ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. L300: Wasser im Fußraum, schlechte Heizung

L300: Wasser im Fußraum, schlechte Heizung

Themenstarteram 23. November 2004 um 11:22

Hallo zusammen,

seit einem halben Jahr fahre ich einen 93er L300 Luxus Bus und bin im Grunde ganz zufrieden.

Jetzt da der Winter naht, treten doch ein paar lästige Dinge zutage.

Größtes Problem: Ich habe regelmäßig Wasser im Fußraum auf beiden Seiten, kann mir jedoch nicht erklären wo es herkommt. Hauptproblem ist, daß ich den Vorderwagen nicht weiter zerlegt bekomme um gründlich nachzusachuen. Wie komme ich an die Teile die hinter dem Blech liegen ran ? Wo sind evtl. Abläufe die ich reinigen muß ?

Zweites Problem: Der Wgen heizt fast gar nicht.

Ist das ein Problem dieser Baureihe bzw. gbt es Hinweise auf bestimmte Fehlerquellen ?

Und zu guter Letzt noch die Frage: Wie zerlege ich die große Dachleuchte ?

Würde mich echt freuen, wenn ich Tipps von Euch bekäme, da ich im Moment mächtig auf dem Schlauch stehe.

Ein "Wie helfe ich mir selbst" Buch hab ich kurz nach dem Kauf in die Tonne gehauen, da dort ausser "Wie zerlege ich den Motor" nix drinnsteht.

Viele Grüße

matz_L300

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hallo,

Entferne mal die Blechecken über den Scheinwerfer,dahinter dann die Schweissnähte prüfen wo gerne immer Wasser ins Fahrzeug läuft.

Thermostat überprüfen.

am 24. November 2004 um 12:17

Mahlzeit!

Zum Wassereinbruch:

kontrollier mal die Waschdüsen der Frontscheibe und die Scheibenwischerdurchbrüche- hier schmuggelt sich immer gerne Wasser durch; nur ist hier "normalerweise" der Motorraum, wo´s nicht auffällt.

Einmal demontieren und mit Dichtmasse wieder zusammenbauen, dann dürft´s wieder dicht sein.

Zur Heizerei: Wie siehts mit der Kühlwassertemperatur aus? Falls der Motor nicht richtig warm wird, kann er logischerweise auch keine Wärme an den Innenraum abgeben. In diesem fall ist der Kühlwasserthermostat defekt (kommt öfter mal vor) und muss ausgetauscht werden. Es dürfte dann auch der Benzinverbrauch runtergehen, weil der Motor nicht mehr den ganzen Tag im Kaltstartmodus läuft.

Zur Dachlampe: Viel Spass!

Nein im ernst: An der Vorderkante sind zwei Schrauben unter den kleinen 1x1 cm großen Abdeckpöppeln; raushebeln und losschrauben.

Die Schalttafel an der Hinterkante ist ebebfalls nur gesteckt; siehe oben. Dann noch ein paar Clipse hier und da und dann müsste der fall gegessen sein, falls nicht , melde dich noch mal.

Tom

am 26. November 2004 um 11:18

Wasser im L 300

 

Was auch gerne mal vorkommt:

An der oberen Seite der Frontscheibe tritt es ein und läuft durch/über die A-Säule nach unten.

Da die Scheibe ja geklebt ist, wäre die einfache "Reperatur"...durchsichtiges Silikon, einmal rundrum. Fertig.

(Wenn Du es "richtig" machen willst: Scheibe rausschneiden und neu einkleben !

Aber gaaaanz vorsichtig.)

 

Bei der Gelegenheit, auch mal die Antenne in der A-Säule (li.) neu abdichten.

Gruß

C-P

Themenstarteram 26. November 2004 um 20:52

...vielen Dank schon mal für die Tipps...

:-)

Also auf der Beifahrerseite hab ich schon mal

die "offnen Bleche"gesichtet....

...Kanne Wasser drüber und schon war die Fußmatte nass...

...das hatt mich schon gewundert, das dort wohl von Hause aus noch nie was abgedichtet war...

...hatte heute mal das gesamte Armaturenbrett runter und somit recht guten Einblick...

...auf der Fahrerseite hab ich das Leck noch nicht

gefunden...

...vermutlich läufts dort erst während der Fahrt rein...

...ist das auch möglich..?

...einen neuen Thermostat hab ich auch schon, nur

um ihn zu Wechseln hätt ich erstmal das Wasser ablassen müssen und ich hatte mir schon bei den anderen Arbeiten mächtig den A.... abgefrohren...

...aussedem schein mir die zweite Schraube schwer zugänglich zu sein !?

...na ja das beim nächten Mal...

...was mir noch aufgefallen ist, die Lüftung hinten bläst nur kalt ???!!

Zur Leuchte: ich hab mächtig schiss, daß ich da reihenweise Nasen abbreche beim Raushebeln...

...die Schruben sind raus, aber dat Ding klemmt super fest...

...soll ich da wirklich mit roher Gewalt rangehen...?

ich meld mich, wenn ich weitergekommen bin...

gruss matz_l300

am 26. November 2004 um 21:34

Wasser marsch

 

Es kann gut sein, dass erst beim Fahren das Wasser reinkommt.

Wenns (auch) die Scheibe ist, dann mal drauf achten, obs beim Bremsen (wenn das Dachwasser nach vorne schwappt) irgendwo extra doll reinläuft.

Das wäre dann der Beweis für die Scheibentheorie.

