ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kompakter Kombi mit Automatik und >1,4t Anhängelast (bis 30.000€)

Kompakter Kombi mit Automatik und >1,4t Anhängelast (bis 30.000€)

Themenstarteram 24. Juni 2020 um 14:36

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem neuen kompakten Kombi um die 30.000€.

Laufleistung ~15tkm pro Jahr.

Anforderungen:

- Kompakter Kombi (Golf-Klasse)

- Automatik

- Anhängerkupplung mit einer Anhängelast > 1.4t

- Panorama-Schiebedach

- Android Auto

- Angenehmer Innenraum (nicht nur Hartplastik)

Ich plane den Wagen min. 7 Jahre zu fahren, weshalb ich einen Neuwagen bevorzuge. Mir ist ein gutes P/L und eine lange Garantielaufzeit wichtig (min. 5 Jahre).

Welcher Wagen bietet eurer Meinung nach aktuell das beste Gesamtpaket? (Anschaffungspreis, Ausstattung, Verarbeitungsqualität, Garantie, laufende Kosten)

In den letzten Monaten bin ich folgende Wagen gefahren:

- Golf 7 Kombi

- Leon Kombi

- Ford Focus Kombi

- Hyundai i30 Kombi

Golf und Leon gefallen mir gut und geben sich nicht viel. Allerdings stehen die Nachfolgemodelle in den Startlöchern, für die es wiederum weniger Rabatte gibt.

Der Focus und i30 waren beide Ok, sind aber vom Innenraum auch das Minimum. Mit der oben genannten Ausstattung und der entsprechenden Motorisierung (für die Anhängelast), fällt die Preisersparnis auch relativ gering aus, weshalb sie nicht meine Favoriten sind.

 

 

 

 

 

 

Ähnliche Themen
5 Antworten

Peugeot 308 SW in Allure Ausstattung mit i-Cocpit vlt.?

 

Honda Civic?

 

Also den Megane brauchst schonmal nicht anschauen, Renaulte ist bis in die Kompaktklasse etwas biederer...

Nimm doch einen der letzten Octavia 3.

Verlinktes Fahrzeug erfüllt alle deine Anforderungen bzgl Ausstattung.

Mehr Auto und Ausstattung zu diesem Preis wird wohl kaum zu finden sein.

5 Jahres Garantie kannst du innerhalb der ersten beiden Jahre noch abschließen.

Motor hat meine Frau in ihrem Octavia. Fühlt sich sehr kräftig an und verbraucht bei normaler Fahrweise inkl. Stadtverkehr ca. 7,5 Liter.

Zudem hat dieser Motor bereits das neue, nasse 7 Gang DSG, dass im Vergleich zur 9 G Tronic in der E-Klasse keinerlei Nachteile bietet.

https://m.mobile.de/.../287685943.html?ref=srp

Trockene DKG Getriebe (alle Modelle auf deiner Liste mit Ausnahme des Focus) sind grundsätzlich verschleißanfälliger und weniger haltbar. Wenn du schwere Anhänger ziehen willst erst recht, dann solltest du diese Art von Getriebe vermeiden.

Wenn es etwas größer sein darf passt der Mazda 6 Kombi sehr gut zu den Kriterien.

Gerade wenn häufiger mit einem vollen Anhänger rangiert werden musss, würde ich auch eher zu einem Wandlergetriebe tendieren.

Ford Focus, Peugeot 308 und Honda Civic Tourer wurden schon genannt.

Opel Astra K fällt mir noch ein. Als Benziner beim 1.4er gerade so 1403kg gebremst. Als 1.6er 1700kg.

Bei einem Budget von 30.000 bekäme man als Jahreswagen auch eine C Klasse T-Modell oder 3er Touring. Die haben ja quasi ähnliche Maße wie die typischen Kompaktklasse Kombis.

Themenstarteram 25. Juni 2020 um 13:54

Vielen Dank für die Antworten.

An die Art des Automatikgetriebes habe ich tatsächlich nicht gedacht und nach ein wenig Recherche bin ich auch der Meinung, dass ein Wandlergetriebe am sinnvollsten ist.

Ich werde als nächstes den Astra probefahren.

Was Peugeot und Gebrauchtwagen anbelangt, bin ich leider sehr gebrandmarkt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kompakter Kombi mit Automatik und >1,4t Anhängelast (bis 30.000€)