ForumKia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Kupplungsschaden nach 3,5 Jahren und 115000km

Kupplungsschaden nach 3,5 Jahren und 115000km

Kia Optima 2 (JF)
Themenstarteram 12. Mai 2020 um 19:50

Hallo zusammen.

Hatte am Samstag beim Heimfahren einen Kupplungsschaden (laut Händler). Fahre den 1.7er GT Line. Die Automatik wollte beim Beschleunigung auf der Landstraße vom dritten in den vierten Gang schalten. Dabei ist die Kupplung durchgerutscht und die Drehzahl schoss nach Oben. Direkt danach schaltete er nicht mehr in die Gänge 2; 4 und 6. Rückwärtsgang ging auch nicht mehr. Hatte vorher null Probleme mit der Kupplung. ADAC hat mich zum nächsten Händler geschleppt. Jetzt meinte dieser, dass es ein Kupplungsschaden sei. Kostenpunkt 2600€. Alleine Material sind über 2000€. Kulanzantrag wurde angeblich direkt von KIA abgelehnt. Habe direkt mit KIA telefoniert und die haben sogar nochmal im Autohaus angerufen. Keine Chance auf Kulanz oder Garantieantrag. Kann das wirklich sein? Auch das die Kupplung fast 2000€ kostet und auf dem freien Markt nur über KIA zu bekommen ist? Sie kommen mir etwas entgegen und würden es für 2200€ reparieren. Bin ziemlich sauer und weiß gerade nicht was machen.

Beste Antwort im Thema
am 14. Mai 2020 um 8:17

Grundsätzlich muss man immer davon ausgehen, dass nicht alle Händler ehrlich sind und nicht immer nur das Beste für ihre Kunden wollen. Daher kommt es leider immer wieder vor, dass man von solchen Fällen lesen muss, bei denen Kunden schlecht über die Garantie schreiben, obwohl sie eigentlich eine Reparatur über die Garantie erhalten hätten.

Klar ist dass reizvoll die Reparatur von Kunden bezahlen zu lassen, da dieser mehr dafür bezahlt als es Kia tun würde. Sicher ist auch eine doppelte Abrechnung reizvoll, wenn der Kunde zahlt und man parallel das ganze auch noch bei Kia abrechnet.

 

Daher sollte man sich eine Garantieablehnung immer schriftlich bestätigen lassen, Kia Deutschland muss dies bestätigen und nicht der Händler. Oftmals lenkt der Händler dann ein und meint, dass es wohl doch eine Lösung gäbe... Ein Schelm er da was Bösen denkt.

 

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten
Themenstarteram 13. Mai 2020 um 9:33

Zitat:

@Killed_in_Action schrieb am 13. Mai 2020 um 09:30:37 Uhr:

Mit welcher Begründung wurde die Garantie abgelehnt? (Schriftlich von Kia Deutschland)

Telefonisch. Ist ein Verschleißteil. Wobei Kia noch direkt im Autohaus angerufen hat. Also fraglich ob die den Fall überhaupt geprüft haben.

am 13. Mai 2020 um 9:35

Nein, die Doppelkupplung ist kein Verschleißteil. Daher fragte ich ja nach der schriftlichen Garantieablehnung. Die benötigst Du für rechtliche Schritte.

Themenstarteram 13. Mai 2020 um 9:46

Zitat:

@Killed_in_Action schrieb am 13. Mai 2020 um 09:35:58 Uhr:

Nein, die Doppelkupplung ist kein Verschleißteil. Daher fragte ich ja nach der schriftlichen Garantieablehnung. Die benötigst Du für rechtliche Schritte.

Habe eben nochmal mit Kia Deutschland telefoniert und genau diese Ablehnung schriftlich verlangt. Warum bist du dir so sicher? Nicht falsch verstehen. Bin natürlich dankbar über jede Hilfe. Ich finde nirgends etwas genaues über die Garantiebedingungen.

Auch wenn Sie mit Kia direkt Telefoniert haben, würde ich auch mal in einen anderen Autohaus anrufen un die direkt mal fragen ob das normal ist, bzw. was die dazu sagen. Verlieren können Sie ja nix damit. Außer Zeit. Das muss aber jeder für sich selber entscheiden.

Man hört ja öfters mal, dass ein Getriebe auf Garantie getauscht wird. Egal ob Ceed oder Optima. Deshalb bin ich doch sehr erstaunt das Sie solche Probleme haben.

am 13. Mai 2020 um 14:20

Zitat:

@Dome187 schrieb am 13. Mai 2020 um 09:46:45 Uhr:

Zitat:

@Killed_in_Action schrieb am 13. Mai 2020 um 09:35:58 Uhr:

Nein, die Doppelkupplung ist kein Verschleißteil. Daher fragte ich ja nach der schriftlichen Garantieablehnung. Die benötigst Du für rechtliche Schritte.

Habe eben nochmal mit Kia Deutschland telefoniert und genau diese Ablehnung schriftlich verlangt. Warum bist du dir so sicher? Nicht falsch verstehen. Bin natürlich dankbar über jede Hilfe. Ich finde nirgends etwas genaues über die Garantiebedingungen.

Die Kupplungen eines DCT sind für die Lebenszeit eines Fahrzeugs ausgelegt, daher unterliegen sie zwar trotzdem dem Verschleiß (wie ja jedes Teil am Fahrzeug) aber sie unterliegen nicht dem geplanten Verschleiß, wie z.B. eine manuelle Kupplung oder Bremsbelägen.

