ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Kommentarlose Beitragslöschung

Kommentarlose Beitragslöschung

Themenstarteram 25. Februar 2017 um 19:48

Moin!

In diesem Thread sind offenbar zahlreiche Beiträge gelöscht worden. Ein Hinweis oder eine Begründung durch die Moderation findet sich leider nicht. Ich finde es ausgesprochen unschön, wenn Beiträge gelöscht werden und dies für den Leser in keinster Weise nachvollziehbar ist.

Ich wüsste ganz gern, warum die Beiträge gelöscht wurden. Ich habe eine Vermutung, die ich auch gern mit der Moderation diskutieren würde, aber ich weiß ja nicht, wer der ausführende Moderator war.

Es wäre schön, wenn bei einer Beitragslöschung zumindest ein kurzer Vermerk hinterlassen werden würde, wie es ja hier bei MT auch oft getan wird.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 3. März 2017 um 16:22

Ich lerne vor allem eins: Wage es niemals, eine Entscheidung der Moderation auch nur zu hinterfragen. Es ist schon lustig zu sehen, wieviele Moderatoren - die ja gar keine Zeit haben - sich hier im Sagts uns auf die Threads stürzen und ihrem Kollegen sofort zu Hilfe eilen, selbst wenn der gar keine Hilfe benötigt.

Und natürlich sind immer die bösen User schuld, weil sie den Quark nicht ignorieren. Ich bleibe mal bei den o.g. Zahlen. Diese 10.000 Beiträge täglich dürften von mehreren hundert Usern verfasst werden. Und die sollen sich alle einig sein und alle sollen die Finger von der Tastatur halten. Sorry, aber das ist nicht mehr nur naiv.

Man schaue sich nur mal an, was der von mir als Troll bezeichnete User im News-Thread rund um das Berliner Raser-Urteil veranstaltet hat. Tut mir leid, wer da noch von "abweichender Meinung" spricht, der lebt in einer alternativen Realität.

Hier finden teils intensive Diskussionen statt und das ist auch gut so. Das setzt aber eine gewisse Diskussionsbereitschaft und -fähigkeit der Beteiligten voraus, die leider nicht immer gegeben ist. Und ja, da erwarte ich schon ein Eingreifen der Moderation, damit solche Störenfriede (und nichts anderes sind solche Menschen) hier entsorgt werden. Wenn jemand nicht diskutieren kann und will, dass ist er in einem Diskussionsforum offensichtlich falsch.

Aber wir sind ja alle nur zu blöd zum Antworten, ist klar.

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

Es wurde ganz zahlreich genau EIN Beitrag kommentarlos gelöscht. Du solltest dankbar sein, dass dies auch kommtarlos erfolgte - strengstens genommen hätte der Inhalt für eine Disziplinarmaßnahmen gegen Dich durchaus ausgereicht.

Grund:

Verstoß gegen die Beitragsregeln

  • Inhalt und Mehrwert: Schreibe mit Themenbezug und Wert für andere Nutzer.
  • Respekt und Höflichkeit: Bleib sachlich und werde nicht persönlich.

Verstoß gegen die NUB

5.3 Sie dürfen im Rahmen der Nutzung der MOTOR-TALK.de-Dienste nicht:

xxxxxx

irgendjemanden, sei es eine natürliche oder juristische Person oder ein Unternehmen, belästigen, beleidigen, bedrohen, verleumden, in Bedrängnis oder Verlegenheit bringen oder ihr in sonstiger Weise Unannehmlichkeiten verursachen oder in Bezug auf eine natürliche oder juristische Person oder ein Unternehmen unwahre Tatsachen behaupten oder verbreiten;

 

Das passiert leider immer wieder, selbst ganze Threads verschwinden im virtuellen Mülleimer. IMHO ist steht dahinter ein schwacher Moderator, der ( intellektuell) nicht in der Lage ist, eine kurze, stichhaltige Begründung für seine Aktion zu geben. Es gibt wirklich gute, kompetente Mods, die sauber begründen, was sie zum Einschreiten und Löschen von Beträgen brachte. Selbst der einfache Hinweis auf die NUB würde genügen.

Themenstarteram 25. Februar 2017 um 20:13

Komisch, ich dachte, es wären mehrere Beiträge gelöscht worden. Da trügt mich wohl meine Erinnerung.

Ich habe in dem Beitrag meinem Verdacht Ausdruck verliehen, dass es sich beim TE um einen Troll handelt (so wie ich den Danke-Zähler bei dem Beitrag in Erinnerung habe, stand ich mit der Meinung wohl nicht so ganz allein da). Zu dieser Einschätzung stehe ich.

