ForumAstra G & Coupé
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra G & Coupé
  7. Kupplung wechseln

Kupplung wechseln

Opel Astra G
Themenstarteram 2. Mai 2007 um 8:37

Servus,

meine Kupplung müsste mal getauscht werden, muss sie immer weiter rauslassen, bis was vorwärts geht. Habe bei einer freien Werkstatt angefragt. Laut denen muss man beim Astra G (BJ 2000, 135 Tkm) die Kupplung und das Schwungrad zusammen wechseln, das würde es wohl nur als Bausatz geben und kostet dann mit Arbeitslohn 450 Euronen.

Stimmt das so oder erzählt der mir Märchen???

Beste Antwort im Thema

Nabe. Es heißt Nabe. Eine Narbe bekommt man von Verletzungen. Also wenn man schon Leichen schändet, dann richtig :-)

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Erfahrung nicht aber der Astra hat auf der Zahnriemenseite recht wenig Platz und du musst beim Motorausbau bedenken das du Getty und Kupplung soweit auseinander schieben musst das die Getriebeeingangswelle aus der Kupplungsglocke kommt.

Das sind bestimmt 15cm wenn nicht mehr.

 

 

Ich habe bisher bei jedem Wagen das Getriebe ausgebaut um die Kupplung zu wechseln.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplungswechsel, Motor ohne Getriebe nach oben ausbauen einfacher als Getriebe ausbauen?' überführt.]

Da lässt sich streiten was einfacher ist. Raus bekommst du den Motor mit etwas Geduld. Die Frage ist was den Geldbeutel mehr belastet motor raus und gewisse dichtungen neu wie auch kühlflüssigkeit oder Getriebe raus da eventuell mal ein Tag mietwerkstatt und danach Spur einstellen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplungswechsel, Motor ohne Getriebe nach oben ausbauen einfacher als Getriebe ausbauen?' überführt.]

Zitat:

@Eurohexer schrieb am 13. Juni 2019 um 03:23:17 Uhr:

Hat da jemand Erfahrungen mit Motor nach oben raus zum Kupplungswechsel?

Ja, doofe Idee.

Dann eher noch Motor und Getriebe zusammen nach oben raus, dann kannst du wenigstens die Eingangswelle besser ansetzen und den Zentralausrücker ersetzen.

Am einfachsten ist natürlich: Motorbrücke, Achsträger ablassen, Getriebe raus.

Ich empfehle für den Weg, die Wellendichtringe für die Antriebswellen am Getriebe vorrätig zu haben (sind nicht teuer), die Chance besteht, dass die leiden, wenn man soetwas das erste Mal macht.

Viel Erfolg.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplungswechsel, Motor ohne Getriebe nach oben ausbauen einfacher als Getriebe ausbauen?' überführt.]

ein nettes video für dich.https://www.youtube.com/watch?v=GWLONklyovU

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplungswechsel, Motor ohne Getriebe nach oben ausbauen einfacher als Getriebe ausbauen?' überführt.]

Zitat:

@doncali schrieb am 13. Juni 2019 um 15:01:29 Uhr:

ein nettes video für dich.https://www.youtube.com/watch?v=GWLONklyovU

Kann beim F17 im Vectra B natürlich klappen.

Beim Astra G ist je nach Motor nicht so viel Platz.

Wenn man es so versucht, dann bitte mit Video welche schmalen Hände den Zentralausrücker wechseln können.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplungswechsel, Motor ohne Getriebe nach oben ausbauen einfacher als Getriebe ausbauen?' überführt.]

Zitat:

@0ms0 schrieb am 13. Juni 2019 um 16:33:03 Uhr:

Zitat:

@doncali schrieb am 13. Juni 2019 um 15:01:29 Uhr:

ein nettes video für dich.https://www.youtube.com/watch?v=GWLONklyovU

Kann beim F17 im Vectra B natürlich klappen.

Beim Astra G ist je nach Motor nicht so viel Platz.

