ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Kosten für Kostenvoranschlag

Kosten für Kostenvoranschlag

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 4. Juli 2013 um 6:44

Ich hatte ja kürzlich bei meinem Passat 3C5 einen kapitalen Motorschaden. Zwischenzeitlich wurde in einer freien Werkstatt ein gebrauchter Motor eingebaut. Dazu noch Kupplung und der für den "neuen" gebrauchten Motor anstehende Service (Zahnriemenwechsel und Wasserpumpe), damit da nichts anbrennt. Hat 5.500 EUR gekostetn. Die Vertragswerkstatt wollte 4.000 EUR mehr, ohne dabei die Kupplung auszutauschen und den Zahnriemenwechsel durchzuführen (wäre dann auch ein neuer ATM gewesen). Ein zweites Angebot von einem anderen Vertragshändler lag bei 8.000 EUR.

Nun habe ich mich gegen die Reparatur beim Vertragshändler entschieden. Dafür habe ich nun eine Rechnung über 220,-EUR für die Teilzerlegung des Motors und den Kostenvoranschlag erhalten. Ist das gerechtfertigt??

Die haben den Zylinderkopf abgenommen, die Nockenwelle demontiert und die Ölwanne aufgemacht für ihre Diagnose. Verabredet war dafür natürlich kein Preis, auch als ich das Auto abholen lassen habe, hat sich keine dazu geäußert.

So langsam bereue ich die Reparatur. Ist von Bj. 2006 mit 180.000 km, sonst ist der in gutem Zustand. Aber kaum eine Woche ist die Reparatur jetzt gelaufen, der finanzielle Schock noch in den Knochen, rauscht die nächste Nachricht rein. Heizung links läuft nicht mehr, nur noch kalte Luft. Das wird wieder richtig Geld kosten :( Hätte wohl besser doch nen neuen gekauft.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo

für das Zerlegen wollen die schon was haben macht ja keiner für Lau:D

Hast du was Unterschrieben bei abgeben des Fahrzeugs Auftrag etc.

Naja viele Autohäuser wollen 10% vom Kostenvoranschlag haben (Würde aber hier nicht passen)

weil viele denn nur zu Abrechnung bei der Versicherung haben wollen

Wird dann aber beim Auftrag mit verrechnet

Themenstarteram 4. Juli 2013 um 7:18

Bitte nicht falsch verstehen. Das sie etwas für ihre vergebene Mühe haben möchten, ist schon ok. Ich stelle mir nur die Frage, ob 220,-EUR dafür gerechtfertigt sind?! Die Arbeit für den Kostenvoranschlag selbst, denke ich, können die sich nicht bezahlen lassen. Jeder Kaufmann muss Angebote schreiben, häufig vergeblich. Einzig die Arbeitszeit für die Diagnose sehe ich ein. Aber braucht das wirklich 220,-EUR?

Wenn fürs ausbauen/zerlegen und evtl. wieder zusammenbauen ca. 3 Personen-Stunden gebraucht wurden, bist Du bei einem (wirklich günstigen) Werkstattstundensatz von 65-70€ und Kosten für den Voranschlag bei der von Dir genannten Summe.

Würde ich auch Sagen das der Preis ok somal wenn du beim Freundlichen warst

Ist aber Leider so mit denn KV keine setzt sich 20min hin sucht alles raus und der Kunde Rechnet bei der Versicherung 5000€ ab und läst es in einer Freien für 1500€ machen

mfg

Themenstarteram 4. Juli 2013 um 13:32

Also die haben den Motor nicht ausgebaut. Sie haben die Abdeckung entfernt, den Zylinderkopf geöffnet

und da die Nockenwelle rausgeholt. Dann aufgebockt, die untere Schutzabdeckung entfernt und die

Ölwanne geöffnet. Und zusammengebaut haben die das auch nicht hinterher...

