ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. L300 hubraumerweiterung möglich?

L300 hubraumerweiterung möglich?

Themenstarteram 7. November 2007 um 20:24

hallo,

wollte mal was fragen. war ja einige zeit l300 fan und hab mich ja oft hier ins forum verirrt.

jetzt ist mir mal ne idee gekommen und wollte hier mal fragen wie gut die zu realisieren ist.

bei meinem polo g40 (serie 1,3l) gibt es einen relativ einfachen weg den hubraum zu erweitern, indem man die kurbelwelle samt pleulstangen und kolben in den von der bohrung her exakt gleichen PY motor (was auch mit dem nicht-g40 aufgeladenen 1,3l maschinen geht) verbaut, er nimmt den unterschied also nicht aus der fläche des kolbens sondern aus dem hub. danach hat er dann etwa 1,4l hubraum.

jetzt frag ich einfach mal nach, da ich den 2,4l benziner mitsu fuhr, ob es nicht mit der 2,5l dieselkurbelwelle einen gleichen effekt gäbe, oder sind die bohrungen doch zu unterschiedlich? was glaubt ihr würde das für eine leistungssteigerung geben, würde er die 120 PS knacken?

wie gesagt, ich plane nix, mich würds einfach nur mal intressieren ;)

die problemchen wie beim polo g40 mit höheren temperaturen etc. (es gibt unterschiedliche ventile mit natrium gefüllt, andere kolben etc.) sollte es ja beim mitsu kaum geben, da er ja nicht aufgeladen ist... also die kolben sollten das ohne weiteres mitmachen, aber wie ist das mit der bohrung dieser beiden motoren?

schönen gruss an die alten l300 freunde :)

björn

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo Björn (L300+G40)

(kenne dich leider nur aus der Zeit, als ich nur mitgelesen habe) :)

Hier die Daten:

Mitsubishi L300

2.5l Diesel Variante Code 4D56:

Bohrung x Hub(mm) 91,1 x 95,0

Hubraum 2477 cm³

2.4l Benziner Variante Code 4G64:

Bohrung x Hub(mm) 86,5 x 100,0

Hubraum 2351 cm³

Tja... ;)

Themenstarteram 7. November 2007 um 21:05

schaaade da fehlen ein paar mm... :(

danke eaglestar!

... kein Problem, Björn! :)

PS: Derselbe Motor (4G64) hatte mal, soweit meine Erinnerung reicht, im Sapporo Modell ca. 124PS. (non Turbo o.ä.)

Ob ich da jetzt richtig liege, oder nicht... und wenn ja, warum??... (Katalysatorseitig oder Gemischaufbereitung evtl.?...)

Jetzt brauchen wir nen' Fachmann aus dem Forum... :confused:

Stefan

Themenstarteram 7. November 2007 um 22:12

wir bochumer müssen nicht alles auf anhieb wissen, wir sind so oder so schon die schönsten, klügsten und nettesten :) (wohne leider nicht mehr im pott :( )

naja den l300 motortechnsich zu tunen ist ja mehr eine arbeit für die katz. klar ein trurboaufgeladener wäre was feines und das würde man auch spüren, jedoch hat der l300 andere schwachpunkte wie zb. das fahrwerk was man mal überarbeiten sollte. mein 2,4l war untenrum so wunderbar "bullig", da konnte man schon so einiges an der ampel hinhalten... aber nach oben hin kam nich mehr viel....

wie sieht es aus, den 2,4l benziner mittels turbo aufzuladen? evtl. mit dem turbodieselverdichter? wie steckt das der motor weg?

schön mal von jemanden aus der Heimat zu hören.

Das mit den oben genannten Attributen... na, ja als "Lokal-Patriotismus" gesehen, kommen wir damit wohl durch... :D;)

... dazu fällt mir spontan datt Lied von den "Bochumer Jungen" ein! :D *pfeiftdattliedchen*

BTT:

Sicher ist das Motor-Tuning beim L300 mehr als sekundäres Problem gegenüber dem Fahrwerk anzusehen, aber wenn ich mal so bei den Briten oder Australier'n im Forum schnuppere, klappt mir die Kinnlade nach unten.

Stellenweise werden dort brutale Leistungen aus den Motoren geholt, dies geht natürlich nur mit ner' modifizierten Hinterachse nebst fetten Antriebs-Sperre und sonstigen Spielereien...