Sinngemäß gilt das auch für den Antennenschacht der A-Säule.

l300

 

nabendzz

die heizung ist unter der mittleren reihe und wenn du die linke schiebetür öffnest und unter der bank schaust sieht du ein hebel an der heizung den kannst du auf HOT oder COOL stellen

bye dougi

Ne Ne kein Hebel unterm Sitz der hat doch einen GLXI Luxusbus mit nur einer Schiebetür.

Da sitzt die Heizung in der Seitenwand.

Musst du mal schauen ob da der Bowdenzug für das Heizungsventil ausgehakt ist. Vor Jahren hatte ich auch mal so einen Bus mit dem selben Problem. Oder war da am Motor nicht noch irgendwo ein Absperrhahn? Sorry ich weiß es nicht mehr! Mal nachschauen. Auf jeden fall war die Wassrpumpe zu schlecht um z.Bsp. im Standgas und bei niedrigen Umdrehungen warmes Wasser nach hinten zu liefern.

Also Bowdenzug kontrollieren und schauen ob es noch ein Ventil gibt!

Die Lampe würd ich erst bei Temperaturen um die 20°C ausbauen, dann ist die gefahr des Nasenbrechens bedeutend geringer!

Gruß Alexander

am 27. November 2004 um 17:17

Mahlzeit!

Also Absperrhahn is definitiv nich.

Wennhinten keine Wärme kommt, vorne aber schon, spricht das für die Seilzug-ausgehängt-Theorie. Oder jemand hat den Heizungskreislauf nach hinten abgeklemmt.

Wegen der Lampe schau ich bei Gelegenheit (und höheren Aussentemperaturen) noch mal nach; ich hatte das Ding schon mal raus, weiss aber nich mehr ganz genau, wie;)

Themenstarteram 15. Dezember 2004 um 13:07

Hallo zusammen,

...habe den Bowdenzug der hinteren Heizung kontrolliert und stelle fest, daß er zwar am Einsteller korrekt befestigt ist, jedoch am andern Ende scheinbar nicht...(Hebel federt zurück)

...wo befindet sich denn das andere Ende des Bowdenzugs...??

Viele Grüße

matz

am 16. Dezember 2004 um 11:50

In der Seitenwand hinter der unteren Verkleideungshälfte sitzt der Wärmetauscher, teilweise hinter Luftkanälen versteckt. Dort ist auch der Seilzug eingehängt.

Themenstarteram 2. Januar 2005 um 19:26

Hallo,

der Seilzug war ok, der Mechanismus befand sich unter dem Fahrzeugboden hinter einer Kappe.

Ist schon verrückt, wie die Japaner bauen...

Dann habe ich noch die Kühlwasserschläuche die zum hinteren Wärmetauscher gingen durchgeknetet und nun funzt die Heizung wieder. Möglicherweise war ne Luftblase oder Dreck drin.

Aber nun noch die hoffentlich letzte Frage:

Wie bekomme ich die Blechecken und die Grillverkleidung vorne ab um an die Schweisnähte vorne zu kommen?

Von innen lassen sich die Ritzen schlecht verkitten.

Ich hab schon mal die sichtbaren Schrauben rausgedreht und ein paar Clipps lösen können, aber das wars dann schon.

 

viele Grüße matz_l300

am 4. Januar 2005 um 14:05

Mahlzeit!

Gehst du vor wie folgt:

Blinker mit der darunterligenden Leiste entfernen, ist nur eine Schraube.

Scheinwerfer abschrauben; zwei Schrauben verstecken sich in der Ritze zwischen Lampe und Stosstange, also gaaaanz tief bücken und mal genau durchlinsen...

Danach kann man an die unteren Schrauben der Blechecken ran und diese auch entfernen, bei der gelegenheit die Durchbrüche für den Türkabelbaum checken ob dicht...

Jetzt kann man auch die Grillverkleidung (oder was das auch immer sein soll) von dern Scheinwerferlöchern aus mit sanft-brontaler Gewalt heraushebeln und beim Abdichten sein glück weiter versuchen....

Meld dich mal wennze wieder dicht hast, würd mich mal interressieren, wo´s durchkommt; ich hab nähmlich seit ner Woche dasselbe Problem.....

Themenstarteram 5. Januar 2005 um 9:04

Hallo,

vielen Dank schon mal für die Tipps, dann werd ich mich am Wochenende gleich an die Arbeit machen.

Auf der Beifahrerseite konnte ich, als die Armaturen runter waren, schon von innen das Tageslicht sehen.

:-(

Der Spalt dort ist schon erstaunlich groß und es sieht halt aus, als wenn der Bus schon so ausgeliefert wurde.

Auch als ich die hintere Verkleidung ab hatte, erinnerten mich die gepunkteten Bleche ziemlich an die italienische Fraktion.

Aber was solls, solange die Maschine hält und ich die Kiste vorne dicht bekomme, werde ich den L300 wohl fahren. Und möglicherweise danach wieder einen.

Problemloseres Fahren, Reisen, Packen hatte ich bislang mit keinem anderen Auto.

gruss matz_L300

...ich meld mich sobald ich die Arbeiten ausgeführt hab...

am 4. Februar 2005 um 16:39

wasser im fußraum

 

hallo ich hatte auch wasser im fußraum.

hab das problem behoben in dem ich die abflüsser durch die das wasser eingedrungen ist zugeschweißt hab

und trocken ist die sache

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. L300: Wasser im Fußraum, schlechte Heizung