ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Kühlerdefekt nach 8 Km und andere Katastrophen

Kühlerdefekt nach 8 Km und andere Katastrophen

BMW X3 F25

Erst einmal Hallo und Danke, daß Ihr mir die Monate des Wartens mit Euren Beiträgen verkürzt habt. Nach 6 Monaten Warten war es Anfang August endlich soweit und mein saphierschwarzer X3 35i mit M-Sportpaket wurde geliefert. Vielleicht hätte ich mir nicht ausgerechnet einen Montag als Auslieferungstermin aussuchen sollen. Damit bekam der Begriff "Montagsauto" für mich eine neue Bedeutung. Ich kam in die Auslieferungshalle unserer Niederlassung und als erstes fielen mir die fehlenden verchromten Auspuffblenden auf. Es folgte das typische Verkäufer-Bla-Bla-Bla, diese Auspuffblenden wären Extrazubehör usw. Er mußte sich dann extra einen Katalog holen, um mir zu glauben, daß sie im 35i Serie sind u. außerdem zum Sportpaket gehören. Dann fehlte noch der transparente Ladekantenschutz. Nach ein paar Telefonaten meines Freundlichen sagte er, dieser Ladekantenschutz wäre für das M-Paket nicht lieferbar. Ich beließ es dabei. Auf der Heimfahrt kam nach 8 Km die Fehlermeldung "Kühlmittelstand zu gering". Zu diesem Zeitpunkt dachte ich noch, man hätte bestimmt nur bis Minimum aufgefüllt, kehrte aber trotzdem um. Und was stellte sich heraus? Es floß Kühlflüssigkeit im Strahl aus dem Motorraum.Für eine genauere Diagnose mußte der Wagen dort bleiben. Mich ärgerte am meisten, daß bei der Inzahlungnahme meines 325i touring jeder Mikrokratzer gefunden wurde, um den Preis zu drücken, am Neuwagen aber niemand einen defekten Kühler und fehlende Auspuffblenden bemerkte. Ich bekam einen Leihwagen über Sixt. Am nächsten Tag kam der Anruf, der Kühler wäre undicht und müsse getauscht werden. Dann bekam ich endlich mein neues Auto mit neuem Kühler und mit verchromten Auspuffblenden. Hurra, klasse Motor, klasse Automatik. Dafür kam nach 10 Tagen ein Brief von Sixt, eine Felge wäre am von mir genutzten Auto beschädigt. Erst als sich der NL-Leiter mit Sixt in Verbindung setzte, stellte sich heraus, daß es sich vermutlich um einen Altschaden handelt. Ehrlich gesagt, ich warte nun, daß Kurt Felix um die Ecke kommt und seine versteckte Kamera hervorholt. Nach 14 Jahren "Freude am Fahren" fühle ich mich doch ein wenig veräppelt. Falls es jemanden interessiert: Niederlassung Leipzig

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Marini

Ja, das ist der Grund, warum ich einen Q5 gekauft habe...

Auch nicht alles heiter Sonnenschein... Hier nur ein Bsp.

http://www.motor-talk.de/.../...rachen-der-achsengelenke-t3466666.html

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Ohje, das ist ja sehr ärgerlich! Hole meinen auch am Montag ab, da wollen wir ja nicht irgendeine Analogie befürchten.

ich wusste warum ich meinen am Samstag abholen wollte ...

Zitat:

Original geschrieben von erolo

...................................... Mich ärgerte am meisten, daß bei der Inzahlungnahme meines 325i touring jeder Mikrokratzer gefunden wurde, um den Preis zu drücken, am Neuwagen aber niemand einen defekten Kühler und fehlende Auspuffblenden bemerkte. Ich bekam einen Leihwagen über Sixt..........................................................Erst als sich der NL-Leiter mit Sixt in Verbindung setzte, stellte sich heraus, daß es sich vermutlich um einen Altschaden handelt. Ehrlich gesagt, ich warte nun, daß Kurt Felix um die Ecke kommt .................................... Niederlassung Leipzig

Hallo,

alles wird gut !!!

DAs Verhalten der Niederl. ist eine Frechheit ! Leipzig ist ja kein Dorf-also flugs einen neuen Freundlichen gesucht.

Ich dachte der X3 wird in den USA gefertigt?

 

Ja, das ist der Grund, warum ich einen Q5 gekauft habe...

Dürfte sich leider wirklich um ein "Montagsauto" handeln. Meiner läuft seit 3 Wochen absolut problemlos. (an einem Samstag abgeholt :D)

Die Qualität ist auf keinen Fall schlechter, als bei meinem ex-3er, der in Deutschland gebaut worden ist.

Kopf hoch - wird sich alles zum Guten wenden!

Gruß

Alex

Ich glaube nicht, dass die Kriterien für ein "Montagsauto" erfüllt sind (Häufung von Montagefehlern).

