ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Kratzer und Versicherung

Kratzer und Versicherung

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 19:05

Beim Parken ist es eben passiert, bin blöd am Garagentor hängen geblieben und habe nun ein paar fiese Kratzer im Lack. Ist nicht unbedingt eine Tesla-Frage, aber es wäre schön gewesen, wenn das Auto auch die Annäherung an der Stelle erkannt hätte.

 

Der Wagen ist Vollkasko versichert und ich bin auf der günstigsten Stufe. Die Versicherung zu nutzen erhöht mein Level um 4 Stufen und muss dann 12, 9, 6, 3% mehr zahlen, wenn ich die nächsten Jahre sinke. Total schätze ich kostet das dann einen 100er.

 

Übersehe ich da was? Denn es heisst ja oft, dass die Raufstufung teurer als der Schaden wäre.

 

Anbei noch der Schaden. Die Tür hat auch leicht was abbekommen.

Asset.HEIC.jpg
Ähnliche Themen
9 Antworten

Autsch, die Sensoren haben das sicher im Display angezeigt denke ich. Die zeigen ja sogar Bordsteine an, denen man näher kommt. Lass dir mal ein Angebot vom Lacker machen. Bei Tesla wird das sicher sehr teuer sein.

Hi,

wenn man in die Werkstatt geht uns sagt: "Versicherung zahlt..." dann kostet das 1.000€. Wenns heisst: "muss selbst zahlen..." dann ists deutlich günstiger...

Ggf. auch mal kritisch kalkulieren und mit der Versicherung sprechen. Wenn man von der Rabattstaffel gut unterwegs ist, dann mag das über die Versicherung günstiger sein.

Gruß

Manni

Hatte vor Jahren mal einen Vandalismusschaden (Tür zerkratzt) bei einem Passat CC.

Ergebnis war, dass ich die Tür bei ATU habe für ca. 400€ teillackieren/ausbessern lassen. Über die VK hatte es sich nicht gerechnet wegen der Hochstufung und der SB. Erst so ab 1000€ hätte es sich gelohnt, den Schaden über die Versicherung abzurechnen.

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 19:15

Update: Der Spass wird vierstellig sein und die Versicherung lohnt sich.

Vierstellige? Ist ja klar wenn du sagst die Versicherung zahlt das.

Hier muss der Kotflügel und die Türe? lackiert werden.

Manche scheinen hier keine Ahnung zu haben, was das kostet, wenn man es ordentlich machen lässt.

Geh mal zu einem Smart Repair Spezialist und frag was möglich ist. Wenn es professionell gemacht werden soll, denke ich 500-800€, je nach dem was alles noch gemacht werden muss. Beim Lackierer sicherlich über 1000€. Wenn Du SF 36 oder noch mehr hast, ist eine 4 Stufen Erhöhung sicherlich zu verkraften. Hatte ich auch schon gemacht, und danach 15 Jahre keinen Schaden. Billiger geht immer, aber willst Du das? Bei mir hat es sich gelohnt, Schaden über 1500€ und die Mehrkosten in der Prämie waren marginal. Das funktioniert aber nur, wenn man eine gute Einstufung hast. Wenn Du aber in naher Zukunft nochmals was hast, kann es sich nicht lohnen. Risiko halt. Hängt von Deinem Portmonee ab.

Themenstarteram 22. Juni 2020 um 13:21

Vielleicht noch zur Aufklärung: Wir sprechen über Franken. Aber ich sehe es als Lehrgeld da besser aufzupassen. Fürs Auto habe ich Dank Tesla-Aktien schon nichts bezahlt, da sind die 1000 CHF zu verkraften

Zitat:

@Netshark1000 schrieb am 22. Juni 2020 um 13:21:01 Uhr:

Vielleicht noch zur Aufklärung: Wir sprechen über Franken. Aber ich sehe es als Lehrgeld da besser aufzupassen. Fürs Auto habe ich Dank Tesla-Aktien schon nichts bezahlt, da sind die 1000 CHF zu verkraften

Der Kurs ist ja eh schon fast 1:1 ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Kratzer und Versicherung