ForumDucati
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Konstantfahrruckeln-Zündaussetzer!! Was tun?

Konstantfahrruckeln-Zündaussetzer!! Was tun?

Sammel 996
Themenstarteram 1. Juni 2012 um 9:02

Hallo,

ich habe mich von Ducati Feeling inspirieren lassen und bin eigentlich begeistert. Habe mir eine ST2 gekauft und eigentlich läuft sie sehr gut. Nun das Problem:

Am WE wollten meine Freundin und ich eine schöne Ausfahrt machen. Die ersten 10 Kilometer lief das Moped wie Sahne; war echt begeistert. Dann fing sie an, bei Konstantfahrt zu ruckeln. Konstantfahrrucklen kenne ich von BMW aber das war irgendwie heftiger, als ob die Zündung komplett ausfällt. Ähnlich, wenn man im Schub ist, gas gibt, wieder in den Schub und so weiter. Nach einer kurzen Pause und rätselraten haben wir und beschlossen umzukehren. Der Anlasser lief verdammt langsam, aber sie ist noch angesprungen. Auf dem nach hauseweg sind die "Aussetzter" schlimmer geworden. Beschleunigen geht wunderbar, keine Fehlzündungen oder ähnliches, auch nicht im Schub. Nach Aussage des Vorbesitzers sind Zahnriemen, Ventile, Generator, Regler Batterie erneuert, bzw, eingestellt worden. Lauffleistung aktuell 35.500 Kilometer, Bj: 1997.

Hat jemand eine Idee??

Danke für eure Hilfe!!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 14. Juni 2012 um 21:16

JUUHHUU!!

Fehler gefunden!! nachdem ich den Vorbesitzer nochmal kontaktiert habe, hatte er mir versichert, das der Regler und die Lima neu verbaut worden sind letzten Sommer. Trotzdem kam an der Batterie nicht genug Spannung, was ich ja bereits festgestellt hatte. Was mir komisch vor kam, das alle davon reden der Regler wird heiß, meiner aber nicht. Gut, er wurde auch nach ober in Nähe des Lenkkopflagers verlegt, aber trotzdem. Auch die Lüftungsbohrungen in der Verkleidung wurden bereits durchgeführt, aber mehr als Handwarm wurde er nicht.

So nun zu dem Fehler:

ich habe die zwei der Phasen der Lima am reglerstecker durchgemessen, und es kam nur sporadisch die Spannung am Reglerstecker an. Also etwas am Stecker gewackelt und die beiden Kabelenden kamen langsam aus dem Stecker geflutscht. Da hat doch jemand einfach die Kabel (ohne Pins oder Stecker drauf zu krimpen) in den Stecker gesteckt. Tze tze!!

Also Stecker drauf gelötet, alles zusammengebaut und siehe da..... ladespannung bei 3000 1-min =>12,8 Volt. Ok ist auch nicht die Welt, aber was will man(n) von einer 350 W Lima erwarten. hauptsache sie läd!!!!

Trotzdem danke für eure Tipps und weiterhin viel Spaß beim Bollern!!!

14 weitere Antworten
14 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Krebs2306

Hallo,

 

ich habe mich von Ducati Feeling inspirieren lassen und bin eigentlich begeistert. Habe mir eine ST2 gekauft und eigentlich läuft sie sehr gut. Nun das Problem:

 

Am WE wollten meine Freundin und ich eine schöne Ausfahrt machen. Die ersten 10 Kilometer lief das Moped wie Sahne; war echt begeistert. Dann fing sie an, bei Konstantfahrt zu ruckeln. Konstantfahrrucklen kenne ich von BMW aber das war irgendwie heftiger, als ob die Zündung komplett ausfällt. Ähnlich, wenn man im Schub ist, gas gibt, wieder in den Schub und so weiter. Nach einer kurzen Pause und rätselraten haben wir und beschlossen umzukehren. Der Anlasser lief verdammt langsam, aber sie ist noch angesprungen. Auf dem nach hauseweg sind die "Aussetzter" schlimmer geworden. Beschleunigen geht wunderbar, keine Fehlzündungen oder ähnliches, auch nicht im Schub. Nach Aussage des Vorbesitzers sind Zahnriemen, Ventile, Generator, Regler Batterie erneuert, bzw, eingestellt worden. Lauffleistung aktuell 35.500 Kilometer, Bj: 1997.