Wenn man es so versucht, dann bitte mit Video welche schmalen Hände den Zentralausrücker wechseln können.

Habe es selbst beim astra g mit z16se motor gemacht und hatte keine probleme mit kupplung und ausrücklager wechsel.Platz ist genug vorhanden.Ohne Bühne in einer Garage.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplungswechsel, Motor ohne Getriebe nach oben ausbauen einfacher als Getriebe ausbauen?' überführt.]

Zitat:

@doncali schrieb am 13. Juni 2019 um 18:17:31 Uhr:

Habe es selbst beim astra g mit z16se motor gemacht und hatte keine probleme mit kupplung und ausrücklager wechsel.Platz ist genug vorhanden.Ohne Bühne in einer Garage.

Gut zu wissen!

Ich kann mit Sicherheit sagen, beim Z22SE mit F23 Getriebe: keine Chance.

Kommt also wirklich auf die Motor-/Getriebekombination an.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplungswechsel, Motor ohne Getriebe nach oben ausbauen einfacher als Getriebe ausbauen?' überführt.]

Zitat:

@0ms0 schrieb am 14. Juni 2019 um 10:40:26 Uhr:

Zitat:

@doncali schrieb am 13. Juni 2019 um 18:17:31 Uhr:

Habe es selbst beim astra g mit z16se motor gemacht und hatte keine probleme mit kupplung und ausrücklager wechsel.Platz ist genug vorhanden.Ohne Bühne in einer Garage.

Gut zu wissen!

Ich kann mit Sicherheit sagen, beim Z22SE mit F23 Getriebe: keine Chance.

Kommt also wirklich auf die Motor-/Getriebekombination an.

die rede ist vom 1,6er und nicht vom 2,2er.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplungswechsel, Motor ohne Getriebe nach oben ausbauen einfacher als Getriebe ausbauen?' überführt.]

Zitat:

@0ms0 schrieb am 14. Juni 2019 um 10:40:26 Uhr:

Ich kann mit Sicherheit sagen, beim Z22SE mit F23 Getriebe: keine Chance.

Ich kann dagegen sagen, der Z22SE geht raus. ;)

Schon mehrmals (2x) wegen Kolbenringen (Einmal die falschen geliefert und wegen Zeitmangel mit alten Ringen wieder zusammengebastelt) machen müssen.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplungswechsel, Motor ohne Getriebe nach oben ausbauen einfacher als Getriebe ausbauen?' überführt.]

Zitat:

@bschicht86 schrieb am 15. Juni 2019 um 20:36:53 Uhr:

Ich kann dagegen sagen, der Z22SE geht raus.

Habe nichts gegenteiliges behauptet.

Geht nach oben mit Getriebe und ohne Getriebe, nach unten ebenfalls.

Nur den Motor und das Getriebe drin lassen und im Zwischenraum den Zentralausrücker zu tauschen, geht nicht (mit normalen Händen).

Aber wie erwähnt, es geht ja um den 1.6er und der TE ist ja eh nicht mehr da.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplungswechsel, Motor ohne Getriebe nach oben ausbauen einfacher als Getriebe ausbauen?' überführt.]

Ok funktioniert Moror nach noben ohne Getriebe ausbauen. Motor und Getriebe wieder vereinen ist aber ein Geduldsspiel,hab da 30 Min rumgfummelt. Habe keine Riemenscheibe oder was anderes von Motor abbauchen müssen. Halt nur alle Kühlmittelverbindungen sowie Kabel und Seilzug. Getriebeglocke komplet lösen und dann mit Ketten/Seilzug nach oben raus mit Gefühl. Hab ca.4 Std Arbeitszeit mit estwas Übung

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplungswechsel, Motor ohne Getriebe nach oben ausbauen einfacher als Getriebe ausbauen?' überführt.]

Druckplatte ,Mittnehmerscheibe und den Zylinder solltest du wechseln.Schwungscheibe eher nicht den die ist selten beschädigt

Deine Antwort
Ähnliche Themen