ForumCar Audio Einbau
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Einbau
  6. Kondensator angeschlossen ohne Widerstand

Kondensator angeschlossen ohne Widerstand

Themenstarteram 27. Oktober 2020 um 18:58

Hallo ich habe einen Kondensator (Marke Crunch) neu angeschlossen und ihn vorher nicht mit der beigelegten Ladelampe geladen. Wollte fragen ob das dem Kondensator schadet oder er Schaden genommen hat. Bis jetzt leuchtet er normal und zeigt bei niedriger Lautstärke 14,2 Volt stabil während des Fahrzeugbetriebs an. Bei stark Basslastigen Phasen bei hoher Lautstärke zwischen 12,8 und 14,2 Volt. Ist das normal ?

Ähnliche Themen
1 Antworten

Es kommt auf den Kondensator und deren Elektronik an...

Viele PowerCaps haben eine integrierte Ladeelektronik, die das Teil sanft aufladen lassen; andere können durch den niederohmigen Innenwiderstand soviel Saft saugen, dass die Sicherung durchbrennt (hier wohl nicht der Fall).

Ein weiteres Problemchen wäre viel eher die Wärmeentwicklung während des harten Aufladens mittels Kurzschluss an die Batterie. Bei mehrfachen ungeladenem Anstecken kann es den Kondensator physikalisch-chemisch schaden. Das sollte man vermeiden.

Wenn dein PowerCap jetzt stabil läuft, würde ich mir keine Sorgen machen. Aber bei einem Ausbau/Neueinbau sollte man drauf achten, ihn nicht immer hart an die Batterie zu klemmen - dann besser über das Lämpchen der Kofferraumbeleuchtung oder einen anderen Widerstand.

Die Schwankung der Spannung im Betrieb ist selbstverständlich normal. Das hängt von der Last ab, also Endstufe/Woofer und deren Leistungsaufnahme. Bei entsprechendem Wumms geht die Spannung leicht in die Knie, völlig normal. Was eigentlich die Batterie ausgleichen sollte, macht hier der Kondensator - und 12,8V unter hoher Last sind völlig ok.

[ETS]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Einbau
  6. Kondensator angeschlossen ohne Widerstand