ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Kühlflüssigkeit ablassen L300

Kühlflüssigkeit ablassen L300

Themenstarteram 28. August 2005 um 18:10

Hallo zusammen,

der nächste Winter kommt bestimmt und ich hatte mir gedacht heute mal den Thermostat zu wechseln, damit's in der kühlen Jahreszeit keine Frostbeulen beim Fahren gibt.

Nun scheitere ich wieder einmal an der einfachsten Sache.

Wo ist die Ablasschraube am Kühler?

Ich bin unterm Kühler entlanggerobbt, habe aber nix gefunden.

Hat jemand einen Tipp für mich?

Nebenbei hab ich mal die Drosselklappenstelleinheit ausgebaut, da sie schon seit mehreren

Monaten nicht mehr funktioniert.

Diagnose Mitsubishi: Stellmotor defekt!

Selbst geprüft: Stellmotor i.O.!

Also wieder großes Rätselraten...

Ich werd mal die ganze Mechanik zerlegen um zu schauen ob da was blockiert.

Hat jemand von Euch das schon mal gemacht?

Viele Grüße aus Berlin

matz_L300

Ähnliche Themen
16 Antworten

hmm ,wenn du den stellmotor überprüft hast dann müsstest du eigentlich ganz schnell die kühlerablassschraube finden ,ist unten am kühler ,aber schraub mal besser erst den stellmotor zusammen ,damit das wenigstens wieder geht

Themenstarteram 28. August 2005 um 19:11

...hab verstanden...

...aber...

Ich hab sie gefunden und auch ein wenig Wasser abgelassen.

Wie erwartet war bei mir ein 82°C Thermostat verbaut.

Keine Ahnung warum...?!

Soweit wie ich weiß ist der Wagen in Deutschland ausgeliefert und auch nur hier gefahren worden.

Egal...

...ich hoffe nun auf mehr Wärme im Winter und die Regelstufe der Drosselklappe bekomme ich auch noch hin.

Solange fahre ich wie auch bisher mit von Hand eingestelltem Standgas.

Schönen Abend noch...

Gruß matz_L300

Kühlwasserablassen

 

Das Problem mit dem 82 Grad Teil hatte ich auch.Es wurde bei mir in einer Fachwerkstatt eingebaut Erst nach einem Winter bin ich dahintergekommen In der Werkstatt sagte man mir das ein Bus halt nicht gut heizt weil der Innenraum so groß ist So ein Schwachsinn .Bei der Gelegen heit rate ich Dir auch die Verteilerkappe usw zu wechseln Bei einer Inspektion kontrollieren die das auch nicht umbedingt weil se da ja schlecht rankommen

Themenstarteram 28. August 2005 um 20:14

Verteilerkappe hatte ich vor 2 Monaten schon gewechselt,

der zentrale Pol war fast nicht mehr vorhanden...

Jaja, wenn man nicht alles selbst macht...

;-)

Viele Grüße

matz_L300

Genau mein reden Gute Nacht

@ matz und thorinschild es kommt immer drauf an welchen auftrag man der werkstatt gibt ,da schauen die einfach nur soweit wie der auftrag ist ,warum soll man an den verteiler schlecht hinkommen ,fahrersitz rausbauen und alles ist zugänglich

Zu einer Inspektion gehören laut Wartungsplan auch die Überprüfung der Gesamten Zündanlage Das wurde bei mir nachweislich nicht gemacht,aber abgestempelt.Auf einer Feier hat mir mal ein Mitsumechaniker erzählt wenn der Kunde keine spezifischen Probleme angibt wird aus Zeitgründen gerne auf das Ausbauen des Sitzes verzichtet.Das mag natürlich nichr überal so sein.Aber egal welche Marke.Bei den Werkstattstests ist immer viel Mist dabei

Zündverteilier l 300

 

Hallo;

warum wollt ihr alle beim wechseln des Zündverteilers unbedingt den Fahrersitz ausbauen, mit einer Stirnlampe und ein bißchen Fingerspitzengefühl kommt man prima von unten heran!

Themenstarteram 29. August 2005 um 21:02

...nun ja, ich bau mittlerweile den Fahrersitz in 2 min aus...

;-)

Vorher hab ich mich auch gescheut...

Ich hab heute die Startautomatik auseinander genommen und siehe da wieder ein recht trivialer Fehler kam zum Vorschein...

Das auf dem Drosselklappenstellmotor sitzende Schneckenrad ist ein Stück auf der Welle verrutscht und klemmte somit in der oberen Gleitbuchse.

Ich hab es zwar gangbar gemacht, aber es war nicht der Weisheit letzter Schluß. Der Motor war auch nicht mehr der Beste und in Kürze hätt ich dasselbe Problem erneut.

Zum Glück hab ich eine komplette Einheit (eine vom Lancer ist baugleich) vom Schrott besorgen können.

Falls jemand nur den Stellmotor wechseln muß und ein weinig fummeln nicht das Problem ist, dann gibt es den 12V-Motor einzeln bei Farnell für 3,65EUR + Versand.

Neupreis bei Mitsubishi nur komplett mit Regler und Mechanik rund 400.-EUR.

