ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Klimanalage stinkt nach Wartung

Klimanalage stinkt nach Wartung

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 7. Mai 2022 um 22:15

Nach 5 Jahren habe ich die Klimaanlage in einer Ford Werkstatt Warten lassen, das heisst also das Mittel aufüllen lassen.

Dannach Stinkt die Klimaanlage sporadisch nach Schwefel, also wie Angezündete Streichhölzer. Und das ist schon sehr lange. Die Werkstatt sagt das das gereinigt werden muss. Leider sieht es die Schuld nicht ein denn vorher war das Problem nicht. Ich habe selber mal mit einem Rinigungsmittes die Klimaanlage behandelt, hat aber nichts geholfen.

Woher kann das sein?

Ähnliche Themen
8 Antworten

Du hast also 5 Jahre die Klima nicht gewartet/warten lassen und jetzt kommt der Gammel hoch. :rolleyes:

Dann sollten da wohl auch mal die Profis ran.

Jetzt wo die Anlage wieder voll ist und richtig läuft, wird wahrscheinlich einiges von dem Dreck angelöst und stinkt.

Regelmäßige Klimawartung und Filterwechsel sind nicht umsonst vorgesehen ;)

Dazu auch regelmäßig nutzen und trockenfahren am Schluss.

Themenstarteram 8. Mai 2022 um 10:35

Zitat:

@JoergFB schrieb am 8. Mai 2022 um 07:41:20 Uhr:

Du hast also 5 Jahre die Klima nicht gewartet/warten lassen und jetzt kommt der Gammel hoch. :rolleyes:

Dann sollten da wohl auch mal die Profis ran.

Jetzt wo die Anlage wieder voll ist und richtig läuft, wird wahrscheinlich einiges von dem Dreck angelöst und stinkt.

Regelmäßige Klimawartung und Filterwechsel sind nicht umsonst vorgesehen ;)

Dazu auch regelmäßig nutzen und trockenfahren am Schluss.

Nein Desinfizieren lassen habe ich vor 1,5 Jahren weil es Stank. Dann war der Gestank auch weg.

Nach 5 Jahren habe ich das Kälte mittel aufüllen lassen. Bis dahin gabs bis auf den einmaligen Gestank keine Probleme. Vieleicht sollten die Profis das ja mal machen wie du sagst. Mals sehene was passiert.

Servus,

bei einer Wartung der Klimaanlage ist nicht zwingend eine Desinfizierung immer mit eingeschlossen, da muss man halt nachfragen was das alles beinhaltet.

Bei der Wartung des Systems werden in der Regel nur die Drücke inspiziert, ggf. das System noch evakuiert und dann neu befüllt. Kommt aber immer darauf an was man in Auftrag gegeben hat, meist reicht bei geringem Verlust eine Ergänzung.

Zum Desinfizieren wird ein Gerät in den rechten Beifahrerfußraum gestellt, der austretende Nebel welcher auf dem Verdampfer ausgerichtet ist tötet hierbei Mikroorganismen ab.

Gruß

fordfuchs

Da ich schlechte Erfahrungen sammeln durft ... der Knaller sind die Dosen in den Inneraum stellen und laufen lassen und dafür mächtig Taler verlangen ...

Mache ich das selber, die Reinigung vom Wärmetauscher/Verdampfer oder wie man nun das Teil in der mittelkonsole genau nennt?

Deckel ab, Filter raus(danach natürlich ein neuer rein) dann ersteinmal losen Dreck mit einem dünnen Saugschlauch (Heizkörperaufsatz) kurz aussaugen ...

Schritt 2, ich habe so eine tolle Hohlraumpistole mit Sonde, dann jage ich da einfach stoßweise mit ein paar Pausen ~1 Liter Desinfektionsmittel durch, dabei kann man auch gleich prüfen ob die Abläufe frei sind, es muss dann natürlich unterm Wagen rauslaufen ... Dann noch ein paar Sprühstöße in alle möglichen Lüftungskanäle,

Alles trocknen lassen, neue Filter rein .. . die erste Fahrt richt es natürlich arg nach Krankenhausflur:D:D, geht recht schnell in neutral über .. fertig ...

