ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Krachen beim starken Beschleunigen(Drehzahl > 5000)

Krachen beim starken Beschleunigen(Drehzahl > 5000)

Themenstarteram 22. Februar 2019 um 12:44

Hallo Leute,

habe bei meiner BMW R850R Baujahr 95 beim starken Beschleunigen(Drehzahl bei ca. 5000) ein lautes Krachen und es ruckeln einmal, als ob etwas überspringt :-(, leider kann ich nicht genau sagen woher das kommt :-(. Vielleicht hatte jemand von euch so ein ähnliches Problem, es wird langsam gruselig.

VIELEN DANK!!!!!!

Beste Antwort im Thema

Der Ruckdämpfer ist in der Gelenkwelle integriert Die Kardanwelle besteht aus zwei Rohren in der Mitte ist Gummi Beide Rohre sind zusammen vulkanisirt Das Gummi in der Mitte Dient als Ruckdämpfer (Gummidrehschub Feder) Gab es beim steib Beiwagen

51 weitere Antworten
Ähnliche Themen
51 Antworten

Kardanwellengelenk, Endantrieb oder gar das Getriebe.

Jeder Gang oder nur einer, eher von hinten oder eher unter dir?

Ohne die betreffenden Teile auszubauen, wird man da nicht viel sagen können. Der Käptn liegt schon ganz richtig.

Man könnte mal das Getriebeöl ablassen und nach Spänen gucken.

Öl vom HAG kann man auch überprüfen. Mal den ABS Sensor ausbauen und gucken was da dran hängt.

Der knackpunkt liegt wohl bei "Baujahr 95"

Die Getriebe der 1100er und 850er wurden anfangs der Baureihe quasi jedes Jahr überarbeitet und Modellgepflegt.

Standfest sollen erst die MJ-97 also ab Modelljahr 1997 sein.

Aus der Erfahrung und der Beschreibung würde ich auf einen solchen "Gangspringer" tippen. (dabei springt der gewählte Gang kurzfristig unter starker Last raus)

BTW: Hätte ggf. noch eins im Keller liegen.

Könnte auch die Kupplungsmitnehmerscheibe sein genauer die Verzahnung

Themenstarteram 22. Februar 2019 um 17:49

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 22. Februar 2019 um 13:05:11 Uhr:

Kardanwellengelenk, Endantrieb oder gar das Getriebe.

Jeder Gang oder nur einer, eher von hinten oder eher unter dir?

Ich denke jeder Gang, es fühlt sich an wie wenn man über ein Öl-Fleckt fährt, dass Hinterrad für eine Sekunde durchdreht und dann gleich wieder greift, schon komisch, will auch nicht das ganze Motorrad auseinander bauen.

Einfach mal die betreffenden Öle anschauen...

Getriebe und Endantrieb... - anfangen mit dem Endantrieb!

Wann wurde das letzte Mal gewechselt?

Themenstarteram 22. Februar 2019 um 19:28

Zitat:

@Roadrunner2018 schrieb am 22. Februar 2019 um 17:54:54 Uhr:

Einfach mal die betreffenden Öle anschauen...

Getriebe und Endantrieb... - anfangen mit dem Endantrieb!

Wann wurde das letzte Mal gewechselt?

...okay, es wird bald wärme :-), dann werde ich ein Ölwechsel machen!

Themenstarteram 22. Februar 2019 um 19:30

Zitat:

@Kalli02 schrieb am 22. Februar 2019 um 16:26:14 Uhr:

Könnte auch die Kupplungsmitnehmerscheibe sein genauer die Verzahnung

Danke für den Hinweis, also Getriebe ausbauen oder kann man das noch anders feststellen?

Themenstarteram 22. Februar 2019 um 19:35

Zitat:

@Roadrunner2018 schrieb am 22. Februar 2019 um 17:54:54 Uhr:

Einfach mal die betreffenden Öle anschauen...

Getriebe und Endantrieb... - anfangen mit dem Endantrieb!

Wann wurde das letzte Mal gewechselt?

Okay und Danke für die Antwort, werde ich machen wenn es draußen wärmer wird.

Das letzte Mal gewechselt wurde es vor 17 Monate :-(

Themenstarteram 22. Februar 2019 um 19:41

Zitat:

@BMW-Onkel schrieb am 22. Februar 2019 um 16:22:05 Uhr:

Der knackpunkt liegt wohl bei "Baujahr 95"

Die Getriebe der 1100er und 850er wurden anfangs der Baureihe quasi jedes Jahr überarbeitet und Modellgepflegt.

Standfest sollen erst die MJ-97 also ab Modelljahr 1997 sein.

Aus der Erfahrung und der Beschreibung würde ich auf einen solchen "Gangspringer" tippen. (dabei springt der gewählte Gang kurzfristig unter starker Last raus)

BTW: Hätte ggf. noch eins im Keller liegen.

Okay Interessant, springt der Gang kurzfristig raus und gleich wieder rein?

 

Bei mir ist es als ob das Hinterrad für ca. 1 Sekunde durchdreht!

Themenstarteram 22. Februar 2019 um 19:46

Zitat:

@Jungbiker schrieb am 22. Februar 2019 um 13:44:32 Uhr:

Ohne die betreffenden Teile auszubauen, wird man da nicht viel sagen können. Der Käptn liegt schon ganz richtig.

Man könnte mal das Getriebeöl ablassen und nach Spänen gucken.

Öl vom HAG kann man auch überprüfen. Mal den ABS Sensor ausbauen und gucken was da dran hängt.

Danke für den Hinweis, meine BMW hat noch kein ABS :-D, werde einen Ölwechsel machen udn mal schauen wie es aussieht!

Ich tippe auf nen ramponierten Kardan..

Eine Ferndiagnose ist immer schwierig wenn Mann die Kupplungsmitnehmerscheibe kontrollieren Will muß das Getriebe raus vorher wie vom Käpt'n beschrieben Öle auf Späne kontrollieren wenn das Geräusch nur bei starkem beschleunigen Auftritt sonst nicht würde ich auf die Kupplungsmitnehmerscheibe tippen alles andere würde die Geräusche immer machen wenn ein Gang raus springt ist das Geräusch nur kurz und der Gang bleibt in der Regel auch draußen diese Boxergetriebe sind einfach schlecht

Themenstarteram 22. Februar 2019 um 20:44

Zitat:

@Kalli02 schrieb am 22. Februar 2019 um 20:22:49 Uhr:

Eine Ferndiagnose ist immer schwierig wenn Mann die Kupplungsmitnehmerscheibe kontrollieren Will muß das Getriebe raus vorher wie vom Käpt'n beschrieben Öle auf Späne kontrollieren wenn das Geräusch nur bei starkem beschleunigen Auftritt sonst nicht würde ich auf die Kupplungsmitnehmerscheibe tippen alles andere würde die Geräusche immer machen wenn ein Gang raus springt ist das Geräusch nur kurz und der Gang bleibt in der Regel auch draußen diese Boxergetriebe sind einfach schlecht

Okay werde ich machen "wie vom Käpt'n beschrieben Öle auf Späne kontrollieren" mit dem "Getriebe raus" muss ich sehen, hab noch nie ein Getriebe ausgebaut, aber trotzdem danke für den Hinweis!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Krachen beim starken Beschleunigen(Drehzahl > 5000)