;-)

Viele Grüße

matz_L300

Themenstarteram 31. August 2005 um 18:57

so, nun schien alles bestens zu sein mit meinem Sorgenkind.

Die Startautomatik funzte nach dem Einbau erstmal sehr gut...hab ne schöööne lange Probefahrt gemacht...

aaaaber...

...am nächsten Morgen fing das Dilemma an...

...Beim Starten verhielt sich noch alles normal, er tourte auf ca 2000U/min sackte dann wie üblich auf ca. 1000U/min ab und nach einem guten Kilometer war die Drehzahl unter 1000...

Dann aber an der nächsten Ampel heulte der Motor auf 3000 hoch der Stellmotor drehte freudig immer abwechselnd auf und zu...und nach 10 sec. Spaß war alles wieder normal...

Bei den nächsten Stopps genau das Gleiche.

Bei 4000U/min hab ich den Stellmotor einfach wieder abgeklemmt...das war mir zu lästig...

Jetzt meine Frage: Muß dieser Betriebsfall ebenso vom Steuergerät neu "gelernt" werden...

(ich bin mehrere Monate ohne diese Startautomatik gefahren)

...macht es Sinn die Batterie kurzzeitig abzuklemmen so dass das Steuergerät zurückgesetzt wird...

...oder verstecken sich hier möglicherweise noch andere Fehler...

..ich muss schon sagen so viel wie an dem Bus habe ich bislang an keinem Auto geschraubt...

...aber da ich die Karre ins Herz geschlossen hab werd ich auch noch weiterfummeln...

Viele Grüße

matz_L300

stellmotor l300

 

das Problem hatte ich bei meinem auch ,das selbe in grün.

Ich habe mir einen vom Schrottplatz geholt der vom Galant past auch.Seit dem ist das Problem verschwunden.Wenn Du den Stellmotor abklemmst läuft der Moror nur auf einem Hilfsprogramm.Dat is nich jut.

Dafür ist mir die oelpumpe verreckt eine Idee wo ich eine gebrauchte herbekomme :-(

Themenstarteram 31. August 2005 um 23:06

Den Stellmotor hatte ich nur durch Zufall bekommen, und auch gehofft er würde tadellos laufen...

Da ja das ganze Teil recht simpel aufgebaut ist, glaube ich auch nicht wirklich an einen kapitalen Defekt...denn irgendwie funktioniert er ja...

Ich hab vorhin wiedermal alle Steckverbinder "gepflegt" und hoffe morgen ein besseren Start zu haben.

Wenn das nicht reicht klemm ich nochmal die Batterie ab...

Ich hab hier in Berlin die Erfahrung gemacht, dass der L300 im Grunde gar nicht auf Schrottplätzen zu finden ist.

Ergo hab ich bislang auch keine gebrauchten Ersatzteile bekommen... :-(

...kann Dir also leider nicht helfen in Sachen Oelpumpe...

Gruß matz

L300 Ersatzteile

 

Servus

Ich habe in Hofkirchen einen Schrotthändler auf getan,

Es gibt einen Saab der hat die gleiche Maschiene drin wie der L 300,habe einen Zylinderkopf von so einem eingebaut .Kostete nur 320 Euro mit Versand.

Hyundai hat auch die selben Maschienen mit unter sind die Teile da sogar günstiger.

Das mit der Ölpumpe hat sich erledigt ich habe die Kiste zerlegt und siehe da sind doch die Pleullager kaputt.

Das mit deinem Stellmotor kann aber auch daran liegen das dein unteres Thermostat hin und wieder hängt und der Motor darum nicht richtig regeln kann müßtes Du aber an der Temperatur sehen ,geht deine Anzeige bis 3/4 könnte es das sein .Denn max ist ungefähr die hälfte.So wars bei mir.:-)

Themenstarteram 1. September 2005 um 18:31

ups, unteres Thermostat...?

wo sitzt denn das?

Ich hatte am Wochenende den Thermostat "oben" im Kühlkreislauf gewechselt, da der Wagen im Winter nicht warm zu bekommen war. Jetzt wo der 88°C Thermostat (vorher 82°C) drin ist klettert die Tempanzeige auf jeden Fall höher.

...vorher gerade so aus dem kalten Bereich, jetzt nach Wechsel ist der Zeiger kurz vor Mittelstellung...

Naja das verwunderliche ist nun das heute, nachdem ich alle Steckverbinder mit Kontaktspray behandelt habe, der Stellmotor wieder überhaupt nicht regelt.

Mittlerweile vermute ich im Dickicht der vielen Möglichkeiten 'ne Kabenunterbrechung in Richtung Leerlaufregeleinheit.

...nun denn...noch ist's ja hell draußen...

...aber bald fahre ich Bahn, die Spritpreise und das gebastel nervt schon ganz schön...

...und so wie ich das sehe wird wenn alles repariert ist was Kapitales kaputtgehen und dann verschleuder ich den Bus mit vielen, vielen Neuteilen...

:-(

Viele Grüße

matz

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Kühlflüssigkeit ablassen L300