ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Lachschaden an Fahrertür - Kosten? Gewährleistung?

Lachschaden an Fahrertür - Kosten? Gewährleistung?

Themenstarteram 16. April 2008 um 10:07

Hallo zusammen,

an der Fahrertür unseres W203 (BJ 03/2002, Garagenfahrzeug) sind unten links und rechts jeweils 5x10cm große Lack(Rost-)schäden aufgetreten. (Blasenbildung und Lack platzt ab)

Wird so etwas auf Kulanz behoben, auch wenn nicht alle Services durchgeführt wurden? Mercedes gibt doch angeblich 30 Jahre Garantie gegen Durchrostung.

Was würde die Instandsetzung ansonsten in einer Mercedes-Werkstatt kosten?

Noch eine weitere Frage:

Was kostet in etwa die Erneuerung der hinteren Bremsbeläge in einer Mercedes-Werkstatt?

Sind auch andere Werkstätten (z.B. ATU, PitStop) für die o.g. Reparaturen empfehlenswert?

Vielen Dank für eure Antworten!

 

Ähnliche Themen
10 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von ibiza-tyni

Hallo zusammen,

an der Fahrertür unseres W203 (BJ 03/2002, Garagenfahrzeug) sind unten links und rechts jeweils 5x10cm große Lack(Rost-)schäden aufgetreten. (Blasenbildung und Lack platzt ab)

Wird so etwas auf Kulanz behoben, auch wenn nicht alle Services durchgeführt wurden? Mercedes gibt doch angeblich 30 Jahre Garantie gegen Durchrostung.

Was würde die Instandsetzung ansonsten in einer Mercedes-Werkstatt kosten?

Noch eine weitere Frage:

Was kostet in etwa die Erneuerung der hinteren Bremsbeläge in einer Mercedes-Werkstatt?

Sind auch andere Werkstätten (z.B. ATU, PitStop) für die o.g. Reparaturen empfehlenswert?

Vielen Dank für eure Antworten!

Zum letzten Teil deiner Frage kann ich dir ATU nur empfehlen, weil diese Original-Zuliefererteile verbauen, zu einem wesentlich günstigeren Preis.

Du hast einerseits auch dort natürlich die Garantie und andererseits kann dir MB nicht eine Garantie auf den Rest des Fahrzeuigs verwehren, weil halt Bremsscheiben und Beläge das restliche Auto nicht beeinträchtigen.

Bitte auch die Verschleißgrenzen (Restdicke) der Bremsscheiben beachten, weil nicht mit jedem Belagwechsel die BS mit ausgetauscht werden müssen.

Wegen dem Rost, solange Du da keinen Schaden hattest und ihn woanders hast weg machen lassen, sehe ich da kein Problem wegen der Garantie: Würde so schnell wie möglich mal bei MB vorbei fahren und mit denen sprechen.

am 9. Mai 2008 um 16:35

Hi,

leider müsste ich Dich entäuschen !

Habe einen Vaneo mit Baujahr 2002 und leider ebenfalls das Problem das es zur Blasenbildung kommt und der Lack abplatzt. Die Rostflecken sind schon ca. 0,8 bis 1 cm im Durchmesser und auf allen Türen schön verteilt.

Der Vertragshändler bei dem ich das Fahrzeug neu gekauft habe hat mich sofort ausgelacht und mir gesagt das die selbstverständlich KEINEN Antrag auf Gewährleistung stellen. Das gilt auch für den Injektor Schaden den ich vor 4 Wochen bei 115.000 Km hatte und mich 1270 € gekostet hat (mit dem ausrücklichen Hinweis das Mercedes für einen Folge-Motorschaden natürlich nicht aufkommen wird, was wohl öfters bei diesen Motoren der Fall wäre... warum sollten die auch sonst drauf hinweisen?).

Ich habe den Service in Deutschland dann selbst angeschrieben und die haben mich an Maastrich verwiesen.

