ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Knacken im Cockpit bzw. Armaturenbrett rechts

Knacken im Cockpit bzw. Armaturenbrett rechts

Volvo V90 P Cross Country
Themenstarteram 16. April 2019 um 20:37

Moin Moin!

Mein V90 CC hat ein neues Problemchen:

Nachdem ich den Wagen urlaubsbedingt 30 Wochen nicht bewegt habe, entsteht nun plötzlich ein störendes Geräusch in Form eines Knackens. Ich verorte das Geräusch irgendwo im Bereich des Armaturenbretts / Windschutzscheibe / A-Säule / Lüftungsdüse rechtsseitig.

Es ist ein deutlich hörbares Knacken, ähnlich eines großen Regentropfens oder Hagelkorns, der auf eine Scheibe trift. Das Geräusch entsteht nur bei Temperaturen etwa unter halb von 10 Grad während sich der Inneraum aufheizt. Ein paar Minuten nach dem Losfahren geht es los und hört ca. nach 20-30 Minuten auf. Das Knacken wiederholt sich alle 10-60 Sekunden. Auch durch stärkeres Bremsen kann ich das Geräusch provozieren. Wenn ich Nachmittags aus der Garage (immer ca um 10Grad warm) losfahre, höre ich das Knacken nicht.

Ich vermute , das das Geräusch durch Materialausdehnung während des Auheizens des Innenraumes entsteht. Leider kann ich nicht genau zuordnen, wo genau das Geräusch entsteht.

Ich war bereits in der Werkstatt. Dort hat man mir gleich gesagt, dass soetwas immer schwer zu lokalisieren ist, aber man sich ntürlich bemüht mir zu helfen. Es wurde dann die rechte Lüftungsdüse ausgebaut und Filz eingeklebt. Auch wurde an der Schiene des Panoramadaches irgendwo Filz geklebt, da man diese Stelle bereits als möglichen Störer kenne.

Leider konnte das Problem damit nicht behoben werden. Ich habe mich mittlerweile ordentlich darauf "eingeschossen" und bin zunehmend genervt. Daher meine Frage an Euch:

Hat jemand gleiches Problem, eine Idee oder gar einen Lösungsvorschlag? Wie immer danke ich allen Anteil nehmenden im Voraus! Beste Grüße

Beste Antwort im Thema

Wenn man seinen "Elch" 30 Wochen alleine lässt, darf man sich nicht wundern, das dieser beleidigt ist. :)

MfG

Stefan

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

@Hamburger.00,

Auch wenn ich keine Lösung habe bist Du aber nicht alleine. Mein XC90 knackt in der B-Säule links oberhalb des Gurtauslasses direkt in Ohrhöhe. Der Freundliche konnte nicht helfen, ich beginne nun mich daran zu gewöhnen. Bei meiner verflossenen A6 Heckklapper musste ich 3 Jahre mit ätzendem Geklapper leben. Das is Premium Segment, anscheinend gehört das so. Mitfühlende Grüße

Themenstarteram 16. April 2019 um 21:32

:(....Danke für das Mitgefühl. Deine Schilderung macht ja wenig Mut!

Bei meinem S90 war der Luftschacht in der A-Säulenverkleidung rechts nicht mehr fest. Nach Tausch der Verkleidung ist nun Ruhe.

Ohne den Ursprung konkret feststellen zu können, ist die Werkstatt ziemlich machtlos. Man wird nicht auf gut Glück alles tauschen können.

Ich hatte Klappern in der Gurthöhenverstellung, konnte eindeutig identifiziert werden, Werkstatt konnte es beheben. Jetzt fängt es langsam wieder an auf Kopfsteinpflaster.

Geräusche aus dem Bereich des Handschuhfachs, tritt erst auf, wenn das Auto durchgeheizt ist, dann aber permanent, bekommt die Werkstatt, trotz intensiver Bemühungen nicht in den Griff.

Jetzt fangen Geräusche in der Fahrertür bei lauter Musik an, auch erst, wenn das Auto richtig warmgefahren ist und man hört es nur auf dem Fahrersitz, aber nicht genau ortbar, wird schwer da etwas zu tun.

Cupholder der Mittelarmlehne hinten fahren bei Kälte nicht heraus, aber sobald das Auto warm ist, klappt es, mal sehen was hier die Werkstatt tun kann. Hab nächste Woche meinen KD und hoffe hier auf Besserung.

S90 MJ ´18. Aber, ich kenne KEIN Auto, das nicht knistert und knackt nach einer gewissen Lebenszeit und Premium ist für mich, dass sich die Werkstatt darum kümmert, passieren kann das mit jedem Auto und ganz besonders mit Autos, die hart gefedert sind.

Wenn man seinen "Elch" 30 Wochen alleine lässt, darf man sich nicht wundern, das dieser beleidigt ist. :)

MfG

Stefan

Themenstarteram 17. April 2019 um 16:00

Zitat:

@stefanblablabla schrieb am 17. April 2019 um 15:16:25 Uhr:

Wenn man seinen "Elch" 30 Wochen alleine lässt, darf man sich nicht wundern, das dieser beleidigt ist. :)

MfG

Stefan

Danke für den subtilen Hinweis! ;) 30 Wochen Urlaub wäre natürlich geil gewesen. Dann wäre ich vermutlich auch so tiefenentspannt, dass mich das Knacken nicht stören würde. Es waren nicht mal 3 sondern lediglich 2 Wochen! :D

@Hamburger.00

Gerne. ;)

Ich bin auch letztens mit meiner Hand an meine Chromleiste (außen) gekommen, die dann auch geknarzt hat. Werde dies allerdings noch kontrollieren, da ich den Wagen noch nicht so lange habe.