 

Hat jemand eine Idee??

Danke für eure Hilfe!!

Hallo,

 

Konstantfahrruckeln ist bei den Ducs eher rar und deutet auf ein Problem hin.

Ich hatte beispielsweise bei meiner Monster das Problem auch, allerdings ganz leicht - bei mir wars ein Zusammenspiel von mehreren Dingen:

  • Zündkerzen habe ich getauscht
  • Drosselklappen synchronisiert
  • CO-Wert messen & einstellen lassen
  • ev. Benzinfilter tauschen, Luftfilter sollte auch nicht zu sein

 

Damit war die Sache gegessen....schau dir mal die Zündkerzen(-farbe) & die Zündkabel an, ev. auch mal die Batterie Ladung prüfen - klingt als hätte deine Zündung zu wenig Saft!

Benzinfilter könnte auch zu gehen, dann würde sie aber bei der Gasannahme Probleme machen oder schwer anspringen etc.

Wenn da alles stimmt, Drosselklappen und CO-Wert messen!

 

mfg RP

Themenstarteram 1. Juni 2012 um 12:01

Danke für die Antwort.

Die Befürchtung, das sie zu wenig Saft hat, hatte ich auch schon. Wenn ein Ladegerät angeschlossen war, springt sie auf schlag an. Kann das sein, das der Anlasser zu viel Strom zieht? Die "kleine" 16Ah Batterie liefert ja nur 170A. hab gesehen, das es auch eine 19Ah mit 200A gibt. Was ich nämlich auch komisch finde, das einige das Warmstartverhalten bemängeln, andere nicht.

Über die CO Einstellung hab ich ebenfalls viel gelesen. Lt letztem Bericht hat sie 4,5 CO. ist das denn noch nicht fett genug?

Themenstarteram 1. Juni 2012 um 12:03

Zitat:

Original geschrieben von Krebs2306

Danke für die Antwort.

Die Befürchtung, das sie zu wenig Saft hat, hatte ich auch schon. Wenn ein Ladegerät angeschlossen war, springt sie auf schlag an. Kann das sein, das der Anlasser zu viel Strom zieht? Die "kleine" 16Ah Batterie liefert ja nur 170A. hab gesehen, das es auch eine 19Ah mit 200A gibt. Was ich nämlich auch komisch finde, das einige das Warmstartverhalten bemängeln, andere nicht.

Über die CO Einstellung hab ich ebenfalls viel gelesen. Lt letztem Bericht hat sie 4,5 CO. ist das denn noch nicht fett genug?

Ach so. Beschleunigen tut Sie wie sie soll, also Benzinfilter sollte passen. Lufi (K&N) ist auch sauber.

am 1. Juni 2012 um 22:27

Hatte ähnliches Problem, allerdings nicht so stark. Dann kam plötzlich dazu, daß die ST manchmal ohne Grund nicht mehr ansprang. dadurch habe ich den Fehler gefunden: Der Kurbelwellensensor hatte einen Wackelkontakt, gleichzeitig hat die ST wohl auch ein kleines Masse Problem. Lösung: Kurbelwellensensor von einem Fiat Tipo (160) von 100pro-ersatzteile.de Artikel Nr. 9.0032 für 33,44 plus Versand (original Ducati 119,-) und ein 16 mm² Massekabel zum Rahmen. Wo ich schon mal dabei war habe ich auch die Iridium Zündkerzen wieder durch die "originalen" vom freundlichen erstzt und alles sauber eingestellt, spitze!

