar sein. ansonsten laß dir nen Lackierer mit unauffälligerer Handschrift empfehlen. Wo wohnst du?

Für den Laien zum Thema "Handschrift": Bei Metallic-Lacken sind Alublättchen drin, die den metallic-Effekt machen. Je nach dem wie ein Lackierer die Pistole führt verteilen sich diese in einem bestimmten Muster, bzw. richten sich nach einen bestimmten Muster aus. Resultat ist dass zwar der Farbton paßt, das Licht aber anders reflektiert/gebrochen wird- das schimmert dann eben anders- teils "wolkig"- bei silber fällt das extrem auf....

Themenstarteram 10. März 2010 um 10:04

ich bin aus 71640 ludwigsburg.

 

aber habe nun ohnehin keine wahl mehr und muss audi die möglichkeit zur nachbesserung einräumen.

 

 

habe extra keine (wesentlich) billigere alternative gewählt, weil ich ein perfektes ergebnis wollte. 

 

falls es sich aber so darstellt, dass es einfach nicht möglich ist, die sache 100%ig zu treffen, lasse ich es, ehe nachher x mal über und umlackiert wurde.

Silber ist eine sehr schwierig zu lackierende Farbe. Es wird IMMER Unterschiede zwischen der Erst- und der Nachlackierung geben. Wir haben nur silberne Firmenwagen. Und bisher hat es noch keine Lackiererei geschaft eine Nachlackierung unsichtbar zu machen.

Themenstarteram 10. März 2010 um 12:35

ja, das befürchte ich auch. schöner mist

bei einer lackierung bei audi muss man immer damit rechnen, dass ein farbunterschied auftritt...

wurde mir gesagt.

laut einer aussage meines servicetechnikers, der für lackierarbeiten beim audi-zentrum hier bei mir zuständig ist, sind 10% abweichung "NORMAL".

aber was sind 10 prozent?! :confused: :rolleyes:

der THREAD-ERSTELLER soll mal ein foto hier einfügen...

Ein guter Lackierer lackiert bei Silber aufgrund dessen eigentlich auch immer zumindest die ganze Seite und nicht eine Tür oder einen Teil vom Kotflügel. Versteh ich nicht das das noch gemacht wird leider sieht ma das so immer Extrem :(

Themenstarteram 10. März 2010 um 14:53

Sah mein Händler genauso und hat anstandslos einen neuen Termin beim Lackier gemacht. Di steht die Karre wieder dort. Grummel. 

 

Möchte einmal erleben, eine Reparatur auf anhieb erfolgreich erledigt zu bekommen.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von willi7

 

Möchte einmal erleben, eine Reparatur auf anhieb erfolgreich erledigt zu bekommen.

musste ich jetzt leicht schmunzeln über den satz... irgendwie :D

Da sich hier offenbar einige Lackierexperten tummeln, habe ich auch eine kurze Frage. Habe genau auf dem unteren Falz der Beifahrertür einen ca. 3 cm langen Kratzer bis aufs Blech. Der Lackierer empfiehlt Lackierung der kompletten Tür. Kostenpunkt 300-400 €. Habe etwas Angst wegen Farbunterschieden. Die Farbe ist phantomschwarz perleffekt. Laut Werkstatt würde erst die Tür komplett matt geschliffen, der Schaden ausgebessert und dann alles mit Klarlack überzogen. Muss ich hier mit Farbunterschieden rechnen? Oder ist schwarz hier unempfindlicher?

Besten Dank schon mal!

Gruß

Marco

Bei nem Kratzer dieser Größe und an der Stelle würd ich nur eine Smartrepair machen lassen- ca. 150,- - das kann jeder gute Lackierer- der Lackierer der sagt er kanns nicht, ist kein guter Lackierer!

Wenn du die ganze oder halbe Tür lackieren läßt hast du ein gewisses Risiko, dass man das sieht. Bei ner Smartrepair könnte man da auch was sehen- jedoch beschränkt sich das da eben auf eine Handgroße Fläche- wenn die Übergänge gut poliert sind paßt das aber sehr gut!

Mein Lackierer bekommt silber sehr gut hin- möglicherweise ist es für eine Lackierer hilfreich wenn er die "Handschrift" der maschinellen Lackierung erkennt und die Pistole genauso führt. Der Lackierer ist im Raum 91413 Neustadt. Anfragen per PN. Der Lackierer gehört zwar zu einem Opel-Händler, der Ruf ist aber so gut, dass im Umkreis von 50km auch viele Audi-, BMW-, VW- und Mercedeshändler da lackieren lassen... Mir hat er zuletzt ein paar Motorteil rot/silber und LS-Boxen beige-farbend lackiert.... :D

Danke für deine Antwort! An Smart Repair habe ich auch zunächst gedacht, allerdings ist der Kratzer genau auf dem unteren Falz der Tür, weshalb mir von Car Top zu einer Komplettlackierung geraten wurde, da man die Smart Repair Ausbesserung ansonsten immer sehen würde.

Vielleicht hat noch jemand Erfahrung mit der Lackierung von phantomschwarz Perleffekt und möglichen Farbunterschieden?!?

Besten Dank schon mal!

Marco

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Lackprofis sind gefragt.