ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Klimanalage im Golf 6, wie funktioniert sie richtig?

Klimanalage im Golf 6, wie funktioniert sie richtig?

Themenstarteram 2. Juli 2009 um 11:52

Hallo, hab mich letztens mal mit dem Handbuch und der Klimaanlage beschäftigt. Darin konnte ich lesen, das ich die AUTO-Taste drücken soll und die gewünschte Temparatur einstellen kann und alles wird automatisch für mich geregelt.

Nun meine Frage, muß ich zusätzlich auf die AC-Taste drücken? Also ich hatte das gefühl, wenn ich zusätzlich auf die AC-Taste drücke, das es kälter wurde.

Sollte es so sein, verstehe ich den Sinn der AUTO-Taste nicht, warum aktiviert die nicht bei z.B. 30°C außen und gewünschte 18°C innen die AC-Taste von alleine?

Anders könnte man ja dann die 18°C gar nicht erreichen...

Beste Antwort im Thema
am 3. Juli 2009 um 20:09

Moin!

ich finde es absolut befremdlich, was hier für Falschaussagen über die Klimaautomatik verbreitet werden.

Zitat:

zu dem großen problem das sich dir klima nicht selbstständig abschaltet im auto-betrieb

Gemeint ist hier vermutlich der Kompressor der Klimaanlage, und der wird lastabhängig gesteuert, der Grad des Einsatzes des Kompressors WIRD also selbständig gesteuert.

Soll heißen, wenn das Auto aufgeheizt ist und runtergekühlt werden soll, arbeitet der Kompressor mit voller Leistung, ist das Auto dann runtergekühlt vermindert sich die Leistungsaufnahme entsprechend, und wenn die Außentemperaturen so niedrig sind, daß eine zusätzliche Kühlung nicht mehr notwendig ist, läuft der Kompressor nur noch im Standby mit.

Kann man auch sehr schön am Momentanverbrauch erkennen, wie der Mehrverbrauch sich reduziert, wenn die Kühlung nicht mehr so stark in Anspruch genommen wird.

Zitat:

find ich noch die verteilung unter AUTO absolut schlecht, die bläst alles einfach durch die mittleren lüftungsschlitze...

Hier frage ich mich ernsthaft, wie man zu dieser Aussage kommt?

Die Verteilung zwischen den mittleren und den äußeren Lüftungsschlitzen ist ziemlich gleichmäßig, wenn die Luft nur in der Mitte ausströmt sind vermutlich die äußeren Düsen zu, dann sollte man diese mal aufmachen.

Wenn man das vernünftig einstellt, wie hier grad schon jemand geschrieben hat, die mittleren Düsen nach oben und die äußeren auf die Scheibe, bekommt man eine ziemlich zugfreie Belüftung hin.

Zitat:

Da hätte ich also auch die Climatic nehmen können, die ist halbautomatisch und sollte die Temperatur auch regeln können.

Die Climatic ist nach meinem Kenntnisstand eine reine An-Aus-Klimaanlage, wie wir sie in einigen älteren Firmenwagen noch verbaut haben, eine Temperatursteuerung ist hier nicht möglich, wenn es zu kalt wird muß man halt wieder ausschalten, bis es wieder zu warm wird.

Einziges Manko ist für mich wirklich nur, daß der Sonnenstandsensor es meist etwas zu gut meint, was bei Sonneneinstrahlung zu einer zu starken Kühlung durch die Climatronic führt. Aber das läßt sich durch das Anheben der Temperatur auf 24 oder 25 Grad beheben, dann wird auch die Lüfterstufe entsprechend etwas zurückgenommen.

Ansonsten läßt sich das Ganze auch sehr simpel steuern, wenn man sich die Funktionen mal in der Bedienungsanleitung zu Gemüte geführt hat, DANN kann man auch das meiste manuell regeln, wenn man es denn will. Aber Sinn und Zweck einer Klimaautomatik ist das nicht wirklich.

Gruß

Stefan

87 weitere Antworten
Ähnliche Themen
87 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von tjost

Also,

ich habe jetzt nicht alles gelesen, bin auch Arbeit.

Meine Frage, ich habe die standart Klimaanlage bestellt.

Muss ich AC immer ausmachen wenn ich das Fenster aufhabe?

