ForumHyundai Elektrofahrzeuge
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hyundai Elektrofahrzeuge
  6. Kona Ladezeit und Dauer

Kona Ladezeit und Dauer

Hyundai
Themenstarteram 12. Oktober 2021 um 14:20

Hallo entschuldigt bitte die doofen Anfänger Fragen. Ich komme von der absoluten Non-Elektrik-Seite und habe plötzlich den Kona 64kWh in mein Zweitauto-Auge gefaßt.

- Wie lange dauert eine Ladung von Fast-Null bis Voll an einer 22kW Typ 2 Ladestation?

- Was kostet eine solche Ladung?

- Kann man auch an Tesla-Stationen laden?

Danke!!

Ähnliche Themen
9 Antworten

Wenn der 3phasen-lader verbaut ist, dann kannst du mit nominal 11kw laden (in der Praxis eher 10-10,5kw). Das dauert also von leer nach voll 10-100% ca 6-6,5h. An Tesla Wallboxen geht's auch, an Superchargern aber nicht. An den Schnellladern (DC) kannst du mit max. 75kw rechnen, da lädt man typischerweise bis ca. 80%, weil oberhalb die Speed stark nachlässt <20kw. Die DC Ladung ist aber eher was für Langstrecke und im Alltag nicht relevant, sofern man Langstrecke nicht mehrmals die Woche macht.

Haushaltssteckdose (2.3 kW) 230V /1x10A 2.3 kW 32h45m

1-phasig 16A (3.7 kW) 230V /1x16A 3.7 kW 20h30m

1-phasig 32A (7.4 kW)230V /1x32A 7.4 kW 10h15m

3-phasig 16A (11 kW)400V /3x16A 11 kW 7 Stunden

3-phasig 32A (22 kW)400V /3x16A 11 kW 7 Stunden

Mehr als 11kW sind an einer 22kW-Säule nicht möglich. Tesla Supercharter (noch) nicht. Kosten: Je nach Anbieter (Stadtwerke regional sehr unterschiedlich). Rechne mal mit 40ct/kWh. Quelle: ev-database. Danke, da war noch jemand schneller ;)

Themenstarteram 12. Oktober 2021 um 17:03

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten.

Geh mal bei mir in Sprit Monitor rein

da hab ich es beschrieben wie ich geladen hab

mit DC oder AC

Hi, ich habe da auch mal eine Frage, die in diese Richtung geht.

Wie hoch ist sie maximale Ladeleistung beim Kona EV mit dem kleinen Akku und kleinen Motor? Ich habe das 3-Phasige laden zusätzlich mit drin, ich glaube das war km 30+ Paket mit drin. Jedenfalls habe ich das. Also kann ich mir Wechselstrom auch mit 11kW laden? Und Schnellladen? Was schafft er da?

Das mit dem Schnellladen interessiert mich auch dringend. Ich stehe mit meinem Kona E (Neufahrzeug, kleiner Akku) an der 300kw Ladestation von EnBW. Die Ladeleistung geht kurz auf 25kw hoch, pendelt sich dann aber bei 15kw ein. (SoC = 60%). Warum geht er nicht höher? 100kw sollten DC doch möglich sein, oder????

Wir haben den kleinen Akku (und kleinen Motor) im Kona und ich kann aus Erfahrung sagen, dass die maximale Ladeleistung (DC) sehr von den Umgebungstemperaturen und dem Akku-Ladestand abhängt. Zwischen 15 und 60 Prozent Akkustand komme ich bei niedrigen Temperaturen auf etwa 25 kW Ladeleistung, bei warmen Außentemperaturen habe ich auch schon mal 48 kW geschafft. Über 60 Prozent Akkustand wird die Ladeleistung reduziert, bei 80 oder 85 noch mal ein ganzes Stück..

Puh, das ist aber schon enttäuschend, oder? Ok, dass ein Akku von Temperaturen abhängig ist und eine Ladekurve hat; ist klar. Aber statt 100 nur 15kw? Das macht mich nachdenklich

Wie kommst du auf 100 kW? Der kona mit kleinem Akku kann maximal 50 kW am DC ziehen, der mit großem Akku wohl 100 kW (oder 75?)

Aber 15 kW finde ich auch wenig. Das ist kaum schneller als mit 3 Phasen Wechselstrom

Deine Antwort
Ähnliche Themen