Es gibt zahlreiche Beiträge hier in MT, in denen andere User als Troll bezeichnet werden. Warum bleiben die stehen? Warum bleiben die zahlreichen Beiträge stehen, die sich mit der Person des TE in negativer Art und Weise befassen?

Sei's drum. Ich nehme das zur Kenntnis. Aber glaub mir, Dankbarkeit empfinde ich ganz sicher nicht.

Themenstarteram 25. Februar 2017 um 20:16

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 25. Februar 2017 um 20:09:54 Uhr:

IMHO ist steht dahinter ein schwacher Moderator, der ( intellektuell) nicht in der Lage ist, eine kurze, stichhaltige Begründung für seine Aktion zu geben.

Ich halte das Vorgehen für twindance in diesem Fall für unglücklich. Seine intellektuellen Fähigkeiten halte ich trotzdem für überdurchschnittlich gut ausgeprägt.

Sei so gut und mach für dein Moderatoren-Bashing einen eigenen Thread auf. Danke.

Es gibt momentan keine technische Möglichkeit, das Entfernen eines Threads öffentlich zu begründen. Wie sollte das auch gehen?

Zum Löschen einzelner Beiträge beziehe ich auch selten im Thread Stellung, außer um weitere Auswüchse zu unterbinden. Das hat zwei Gründe:

- Moderative Maßnahmen sind grundsätzlich ein Ding zwischen dem betroffenen Schreiber und dem Moderator. Es geht andere Nutzer schlicht nichts an.

- Die öffentliche Dokumentation von moderativen Maßnahmen im Thread führt oft zur Diskussion dieser im Thread, was den Threadfluss dann komplett zerstört.

Was es mit einem schwachen Mod zu tun haben soll, ist mir schleierhaft.

Edit: @Amenge

Ich hätte den Beitrag in meine Foren vermutlich auch gelöscht. Im Gegensatz zu Twindance sehe ich es allerdings nicht als so schlimm an, dass ich Maßnahmen erwägen würde. Ich hätte Dich zur Löschung angeschrieben, und Dich gebeten, dies in Zukunft zu unterlassen.

Zitat:

@AMenge schrieb am 25. Februar 2017 um 20:13:50 Uhr:

Komisch, ich dachte, es wären mehrere Beiträge gelöscht worden. Da trügt mich wohl meine Erinnerung.

Ich habe in dem Beitrag meinem Verdacht Ausdruck verliehen, dass es sich beim TE um einen Troll handelt (so wie ich den Danke-Zähler bei dem Beitrag in Erinnerung habe, stand ich mit der Meinung wohl nicht so ganz allein da). Zu dieser Einschätzung stehe ich.

Es gibt zahlreiche Beiträge hier in MT, in denen andere User als Troll bezeichnet werden. Warum bleiben die stehen? Warum bleiben die zahlreichen Beiträge stehen, die sich mit der Person des TE in negativer Art und Weise befassen?

Sei's drum. Ich nehme das zur Kenntnis. Aber glaub mir, Dankbarkeit empfinde ich ganz sicher nicht.

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass mir im aktiven Threadlesen auch mal Beiträge durchschlüpfen. Ich toleriere es bis zu einem gewissen Maß auch, wenn man sein Unverständnis zu gewissen Dingen artikuliert. Es kann aber nicht ignoriert werden, wenn ein Beitrag zu sehr von der gewünschten Norm abweicht und dieser Beitrag gemeldet wird.

Ich habe den Thread noch einmal gelesen und auf Deinen und den Hinweis eines Moderatorenkollegen noch einen weiteren Beitrag entfernt.

Wenn ich bei jeder Beitragslöschung oder moderativen Maßnahme noch große Begründungen abgeben würde, hätte ich hier einen 24/7/365-Job. Es muss jetzt auch niemand mit "EhrenamatundeszwingtDichjaniemandundIhrwolltetesja oetc.etc.etc" kommen - es wäre ja auch durchaus auch den Nutzern zumutbar, sich einfach mal an das gute Benehmen zu halten - dann bräuchten wir keine Beitragsregeln, keine NUB, nicht den inzwischewn völlig ignorierten Stick-Thread im betreffenden V&S-Forum und keine Moderatoren.

Ja, auch ich schüttele bei manchen Fragestellungen nur den Kopf und denke mir meinen Teil - aber es ist niemand dazu berechtigt oder moralisch aufgefordert, andere Nutzer zu diffamieren.