Ja, ist ja ziemlich sinnlos den Innerraum bei geöffnetem Fenster zu kühlen oder?:D

am 6. Juli 2009 um 11:40

Wär cool gewesen wenn ich Kühlung und Fenster auf haben könnte aber ich habe gehört das man damit die Klima kaputt macht.

am 6. Juli 2009 um 11:41

Zitat:

Original geschrieben von BjoernX

Zitat:

Original geschrieben von tjost

Also,

ich habe jetzt nicht alles gelesen, bin auch Arbeit.

Meine Frage, ich habe die standart Klimaanlage bestellt.

Muss ich AC immer ausmachen wenn ich das Fenster aufhabe?

Ja, ist ja ziemlich sinnlos den Innerraum bei geöffnetem Fenster zu kühlen oder?:D

Ist es (natürlich) nicht, wenn man auf richtige Frischluft steht und trotzdem nicht schwitzen möchte.

Ich habe überdies ein Schiebedach und würde gerne - gerade bei diesem Wetter - offen fahren, um beides zu haben. "Open Air ohne zu schwitzen" - gehen tut dies natürlich schon, allerdings wird der Mehraufwand an Kühlung natürlich durch einen höheren Verbrauch erkauft. Schaden nimmt sie dadurch sicherlich nicht sofort...

Zitat:

Original geschrieben von tjost

Wär cool gewesen wenn ich Kühlung und Fenster auf haben könnte aber ich habe gehört das man damit die Klima kaputt macht.

Die Klima geht deshalb natürlich nicht kaputt, aber es wird dadurch einen höheren Spritverbrauch geben;)

Hallo,

mal ne Frage bezüglich der Klima im Winter.

Eigentlich ist es doch so, dass sich die Klima im Winter doch automatisch abstellen sollte oder nicht?

Wir haben heute hier -3° gehabt, ich konnte sie jedoch auch weiterhin für die Entfeuchtung der Scheiben nutzen!

Ist das jetzt schädlich für die Klima ?

Ist es sinnvoll während der Benutzung im Winter auf Umluft zu schalten, damit dem Innenraum die Feuchtigkeit entzogen wird ?

 

Lg

Zitat:

Original geschrieben von Knobold85

Wir haben heute hier -3° gehabt, ich konnte sie jedoch auch weiterhin für die Entfeuchtung der Scheiben nutzen!

Woher weißt du denn, dass du die Klima nutzen konntest? Bei -3 Grad ist der Kompressor aus und lässt sich auch manuell nicht einschalten. Die Kontrollleuchte in der Taste ECON bzw. AC lässt sich zwar ein- oder ausschalten, aber der Kompressor bleibt aus.

Die Entfeuchtungswirkung ergibt sich jetzt einfach aus der warmen Luft. Wenn es draußen, wie derzeit, sehr kalt ist, dann ist die Luft ohnehin schon recht trocken. Beim Erwärmen sinkt die relative Luftfeuchtigkeit noch weiter ab, womit man sehr leicht entfeuchten kann. Derzeit ist in geheizten Innenräumen (Auto oder Wohnung) die Luft eher zu trocken als zu feucht.

Zitat:

Original geschrieben von Knobold85

Ist es sinnvoll während der Benutzung im Winter auf Umluft zu schalten, damit dem Innenraum die Feuchtigkeit entzogen wird ?

Das würde nur funktionieren, wenn der Kompressor noch läuft. Dann würde die Luft getrocknet, erneut aus dem Innenraum angesaugt, noch weiter getrocknet usw. Ist der Kompressor aber aus, dann steigt die Luftfeuchtigkeit, weil die Atemluft, verdunstendes Wasser etc. nicht getrocknet und nicht nach außen abgeführt werden kann. Du kannst es ja mal bei den derzeitigen Temperaturen ausprobieren: Mit Umluftschaltung werden sicherlich schon nach kurzer Zeit die Scheiben beschlagen.

Nicht ganz korrekt, denn der Kompressor wird nie ganz abgeschaltet, sondern nur in der Leistung auf ca. 3-5% reduziert. Damit soll verhindert werden, dass der Kompressor im Winter festgammelt...

Frage: Wie erreiche ich im Winter bei kaltem Wagen am schnellsten die gewünschte Temperatur :)?

Auto & AC off ohne Eingriff?

Auto & AC off plus zunächst auf kleine Lüfterstufe stellen und dann, wenn der Motor warm wird wieder Auto einstellen?