Hatte vorher schon Übersetzung verkürzt, vorne 14 wegen Stadtverkehr, Drehmomentchip mit K&N Lufi und ST4S Racing-Tüten mit italienischer ABE, Einstellung vom freundlichen, (kann ich nur empfehlen, ist selbst fast unmöglich), alle Hydraulikleitungen Stahlflex mit Stahlbus-Ventilen und einstellbaren Gebern, (stammen glaube ich von der 750 SS), Kupplungsnehmer M2O, Tourenscheibe mit Originallenker ( bin 185 gross bei über 100 Kg), verkürztes Heck mit Kellermännern und LED Rücklicht. Mir gefällts, Anzug nur minimal schlechter als Honda Hornet 900, V-Max ca.205.

Meß bei laufenden Motor, den Strom an der Batterie!

Hört sich nach Reglerschaden an!

14,2 Volt ist das Maß der Dinge!

Auch der Reglertyp ist entscheidend.

Was für ein Regler ist eingebaut?

 

Gruß Martin

Zitat:

Original geschrieben von duc-man1961

Meß bei laufenden Motor, den Strom an der Batterie!

Hört sich nach Reglerschaden an!

14,2 Volt ist das Maß der Dinge!

Auch der Reglertyp ist entscheidend.

Was für ein Regler ist eingebaut?

 

 

 

Gruß Martin

Stimmt, hört sich schwer nach Reglerschaden an.

Das würde ich an deiner Stelle dann auch baldigst versuchen festzustellen, den ein Reglerschaden kann auch in die andere Richtung schief gehen, und dann gibts ne erledigt Batterie inklusive Säureschaden an Rahmen etc. - Frag mal Leute wie FOx&Rubberduck, der soweit ich weis auch nen Säureschaden zu bekämpfen hatte an seinem Frankenstein Projekt :)

 

mfg

RP

Zitat:

Original geschrieben von duc-man1961

Meß bei laufenden Motor, den Strom an der Batterie!

Hört sich nach Reglerschaden an!

14,2 Volt ist das Maß der Dinge!

Auch der Reglertyp ist entscheidend.

Was für ein Regler ist eingebaut?

Gruß Martin

kleine "Besserwisser"-Korektur (nur damit es keine Mißverständnisse gibt).

Volt = Spannung

Ampere = Strom

Man könnte das auch so vergleichen: Volt (Spannung) ist wie der Wasserdruck (z.B. Bar) in einer Leitung. Ampere (Strom) entspricht dann dem Durchfluß (z.B. Liter pro Minute)

Regler kann nen Schaden haben. Die ST-Modelle vor Bj.2000 (die mit der roten Ladeanzeige) waren ja bekannt für Regler-Schäden.

Mike

Zitat:

 

Stimmt, hört sich schwer nach Reglerschaden an.

Ich frag nicht umsonst nach dem "Reglertyp"!

Ducati hat zeitweise Regler von der chinesischen Firma Shindengen eingebaut.

Dieses sind Kurzschlußregler, beim Erreichen der Nennspannung, schließt der Regler die Lichtmaschine kurz,

und die Spannung fällt ab.

Mit verherrenden Folgen für LM und Kabelbaum!

Das ist Ingenieursleistung der untersten Schublade!

Vernüftige Regler gibts von Silent Hektik,

oder Elektronik - Sachse!

Gruß Martin

Steck den Regler einfach ab 2 km fährt sie auch auf Batterie!

Ansonsten:

Ein Konstantes Ruckeln könnte auch Fehlluft sein.

Wenn die Maschine ein Komplettes Service erhalten hat müssten die Drosselklappen und der Rest passen.

Bei welchen Umdrehungen setzt das Ruckeln ein?

Prüf den Sitz der Gummimuffen zwischen Ansaugkrümmer am Motor und Einspritzanlage.

Prüf ob beide Ansaugkrümmer das Gumminoperle bzw. den Schrauben drann haben. Wenn nicht - dicht machen!

Ansaugkrümmer sieht so aus, die Nummer 2 im Bild: } Klick mich {

(EDIT: Würde auch das schwere Starten erklären. )

Prüf auch die Kabeln und Steckverbindungen zu den bzw. an den Zündspulen und bearbeite diese mit WD40 oder MOS2 Spray.

