ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. lackprobleme beim silbernen Caddy

lackprobleme beim silbernen Caddy

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 5. März 2008 um 21:07

hallo, ich hätte da mal eine Frage, hat einer von euch bei seinem Caddy Probleme mit weißlich-milchigen Flecken auf dem Lack? Eventuell von einer Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor? Bitte gebt mir ein Feedback ,ich bin sehr sauer auf VW und deren Einstellung zu diesem Thema. Grüße missa1000

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo,

wie groß sind die Flecken?

Ich hatte das Problem vor ein paar Jahren mit einem metallic-silbernen Skoda. Die Flecken waren aber richtig großflächig. Mir wurde gesagt, dass das was mit statischer Aufladung der Metallpartikel im Lack während des Lackierens zusammen hängt. Keine Ahnung, ob das so richtig ist. Mir wurde dann angeboten, dass das komplette Auto neu lackiert wird :(

VG

Franz

wenn möglich, mach doch mal ein Bild!

 

Also ich habe nichts (glaube ich)

Themenstarteram 6. März 2008 um 20:38

Zitat:

Original geschrieben von CNG-Pilot

Hallo,

wie groß sind die Flecken?

Ich hatte das Problem vor ein paar Jahren mit einem metallic-silbernen Skoda. Die Flecken waren aber richtig großflächig. Mir wurde gesagt, dass das was mit statischer Aufladung der Metallpartikel im Lack während des Lackierens zusammen hängt. Keine Ahnung, ob das so richtig ist. Mir wurde dann angeboten, dass das komplette Auto neu lackiert wird :(

VG

Franz

Hallo, die Flecken sind unterschiedlich groß von Daumengroß bis handgroß und haben an einigen Stellen scon die Form als käme es von den Händen und der besagten Creme, wenn das Auto trocken ist, kommen sie so richtig raus, beim nassen Lack sieht man sie nur schwach durchs Gegenlicht. Ich schätze schon mal, daß es die Sonnencreme sein könnte, aber ein Lack muß doch so etwas aushalten. grüße Inge

Ja, das Problem habe ich an einer Stelle auch, etwas handflächengß, sieht wirklich aus, als wenn Sonnencreme verschmiert wäre. Habe schon mit Lackpolitur versucht, nutzt nix! Weil es nicht so groß ist und Garantie abgelaufen ist, habe ich nix unternommen. Bin nur froh, daß ich nicht so ein rot habe, bei dem die Farbe matt wird ......

Ansonsten ist der Lack (bisher) ok! Aber auch ich hätte so etwas heutzutage eigentlich nicht erwartet .....

Gruss Holger

Bei uns war es Mitte 2005 am rechten Kotflügel. Dazu rauhe Stellen an Dach und Co.

Anfang 2007 fing dann der Kotflügel an aufzuplatzen. Mußte neu lackiert werden. Übrigens entgegen der VW-Vorschrift nicht ausgebaut, sondern am Wagen montiert lackiert.

Angeblich hatte Wagen ohne Mängel das Werk verlassen. Wäre möglicherweise beim Transport oder auf dem Händlerhof unsachgemäß lackiert. Habe persönlich den Verdacht, dass in der polnischen Lackierstraße geschlampt wurde (Fett oder Silikon).

Andreas

Hallo,

habe auch diese matten Stellen an meinem silbernen Caddy.

VW-Händler sagte, Ursache wären bestimmte Sonnencremes, deren Inhaltsstoffe sich in den Lack einbrennen.

Könnte aber schon stimmen, da diese Flecken vorrangig ab der B-Säule zu finden sind. Ich bilde mir sogar ein, daß en Handabdruck zu erkennen ist.

Ist es naß, sieht man fast nichts. Bei trockenem Caddy sieht's aus wie ein Lackfehler. VW macht in diesem Fall natürlich nichts. Wäre nur schön, wenn man wüßte welche Sonnencreme dafür verantwortlich ist, dann könnte man zur Not die Marke wechseln.

Soll seiner Meinung nach auch mit Politur nicht weggehen....

Da würde nur eine Nachlackierung helfen.

