ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Kopfstützen ausbauen

Kopfstützen ausbauen

Themenstarteram 8. Dezember 2008 um 16:36

Damit die trivialen Textanleitungen zum Thema Kopfstütze ausbauen aufhören habe ich mich entschlossen diese kurze Anleitung zu schreiben.

Die Bilder wurden an einer 2007er C180K Elegance Limousine ohne elektr. verstellbarer Kopfstütze aufgenommen. Bei Fahrzeugen mit dieser sinnbefreiten Einrichtung müssen die Führungen der Kopfstütze aus einem „Plastikkäfig“ ausgeclipst werden.

Bitte berichtet ob die Anleitung hilfreich war.

Ähnliche Themen
35 Antworten
Themenstarteram 8. Dezember 2008 um 16:36

Damit die trivialen Textanleitungen zum Thema Kopfstütze ausbauen aufhören habe ich mich entschlossen diese kurze Anleitung zu schreiben.

Die Bilder wurden an einer 2007er C180K Elegance Limousine ohne elektr. verstellbarer Kopfstütze aufgenommen. Bei Fahrzeugen mit dieser sinnbefreiten Einrichtung müssen die Führungen der Kopfstütze aus einem „Plastikkäfig“ ausgeclipst werden.

Bitte berichtet ob die Anleitung hilfreich war.

Themenstarteram 8. Dezember 2008 um 16:37

1. Zuerst schiebt ihr den Sitz bis zum Anschlag nach vorn und fahrt ihn in die tiefste Position.

2. Bevor jetzt weitergemacht wird zieht ihr die Sicherung für die aktiven Kopfstützen (NECKPRO). Diese befindet sich auf Steckfeld 37 im Kofferraum (rechte Klappe). Selbstverständlich ist die Zündung bei der gesamten Aktion abgestellt. (Schlüssel aus dem Schloss ziehen!)

Themenstarteram 8. Dezember 2008 um 16:38

3. Schiebt einen großen Flachschraubenzieher unter das Spannteil. Ihr müsst den Rasthaken mit dem Schraubendreher „erfühlen“. Wenn ihr ihn gefunden habt dann drückt den Schraubenzieher nach oben und gleichzeitig nach vorn. Der Rasthaken muss hörbar ausrasten. Das gleiche Spiel auf der linken Seite des Spannteils wiederholen. Wenn auch dieser Rasthaken ausgerastet ist kann das Spannteil nach unten abgezogen werden.

Themenstarteram 8. Dezember 2008 um 16:39

Zur Verdeutlichung: Die Positionen der Rasthaken (rot hinterlegt)

Themenstarteram 8. Dezember 2008 um 16:40

4. Trennt die gelbe Steckverbindung (Sicherung für Neckpro muss ausgesteckt sein!). Dazu die Rastnase mit einer Nadel oder einem kleinen Uhrmacherschraubenzieher zusammengedrückt werden. Erst jetzt kann die Steckverbindung getrennt werden

Themenstarteram 8. Dezember 2008 um 16:43

5. Mit einem kleinen Flachschraubenzieher wird das Einhängeband des Bezuges aus dem Lehnenrahmen ausgeklipst. Danach das Einhängeband nach unten zeihen und aushängen. Am geöffneten Sitz sind in den oberen Ecken Ösen angebracht. Hängt der Bezug aus diesen ebenfalls aus.

Themenstarteram 8. Dezember 2008 um 16:43

6. Zieht den Bezug soweit nach oben bis die Feder zugängig ist. Diese mit einem kleinen Schraubendreher in Richtung des Sitzäußeren drücken, währenddessen Entriegelungstaste der Kopfstützenführung drücken und Kopfstütze herausziehen. Steckverbindung durch die Führung hindurchfädeln.

Hinweis: Der billige Stoff ist schnell eingerissen, deswegen nicht zu fest ziehen.

Es kann erforderlich werden dass die Neigung der Sitzlehne verstellt werden muss. Dazu nicht die Zündung einschalten! Der Motor bekommt wieder Spannung wenn die Fahrertür geschlossen und erneut geöffnet wird.

Themenstarteram 8. Dezember 2008 um 16:45

Zur Verdeutlichung: Die Feder welche weggedrückt werden muss.

Themenstarteram 8. Dezember 2008 um 16:46

Einbau

7. Steckverbindung durch die Kopfstützenführung hindurchschieben, Kopfstütze einsetzen und herunterschieben.

8. Bezug wieder in die Ösen der Ecke einhängen, Einhängeband wieder einhängen und einrasten. Der Rasthaken (rot hinterlegt) muss einrasten

Themenstarteram 8. Dezember 2008 um 16:46

9. Steckverbindung wieder verbinden und befestigen.

10. Spannteil so einhängen, dass zuerst die mittleren (rot hinterlegt) Nasen hinter die mittlere Strebe fahren. Spannteil nach oben schieben, die oberen (grün hinterlegt) Nasen müssen greifen. Mit Handballenschlag die Rasthaken einrasten.

Themenstarteram 8. Dezember 2008 um 16:47

11. Sicherung 37 wieder einsetzen.

12. Zündung Stufe 2 einschalten, die beiden markierten Kontrollleuchten dürfen nicht blinken oder erloschen sein. Das Zentraldisplay darf ebenfalls keine Fehlermeldung anzeigen. Beim Motorstart müssen die Leuchten verlöschen. Falls doch ein Fehler angezeigt wird Zündung vollständig ausschalten (Schlüssel aus dem Schloss ziehen), Sicherung auf festen Sitz prüfen und Zündung nochmals einschalten. Die Fehlermeldung muss verschwinden. Das Auslesen des Fehlerspeichers entfällt, da das Steuergerät den Fehler wieder löscht wenn er bei den nächsten 15 Motorstarts nicht mehr auftritt.

 

So das war es auch. Ein bisschen umständlich aber keineswegs kompliziert.

;)

Danke für die Anleitung, aber wofür müsste man die ausbauen? Kann mich nicht erinnern, dass hier jemand je danach gefragt hätte, welchen Sinn und Zweck hat der Ausbau? ;)

Zitat:

Original geschrieben von dinamo79

Danke für die Anleitung, aber wofür müsste man die ausbauen? Kann mich nicht erinnern, dass hier jemand je danach gefragt hätte, welchen Sinn und Zweck hat der Ausbau? ;)

http://www.motor-talk.de/.../...-180-kompressor-t-modell-t2066042.html

Themenstarteram 8. Dezember 2008 um 17:06

Einige Leute ziehen sich Schonbezüge über die Sitze. (Ich z.B. da ich die MBs nur lease) ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen