ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Kühlungsproblem E36, 316i Compact (Bj. 1998)

Kühlungsproblem E36, 316i Compact (Bj. 1998)

BMW 3er E36
Themenstarteram 2. Mai 2020 um 14:22

Moin,

Ich habe da ein großes Problem mit meiner Kühlung und bin jetzt so ein bisschen Ratlos. Bräuchte daher mal etwas support, vielleicht weiß ja jemand hier was ich noch tun sollte.

Mal ganz von Anfang an. vor ca. 4 Monaten begann meine Heizung nicht mehr richtig zu funktionieren. Die wurde nur noch lauwarm bei Fahrten unter anhaltender Last (sprich Autobahn und so). Die Temperaturanzeige war immer im Normalbereich. IM Verlauf ist mir aber aufgefallen, dass der Wagen sehr schnell warm wurde, also im Winter bereits nach wenigen Minuten war die Temp Anzeige auf Mitte (by the way niemals darüber).

Habe dann festgestellt, dass relativ wenig Kühlmittel im Kreislauf war. Hab das Aufgefüllt ein Leck habe ich nicht gefunden. Dann ist mir irgendwann auf einer Heimfahrt kurz vor zuhause der Kühlschlauch abgeflogen und zwar der Schlauch der vom Motorblock "fahrerseitig" oben am Kühler ist. Dann wurde stieg die Temperaturanzeige auch sofort in den Roten Bereich an.

Hab dann festgestellt, dass der Kühler nicht mehr in Ordnung ist, dar Anschlusstutzen für diesen Schlauch war zu Kurz und der Vorbesitzer hat da auch mit irgendeiner Dichtmasse rumgepanscht.

Also kurzerhand Kühler gewechselt, dabei dann auch gleich das Thermostat getauscht und die Kühlung neu befüllt und Orndungsgemäß entlüftet. Dann ging die Heizung wieder und alles schien gut.

Nun kommt in den letzten Wochen wieder erneut zu Problemen. Auf einmal fiel wieder die Heizung aus und der Wagen hatte die Tendenz bei Fahrten im Stadtverkehr zu Überhitzen obwohl der Lüfter funktioniert. Das ganze gipfelte darin dass der Wagen auch wieder anfing Kühlmittel zu verlieren. Allerdings war nur der Deckel vom Ausgelichsbehälter voller Kühlmittel, sonst keine Stelle gefunden wo etwas austritt.

Hab das System dann nochmal aufgefüllt und den Motor laufen lassen, dann habe ich festgestellt, das eigentlich kein Kühlmittel mehr aus dem Motor zurückfließt (kein Strahl der in den Ausgleichsbehälter fließt) und wenn ich den Wagen laufen lasse fängt er nach wenigen Minuten an zu Kochen und überhitzt.

Mein Vermutung war dann, dass die Pumpe nicht mehr läuft, daher die Pumpe gewechselt und System neu befüllt und entlüftet. Nach 20km Fahrt wieder Überhitzung des Systems und der oberer Kühlschlauch ist wieder abgeflogen. Wenn ich den Wagen im Stand laufen lasse kommt auch nur sehr wenig Kühlmittel in den Ausgleichsehälter aus dem Motor zurück.

Hab jetzt beim Entlüften auch festgestellt dass erst Kühlmittel aus der Entlüftungsschraube austritt wenn der Ausgeichsbehälter ganz voll ist. Läuft das dann Kühlmittel dann nicht sowieso "rückwärts" in den Kühlerschlauch der vom Motor kommt?

jetzt meine Frage, kann es sein das der Kühlkreislauf verstopft ist oder sowas?

Hat jemand ne Idee was man da noch machen kann weil ja Thermostat, Pumpe und Kühler sind ja alles neu.

Viele Grüße

Gerrit

Ähnliche Themen
4 Antworten

. . . also ich ahne da eine defekte Zylinderkopfdichtung . . . es spricht jedenfalls ALLES dafür ;-)

Hier reichlich Lesestoff :

https://www.motor-talk.de/.../...ust-von-kuehlwasser-t5841114.html?...

 

 

 

Nachtrag/Antwort zu unten :

. . . ist zwar hilfreich, aber ich behaupte trotzdem ---> auch die ZKD haben beim M43 nur eine begrenzte Lebensdauer

(auch wenn's einige Ausnahmen geben soll)

Und bei 20 Jahren / 200.000 km kann man schon fast drauf warten ;-) . . . oder gleich vorbeugend machen, dann kommt man auch schön an's Plastikrohr neben dem Block, und die (fast ebenso übliche) Ölsabberei Kettengehäuse (zumindest die beiden Gummidichtungen oben) sind auch gleich miterledigt ;-)

Und dann geht er wieder 15 Jahre oder 150.000 km . . . plus x . . .

Wenn man einen E36 (E46) mit M43 kauft, dann sollte man eigentlich einmal das volle Kühlsystemerneuerungsprogramm machen. Wenn die Karre beim Vorbesitzer schon wer weiß wie oft überhitzt wurde, dann ist es natürlich zu spät.

Themenstarteram 2. Mai 2020 um 19:21

Oha.

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Der link mit der Beschreibung passt (leider) 1a zu meinem Problem und erklärt die Problematik.

Nun denn, da hab ich ja was vor...

Naja, sooo schlimm ist das nu auch wieder nicht.

Ist ein 4-Zyl. in einem Motorraum, wo auch ein 6-Zylinder reinpaßt . . . gibt Autos, da hast deutlich weniger Platz ;-)

Und wieviel km hast drauf ?

Evtl. auch gleich mal über Pleuellagerschalen nachdenken . . . haben eine Lebensdauer irgendwo zw. 100.000 und 500.000 km . . . je nach Fahrstil der Vorbesitzer . . . letztens hat jemand seinen M43 im E46 bei 270.000 dem den Rest gegeben . . . hat auf der Autobahn aber auch hartnäckig das Klappern ignoriert . . .

Dichtung Ölfiltergehäuse dicht ?

KW-Dichtring dicht ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Kühlungsproblem E36, 316i Compact (Bj. 1998)