ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. Knarzen beim Einfedern

Knarzen beim Einfedern

Audi A8 D4/4H
Themenstarteram 17. Januar 2021 um 14:46

Hallo zusammen,

beim schnellen Einfedern habe ich Knarz-/Qietschgeräusche aus dem Vorderachse.

Insbesondere bei Kälte. Das gleiche Phänomen trat auch schon bei meinem 2006er A8 auf.

Ist da irgendwas bekannt ?

Ähnliche Themen
19 Antworten

Woran lag es denn beim 4E ?

ich tippe auf Gummilager der Querlenkern. Bei mir zur Zeit auch. Plane dem nächst alle zu wechseln.

Bei welcher LL ?

Themenstarteram 17. Januar 2021 um 18:35

Woran es lag kann ich nicht sagen. Habe damals den Wagen verkauft. Bei dem "Neuen" war es etwa bei 120.000 Km. Hätte auch Garantie gehabt. Leider waren die Temperaturen dauerhaft zu hoch und ich konnte es nicht vorführen.

Bei 120000Km kann schon mal was ausgeschlagen sein,

ich würde es einfach als Unterhaltungsaufwand verbuchen...

 

.

Das sind die Gummilager des Stabi. Die sind einfach zu wechseln. Beim 4E musste der ganze Stabi gewechselt werden da aufvulkanisiert.

Meiner knarrt auch bei Kälte, und die Stabilager waren es jedenfalls nicht!

Es ist irgendetwas anderes, ich habe testhalber die Gummimanschette der Lenkzwischenwelle geschmiert, danach war eine Weile Ruhe.

Grüße!

Hi Slim Jim, woran machst du es fest das es nicht der Stabi wahr? Ich habe bei meinem alten 2 Jahre gesucht, bis ein Mechaniker sagte „Schraub den Stabi ab und du wirst sehen“ ! Nachdem ich den Stabi gewechselt habe wahr himmlische Ruhe.

Hi Dirindle,

das erste was ich getauscht hatte waren die Stabilager - hat aber bei meiner Karre (55 tkm) absolut nichts gebracht.

Wenn es feucht und kalt ist knarrt irgend etwas im Vorderbau beim Lenken und Einfedern. Sobald der Motor auf Temperatur ist ist das Knarren weg.

Vielleicht hatte ja hier schon jemand mal das gleiche Problem und konnte es beheben?

Themenstarteram 19. Januar 2021 um 13:33

@ dirindle: Danke für den Hinweis. Sowas hatte ich auch schon gehört. Werde mir das bei Gelegenheit mal angucken

Meiner knarzt schon seitdem ich den mit ca 80tkm gekauft hatte (bekannt aus dem 4E Video). Leider bei Probefahrt nicht aufgefallen, weil es regnete...

Fehlerbild: Knarzen wie ein altes Sofa beim Einfedern (z.B. vor und nach Tempo 30 Einbauten/Hügeln) oder wenn man mit eingeschlagenem Lenkrad aus dem Stand beschleunigt.

Fehler nicht vorhanden, wenn es nass ist, oder wenn die Temperatur zu hoch (>30°C) oder im unteren einstelligen Bereich liegt.

Fehlersuche (1 Woche beim Freundlichen AZ): "Hören wir, finden aber nix trotz mehrfacher Entspannung der Vorderachse" gefolgt von "muss der Stoßdämpfer sein, leider keine Garantie drauf, da Verschleißartikel".

-> Warum ist es dann bei Feuchtigkeit weg? Stoßdämpfer sollten ja in sich geschlossen sein.

-> Muss ja irgendein Gummilager sein, das auch Feuchtigkeit ausgesetzt ist.

Eigene Versuche mittels mehrerer Flaschen "Silikonspray auf alle Gummiteile" führten zu keiner Besserung.

Alle im freien Handel verfügbaren Querlenker (Lemförder) wurde bereits gewechselt. Keinerlei Verbesserung, außer der Erkenntnis, dass links - wo es auch knarzt - der Sturz nicht stimmt (was offenbar nur Audi durch Ausrichtung des Hilfsrahmens wieder beheben kann).

Danach noch die Stabi-Gummis getauscht. Brachte auch nix.

Scheint aus dem Bereich des Domlagers fahrerseitig zu kommen, wenn man sich bei offener Motorhaube auf der Strebe über dem Kühler hockt und wippt.

Neue Werkstatt gesucht, aber zunächst tat der Schrauber interessiert, hat sich danach aber nie mehr gemeldet... Seine Idee im Vorgeplänkel war auch, einmal die Stabis auszuhängen.

Neue Idee: Man könnte aber anstatt "Befeuchtung" einmal Kältespray ausprobieren.

Momentan ist erst mal wieder Ruhe, weil es entweder kalt ist oder regnet, oder beides.

Eigentlich ein Fall für die Autodoktoren von VOX... Hatte ich echt schon überlegt, mich da zu bewerben.

P.S. Zweiter Versuch beim Freundlichen (weil ich eh schon hinmusste): Gesagt, dass man in ca. 200m Entfernung einen perfekten Tempo 30 Hügel hat, aber wegen Corona (oder m.E. wegen akuter Unlust) war das ja zu aufwendig...

Hi, beim 4E siehst du es erst wenn der Stabi abmontiert wird! Der Freundliche hatte auch gesagt das es nicht der Stabi ist. Ich traue es mir garnicht zu sagen.....wahr in Polen in einer freien Werkstatt und der Mechaniker meinte : weis du kenne Problem, Knarre raus den Stabi abgeschraubt und die Gummilager kamen uns entgegen! Da die Dinger beim 4E aufvulkanisiert sind gibt es keine Alternative auch nicht wenn hier einige sagen das es auch welche gibt die man draufstecken kann! Hilft nichts „neu“ beim Freundlichen für ne Menge Kohle. Danach wahr Ruhe. Abendland verhält es sich mit den Gummilagern in den Querlenkern. Da der Querlenker Ansicht sich nicht verbirgt kann man auch „nur die Buchsen tauschen. Gibt es für nen 10ner auch original von Lemförder. Auch ein Tip vom polnischen Mechaniker. Meine Meinung: im Gegensatz zum Mechatroniker in Deutschland die eeh nur Baugruppen wechseln können, schrauben und reparieren die in Polen noch und die Zeiten wo die angeblich gepfuscht haben sind lange vorbei.

Wie sich das beim 4H darstellt kann ich nicht sagen da ich bis jetzt bei 164000Km bisher keine negativen Erfahrungen habe......außer das bei mir die Linse der Frontkamera verkratzt ist, aber vielleicht hat ja jemand hier einen Tip?

Euch allzeit Gute „knarzfreihe“ Fahrt!

Gruß aus Berlin Dirk

"Da die Dinger beim 4E aufvulkanisiert sind gibt es keine Alternative auch nicht wenn hier einige sagen das es auch welche gibt die man draufstecken kann!"

- Das es nicht geht wusste ich nicht und hab es 2 mal gemacht :);)

Eigentlich klar, ist ja keine Nut wo die Gummilager fest drinsitzen. Auch wenn du neue drüberschiebst können diese „wandern“!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. Knarzen beim Einfedern