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sowas drei Stunden gedauert haben soll. Die meinten, die hätten

in der Ölwanne div. Metallspähne und Teile gefunden, da hätte man garnicht weiter suchen müssen.

sowas dauert seine Zeit schon

Die Frage ist hast du ein Auftrag unterschrieben was sie machen sollen oder nicht?

Zitat:

Original geschrieben von blaulicht-tourist

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sowas drei Stunden gedauert haben soll.

Kannst Du das schneller? Unter der Bedingung, das danach auch alles wieder funktionerend zusammengebaut werden können muß? :rolleyes:

Für die Arbeiten sieht Volkswagen AW-Einheiten vor. Eine Stunde hat 100 AW. Wenn für die von dir genannten Arbeiten bei einem Werkstattstundenlohn von 80€ 250AW zusammenkommen, dann hast du dein Geld zusammen.

Du hättest da auch gleich was machen lassen können - das teuere an den Arbeiten bei VW sind die Lohnkosten, die Ersatzteile sind zwar auch teuer.... aber der Preis treiben tut der Lohn...

 

Und das Allerbeste, wenn VW 250AW ansetzt und die sind damit in 2minuten durch, dann zahlst du 250AW!

Zitat:

Original geschrieben von Masterb2k

 

Und das Allerbeste, wenn VW 250AW ansetzt und die sind damit in 2minuten durch, dann zahlst du 250AW!

Hiho

Quatsch .....

wenn sich herausstellen sollte das es mit 5aw getan ist ..bezahlst du auch nur diese ......(oder die werke will dich über den tisch ziehen ......ist aber nen andere thema ))))

oder bestellts du beim metzger Rumpsteak ,......nimmst aber dann normales schweinsteak ( weil rumpsteak ausverkauft ) und bezahlst Rumpsteak ???

deshalb heist das teil ja auch Kostenvoranschlag .....

 

Gruss Dirk

Zitat:

Original geschrieben von dtgr

 

deshalb heist das teil ja auch Kostenvoranschlag .....

 

Gruss Dirk

Du vergleichst grad Äpfel mit Birnen. Der KV ist hier grad Irrelevant.

Es geht um die Kosten, zur Feststellung des Schadens. Für diese Arbeiten Gibt VW die AW vor, genauso, wie sie einen Neupreis von 30k Euro für ein Fahrzeug vorgeben, dass imho nur 10k Wert ist - man muss es dennoch zahlen.

Du musst den "Kundenschutz" sehen, klappt es nicht so wie geplant zahlst dennoch nur den angegebenen AW-Wert. ;) ( Achtung Ironie...)

Ohne genau zu wissen, was der TE bei der Werkstatt beauftragt (und als schriftlichen Auftrag auch unterschrieben) hat ist eine Diskussion darüber müssig, welche Kosten gerechtfertigt sind.

nur mal so als Info...

der einfachste/kleinste Zylinderkopf dauert glaube ich 8h (2Ventiler PD- Motor)... davon die Hälfte (nur Ausbau) sind schon alleine 4 Stunden Arbeit... ein halber Arbeitstag eines Monteurs... und die Ölwanne und der andere Kladderadatsch ist da noch nicht getan!

Du glaubst doch nicht im Ernst, dass sich jemand freiwillig hinstellt und dir ne Diagnose frei Haus liefert für Lau, damit du dann zu jemand anderem gehen kannst ums instandsetzen zu lassen!

Selbstverständlich wird er dir dann eine Rechnung auftischen! Ist ja nicht nur Arbeitsleistung im Sinne von körperlicher Arbeit, sondern auch Wissen und Erfahrung was ausgegeben wird, was man jetzt am sinnvollsten tun sollte!

 

Ölwanne kannste übrigens nochmal <2h rechnen (also effektiv die Hälfte --> 1h grob)

Rechne es dir selbst aus! Die Stundenpreise variieren stark... aber bei VW sind sie konstant über 80!

Deine Antwort
Ähnliche Themen