Themenstarteram 13. Mai 2020 um 15:37

Wird alles immer dubioser. Habe beim Autohaus ja die schriftliche Ablehnung der Garantiestelle angefragt für meinen Anwalt. Eben kam der Rückruf. Sie haben nochmal direkt mit Kia Kontakt aufgenommen und es besteht vielleicht doch eine geringe Chance aber es kann einige Tage dauern. Und ob mir der Vorbesitzer nicht erzählt hat, dass das Getriebe schon bei 23000 Probleme gemacht hat ubd ein Update bekommen hat. Was interessiert mich das? Wäre das Getriebe getauscht worden wäre es vielleicht Interessant aber so. Keine Ahnung was die sich jetzt erhoffen. Garantieantrag wurde mit Sicherheit nicht gestellt und jetzt merken sie, dass ich es so nicht zahlen werde. Wäre ja vielleicht leicht verdientes Geld mit mir gewesen. Ich warte mal ab. Können die überhaupt einen Antrag stellen, wenn das Auto nichtmal zerlegt ist und sie nichtmal sicher sagen können was es ist. Viele vermuten ja nichtmal die Kupplung. Ich konnte ja auch noch ganz normal anfahren ohne Probleme.

Fahre einen 1.7 Crdi EZ 10/2017 bei ca. 56tsd km habe ich es frühzeitig schon gemerkt und bei Kia es beanstandet das die Kupplung rutscht aber auch Mechanische geräusche zu hören sind.

Der Händler meinte das die Kupplung daran schuld ist. Das Problem ist bekannt und es gibt eine überarbeitete Kupplungsversion für den 1.7 Diesel. Also wurde ein neues Kupplungskit und eine neue Software draufgesattelten. Das alles ging auf Garantie.

Naja das Ganze hat jetzt zwar knapp 3tsd km gehalten weil es schon wieder von vorne los geht. Habe am Montag Kundendienst da werden sie es nochmal überprüfen.

Aber zu deinem Problem nochmal kann ich dir sagen das es ein Garantie fall ist. Vor allem wenn mein Kia Händler in München sagt das Problem ist bekannt.

am 14. Mai 2020 um 8:17

Grundsätzlich muss man immer davon ausgehen, dass nicht alle Händler ehrlich sind und nicht immer nur das Beste für ihre Kunden wollen. Daher kommt es leider immer wieder vor, dass man von solchen Fällen lesen muss, bei denen Kunden schlecht über die Garantie schreiben, obwohl sie eigentlich eine Reparatur über die Garantie erhalten hätten.

Klar ist dass reizvoll die Reparatur von Kunden bezahlen zu lassen, da dieser mehr dafür bezahlt als es Kia tun würde. Sicher ist auch eine doppelte Abrechnung reizvoll, wenn der Kunde zahlt und man parallel das ganze auch noch bei Kia abrechnet.

 

Daher sollte man sich eine Garantieablehnung immer schriftlich bestätigen lassen, Kia Deutschland muss dies bestätigen und nicht der Händler. Oftmals lenkt der Händler dann ein und meint, dass es wohl doch eine Lösung gäbe... Ein Schelm er da was Bösen denkt.

 

Ich weiß nicht was das mit den Update zu tun haben soll. Ich behaupte mal, dass jedes zweite Auto irgendwelche Updates bekommen hat. Warum soll es dann seine Garantie verlieren?! Spätestens mit der Aussage von blackseries90 würde ich mir ne zweite Meinung holen,...

Mein Getriebe hat auch Probleme gemacht. Das berühmte "Ruckeln". Hab auch ein Update bekommen mit der Aussage: Sollte danach das "ruckeln" noch da sein tauschen wir natürlich das Getriebe auf Garantie.

am 14. Mai 2020 um 8:39

Ein Update sollte eigentlich immer der erste Weg sein, Probleme bei DCT kommen sehr oft einfach nur von der Steuerung und sind hat nicht so sehr mechanisch bedingt.

Zitat:

@Killed_in_Action schrieb am 14. Mai 2020 um 08:39:30 Uhr:

Ein Update sollte eigentlich immer der erste Weg sein, Probleme bei DCT kommen sehr oft einfach nur von der Steuerung und sind hat nicht so sehr mechanisch bedingt.

So war es auch. Bis jetzt bin ich auch wirklich sehr zufrieden!

Themenstarteram 14. Mai 2020 um 11:42

Jungs ich danke euch hier schonmal für die Hilfe. Bekomme gleich meinen Leihwagen von Kia gebracht und dann bin ich gespannt wie es weiter geht.

Ja dann berichte mal und wir freuen uns auf Endergebnis viel Glück.

Dann kriegst du auch noch ein DANKE

Themenstarteram 17. Mai 2020 um 8:58

Habe noch keine Infos. KIA wartet auf irgendwelche Prüfberichte vom Autohaus. Mal ne blöde Frage. Wenn es die Kupplung wäre, warum konnte ich dann noch ganz ruckelfrei in den anderen Gängen fahren bzw. normal sogar im ersten Gang anfahren?

Weil das bei einem Doppelkupplungsgetriebe wie der Name schon sagt 2 Kupplungen sind. Eine für die geraden gänge und eine für die ungeraden. Je nachdem welche defekt ist laufen die anderen Gänge normal.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Kupplungsschaden nach 3,5 Jahren und 115000km