 

mfG

lunta

Habe auch das Problem. Sieht schon merkwürdig aus. Habe auch an Sonnencreme gedacht, aber DURCh den Klarlack???? Denn diese Schicht ist unverändert!

Gruss Holger

Hallo

So, endlich kann ich mal was Vernünftiges antworten. Mein Maxi hat ja auch Probleme mit dem Lack. Aber zum glück bis jetzt noch nicht solche. Es liegt laut verschiedenen Werkstätten,unter anderem ein Lackierbetrieb, tatsächlich an Cremes. Seit ca. einem Jahr bei verschiedenen Lacken aufgetreten,nicht nur VW. Irentwelche zusatzstoffe sollen laut einer EU Verordnung geändert worden sein. Diese dringen durch den (Wasserlöslichen)Lack. Man kann nichts machen, außer sofort Auto abputzen. Toll, nach jedem Tür auf-zu. Ist auch kein Garantiefall, da ja selbst Verschuldet:mad:.

gruß klaus

Tja,

Danke lecksucher. Das deckt sich dann ja mit den Aussagen, die mein Händler gemacht hat, löst nur leider das Problem nicht.

Weiß denn einer, welche Stoffe diesen Mist verursachen?

Es kann doch nicht sein, daß das nahezu bei allen Autolacken - egal welcher Hersteller - Probleme verursacht und niemand möchte darauf reagiern!

Entweder die Sonnencreme-Hersteller ändern ihre Zusatzstoffe oder die Hersteller ihre Lacke.

Wenn das Problem bei vielen Händlern und Lackierern bekannt ist, aber alle ihre Hände in Unschuld waschen, dann trage ich dieses Thema mal bei Frontal21 vor.

Die greifen gerne solche Sachen auf und forschen nach (hoffentlich...)

Hilft zwar unseren Karossen nicht mehr, aber wenn das Thema in einer breiteren Öffentlichkeit diskutiert wird, vielleicht passiert dann ja mal was!

lunta

Scheinbar ist nur silberner Lack betroffen. Von anderen Farben hört man nichts.

Macht das Sinn? Ich dachte der Klarlack wäre immer gleich.

Problemfarbe beim Caddy?

Hallo Rumpelgnom,

Zitat:

Scheinbar ist nur silberner Lack betroffen.

lies mal hier... ;)

Ist schon komisch, das bei "Lackproblemen" immer wieder die Farbe Silber in Erscheinung tritt! :eek: :(

Gruß Torsten

am 11. August 2010 um 20:54

Hallo ,

konnte soeben ein Fingernagelgroßes Stück Lack ,vom Dach meines Hugos abziehen!

Es sieht danach aus,als wenn dieser Ablösung ein kleiner Steinschlag vorausgegangen wäre...

Was kann man Eurer Meinung nach tun?

Ist diese Stelle Rostgefährdet oder bleibts bei einem Schönheitsfehler?

Danke für eure Meinungen!

 

das ist auf alle fälle rostgefährdet habe aber noch nie einen steinschlag gesehen bei dem ein so grosses stück abricht

Ich würde sagen, die Verbindung der Lackschichten ist aus irgendeinem Grund nicht optimal. Ich würde es näher untersuchen lassen um die Ursache zu finden. Ist deiner noch auf Garantie?

Ich finde den Lack zu anfällig. Gerade im Innenraum könnte er etwas robuster sein. Sobald etwas härteres scheuert hat du einen Lackschaden, genauso mit dem Kunsstoff. Außen habe ich noch keinen Schaden nach einem Jahr. Ein anderes Problem können vie gesagt Vogelkot, Mücken und Baumharze sein. Gerade bei direkter warmer Sonneneinstrahlung brennen die schnell ein. Bei mir war ein vermehrter Vogelkotbefall bei Neuwagen zu erkennen. Das hat sich jetzt verbessert. So ein Neuwagen wirkt halt anziehend. Da finde ich sollten die Hersteller noch etwas tun. Vermutlich hängt das ganze auch mit der Umweltverträglichkeit der Lacke zusammen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. lackprobleme beim silbernen Caddy