ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Kühlwasserverlust Ford Kuga, Bj. 2018, 1,5l Ecoboost

Kühlwasserverlust Ford Kuga, Bj. 2018, 1,5l Ecoboost

Ford Kuga
Themenstarteram 26. Juni 2021 um 21:47

Hallo ,

ich möchte nochmal kurz das Thema Kühlwasserverlust durch Haarrisse im Motorblock anschneiden.

Ich hatte vor einem Jahr Zündaussetzer auf dem 2. Zylinder mit Anzeige der Motorstörung . Da meine Fordwerkstatt erst in 10 Tagen einen Termin frei hatte, habe ich das Fahrzeug in einer freien Werkstatt

überprüfen lassen . Dort wurde die Zündkerzen erneuert und der Motor lief störungefrei.

Nach ca. weiteren 10.000 Km gabe es erneut Zündaussetzer und ich habe die Zünkerzen erneuert

Beim TÜV-Termin vor 2 Wochen wurde wieder Kühlflüssigkeitsverlust festgestellt obwohl ich diesen erst 2 Woche vorher ergänzt hatte.

Daraufhin habe ich in Motortalk die entsprechenden Beiträge zu diesem Thema gefunden.

Letzte Woche habe ich das Fahrzeug mit den entsprechenden Hinweisen in die Fordwerkstatt gebracht. Der Test auf Abgas im Kühlwasser war positiv. Daraufhin wurde der Zyliderkopf demontiert.

Die Werkstatt informierte mich, dass keine erkennbaren Schäden am Kopf oder der Zylinderlinderkopfdichtung ersichtlich sind. Auch gab es keinen Hinweis auf Risse im Motorblock.

Nur die Kerze des 2. Zylinders hatte wieder eine unnormale Verfärbung.

Ich bot an, eine Rot-Weiss Farbeindringprüfung in der Fordwerkstatt zu machen. Dies wurde auch befürwortend angenommen. Die Probe ergab jedoch keine eindeutige Nachweise, da auch leichte Längsriefen in der Laufbuchse wareb.

Die Fordwerkstatt ist sehr unschlüssig über den weiteren Reparaturverlauf.

Nun meine Frage dazu: Gibt es seitens Ford Köln eine Verfahrensanweisung für die Werkstätten oder eine techn. Mitteilung im Ford Intranet? Und kann mir jemand den Verlauf der Kulanzabwicklung sagen, wenn der Block getauscht werden muß.

Für hilfreiche Antworten möchte ich mich schon jetzt bedanken.

Im Anhand ein Bild der Rot-Weissprüfung

 

Rot-Weiß Prüfung 2. Zylinder
Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo! Sowas habe ich noch nie gesehen - danke für deinen Beitrag!

An sämtlichen zylinderstegen ist also alles in Ordnung? Kein Riss und auch keine Verformung?

Wie schaut denn der Rest des Blocks aus?

Bei den ersten beiden malen hast du nichts von Kühlwasserverlust geschrieben, nur von Zündaussetzer. Hattest du da auch KW Verlust?

Zitat:

@rennwok3 schrieb am 26. Juni 2021 um 21:47:37 Uhr:

Nun meine Frage dazu: Gibt es seitens Ford Köln eine Verfahrensanweisung für die Werkstätten oder eine techn. Mitteilung im Ford Intranet?

Im Ford Etis gibt es doch die Allgemeine Service-Information (ASI/GSI) 20-7037 ,von April 2020,die müsste deine Ford Werkstatt schon länger kennen. Motorblock und entsprechende Zylinderkopf Dichtung laut Tabelle erneuern. Der Zylinderkopf kann wiederverwendet werden,bzw. beim Motoreninstandsetzer überprüfen lassen,abdrücken lassen.

Hat vielleicht jemand diese Allgemeine Service Information. Ich repariere LKW und mich interessiert sowas was da drin steht.

Zitat:

@Sosi06 schrieb am 27. Juni 2021 um 07:38:27 Uhr:

Hat vielleicht jemand diese Allgemeine Service Information. Ich repariere LKW und mich interessiert sowas was da drin steht.