Zu deinem Fall. Wenn was Knarzt, was davor nicht geknarzt hat ist es immer ärgerlich. Hast Du schon mal ein Video von deinem Fall gemacht und die dann deiner Werkstatt übermittelt? Vielleicht können diese dann es besser erkennen?

MfG

Stefan

Das wäre einmal ein Tipp, der mich auch sehr interessiert, wie gelingen ausreichende Aufnehmen von Geräuschen?

Ich habe es schon öfter mal versucht, aber die elektronischen Systeme des Volvo stören zu sehr.

Hab es schon mit einem Tascam Recorder, mit Handys, mit Camera versucht, aber die Geräusche, die ich wahrnehme, Knistern im Wesentlichen, sind auf den Aufnahmen nicht zu hören.

Themenstarteram 18. April 2019 um 7:40

Moin! Das geht mir auch so. Wobei es mir bei den Geräuschen Pano-Daches bei Schnee und Eis gelungen ist. Sowohl mit dem iPhone als auch mit der Volvo-App „Aufzeichnungen“. Die Geräusche wären allerdings richtig laut und lang anhaltend. Bei leiseren Geräuschen (vermutlich auch abhängig von der Frequenz) ist es mit diesen technischen Möglichkeiten nicht gut machbar. Da übertünchen die Umgebungsgeräusche zu stark.

So wird es vermutlich auch in meinem jetzigen Fall sein. Ich werde mich die Tage mal fahren lassen, damit ich mich auf das Lokalisieren und hoffentlich auch aufnehmen konzentrieren kann!

Ich habe es schon mit einer GoPro direkt davor versucht, dieses Tascam (extrem empfindlich gegen elektrische Störungen), dann die Mikrofone der Sony Alpha 6k, dann ein Samsung S7, Beide auch mit einem externen Lavalier-Mic

ein IPhone 7, ein IPhone XR.

Leider ist auf keiner der Aufnahmen das Knarzen eindeutig zu identifizieren, wie Du schon sagt, die Umgebungsgeräusche überdecken.

Das wird schwer, da Du wahrscheinlich keine ausreichend sensiblen Stereomikros einsetzt, die auch weit genug auseinander stehen, damit neben dem Geräusch auch eine Verortung gemacht werden kann.

Im 40er Forum wurde davon berichtet, dass es auch die Stellmotoren der Lüftung sein könnten. Indikation: 30 Wochen geparkt und es passiert beim Aufheizen an einer Stelle. Versuch' einmal die Lüftung so zu manipulieren, dass an fraglicher Stelle keine Luft austreten soll. Bleibt das Geräusch?

Themenstarteram 18. April 2019 um 14:50

Die 30 Wochen waren ein Tippfehler. Tatsächlich gut 2 Wochen. Ändert aber vermutlich nichts an der Sache.

Ich habe tatsächlich die letzten beiden Tage schon die rechte Lüftungsdüse zugedreht. Das Geräusch ist nicht weg, aber verändert. Es ist leider und wiederholt sich nicht so schnell. Und setzt vielleicht auch eine n wenig später ein.

Ich habe ja die Vermutung, dass durch das Aufheizen und Ausdehnen der Kunststoffe geschieht. So dachte ich mir, wenn die Düse zu hat, erfolgt das Aufheizen sanfter und ändert vielleicht was...

Was ich zum Beispiel auch merke, dass die Holzzierleiste und Plastik-Chromleiste an der Beifahrertür (unmittelbar am Lautsprecher) irgendwie wackeliger ist als auf der Fahrerseite. Bei leichtem Druck bewegt die sich und knackt und knarzt.

Ich bin ein bisschen verzweifelt. „Warum immer ich“. Da ich schon diverse Mängel monieren musste, ist mein Freundlicher vermutlich sowieso schon genervt und Geräuschquellen suchen ist ja ohnehin nicht sehr beliebt....jammer jammer! :(

Den Tippfehler schenke ich Dir dann. :D:D Die Lüftungsklappe schließen ist nicht so der rechte weg, da die Klima ja trotzdem versucht Luft in die äußeren Ausströmer zu schicken. Ändere mal die Luftstrom-Richtung auf nur unten und oben.

Zitat:

@Hamburger.00 schrieb am 18. April 2019 um 14:50:46 Uhr:

...

Ich habe tatsächlich die letzten beiden Tage schon die rechte Lüftungsdüse zugedreht. Das Geräusch ist nicht weg, aber verändert. Es ist leider und wiederholt sich nicht so schnell. Und setzt vielleicht auch eine n wenig später ein.

Ich habe ja die Vermutung, dass durch das Aufheizen und Ausdehnen der Kunststoffe geschieht. So dachte ich mir, wenn die Düse zu hat, erfolgt das Aufheizen sanfter und ändert vielleicht was...

...

Hat denn die Temperatur tatsächlich Einfluss auf das Geräusch? Man kann doch die Temperatur der Seiten getrennt regeln. Vielleicht lässt du die Seite mit Geräusch mal kalt, heizt nur auf der anderen Seite und und hörst, ob sich etwas ändert?

Nur so als Idee...

Gruß, Alexander

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Knacken im Cockpit bzw. Armaturenbrett rechts