ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Kupplung wechseln beim Volvo V70 2, horrende Kosten?

Kupplung wechseln beim Volvo V70 2, horrende Kosten?

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 16. April 2015 um 11:26

Hallo zusammen,

seit kurzem rutscht die Kupplung bei meinem Schweden, also habe ich mich über die Kosten eines Kupplungswechels informiert. Jetzt hat man mir gerade bei PitStop erzählt, dass mich der Spaß rund 2.100 Euronen kosten soll. Kann das sein? Ich bin absolut kein Kenner, aber Recherschen im Internet haben eigentlich immer einen Preis zwischen 400 und 600 Euro ergeben.

Hier noch ein paar Daten zu meinem Auto:

Volvo V70 2

Baujahr 2000

2,4 Liter

Schlüsselnr. 9101 834

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir sagen könntet, ob das realistisch ist.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Raistlin666 schrieb am 16. April 2015 um 20:58:58 Uhr:

So, ich habe jetzt nochmal ein anderes Angebot von einer Werkstatt hier im Ort bekommen. Ebenfalls um die 2000 Euronen. Und ja, es liegt an dem Massenschwungrad. Man sagte mir, bei der Laufleistung meines Schweden (345000 km) sollte das ausgetauscht werden. Allerdings hat man mir im Nachhinein die Entscheidung selbst überlassen, ob ich das mitmachen lasse oder nicht. Wenn nicht, wirds natürlich billiger. Ich tendiere dazu, nur die Kupplung erneuern zu lassen und das ZMS drin zu lassen. Was meint die Community dazu?

Wie schon erwähnt - ein guter Techniker kann das ZMS durchaus begutachten. Einen Link mit Infos dazu hab ich oben schon gepostet. Selbst ohne Spezialwerkzeug dauert es keine 10min um grob mal festzustellen, ob das Ding noch gut ist. Pauschal zu tauschen wird oft und gerne gemacht - das ist halt der einfachste Weg für eine Werkstatt - da ist mit keinen Problemen zu rechnen. Abnehmen würde ich es trotzdem(neue Schrauben kaufen) um die Dichtung dahinter zu tauschen - nichts ist unangenehmer als eine neue Kupplung und dann später ein undichter KW-Simmerring.

Weiters ist es so, dass die Teile bei VOLVO Original sicher SCHWEINETEUER sind. Nur, Volvo stellt die Dinger ja nicht her - bei P26 sollte es SACHS sein, die die OE Herstellen. Ich hab mir für meinen damals mal die Nummer "SACHS 3000 951 247" rausgesucht (bitte selbst die passende für dein Fahrzeug raussuchen) - bekommst du direkt im freien Handel DEUTLICH billiger. Und wenn du das dann zerlegst wirst du sehen - das ist das SELBE Teil.

Am Tdi ist alles von LUK. Hab den TDi vor dem Tuning den Antrieb neu gemacht, auch das ZMS(war ja auch schon 450000km gefahren, ist aber trotzdem noch OK) - das dürfte bei VOLVO auch extrem viel kosten - kauft man das von LUK im freien Handel kostet das ZMS 500€, die Kupplung ~200€ - paar Schrauben, paar Simmerringe - da hast auf der Teileliste einen Preis von ~750€.

Klar - mit Dienstleistung (wenn man es nicht wie ich selbst macht) kommt da natürlich noch einiges dazu - 1 Tag in der Werkstatt kostet sicher nochmal 750€ - so kommt man fix&fertig sicher gut auf 1500€.

Selbst fehlt mir die Erfahrung noch mit den P20 - ich bin unsicher, ob die Qualität noch auf dem Niveau ist, wie es beim P80 war. Bei den TDi z.B. ist die Kupplung und das ZMS extremst haltbar - wie gesagt, mein Antrieb war 450000km alt - und, ich hatte durchaus meherer von diesen alten Fahrzeugen - das ist definitiv keine Seltenheit. Ein v70 den ich 12 Jahre hatte war die Kupplung SCHON bei 280000km defekt, der hatte aber zum einen ein extremes Tuning(400nm) - zum Anderen leider eine Undichtigkeit. Die Kupplung bzw. der Schung selbst hätte aber sicher noch einiges mehr gehalten. Da ich nun selbst einen P26 hab, der schon 200000km hat hoffe ich halt, dass die Qualität ähnlich ist, wie ich es von den alten volvos gewohnt bin..

gruß

PS: wenn du dir mit den Teilen nicht sicher bist schicke dem FT-ALbert ein Mail, mit deiner FIN und was du brauchst. Er ist dahingehend wirklich ein Spezialist und weiß GANZ GENAU, was da verbaut ist und was du nehmen kannst/sollst. Die Frage ist dann halt nur, wer baut dir die mitgebrachten Teile auch ein - dass musst du vorher abklären.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Hallo. Also bei uns kostet es rund 1250€ .

Er müsste ja ein Zweimassenschwungrad haben, aber auch wenn dieser Preis mit einkalkuliert wurde, ist der Preis doch "ein wenig" zu hoch (zumal für PitStop).

Schwung wird meist pauschal mitgetauscht.

Such dir eine fähige Werkstatt, die kann das mal zerlegen und den Schwung analysieren. Hier eine Anleitung, wie man das macht:

http://www.schaeffler.com/.../zms_special_tool_de_de.pdf

Und lass bitte auch genau checken, ob nicht irgendetwas am Motor undicht ist - das könnte auch die Ursache für das Rutschen sein. Ich kenne deinen KM-Stand nicht, die Kupplungen sollten aber doch sehr lange halten.

