ForumKTM
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. KTM
  5. KTM SX 125 2012 einstellen

KTM SX 125 2012 einstellen

KTM SX 125
Themenstarteram 18. Juni 2017 um 11:05

Hallo Gemeinde

Habe bei meiner KTM das Problem das sie sich nach einem Gangwechsel in einen niedrigen Gang verschluckt und kurz muckt...

 

Wenn ich sie richtig fahre und ausdrehen lasse passiert nix dann kann ich auch herunter schalten und es geht einwandfrei weiter...aber nach einer kurzen rollphase ohne Gasgeben verschluckt sie sich wieder...

 

Habe die Luftschraube wieder auf Standard gestellt (1,5 Umdrehungen raus) vorher war sie nur eine Umdrehung raus

Ähnliche Themen
30 Antworten

Zitat:

@MXer99 schrieb am 18. Juni 2017 um 11:05:29 Uhr:

 

Wenn ich sie richtig fahre und ausdrehen lasse passiert nix dann kann ich auch herunter schalten und es geht einwandfrei weiter...aber nach einer kurzen rollphase ohne Gasgeben verschluckt sie sich wieder...

Das klingt nach einem überfetten während des Rollens. Evtl mal die nächst kleinere Leerlaufdüse probieren.

Themenstarteram 18. Juni 2017 um 17:30

Ok danke

Achtung,

die Stellung der Schiebernadel beachten

in welcher Kerbe sitzt der Clip :confused:?

 

Tschüss

Themenstarteram 20. Juni 2017 um 22:26

Position 3

Zitat:

@MXer99 schrieb am 20. Juni 2017 um 22:26:11 Uhr:

Position 3

Ist standardmäßig bei 5 Kerben richtig

solange die Nadeldüse nicht aus geschlagen ist.

 

Tschüss

Themenstarteram 21. Juni 2017 um 6:47

Habe das Motorrad erst gekauft...hab alles auf Standard eingestellt...es war auch eine zu große leerlaufdüse verbaut...(45 statt Standard 42)

 

Werde heute mal Probefahrten ob sie sich noch verschluckt

Was noch zu erwähnen wäre,

ein schlechtes Schwimmer-Nadelventil

oder unkorrekt eingestelltes Schwimmer-Niveau,

das merkt man nicht so lange der Rider kräftig am Drehgas hängt,

die Störungen durch Schwimmerdefekte spürt und hört man dann nur beim abregeln - im Schiebebetrieb :eek:.

Tschüss

Themenstarteram 22. Juni 2017 um 23:10

Also ich bin gestern und heute gefahren und mir ist aufgefallen das wenn ich sie mal richtig ordentlich fahre und immer schön am Gas bleibe sie sich nicht verschluckt...aber durch das heutige rumgekurve und ab und zu langsamgefahre habe ich es wieder gemerkt

Themenstarteram 22. Juni 2017 um 23:30

Was soll ich nun tun ?

Eigentlich hab ich bereits alles gesagt;

ggfs kannst du die Schebernadel eine Raste tiefer hängen

Achtung, der Clip muss dazu höher gesteckt werden damit die Nadel tiefer eintauchen kann.

Das Kerzenbild muss danach kontrolliert werden, und wenn das nichts bringt, das Schwimmer-Naderlventil evtl erneuern, ggfs sogar den Ventilsitz und kontrollieren wie hoch der Schwimmerstand ist.

Ich sagte ja:

Zitat:

@4-Ventiler schrieb am 21. Juni 2017 um 09:42:38 Uhr:

Was noch zu erwähnen wäre,

ein schlechtes Schwimmer-Nadelventil

oder unkorrekt eingestelltes Schwimmer-Niveau,

und weiter:

Zitat:

@4-Ventiler schrieb am 21. Juni 2017 um 09:42:38 Uhr:

das merkt man nicht so lange der Rider kräftig am Drehgas hängt,

die Störungen durch Schwimmerdefekte spürt und hört man dann nur beim abregeln - im Schiebebetrieb :eek:.

Ich denke ich muss nichts mehr wiederholen.

Zitat:

@MXer99 schrieb am 22. Juni 2017 um 23:30:39 Uhr:

Was soll ich nun tun ?

Fahre Speedway (Klick),

da gibt es quasi nur eine Gasschieberstellung

kein son halbseidenes Rumgeeiere, sondern nur Vollgas :eek::cool:!

 

Kompression ist noch gut oder :confused:?

Wie alt ist der Vergaser :confused:?

Das Kerzenbild :confused:?

 

Tschüss

In jedem Fall ist eine 125er (fast) nur für Vollgas gebaut. Wenn man aus niedrigen Drehzahlen das Gas ganz aufreisst kann sie sich verschlucken. Es sind halt 40 PS aus nur 125ccm. Alternativ kannst du auch mal die Membrane bzw den Zylinder ausbauen und prüfen.

Wie bitte :confused:.

Zitat:

@Vr6667 schrieb am 23. Juni 2017 um 08:59:27 Uhr:

......... Wenn man aus niedrigen Drehzahlen das Gas ganz aufreisst kann sie sich verschlucken

Hääh ein hochleistungs 2-Takter :confused:,

niedrige Drehzahlen ist Teillastbereich :eek::rolleyes:.

Zitat:

@Vr6667 schrieb am 23. Juni 2017 um 08:59:27 Uhr:

Es sind halt 40 PS aus nur 125ccm.

Und wird erreicht durch hohe Kompression

und hohe Füllungsgrade und wenn alles stimmt gibt es da kein Verschlucken :eek::cool:!

Zitat:

@Vr6667 schrieb am 23. Juni 2017 um 08:59:27 Uhr:

Alternativ kannst du auch mal die Membrane bzw den Zylinder ausbauen und prüfen.

Fehler an der Membrane wäre noch ein Pt

ob der Zylinder zu vermessen wäre erkennt man auch an der Kompression

obwohl das aber auch verschlissene Kolbenringe oder sogar der Kolben sein können :(.

 

Eine neue Kerze (nicht Weihnacht) könnte ggfs Verbesserungen bringen.

 

Tschüss

Kleiner Motor +großer Vergaser (Keihin 38mm) neigen zum verschlucken. Noch schlimmer ist es bei kleineren Hubräumen.

Themenstarteram 26. Juni 2017 um 13:05

Hallo nochmal

Also ich habe den vergaser auf Standard eingestell.! d.h.

-Nadel in die 3kerbe

-Luftschraube 1,5 U heraus

-die leerlaufdüse 42 verbaut und die

182HD

-Vergaser ist auch der richtige..

 

Also vergaser ist wieder wie ab Werk...

 

Vorhin bin ich gefahren und hab gemerkt das sie bei sofortigen aufdrehen also plötzliche volllast abwürgt und wenn ich den Gashahn nicht wieder zurück nehme geht sie aus... aber sonst zieht sie gut durch

 

Also normal Anfahren und wenn die Kupplung raus ist und man volllast gibt würgt sie ab...

 

Es kann jetzt nur noch an den Membranen liegen oder ?

 

Zylinder schließe ich aus da er erst vor 15 h gemacht wurde...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. KTM
  5. KTM SX 125 2012 einstellen