ForumT4, T5 & T6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T4, T5 & T6
  7. Kühlmittelverlust durch zu hohen Druck auf dem Kühlsystem / VW T5 Multivan 2.0 TDI Automatik 180 PS

Kühlmittelverlust durch zu hohen Druck auf dem Kühlsystem / VW T5 Multivan 2.0 TDI Automatik 180 PS

VW T5 7H
Themenstarteram 23. November 2021 um 11:18

Guten Morgen zusammen,

ich wende mich hier mit einem Problem mit meinem T5 Bus an euch, da wir nicht mehr weiterkommen.

Ich habe den Bus im August dieses Jahres mit einem Problem im Kühlsystem gekauft. Das Fahrzeug hat bei längeren Fahrten bzw. Fahrten unter Hochlast zu viel Druck im Kühlsystem aufgebaut. Das führte zu Kühlmittelaustritt. Die Werkstatt hat anschließend eine Druckprüfung gemacht und festgestellt, dass ein Schlauch an einer Stelle undicht war, das Problem wurde behoben. Vorerst hatte ich auch Ruhe. Drei Wochen später bemerkte ich beim Fahren, dass die Temperatur des Kühlwasser erheblich anstieg und ich das Fahrzeug sofort ausgemacht haben (Fahrzeug lieg unter schwerer Last mit einem großen Anhänger) - die Folge: Kühlerschlauch geplatzt... Das Auto also wieder in die Werkstatt und die haben daraufhin das Thermostat und den Überdruckdeckel des Kühlbehälters getauscht.. Auch das ging einige Zeit gut... Vor circa einer Woche habe ich bei einer längeren Autobahnfahrt Rauch aus der Motorhaube aufsteigen sehen und gleich angehalten. Die Öl- sowie Kühlwassertemperatur waren normal.. Beim Blick in den Motorraum habe ich festgestellt, dass direkt unterhalb des Kühlflüssigkeitenbehälters das Wasser ausgetreten ist und auf dem heißen Motorblock verdampfte - daher die Rauchentwicklung... Also wieder ADAC und in die Werkstatt ... :-) Heute wurde ich informiert, dass wieder alles auseinandergebaut werden muss, um dem Problem auf die Spur zu kommen. Auf Nachfrage wurde mitgeteilt, dass die Kopfdichtung überprüft wurde und dem ersten Anschein nach nicht defekt ist. Das werde aber nochmal genauer getestet.

Das Auto lief ansonsten immer ruhig und meiner Ansicht nach unauffällig... Leider jedoch immer wieder die Probleme mit dem Kühlsystem.

Habt ihr vielleicht Ideen, woran es liegen könnte? Ja ich weiß Ferndiagnosen sind schwierig aber trotzdem schon mal danke.

MfG, ReppiT5

Ähnliche Themen
9 Antworten

@"Drei Wochen später bemerkte ich beim Fahren, dass die Temperatur des Kühlwasser erheblich anstieg und ich das Fahrzeug sofort ausgemacht haben"

Lief der Kühlerlüfter unter Vollast als dieses Problem aufgetreten ist?

Ist die Hängerkuplung original oder wurde diese nachgerüstet?

Themenstarteram 23. November 2021 um 12:08

Ja der lief circa 15 min auf Vollast.

Die müsste meines Wissens nach Original und abnehmbar sein, wieso? Würde aber nochmal gucken.

Grüße

Ich kann nicht genau sagen wie das beim T5 ist aber beim T4 wird die Klimaanlage deaktiviert bei Anhängerbetrieb und hoher Last bzw. Wenn eine gewisse Kühlmitteltemperatur erreicht wird.

Desweiteren kann es auch z.B. andere Luftführung, Kühler oder sonstwas verbaut sein. was bei einer Nachgerüsteten AHK nicht der Fall ist!

Ich würde den Kopf runter nehmen und mit diesen und die Kopfdichtung anschauen.

Das Problem klingt sehr stark nach einer undichten ZKD die bei hoher Last Abgas ins Kühlsystem drückt.

Das wäre auch nicht der erste 180PS Biturbo den ich wegen diesem Problem zerlege.

Den CO-Anteil im Kühlwasser kann man doch bestimmen, bevor man den Kopf runternimmt.

N'Abend, ich hatte das Problem beim T4 AXG (151PS) auch immer unter Last,ich weiß anderer Motor,aber vlt. hilfts der Findung,der Kopf hatte 'nen Haarriss!!!

Trotzdem schönen Abend noch...

Druck im Kühlkreislauf kann ja nur dann entstehen wenn das Wasser anfängt zu kochen, bzw. sich ausdehnt oder wenn man zusätzlich Druck aufs System gibt.

Sowas sollte man eigentlich wissen und lässt das Auto dann stehen oder man kauft es zu einem viel günstigeren Kurs.

Meine Meinung.

Das Tauschen von Teilen hilft da nur der Werkstatt.

Ich Tippe auch auf einen defekten ZK/Dichtung. Wäre auch nicht bei mir das 1. mal.

Alternativ, hatte ich auch schon 2 mal, eine defekte Wasserpumpe. Da wurde mal gespart und es wurden pumpen mit einem kunststoffrad verbaut das sich mit der Zeit löst und nicht mehr fördert oder nur ab und zu.

Je nachdem wo der Temp. Sensor sitzt bekommt man das garnicht mit.

Btw.

Bei meinem T4 wird die Klima nur bei Vollgas für ein paar sek. abgestellt, sonst nie.

Themenstarteram 24. November 2021 um 12:14

Zitat:

Druck im Kühlkreislauf kann ja nur dann entstehen wenn das Wasser anfängt zu kochen, bzw. sich ausdehnt oder wenn man zusätzlich Druck aufs System gibt.

 

Sowas sollte man eigentlich wissen und lässt das Auto dann stehen oder man kauft es zu einem viel günstigeren Kurs.

Meine Meinung.

 

Das Tauschen von Teilen hilft da nur der Werkstatt.

 

Ich Tippe auch auf einen defekten ZK/Dichtung. Wäre auch nicht bei mir das 1. mal.

 

Alternativ, hatte ich auch schon 2 mal, eine defekte Wasserpumpe. Da wurde mal gespart und es wurden pumpen mit einem kunststoffrad verbaut das sich mit der Zeit löst und nicht mehr fördert oder nur ab und zu.

Je nachdem wo der Temp. Sensor sitzt bekommt man das garnicht mit.

 

Btw.

Bei meinem T4 wird die Klima nur bei Vollgas für ein paar sek. abgestellt, sonst nie.

Gebe ich dir völlig recht! Ich habe das Fahrzeug selbstverständlich nicht ohne weiteres so gekauft!

 

Durch das bekannte Problem und da auch der Vorbesitzer nicht wusste ob es was schlimmeres ist, habe ich auch einen Nachlass von 8000€ bekommen.. da musste ich zuschlagen ;-)

 

Die Werkstatt hat sich auch inzwischen gemeldet und wird sich zunächst die Wasserpumpe anschauen und die ZKD überprüfen. Danke für die Tipps

bei all dem blah blah hätte vllt wirklich mal die werkstatt auf die idee kommen können eine untersuchung des Kühlmittels auf CU durchzuführen.

Ist einfach und aussagekräftig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T4, T5 & T6
  7. Kühlmittelverlust durch zu hohen Druck auf dem Kühlsystem / VW T5 Multivan 2.0 TDI Automatik 180 PS