Check das ab ev. ist dort der Hund begraben.

Viel mehr kann es eigentlich nicht sein.

Hier ein Foto, von dem Schrauben den ich meine am Ansaugkrümmer.

Die andere seite hat in der Regel auch so einen Schrauben.

Img00373-20120606-2132
Themenstarteram 7. Juni 2012 um 14:46

Halli Hallo,

leider war ich krankheitsbedingt kurz ausser gefecht, habe aber heute mal die sache mit der Spannung ins Auge gefasst. Bei Leerlaufdrehzahl ist die Ladespannung bei popeligen 12,3. Im Bereich von ca 3000 1-min steigt sie auf 12,5. Wenn ich das Licht ausmachen kommt sie über 13 Volt, aber auch nicht wirklich konstant. Der Vorbesitzer hat schon einen neuen Regler verbaut und direkt oberhalb der Verkleidung verlegt. Er meinte es würde ein thermischens Problem geben. Ich kann allerdings keine Bezeichnung erkennen. Angeblich soll der von einer anderen Ducati verbaut worden sein.

Die ganzen Tipps wegen Falschluft usw finde ich sehr interressant, aber ich denke das kann ausgeschlossen werden. Wenn ich die Batterie geladen habe springt sie sofort an und läuft genial. Eben nur von kurzer Dauer. Somit hat wohl die Spurensuche Spannung Priorität.

OK wollt nur sicher gehen! ;)

13V sind zuuu mager.

Kannst du die Spannung mal raus messen am Generator / LIMA direkt?

Es müssten 3 Gelbe Kabel sein.

Miss die Gelben kabel untereinander durch.

Jeder mit jeder Phase.

Es sollten ca. 24 Volt Wechselspannung anliegen.

Das ein "neuer" Regler gleich wieder def. ist kann man fast nicht glauben, aber

bekanntlich ist die Technik ein Luder!

Für mich klingt das bald so als ob Sie rein auf Batterie läuft.

Du kannst 100% davon ausgehen! Der REGLER ist K.O!

Thermische Probleme kommen von der "Kurzschlußgeschichte"! (ich berichtete).

Neuen Regler einbauen, zb. Silent Hektik,

und Plus und Minuskabel vom Regler, DIREKT , (kurz), an die Batterie!

Darauf gebe ich 30 Jahre Garantie.

Gruß Martin

Themenstarteram 14. Juni 2012 um 21:16

JUUHHUU!!

Fehler gefunden!! nachdem ich den Vorbesitzer nochmal kontaktiert habe, hatte er mir versichert, das der Regler und die Lima neu verbaut worden sind letzten Sommer. Trotzdem kam an der Batterie nicht genug Spannung, was ich ja bereits festgestellt hatte. Was mir komisch vor kam, das alle davon reden der Regler wird heiß, meiner aber nicht. Gut, er wurde auch nach ober in Nähe des Lenkkopflagers verlegt, aber trotzdem. Auch die Lüftungsbohrungen in der Verkleidung wurden bereits durchgeführt, aber mehr als Handwarm wurde er nicht.

So nun zu dem Fehler:

ich habe die zwei der Phasen der Lima am reglerstecker durchgemessen, und es kam nur sporadisch die Spannung am Reglerstecker an. Also etwas am Stecker gewackelt und die beiden Kabelenden kamen langsam aus dem Stecker geflutscht. Da hat doch jemand einfach die Kabel (ohne Pins oder Stecker drauf zu krimpen) in den Stecker gesteckt. Tze tze!!

Also Stecker drauf gelötet, alles zusammengebaut und siehe da..... ladespannung bei 3000 1-min =>12,8 Volt. Ok ist auch nicht die Welt, aber was will man(n) von einer 350 W Lima erwarten. hauptsache sie läd!!!!

Trotzdem danke für eure Tipps und weiterhin viel Spaß beim Bollern!!!

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Konstantfahrruckeln-Zündaussetzer!! Was tun?