ForumVW ID.3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. ID
  6. VW ID.3
  7. Lackprobleme ID.3 - Erfahrungen

Lackprobleme ID.3 - Erfahrungen

VW ID.3 (E1)
Themenstarteram 16. Januar 2022 um 14:14

Hallo zusammen,

man liest und sieht hier und da immer mal wieder, dass die Lackierung des ID.3 alles andere als gut sein soll, insbesondere wohl die schwarz lackierten Teile wie das Dach seien sehr anfällig für Kratzer.

Auch ich hatte in den 3 Monaten den Eindruck, in denen ich einen Leih-ID.3 in Mondsteingrau hatte, dass die Lackierung im Vergleich zu meinem Golf 7 deutlich schlechter sei. Im Vergleich sah sie irgendwie "billig" aus (gut jetzt hat mein Golf eine Metallic-Lackierung und mondsteingrau ist eine Uni-Lackierung).

Gibt es hier in der Community Erfahrungswerte dazu?

In einem Bericht gab sogar jemand an, mit der Hand gewaschen zu haben und trotzdem war das Dach nach kürzester Zeit übersäht mit unschönen Kratzern.

Ich überlege daher, mir eine transparente Folierung direkt nach der Übernahme aufbringen zu lassen, um das zu verhindern.

Nun gab es ja zuletzt eine Ankündigung seitens VW, der Lack würde besser werden, ohne dies jedoch weiter auszuführen. Wird jetzt einfach nur die Lackierung an der Unterseite der Motorhaube besser aussehen (diese war ja nicht bis in die letzte Ecke sauber aufgebracht), oder wird der gesamte Lack an sich "besser"?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Das schwarze Dach ist nicht lackiert, sondern aus Plastik, durchgefärbt. Was eine Folierung und ihr Klebstoff mit dem Material macht, ist ungewiss. ich würde das, zumindest bei einem geleasten Fahrzeug, auf keinen Fall machen.

Ich selbst habe keine Zeit, meinen ID mit Spezialschwamm per Hand zu streicheln. Der muss seit einem Jahr durch die Waschanlage, es ist ein Gebrauchsgegenstand. Ich sehe bisher keine Kratzer.

Bei den wirklich lackierten Flächen haben manche (besonders bei weißen IDs) nach kurzer Zeit Flugrost gehabt. Metallic-Lackierung mit einer Schicht mehr ist da weniger anfällig.

Das Dach ist nicht lackiert? Sicher?

Also ich stelle auch fest, dass bei mir der schwarze Teil der Heckklappe nach jeder Waschanlage die eine oder andere Riefe hat. Hatte auch gedacht, dass das Plastik ist. Nach meiner Rückfrage in der Werkstatt ist das aber eine Lackierung auf Kunststoff. Glaube ich erstmal. Ich gehe nach Leasingbedingungen davon aus, dass die wegpoliiert werden können, da die Riefen sich nur im Klarlack befinden. Aber wenn das kein Lack ist ? ?? Dann geht ja kein polieren.

Zitat:

@UpGehts schrieb am 16. Januar 2022 um 14:14:10 Uhr:

Hallo zusammen,

man liest und sieht hier und da immer mal wieder, dass die Lackierung des ID.3 alles andere als gut sein soll, insbesondere wohl die schwarz lackierten Teile wie das Dach seien sehr anfällig für Kratzer.

Auch ich hatte in den 3 Monaten den Eindruck, in denen ich einen Leih-ID.3 in Mondsteingrau hatte, dass die Lackierung im Vergleich zu meinem Golf 7 deutlich schlechter sei. Im Vergleich sah sie irgendwie "billig" aus (gut jetzt hat mein Golf eine Metallic-Lackierung und mondsteingrau ist eine Uni-Lackierung).

Gibt es hier in der Community Erfahrungswerte dazu?

In einem Bericht gab sogar jemand an, mit der Hand gewaschen zu haben und trotzdem war das Dach nach kürzester Zeit übersäht mit unschönen Kratzern.

Ich überlege daher, mir eine transparente Folierung direkt nach der Übernahme aufbringen zu lassen, um das zu verhindern.