@blue346L - ich habe auch keinerlei weitere Maßnahmen als die kommentarlose Löschung ergriffen - weder der monierte Beitrag noch mein wortloses Löschen sah ich als derartige Störung im Weltgefüge, dass es da einer derartigen Vollversammlung bedurft hätte :D

Die Verwendung von kleinen Textbausteinen wie z.B. "Beitrag entfernt wg. Verstoß gegen die NUB oder wg. persönlicher Beleidigung oder unerwünschtes politisches Statement oder einfach OT" würde doch genügen und genau diesen Thread obsolet machen ;)

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 26. Februar 2017 um 09:50:56 Uhr:

Die Verwendung von kleinen Textbausteinen wie z.B. "Beitrag entfernt wg. Verstoß gegen die NUB oder wg. persönlicher Beleidigung oder unerwünschtes politisches Statement oder einfach OT" würde doch genügen und genau diesen Thread obsolet machen ;)

Ein bisschen Selbstreflexion würde diesen Thread auch überflüssig machen.

@AMenge

Ich sehe das so: wenn ich mein Auto wasche, dann hänge ich anschliessend auch keine Zettel dran "hier war Schmutz"

Wenn also im Normalfall ein Thread von einem Beitrag "bereinigt" wird, dann bekommt maximal der betroffene User eine Info dazu. Einen moderativen Beitrag erstelle ich nur, wenn ich davon ausgehen muss, dass ohne eine weitere Eskalation stattfinden könnte. Da ist aber tatsächlich ein gewisser Ermessensspielraum vorhanden und auch nötig.

Soweit @twindance ähnlich verfährt, war es also eher positiv zu werten, dass er im angesprochenen Fall keinen Kommentar hinterlassen hat ;)

Drehen wir das Ganze mal um. Gehen wir davon aus, dass der zuständige Moderator nach jeder Beitragslöschung einen Kommentar im Thread hinterlassen würde. Dann geht (nicht immer aber) häufig genau diese "Rechtfertigungs- und Zensurdiskussion" im jeweiligen Thread los, die wir hier in diesem Thread sehen (wobei es hier im SU durchaus OK geht!). Das stört zum Einen den Threadverlauf und darauf hätte ich in meiner Freizeit ehrlich gesagt auch null Bock.

Gruß

NoGolf

Das Thema gab es doch schon häufiger hier und jedesmal wurde das löschen

ohne Kommentar moniert. Ich bin immer noch der Meinung, dass wenn ein Beitrag

gelöscht wurde, der betroffene User darüber informiert werden sollte.

Dann gäbe es solche Threads gar nicht.

Und wenn sich alle an die NUB halten bzw. nicht immer jammern würden, wenn daran erinnert wird, müsste es so einen Thread auch nicht geben.

Richtig, nur wirst du es nie erleben :D.

Themenstarteram 26. Februar 2017 um 17:43

Eine Lösung könnte sein, dass die Forensoftware angepasst wird. Ich kenne es aus anderen Foren, dass bei einer Beitragslöschung vom Löschenden ein vordefinierter Grund ausgewählt werden kann, der dann angezeigt wird.

Mein Beitrag, der gelöscht wurde, hat ja auch eine Vorgeschichte. Es ist ja keineswegs so, dass ich andere User hier beim ersten Beitrag als Troll bezeichne. Wenn aber jemand in den letzten Wochen permanent und in zahlreichen Threads inhaltlich mehr als zweifelhafte Beiträge postet und dann einen Thread wie den oben verlinkten eröffnet, ja dann nehme ich mir schon das Recht heraus, ihn als das zu bezeichnen, wofür ich ihn halte - zumal der Begriff des Trolls nicht nur hier im Forum üblich ist.

Um es anders zu formulieren: Wenn ihr Trollen hier eine Plattform gebt, dann lebt bitte damit, wenn man sie als solche bezeichnet.

Zitat:

@AMenge schrieb am 26. Februar 2017 um 17:43:55 Uhr:

 

Um es anders zu formulieren: Wenn ihr Trollen hier eine Plattform gebt, dann lebt bitte damit, wenn man sie als solche bezeichnet.

Um es anders zu formulieren: Man könnte seinen Unmut per Alarm kundtun, was zwar nicht so öffentlichkeitswirksam wäre, den Threadverlauf aber deutlich weniger stören würde.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Kommentarlose Beitragslöschung