ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kühlflüssigkeit teilweise absaugen und neu befüllen

Kühlflüssigkeit teilweise absaugen und neu befüllen

Themenstarteram 27. Januar 2021 um 1:56

Hi,

bei meinem Wagen müsste mal demnächst das Kühlmittel gewechselt werden.

Soweit ich weiß besitzt das Mittel auch Additive die verhindern sollen, dass z.B. Rost im Inneren entstehen soll.

Muss unbedingt das komplette System entleert, gespült und wieder befüllt werden, oder kann ich einfach nur so viel vom Behälter absaugen bis er leer ist und einfach frisches Kühlmittel einfüllen? Würde das schon reichen, oder sollte man doch lieber komplett ablassen? Ich müsste dafür in die Werkstatt, aber ich müsste mein Auto so gut wie jeden Tag immer fahrbereit parat haben (Pflegekraft).

Also kurz: Reicht es nur den Behälter zu leeren und Mittel wieder bis Max. zu befüllen, oder doch Werkstatt und komplett wechseln?

Bringt es auch was, wenn ich nur die absaug und neu befüllen Methode mache, oder könnte es dann doch passieren, dass es irgendwann anfängt zu rosten?

 

Wäre dankbar für nützliche Antworten

(kenne mich mit der Materie nicht wirklich gut aus :D )

Ähnliche Themen
34 Antworten

Um Himmels Willen! Das muss sofort neu und zwar komplett und mit Spülung! Und dann noch zweimal im Abstand von 24h, danach kannst du dich beruhigt zurück lehnen. Dann brauchst du nur noch alle 14 Tage wechseln.

Themenstarteram 27. Januar 2021 um 10:07

Mal wieder wird hier völligst übertrieben. Aber ist ja mitlerweile normal hier in dem Forum ;) Selbst die Mods lassen ihrer Ironie freien Lauf. Für was gibts das Forum überhaupt, wenn Unwissende wie Deppen behandelt werden? Sinn eines Forums ist es ja aufgeklärt zu werden, oder täusche ich mich da? :o

Und nun bleib mal locker, das war doch nicht böse gemeint. :)

Das Thema war doch durch und eine ernsthafte Antwort hast du auch von mir schon bekommen.

Ein bisschen Spaß wird man doch noch machen dürfen, da braucht man sich wirklich nicht angegriffen fühlen. :)

Themenstarteram 27. Januar 2021 um 10:55

Jaa alles cool ;)

Jetzt muss ich die Aussage von Turbotobi28 bzgl. Additive oder was da immer als Korrosionsschutz da drin ist, nochmal ansprechen.

Turbo meinte das die, bleiben wir bei dem Wort Additiv, Additive sich an den Bauteilen ablegen und für immer dort verbleiben.

Ist das denn wirklich so??

Lasse mich da gerne belehren aber bisher konnte ich da nie eine fundierte Aussage zu lesen.

Ich bin da nicht der Wissende aber ich sage nein.

Auch verbrauchen sich die Additive über die Zeit und werden wirkungslos.

Somit steht der Korrosion Tor und Tür offen.

Wie schnell sich die Additive tatsächlich über die Jahre oder durch Mischung unterschiedlicher Mittel abbauen und wie stark dann die Korrosion bei modernen Motoren aus ALU usw. wirklich ist kann ich leider nicht sagen.

Ich mache auch nicht mehr nach Herstellervorschrift den Wechsel aber so alle 10 Jahre wechsle ich das Kühlmittel komplett und mache eine Spülung.

Wenn dann noch außer Kühlmittel Verunreinigung im System waren dann auch einen Spülung mit Reinigungsmitteln.

Eure Wärmetauscher werden es euch danken.

Aber jeder wie er meint.

Im NFZ Bereich gibt es Hersteller die verkaufen so Patronen die in den Ausgleichsbehälter kommen damit Additiv ergänzt wird. Damit spart man sich den Wechsel, die haben auch ein paar Liter mehr als ein Pkw.

Die Additive werden weniger was eben den Korrosionsschutz verringert. Der Frostschutz ist davon nicht betroffen. Das ist der Grund warum ein Austausch vorgesehene ist.

Die Intervalle gehen von 5-10 Jahren je nach verwendeten Kühlmittel und Hersteller.

Nach 10 Jahr kann man das ruhig Mal wechseln und dabei gleich spülen und Thermostat wechseln.

Nach zwei Jahren ist das aber noch gut.

bei meinem Mercedes rostet gerne die Kopfdichtung durch, bei meinem Ford der Wärmetauscher der Heizung. Wechselintervall Ford zuerst nach 6 Jahren, dann alle 3. Warum dann alle 3? Weil man nur 60% der Wassermenge heraus bekommt ohne Spülung.

MB ist mittlerweile bei 15 Jahren als Wechselintervall angekommen, kommt halt auch drauf an, was als Werksfüllung drin ist moderne G12+/13 oder uralte Formulierung, so wie es Turbo... beschreibt, ist es IMHO richtig.

Gotteszorn, wenigstens 1 :D Smiley hättest du deinem Beitrag hinzufügen können.

In letzter Zeit liest man bei VW aber verstärkt von Problemen mit dem G13, welches sich zersetzen soll und dabei den Wärmetauscher der Heizung zusetzt. Soll nur ein Hinweis sein.

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 27. Januar 2021 um 08:25:51 Uhr:

Das widerspricht sich aber. Wenn die Additive sich nicht verbrauchen, kann auch ein neues Bauteil daran teilhaben.

Nee, wieso denn? Es ist wie Turbotobi dann ausführt. Die Korrosionsschutz, na nenn wir es, Pigmente lagern sich an den Bauteilen ab, wie eine Art Film. Das reicht für alles was da im System ist. Kommt nun eine neue "Oberfläche" hinein, bspw. einfach ein Kühler, dann reicht das nicht aus, da wird sich zwar auch etwas "ablagern" aber eben nicht ausreichend viel. Zumal die Garantien der Hersteller für solche Bauteile eh immer einen Wechsel verlangen. Ob und in wie weit die das nachweisen können...

Jedenfalls, ich kenne es vom Polo 9N so - und der Fox ist zumindest beim Motor mit dem identisch. Da heißt es VW nur "Gibt keinen Wechsel, es sei denn du erneuerst solche Sachen wie eben Kühler, Wärmetauscher, Kopfdichtung...".

Wenn dem es tatsächlich so ist was ich ja bezweifle.

Aber ich warte da ja noch auf Aufklärung.

Das aus einer Frage immer so eine große Diskussion wird. Braucht man auch hier ein kühlflussigkeits Beitrag?

Das ist aber schon eine elementare Frage.

Also wenn ich bei meinem 32b schon mal die ZYKdichtung getauscht habe, oder gar den ganzen Motor (Graugussblock und Alukopf) zerlegt, hab ich mich gewundert, wo sich im Kühlsstem krasse Ablagerungen befinden und die Kühlkanäle richtig zusetzen, z.B.auch an den Bohrungen in der ZYKdichtung. Regelmässige Spülung macht bestimmt Sinn - jedenfalls in meinem Falle - damit die Kühlung mgl optimal funktioniert (Hab eh etwas Überhitzungsprobleme....).

P1090178

32b ist was für ein Motor?

Jau, sieht schlimm aus. Das du Hitzeprobleme hast wundert mich da nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kühlflüssigkeit teilweise absaugen und neu befüllen