Dann habe ich eine Email von Maastrich bekommen die mir Hoffnung gemacht haben und das Sie mein Anliegen prüfen und sich nochmals melden.

Dann hat sich doch der Service aus Deutschland nochmals gemeldet und geantwortet das es selbstverständlich KEINE Gewährleistung gäbe ! Dies wäre nach Rücksprache mit dem Zuständigen Vertragshändler vor Ort auch abgestimmt und das habe ich dann auch noch schriftlich per Email bekommen.

Dann habe ich von Maastrich eine Email erhalten, ohne das ich weiteres unternommen hatte, die besagte das sich Mercedes mit meinem Vertragspartner in Verbindung setzen und sich wieder melden wird ! ??? (Hä, hatte Mercedes Deutschland das nicht angeblich schon gemacht?)

Also bekommt man erstmal eine Absage noch bevor man sich überhaupt wirklich mit dem Vertragspartner auseinander setzen will !!!

Dann ruft mich heute der Service aus Maastrich an un teilt mir mit, dass mein Anliegen einer Reparatur auf Gewährleistung leider nicht stattgegeben werden könne. In dem weiteren Gespräch wurde mein anliegen sogar als lächerliche Forderung dargestellt da ein Vaneo nur 1 Jahr Gewährleistung auf die Lackierung hätte ! Beim Vaneo wär das halt so denn man könne ja einen Vaneo nicht mit einem Mercedes PKW vergleichen! Der Vaneo wäre eh ..... räusper räusper (habe ich nicht verstanden) und da das Fahrzeug bereits im 6 Lebensjahr wäre könnte mich von jeglichem Anspruch verabschieden.

Da wusste ich, Lada hat mir ein Auto untergejubelt und nen Stern drauf gebappt ! *Achtung Ironie*

Ja, Mercedes ist schon toll. Jetzt habe ich einen Mercedes, welcher ständig defekte Luftduschen, Lackschäden, lose Dichtungen, sich verselbständigende Fensterscheiben (fällt halt in dem Alter mal eine raus, ist die Belüftung auch gleich viel besser, da die Luftduschen ja defekt sind), defektes Autoradio, nicht funktionierende / klemmende Schubladen, einseitig abgefahrene Reifen aufgrund von Serienmäßigen Spurfehlern (hintere Achse Schrott) etc. etc. etc. HAT und ich will garnicht erst anfangen zu schreiben was alles teils auf Mercedes und teils auf meine Kosten schon repariert wurde (Türmechanik, Lenkung, Bremsanlage, Kindersitze .......) !!!

Wünsche Dir mehr Glück und falls Du was erreichen kannst dann schreib es hier bitte rein. Die Hoffnung stirbt zuletzt !!!

am 9. Mai 2008 um 17:39

[Sind auch andere Werkstätten (z.B. ATU, PitStop) für die o.g. Reparaturen empfehlenswert?

Vielen Dank für eure Antworten!

Zum letzten Teil deiner Frage kann ich dir ATU nur empfehlen, weil diese Original-Zuliefererteile verbauen, zu einem wesentlich günstigeren Preis.

Hallo,

das stimmt so leider nicht komplett! Die Beläge, die diese Firma verbaut, haben nichts, aber auch gar nichts, mit den Originalteilen zu tun! Es handelt sich um sogenannte Aftermarket Teile, deren Mischung, Erprobung und Herstellung sich komplett von DC OES Teilen unterscheidet.

Grüße

 

@ Westerwaldbub:

Hallo, wie man in den Wald hinein schreit, so kommt es zurück!

Dir hätte ich auch keine Kulanz gewährt!!!!!

 

Michael

Zitat:

Original geschrieben von Hufergasse

sogenannte Aftermarket Teile, deren Mischung, Erprobung und Herstellung sich komplett von DC OES Teilen unterscheidet.