Umluft-betrieb?

 

habe hierzu schon die verschiedensten Meinungen gehört...

Ich lasse immer AC an, denn es ist egal bei Minusgraden, da schaltet er den Klimakomp.autom. ab. Stelle immer auf 23 Grad und lasse die Automatik an. Stelle wenn es warm genug ist auf 20-21 Grad zurück.

Zitat:

Original geschrieben von insp!re

Frage: Wie erreiche ich im Winter bei kaltem Wagen am schnellsten die gewünschte Temperatur :)?

Auto & AC off ohne Eingriff?

Auto & AC off plus zunächst auf kleine Lüfterstufe stellen und dann, wenn der Motor warm wird wieder Auto einstellen?

Umluft-betrieb?

 

habe hierzu schon die verschiedensten Meinungen gehört...

Im Handbuch steht folgendes:

Bei niedrigen Außentemperaturen wird im Umluftbetrieb die Heizleistung verbessert, weil statt der kalten

Außenluft die Luft aus dem Fahrzeuginnenraum aufgeheizt wird.

 

@Florian

der Wagen war kalt und die Scheiben sind recht fix beschlagfrei gewesen...

Vl. aber auch nur Einbildung:confused:

Hallo!

Also ich habe in allen anderen Autos die Erfahrung gemacht, dass es das Beste ist, einfach alles auf AUTO zu lassen und AC bzw. Klimakompressor an. Vielleicht hatte ich deswegen in 11 Autojahren noch nie eine müffelnde Klimaanlage. Ich reguliere wenn nur über den Temperaturregler, den restlichen Job soll die Automatik erledigen...

Dennoch macht man mal Tests und ich habe immer dieselben Erfahrungen gemacht:

ECON bzw. Klimakompressor aus: Luft ist an trockenen Tagen noch trockender, bei Regen beschlagen die Seitenscheiben. Das verschwindet auch nicht nach aufgeheiztem Fahrzeugraum. Klimakompressor schimmelt zu, wird er nach 2 Wochen wieder angeschmissen, Gestank nach verfaulten Eiern. --> Komplettreinigung ratsam! Gefahr das Klimamittel austrocknet.

Luftströmungen verstellen bzw. Ventilator hoch, runter drehen: Gerade im Sommer gefährlich, durch den Zug zwar angenehm kühl, am Abend aber steifen Nacken oder brennende Augen. Im Winter: Erst zu kalt, dann plötzlich schwitzt man, Gefahr von Überhitzung... Aussteigen ab in die Kälte --> Kälteschock --> Erkältung (Extremfall) :p

Wie gehts besser:

AUTO und AC on: Zugfreie Klimaanlage, geregelte Temperatur an jedem! Körperteil, angenehmeres Fahren und höhere Fahrsicherheit durch freie Scheiben und durch weniger rumstellen!

Grüße

Peter

Habe auch die hier erwähnten Probleme. Ganz auf manuell läßt sich das Teil nicht schalten, mit irgendwas aktiviert man irgendwie doch eine Automatik.

Mich stört es am meisten, daß das Gebläse auf volle Leistung schaltet, sobald man die Temperatur auf low stellt. Ich würde erwarten, daß er dann einfach von außen die Luft ansaugt, ohne sie zu erwärmen, aber nicht jedes mal direkt mit voller Leistung.

Ich finde es auch unsinnig im Sommer die luft erst abzükühlen und dann warme Luft beizumischen.

Aber verändern kann man es eh nicht, somit lasse ich es im Stadtverkehr auf 19 manuell auf Windschutzscheibe evtl. auf Füße.

Bei weiteren Strecken auf Automatik, hatte letztens aber Probleme mit eschlagen.

Umluft habe ich auf Automatik, so wie ich es verstanden habe saugt er dann immer Frischluft an, nur wenn der Gütesensor anspricht schaltet er automatisch auf Umluft. (So wäre es eigentlich für mich sinnvoll, ob er es so macht weiß ich nicht)

Zitat:

Original geschrieben von Florian333

Zitat:

Original geschrieben von Knobold85

Wir haben heute hier -3° gehabt, ich konnte sie jedoch auch weiterhin für die Entfeuchtung der Scheiben nutzen!