Ein Kühlerdefekt ist ein typisches "Zulieferproblem".

Hatte auch einmal einen nagelneuen VW-Passat aus Emden mit einem Kühlerdefekt. Der Kühler war ein Zulieferteil aus Frankreich (bon voyage!).

Solange es eine Garantie gibt, sollte alles kein wirkliches Problem sein.

Zitat:

Original geschrieben von Marini

Solange es eine Garantie gibt, sollte alles kein wirkliches Problem sein.

Denke ich auch. Ist zwar ärgerlich, aber mit Garantie juckt mich das nicht wirklich.

Zum Glück habe ich die Garantie - sorry "Gewährleistung" auf 4 Jahre verlängert. Dann geht der X3 zu BMW zurück.

Zitat:

Original geschrieben von jacky brown jun

Zitat:

Original geschrieben von Marini

Solange es eine Garantie gibt, sollte alles kein wirkliches Problem sein.

Denke ich auch. Ist zwar ärgerlich, aber mit Garantie juckt mich das nicht wirklich.

Zum Glück habe ich die Garantie - sorry "Gewährleistung" auf 4 Jahre verlängert. Dann geht der X3 zu BMW zurück.

Was hat das eine mit dem anderen zu tun!

Die Schlamperei der NL ist nicht zu akzeptieren .

Der X3 hätte nicht ausgeliefert werden dürfen.

Hast schon recht. Dass sie diesen Fehler übersehen haben - die Autos werden vor Auslieferung eigentlich nochmals durchgecheckt - ist mehr als ärgerlich und verwunderlich.

Zitat:

Original geschrieben von Marini

Ja, das ist der Grund, warum ich einen Q5 gekauft habe...

Auch nicht alles heiter Sonnenschein... Hier nur ein Bsp.

http://www.motor-talk.de/.../...rachen-der-achsengelenke-t3466666.html

Zitat:

Original geschrieben von NaechsteKarre

Zitat:

Original geschrieben von Marini

Ja, das ist der Grund, warum ich einen Q5 gekauft habe...

Auch nicht alles heiter Sonnenschein... Hier nur ein Bsp.

http://www.motor-talk.de/.../...rachen-der-achsengelenke-t3466666.html

Kein Einspruch, Euer Gnaden!

Zitat:

Original geschrieben von Marini

Ja, das ist der Grund, warum ich einen Q5 gekauft habe...

Hallo,

manche User schreiben nur um das Negative herauszustellen.

Schaut im Q5 Forum nach da gibt es genug negativ Erlebnisse, dazu ist anzumerken, dass der Q5 wesentlich länger auf dem Markt ist.

Es wird bei neuen Autos des öfteren was herauskommen was so vom Hersteller nicht geplant war.

mfg Leo

Ich glaube, hier geht es weniger um ein neues kinderkrankes Modell (ich hoffe beim neuen X3 hat man auch vom alten X3 gelernt) oder ein älteres ausgereiftes Modell (Q5), sondern um den Produktionsstandort als solchen.

Ingolstadt ist bezüglich Montage mentalitätsmäßig sicher anders als Nordamerika.

Ich erinnere mich noch an die Horrormeldungen über die Qualität des Z4 aus Amerika, der in mühevoller Nacharbeit in München dem europäischen Qualitätsstandard angepasst werden mußte.

Ich denke, dass das heute sicher besser ist, aber es ist schon irgendwo doof, wenn der Motor von BMW Steyr in Österreich in die USA geschippert werden muß, das Auto in Amerika zusammengebaut wird und dann wundern sich alle, dass es vielleicht nicht ganz dem deutschen Qualitätsideal entspricht (und das alles nur aus Kostengrüden?)

Vielleicht ist das der Grund, weshalb BMW derzeit in Österreich für spezielle Kundenkreise (Ärzte, Bürgermeister ecc.) 25% Rabatt gewährt, während Audi dafür max. 14% Nachlass gibt.

Aber wie auch immer, Fehler können überall auftreten, bedenklich wird's, wenn sie sich häufen.

So sind die Meldungen über das S-Tronic Getriebe von Audi auch nicht gerade ein Beweis deutscher Ingenieurkunst, das hat mich z.B. veranlasst, ein Schaltgetriebe zu nehmen...

Qualitätssicherung muß aktiv gelebt werden und da spielt die Mentalität am Produktionsstandort sicher auch eine Rolle.

Lange Zeit war der VW-Standort Brüssel für die Produktion des Passat eine echte Katastrophe mit den höchsten Reklamationskosten...

Wie auch immer, wir wünschen dem Themenstarter von nun an einen störungsfreien Betrieb seines Wunschfahrzeuges.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Kühlerdefekt nach 8 Km und andere Katastrophen