Hallo Hufergasse,

sind diese Aftermarket-Teile wesentlich schlechter als die MO-Teile, insbesondere bzgl. Haltbarkeit und Bremswirkung?

Schöne Grüße, der Uhu

am 9. Mai 2008 um 21:34

Zitat:

Original geschrieben von Bilux-Lampe

 

@ Westerwaldbub:

Hallo, wie man in den Wald hinein schreit, so kommt es zurück!

Dir hätte ich auch keine Kulanz gewährt!!!!!

 

Michael

am 9. Mai 2008 um 21:43

Wer lesen kann ist klar im Vorteil !

Der Mercedes Service ist der Unfreundliche gewesen ! Die haben Ihr Vaneo Modell als Schrott am Telefon bezeichnet, nicht ich !!! Deshalb würde der ja auch schließlich nicht mehr gebaut werden. Wäre halt ein Vaneo und kein norm. Mercedes PKW.

Die würden dieses Kapitel am liebsten sofort schließen, Deckel drauf und in die Tonne.

Unglaublich aber wahr.

Mercedes reagiert im Bezug auf deren Reinfallprodukt Vaneo ziemlich dünnhäutig ! Das war und ist der Reinfall schlechthin. Peinlich peinlich peinlich wie Mercedes hier gerade Kunden mit Familie begegnet.

Modell Vaneo bei Rücknahme / Inzahlungnahme mit Baujahr 2002 nur 5300 € ! Das obwohl ich eine B-Klasse kaufen wollte.

Pech, jetzt gibts was anständiges von einem Mitbewerber anderer Marke !!! Der Service hat seinen Namen nicht verdient und veräppeln können die sich alleine.

Höflichkeit und Kundenzufriedenheit sind im Bezug auf den Vaneo bzw. entsprechenden Serviceanfragen Fremdwörter im Hause Mercedes.

Dies kann ich mit Emails von Mercedes belegen. Leider habe ich das Telefonat nicht mitgeschnitten aber dafür können meine Arbeitskollegen das unterstreichen, die haben einen Großteil mitbekommen.

am 9. Mai 2008 um 22:24

Zitat:

Original geschrieben von ibiza-tyni

Hallo zusammen,

an der Fahrertür unseres W203 (BJ 03/2002, Garagenfahrzeug) sind unten links und rechts jeweils 5x10cm große Lack(Rost-)schäden aufgetreten. (Blasenbildung und Lack platzt ab)

Wird so etwas auf Kulanz behoben, auch wenn nicht alle Services durchgeführt wurden? Mercedes gibt doch angeblich 30 Jahre Garantie gegen Durchrostung.

Was würde die Instandsetzung ansonsten in einer Mercedes-Werkstatt kosten?

Noch eine weitere Frage:

Was kostet in etwa die Erneuerung der hinteren Bremsbeläge in einer Mercedes-Werkstatt?

Sind auch andere Werkstätten (z.B. ATU, PitStop) für die o.g. Reparaturen empfehlenswert?

Vielen Dank für eure Antworten!

Hallo,

hol dir doch einfach mal ein Angebot bei einem freien Lackierer-Betrieb ein. Ich würde eher so etwas in Betracht ziehen als ATU oder Pitstop, ein Lackierer macht normalerweise den ganzen Tag nix anderes, und Übung macht bekanntlich den Meister....

Ich hatte mal LKW-Teileschlag (in Anlehnung an Steinschlag) auf Motorhaube, A-Säule und Dach. War bei einem Meister-Lackierbetrieb damit, und war sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Kostenvoranschlag bei MB 3.300 EUR, bezahlt beim Meister 690,- EUR.

Gruß

Wir sind hier nicht im Vaneo-Forum. Beim W203 gibt es zumindest bis zum Fahrzeugalter von 8 Jahren Kulanz bzgl. der Rostproblematik.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Lachschaden an Fahrertür - Kosten? Gewährleistung?