Da der Motor einiges "wegstecken" kann, gibt's in der Hinsicht auf Robustheit wohl keinen Ärger.

Aber auch alternative Motoren sind denkbar... Einen Eclipse 16V Motor habe ich ebenfalls im L300 schon gesehen.

Und ja, selbst der heimische 2.4l sorgt bei manchen Autofahrern (die den L300 irrtümlich für ne' lahme Schnecke halten) für verdutzte Gesichter. :D;)

Ich war genauso verblüfft bei meinem ersten "Ausritt", da ja die theoretischen Zahlen eher dagegensprechen.

(kenne beide Versionen 2.0l und 2.4l Luxus-Version)

Die ersten Gänge sind unwahrscheinlich knapp übersetzt, bei den letzteren braucht's ein bisschen mehr Geduld.

Beim Fahrwerk müsste dougi (Gruß an dich), sein L300 so ziemlich am machbaren liegen.

Was könnte man zusammenfassend alles machen?:

- Reifen verbreitern

- Spurverbreitern (hinten dringend nötig)

- Tieferlegen (härtere Federelemente, Drehstäbe runterkurbeln, Block-Kits o. andere Blattfedern, straffere Stoßdämpfer)

Aber jetzt mal äähhrlich... planst du dir so n' Dingen wieder zuzulegen... oder watt??... :)

alter "Schwede"... nicht übel!! :eek:

Und hier der L300 mit dem bekannten 4G63 Turbo Motor (zwar kein V8, aber immerhin von Mitsubishi)... ;)

Hier klicken!

...leider kein Bild vom Motor im L300. :(

Ähmmmm tach

Den Motor ....WILL ICH HABEN.....

nicht schlecht und der klang das wärs.

 

gruss dougi

Das Rätsel um den "Sapporo" Motor habe ich mal selbst gelüftet.

War eigentlich ganz einfach. Die Verdichtung ist höher als bei der L300-Variante. (daher u.a. die 13PS Unterschied)

Der Motor wurde sehr wahrscheinlich für den Einsatz im Transporter/Bus extra "entschärft" und in der Charakteristik verändert.

Sapporo

kW(PS): 92(125)

Verdichtung: 9,5:1 (Super-Benzin)

Drehmoment: 192 Nm bei 4000 1/min.

L300

kW(PS): 82(112)

Verdichtung: 8,5:1 (Normal-Benzin)

Drehmoment: 184 Nm bei 3500 1/min.

@dougi

... aber nur, wenn für mich auch nen' Motor überbleibt! :D

Hier noch einer mit Twin-Turbo... :cool:

(ich konnt's kaum glauben...)

Klick hier!

...für alle die das Video noch nicht gesehen oder gefunden haben! ;)

Themenstarteram 8. November 2007 um 17:43

moin,

haaach mir blutet das herz wenn ich die videos sehe und ma wieder über den guten alten l300 zu fachsimpeln! :)

ich hab den verbrauch satt gehabt, der war einfach für mich nicht mehr tragbar, aber auswärts zum VfL mit 8 mann das war legendär! und für den täglichen gebrauch absolut spitze...

der motor hielt ja wirklich alles aus, der schluckte normal benzin, nahm das dickflüssige 15W40, der steckte alles weg...

dat gute is ja, das du unter sitz im "motorraum" so unendlich viel platz hast. mit dem grade verbautem motor kannst du wohl so ziemlich alles utnerbringen, sieht man ja hier im V8.

selsbt mein 4G63 hatte als ich ma die kopfdichtung wechselte und am ende den reinen rumpf sah auch soo viel platz nach links und rechts, mit ein bisschens chweissarbeit für die haltepunkte sollte ein anderer motor immer irgendwie seinen platz finden...

die gangübersetzung fand ich persönlich klasse, in der stadt damit mal kick zu geben war schon richtig geil, grade mit dem hinterradantrieb...

war schon ziemlich traurig als ich sozusagen als letzten schritt vom l300 weg vor kurzem die nageneuen winterreifen verkaufte, der käufer kam mit genau dem gleichen modell an :(

schönen gruß

björn

gab es im aussereuropäischen ausland nicht auch versionen mit dem 2.8 diesel? ich würde mal aus dem bauch raus sagen das dort auch durchaus pajero v6 motoren rein passen könnten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. L300 hubraumerweiterung möglich?