Woher weißt du denn, dass du die Klima nutzen konntest? Bei -3 Grad ist der Kompressor aus und lässt sich auch manuell nicht einschalten. Die Kontrollleuchte in der Taste ECON bzw. AC lässt sich zwar ein- oder ausschalten, aber der Kompressor bleibt aus.

Die Entfeuchtungswirkung ergibt sich jetzt einfach aus der warmen Luft. Wenn es draußen, wie derzeit, sehr kalt ist, dann ist die Luft ohnehin schon recht trocken. Beim Erwärmen sinkt die relative Luftfeuchtigkeit noch weiter ab, womit man sehr leicht entfeuchten kann. Derzeit ist in geheizten Innenräumen (Auto oder Wohnung) die Luft eher zu trocken als zu feucht.

Zitat:

Original geschrieben von Florian333

Zitat:

Original geschrieben von Knobold85

Ist es sinnvoll während der Benutzung im Winter auf Umluft zu schalten, damit dem Innenraum die Feuchtigkeit entzogen wird ?

Das würde nur funktionieren, wenn der Kompressor noch läuft. Dann würde die Luft getrocknet, erneut aus dem Innenraum angesaugt, noch weiter getrocknet usw. Ist der Kompressor aber aus, dann steigt die Luftfeuchtigkeit, weil die Atemluft, verdunstendes Wasser etc. nicht getrocknet und nicht nach außen abgeführt werden kann. Du kannst es ja mal bei den derzeitigen Temperaturen ausprobieren: Mit Umluftschaltung werden sicherlich schon nach kurzer Zeit die Scheiben beschlagen.

OT an

die Mär von der zu trockenen Luft. Die heutige Heizungsluft ist durch die Umluftheizungen eher staubig (und trocken), Doch nicht die Trockenheit macht Probleme, sondern der aufgewirbelte Staub. Strahlungsheizungen wie z. B. die (Winter-)sonne, ein Kachelofen oder Wandheizung (keine Fußbodenheizung) kennen dieses Problem von staubiger Luft weniger. OT aus

Beim PKW gibt es (leider nie realisierte) Lösungen in der Art, dass Hohlräume beheizt werden und damit aufgewirbelte staubige Luft im Fahrgastraum vermieden wird. Zusätzlich bleiben die Hohlräume trocken und damit rostfrei (auch ohne chemische Konservierung).

Zitat:

Original geschrieben von Rolling Thunder

Nicht ganz korrekt, denn der Kompressor wird nie ganz abgeschaltet, sondern nur in der Leistung auf ca. 3-5% reduziert. Damit soll verhindert werden, dass der Kompressor im Winter festgammelt...

Das ist aber auch nicht ganz richtig. Die Minimalmenge im Umlauf ist immer vorhanden, auch im Econ-Betrieb. Bei Minusgraden gibt es also keinen Unterschied zwischen Econ ein oder aus. Deswegen kann man mit dem "Aktivieren" des Kompressors bei Frost auch keine zusätzliche Entfeuchtung bewirken.

Zitat:

Original geschrieben von goby

 

OT an

die Mär von der zu trockenen Luft. Die heutige Heizungsluft ist durch die Umluftheizungen eher staubig (und trocken), Doch nicht die Trockenheit macht Probleme, sondern der aufgewirbelte Staub. Strahlungsheizungen wie z. B. die (Winter-)sonne, ein Kachelofen oder Wandheizung (keine Fußbodenheizung) kennen dieses Problem von staubiger Luft weniger. OT aus

Das ist keine Mär. Ich heize nämlich gerade mit dem Kaminofen, dem du dank seiner Strahlungswärme wenig aufgewirbelten Staub attestierst. Die Luftfeuchtigkeit betrug vorhin noch 30 % (empfohlen werden 45 bis 55 %), die ich erst mal künstlich wieder anheben musste. Und ich merke das recht schnell an meiner Nase und meinen Augen.

Im Auto gibt es gar keine Strahlungswärme (außer bei der Sitzheizung). Die Wärme wird ausschließlich über das Medium Luft in den Innenraum transportiert, also müsste deiner Theorie zufolge auch die Staubaufwirbeluung immer gleich groß sein. Trotzdem merke ich bei der derzeitigen Witterung die trockene Luft sehr deutlich und muss sie auch im Auto künstlich erhöhen (Umluftschaltung).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Klimanalage im Golf 6, wie funktioniert sie richtig?