ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Kompressor Öl wechseln

Kompressor Öl wechseln

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 17. April 2021 um 20:17

Moin moin,

Ich wollte einmal fragen ob mir jemand sagen kann wo ich bei meine. Clk 230 Kompressor mit 197 ps sprich Mopf von 2001, die Ölschraube vom Kompressor finde um es zu wechseln.

 

Danke schon mal im Voraus

Ähnliche Themen
10 Antworten

Es geht ja nicht vorrangig um den CLK sondern um den Motor ;)

 

Nutz mal die SuFu "Kompressoröl 230K"

 

Da gibt's eine Anleitung, glaub ich.

Nutz die Suchfunktion! mit dieser Anleitung habe ich das ÖL auch gewechselt....

Findest du rechts etwas unterhalb vom Laderrad, meistens sieht man die Schraube aufgrund Öl vermischt mit Dreck nicht.

Einfach mal gut reinigen und den Schraubenkopf sehr gut säubern damit der Inbus oder Torx rein geht, glaube ab Werk ist Inbus aber es gibt im Zubehör auch Torx.

Sollte man aber auf jeden Fall auch erneuern.

Ich habe jedenfalls den Kompressor an meinem 203er ausgebaut um zu sehen was noch an Restöl drin ist und dann nach Werksangabe neues Öl eingefüllt.

Die Kollegen haben Recht...

https://www.motor-talk.de/.../...oroel-tauschen-230k-t2249569.html?...

 

Gruß, mike. :)

Er hat einen M45. Die Schraube geht nicht zerstörungsfrei raus und eingebaut geht gerade mal gar nichts.

Nicht alles durcheinander werfen... :-)

Schraube lassen wo sie ist und den Deckel ab.

https://www.mbslk.de/modules.php?...

Das ist noch der Kompressor vom vorMopf Mike, der ist aber anders.

Zitat:

@MxD schrieb am 17. April 2021 um 21:19:16 Uhr:

Er hat einen M45. Die Schraube geht nicht zerstörungsfrei raus und eingebaut geht gerade mal gar nichts.

Nicht alles durcheinander werfen... :-)

Schraube lassen wo sie ist und den Deckel ab.

https://www.mbslk.de/modules.php?...

Im ausgebauten Zustand geht die Schraube schon raus, bei hartnäckigen Fällen muss man aber Hitze einbringen damit der Gummiring zerstört wird oder man schweißt den Inbus an der Schraube an wenn der Kopf rund genudelt ist.

Bis jetzt ging noch jede Schraube raus, aber im eingebauten Zustand ist auch meiner Meinung nach ein Ölwechsel unmöglich aber es gibt welche die sagen es geht was ich aber nicht glaube.

Themenstarteram 17. April 2021 um 21:44

Ich bin jetzt komplett verwirrt. Ist mein Motor bzw. Kompressor jetzt der wo ich nach der Anleitung gehe wie oben gezeigt sprich alles auseinander bauen oder der wonach so gut ran komme ?

Zitat:

@Marlon58 schrieb am 17. April 2021 um 21:37:15 Uhr:

Im ausgebauten Zustand geht die Schraube schon raus, bei hartnäckigen Fällen muss man aber Hitze einbringen damit der Gummiring zerstört wird oder man schweißt den Inbus an der Schraube an wenn der Kopf rund genudelt ist.

Bis jetzt ging noch jede Schraube raus, aber im eingebauten Zustand ist auch meiner Meinung nach ein Ölwechsel unmöglich aber es gibt welche die sagen es geht was ich aber nicht glaube.

Was will man auch machen wenn das Teil noch drin ist? Den Dreck kriegt man nicht rausgesaugt und außerdem sind innen Kammern mit Rippen.

Die Schraube: klar, in den Backofen, rausbohren, etc.... Geht schon alles. Da aber der Deckel eh ab muss lasse ich die Schraube immer wo sie ist. Undicht wird da nix.

Zitat:

@W208T schrieb am 17. April 2021 um 21:44:43 Uhr:

Ich bin jetzt komplett verwirrt. Ist mein Motor bzw. Kompressor jetzt der wo ich nach der Anleitung gehe wie oben gezeigt sprich alles auseinander bauen oder der wonach so gut ran komme ?

Du solltest erst mal wissen was Du verbaut hast (eaton m45). Dann nimmst du die Anleitung die dazu paßt (meine). Das es Arbeit ist sollte klar sein.

Nachtrag: Der Kollege im Beitrag hat auch Flickwerk betrieben. Den Deckel abschrauben und nachher mit Dichtmittel wieder anschrauben. Steht bestimmt auch in den Kommentaren....

Deine Antwort
Ähnliche Themen