Zentralausrücker ist auch ein Thema, den DRINGEND mittauschen - der könnte auch undicht sein.

Und wenn da was undicht ist dann ist die Kupplung ölig - klar rutscht die dann

gruß

Themenstarteram 16. April 2015 um 14:28

Vielen Dank für die Antworten. Ja, das mit dem Zweimassenschwungrad wurde angesprochen. Ich war zwischenzeitlich bei einer örtlichen Werkstatt. Der Fachmann dort hat jetzt den Zentralausrücker erwähnt. Ich warte jetzt mal ab, was der sagt. Auf jeden Fall habt ihr mich jetzt schon mal beruhigt und mich davon überzeugt, nicht zu PitStop zu gehen ;).

am 16. April 2015 um 15:00

Wie äußert sich eigentlich so eine rutschende Kupplung?

fängt im 5. Gang an zu rutschen. Sprich - der Tacho und Drehzahlmesser geht hoch ohne dass das Auto beschleunigt.

Wenn die Kupplung verschlissen ist schafft es diese einfach nicht mehr das von der Kurbelwelle angelegte Drehmoment an das Getriebe zu übertragen. Wenn es dann ach in der 4. Rutscht ist es aber meist auch für den Schwung zu spät - die Fläche am Schwung muss sauber sein, nicht verbrannt oder so...

Wenn es aber in allen Gängen anfängt zu rutschen dann ist es ehe ÖL, welches den Kraftschluss verhindert.

Wieso sollte der Tacho hoch gehen?

Ich grüble gerade tatsächlich wo undere Volvos ein Tachosignal herbekommen, ich hätte gedacht, das wird von den Radsensoren genommen. Oder gibt es dafür einen eigenen Geber?

Auf jeden Fall sollte der hinter dem Getriebe sitzen und damit geht der Tacho bei einer rutschenden Kupplung nicht hoch. Zut er ja auch nicht, wenn ich im Leerlauf Gas gebe.

Grüße

Martin

2100,- Euro für einen Kupplungswechsel? Mich würde sehr interessieren, wie sich die Kosten zusammensetzen sollen (vielleicht werden irgendwo Goldschrauben verwendet).

Zitat:

@Der_Schwede schrieb am 16. April 2015 um 16:26:54 Uhr:

2100,- Euro für einen Kupplungswechsel? Mich würde sehr interessieren, wie sich die Kosten zusammensetzen sollen (vielleicht werden irgendwo Goldschrauben verwendet).

Es wurde doch schon das Zweimassenschwungrad erwähnt.

am 16. April 2015 um 18:40

Zitat:

@roorback schrieb am 16. April 2015 um 15:17:12 Uhr:

fängt im 5. Gang an zu rutschen. Sprich - der Tacho und Drehzahlmesser geht hoch ohne dass das Auto beschleunigt.

Wenn die Kupplung verschlissen ist schafft es diese einfach nicht mehr das von der Kurbelwelle angelegte Drehmoment an das Getriebe zu übertragen. Wenn es dann ach in der 4. Rutscht ist es aber meist auch für den Schwung zu spät - die Fläche am Schwung muss sauber sein, nicht verbrannt oder so...

Wenn es aber in allen Gängen anfängt zu rutschen dann ist es ehe ÖL, welches den Kraftschluss verhindert.

Er meinte sicher das nur der DM hoch geht.....wenn der Tacho synchron zum DM hochgeht dann hast Raketenantrieb.

Mein Nachbar hatte bei seinem S60 die Kupplung für 600.- neu bekommen inkl.

Natürlich in einer freien WS.

Bei den Saugern ist der Aufwand auch nicht ganz so hoch.

Bei den alten Turbos (P80) sind rund 6 Stunden als Vorgabe angesetzt.

Hallo,

bei meinem V70 Bj. 2006 120 KW D5, wurde

Hallo,

bei meinem V70 Bj. 2006 120 KW D5, wurde im Januar 2014 die Kupplung erneuert. Kosten: 2085.- Euronen.

Das teure daran war in der Tat das ZMS! Das alleine hat lt. Werkstatt knapp 1000 Euro gekostet. Das Problem beim V70 ist, dass der ganze Achsschemel abgehängt werden muss, um das Getriebe abzulassen.

Übrigens handelte es sich um eine freie Werkstatt, die auf Getriebearbeiten spezialisiert war.

Ich möchte nicht wissen, was es bei Volvo gekostet hätte.

Einige Monate vorher wurde der ZR gemacht. Anfrage bei Volvo incl. Gr. Insp. 1600 Euro!

Habs dann bei Euromaster machen lassen, incl. gr. Insp. für 814.- Euro

Themenstarteram 16. April 2015 um 20:58

So, ich habe jetzt nochmal ein anderes Angebot von einer Werkstatt hier im Ort bekommen. Ebenfalls um die 2000 Euronen. Und ja, es liegt an dem Massenschwungrad. Man sagte mir, bei der Laufleistung meines Schweden (345000 km) sollte das ausgetauscht werden. Allerdings hat man mir im Nachhinein die Entscheidung selbst überlassen, ob ich das mitmachen lasse oder nicht. Wenn nicht, wirds natürlich billiger. Ich tendiere dazu, nur die Kupplung erneuern zu lassen und das ZMS drin zu lassen. Was meint die Community dazu?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Kupplung wechseln beim Volvo V70 2, horrende Kosten?