Nun gab es ja zuletzt eine Ankündigung seitens VW, der Lack würde besser werden, ohne dies jedoch weiter auszuführen. Wird jetzt einfach nur die Lackierung an der Unterseite der Motorhaube besser aussehen (diese war ja nicht bis in die letzte Ecke sauber aufgebracht), oder wird der gesamte Lack an sich "besser"?

Themenstarteram 17. Januar 2022 um 19:50

Also in nachfolgendem youtube-Video, welches die Produktion in Dresden und Zwickau dokumentiert, sieht man meiner Meinung nach ganz gut ab 1:18, dass das Dach schwarz lackiert wird (das Auto hat ein Panoramadach, daher wird drumherum lackiert). Offenbar lackiert man hier sogar über die eigentliche Autofarbe drüber (das Auto ist Türkis und der Roboter fängt links und rechts von unten neben der Frontscheibe an zu lackieren in Richtung Dach hoch, über das Türkis drüber).

https://www.youtube.com/watch?v=iQmbgRg-G-Y

Außerdem besteht die Karosse meiner Meinung nach komplett aus Metall, also auch das Dach. Das müsste aber ja ein einfacher Klopftest zeigen. Man sieht aber auch im Video aus der Produktion bei 1:29, dass die Rohkarosse mehr oder weniger aus einem Guss zu sein scheint (klar sind hier verschiedene Teile geschweißt), aber wie würde man denn auch ein Kunststoffdach vernünftig mit dem Rest der Karosserie verbinden (das muss ja auch bei einem Unfall mit Überschlag eine gewisse Stabilität haben)

@UpGehts

Zitat: Außerdem besteht die Karosse meiner Meinung nach komplett aus Metall, also auch das Dach.

 

Wahrscheinlich hast Du weitgehend recht. Nur die Kofferraumklappe ist wirklich aus Plastik.

Zitat:

 

Wahrscheinlich hast Du weitgehend recht. Nur die Kofferraumklappe ist wirklich aus Plastik.

Aber lackiert? Geht das auf Plastik? Sonst könnte man keine Schlieren wegpolieren.

Zitat:

@bennohaf schrieb am 18. Jan. 2022 um 10:20:04 Uhr:

Aber lackiert? Geht das auf Plastik? Sonst könnte man keine Schlieren wegpolieren.

Sollte gehen. Wird seit einiger Zeit schon mit den Stoßfängern gemacht... ;)

@buffgrimmel schrieb am 18. Januar 2022 um 22:33:54 Uhr:

Zitat:

 

Sollte gehen. Wird seit einiger Zeit schon mit den Stoßfängern gemacht... ;)

Schwarze Kofferraumklappe. Also bin nach der Wäsche mal mit etwas Politur, die leichte Spuren beseitigen soll, über eine Riefe, die man mit den Fingernagel nicht spürt, gegangen. Da passierte nichts. Man sah eher im Umfeld feinste Polierspuren. Das sah so aus, als wenn man mit einem Tuch über Acrylglas geht.

Ich tippe wirklich, das ist gefärbtes Plastik und kein Klarlack.

Doppelpost. :):D

Also Leute , da unsere Firma in Mosel die Schwarzdachlinie aufgebaut hat kann ich euch versichern : das Dach ist wie bei jedem anderen Auto aus Metall und wird nur schwarz lackiert ,während der Rest abgeklebt wird. In Emden bauen wir derzeit die Schwarzdachlinie für den ID4. "Plastikdach" ?? so ein Schwachsinn.

Die schwarze Heckklappe ist zu mindest beim ID.3 aus gefärbtem Plastik. Ich habe in der Werkstatt gefragt. Man darf auf keinen Fall mit Politur dran hat man mir gesagt. Dann sind Riefen auch kein Leasingmangel. Wären die auf Lack könnten sie wegpoliert werden bei einer Klarlackschicht. Die werden bei der Aufbereitung wohl dieses billige Plastik austauschen. Sachen gibts ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. ID
  6. VW ID.3
  7. Lackprobleme ID.3 - Erfahrungen