Das wichtigste ist wirklich, ein paar Min vor Fahrentende die Klima abzuschalten und nur noch die Lüftung rödeln zu lassen, damit der Wärmetauscher trocken ist bei Fahrtende, das wird umsowichtiger, wenn das Auto lange Standzeiten hat, ansonsten hat wirklich schnell das Biotop, hatte ich auch mal, bei der ersten Aktion, mit einem neuen Gebrauchten, da hatte ich vor der ganzen Prozedur so ein Schaumreiniger in die Anlage gesprüht der die Ablagerungen löst, damit man die dann gut rausspühlen kann ...

Themenstarteram 8. Mai 2022 um 18:49

Zitat:

@tartra schrieb am 8. Mai 2022 um 18:45:59 Uhr:

Da ich schlechte Erfahrungen sammeln durft ... der Knaller sind die Dosen in den Inneraum stellen und laufen lassen und dafür mächtig Taler verlangen ...

Mache ich das selber, die Reinigung vom Wärmetauscher/Verdampfer oder wie man nun das Teil in der mittelkonsole genau nennt?

Deckel ab, Filter raus(danach natürlich ein neuer rein) dann ersteinmal losen Dreck mit einem dünnen Saugschlauch (Heizkörperaufsatz) kurz aussaugen ...

Schritt 2, ich habe so eine tolle Hohlraumpistole mit Sonde, dann jage ich da einfach stoßweise mit ein paar Pausen ~1 Liter Desinfektionsmittel durch, dabei kann man auch gleich prüfen ob die Abläufe frei sind, es muss dann natürlich unterm Wagen rauslaufen ... Dann noch ein paar Sprühstöße in alle möglichen Lüftungskanäle,

Alles trocknen lassen, neue Filter rein .. . die erste Fahrt richt es natürlich arg nach Krankenhausflur:D:D, geht recht schnell in neutral über .. fertig ...

Das wichtigste ist wirklich, ein paar Min vor Fahrentende die Klima abzuschalten und nur noch die Lüftung rödeln zu lassen, damit der Wärmetauscher trocken ist bei Fahrtende, das wird umsowichtiger, wenn das Auto lange Standzeiten hat, ansonsten hat wirklich schnell das Biotop, hatte ich auch mal, bei der ersten Aktion, mit einem neuen Gebrauchten, da hatte ich vor der ganzen Prozedur so ein Schaumreiniger in die Anlage gesprüht der die Ablagerungen löst, damit man die dann gut rausspühlen kann ...

Welches Mittel nimmst du denn?

Flächendesinfektion, oder das Desinfektionszeug womit man sich die Hände desinfiziert... was man überall bekommt, außer zu Covid Hochzeiten...

Das müsste ein Gemisch aus Isopropanol und Alkohol sein? gibt es in jeder Drogerie, oder im Netz die 5L Kanister für einen schmalen Taler ..

Bei den Ablagerungen hatte ich einen extra Reiniger Für Klimaanlagen, der aufschäumt und daher länger einwirken kann, meine der war von Mannol?

https://www.innotec.at/.../airco-clean-control.html

 

 

Ich nehme schon seit ein paar Jahren diesen, hatte noch nie Probleme wegen Gestank.

 

LG

Themenstarteram 8. Mai 2022 um 21:32

Zitat:

@belele schrieb am 8. Mai 2022 um 21:12:23 Uhr:

https://www.innotec.at/.../airco-clean-control.html

 

Ich nehme schon seit ein paar Jahren diesen, hatte noch nie Probleme wegen Gestank.

LG

Das hatte ich mir auch schon ausgesucht. Eventuell mal das Testen.

Kann man den Schaum auch in die Lüftungsschlize sprühen?

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Klimanalage stinkt nach Wartung