Klar hab ich die. Darf ich aber nicht weitergeben. Steht auch nix weltbewegendes drin. Hol die dir von deiner nächsten Ford Werkstatt.

Ok danke. Es läuft aber so oder? Motorblock ist mit kw und Kolben? Dann wird der Motor zerlegt und man guckt was alles defekt ist und das wird erneuert.

Korrekt. Kurbeltrieb wird so geliefert wie auch bei anderen Motoren/Herstellern.

Ok danke dann bin ich mal gespannt was alles neu kommt.

Themenstarteram 27. Juni 2021 um 20:00

Hallo,

erst mal Dank an alle für die Antworten.

Für eddy_mx: Da die Zündaussetzer und die Kerzenschäden immer nur am 2. Zylinder auftraten, habe ich nur die Zylinder vom 2. - u. 3 Zylinder einer Rotweiß-Prüfung unterzogen und den Rest optsich geprüft. Waren keine sichtbaren Schäden am Block und den anderen Laufbuchsen.

Für cugi: Ich habe bei ersten Mal nichts festgestellt und ehrlich gesagt auch nicht druf geachte. Die Kerzen hat die Werkstatt gewechselt und auch nichts vom Kühlwasserverlust gesagt.

Beim zweiten Zündkerzenwechsel hab ich Kühlwasser nachgefüllt.

An mechanic74: danke für die Info. Werde morgen mal die Werkstatt daraufhin ansprechen.

Kann mir jemand sagen in welchem Bereich die Risse am Block auftrten und wie so ein Fall kostentechnisch abgewickelt wird? Übernimmt Ford den Tausch vom Block? Hab mal das Prtokoll an meine Ford- Werkstatt von der Pürfung beigefügt.

Sehr geehrte Herr ……..,

vielen Danke für Ihre Unterstützung bei der Schadensfeststellung.

Die Begutachtung aus meiner Sicht ergab folgendes:

Zylinderkopf demontiert und mit Anbauteilen auf Werkbank deponiert.

Motor 2. + 3. Zylinder auf oberem Totpunkt.

Die Begutachtung der Zylinderkopfdichtung, deren Auflagefläche am Motorblock und

Zylinderkopf ergab kein eindeutigen Anzeichen von Beschädigung oder Auswaschungen.

Die Zündkerze des 2. Zylinder zeigte im Gegensatz zu den restlichen Zündkerzen eine dunklere

Verfärbung. Es gab leichte Eindruckspuren eines Fremdkörper auf der Brennraumfläche des 2. Zylinders

am Zylinderkopf und auf der Kolbenoberfläche.

Nach dem Verdrehen des Motors auf den unteren Totopunkt des 2. Zylinders waren leichte Wassertropfen

auf dem Kolben und im Brennraum erkennbar. Dies könnte Folgen aus der Demontage des Zylinderkopfes sein.

Jedoch befand sich kein sichtbares Wasser in einem der anderen Zylinder.

Nach der Reinigung des Brennraums des 2. + 3 Zylinders erfolgte eine Überprüfung der Laufbuchsen mittels

Farbeindringverfahren – Rot-Weis-Prüfung. Verwendetes Prüfmittel KD-Check SD-1 und KD Check RDP-1.

Die erste Prüfung ( Bild 1 ) an Zylinder 2 ergab Ansätze eines Haarrisses im unteren Bereich. Die zweite und

dritte Prüfung ( Bild 2) ergaben ein auch leichte Spuren eines Rissansatzes. Weiter wurden durch das

Kontrastmittel leichte Längsriefen in der Zylinderlaufbahn des 2. Zylinders sichtbar.

Der 3. Zylinder wies keine Beschädigungen oder sichtbaren abnormale Laufspuren auf.

Die Zylinderkopf Weichstoffdichtung wird doch durch Mikrobewegungen der Zylinderbuchsen durchgerubbelt,Kühlwasser kann so eindringen. Halte bitte Rücksprache mit einem Motoreninstandsetzer, der wird dir das gleiche erzählen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Kühlwasserverlust Ford Kuga, Bj. 2018, 1,5l Ecoboost