ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Klimaanlage starker Geruch

Klimaanlage starker Geruch

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 19. Juni 2014 um 12:24

Hallo zusammen

 

Ich habe ein ganz ähnliches Problem.

 

Mein Ford Focus ecoboost Bj 10 2012 hat diesen Sommer eine ganz neue Make entwickelt:

 

An heißen Tagen fahre ich wie fast jeder mit Klimaanlage nach Hause. Ungefähr 5-10 Minuten schalte ich den Kompressor der Klima ab, damit sich dann im Stillstand eben nicht so viel Kondenswasser im Klimakreislauf sammeln kann. Ein kurzzeitig etwas muffeliger Geruch direkt nach dem Abschalten, war immer normal. Aber jetzt kommt's: nach einer Weile vergeht der muffelige Geruch, und es fängt extrem stark nach Essig an zu stinken. Dachte am Anfang, es wäre eine einmalige Sache, aber dem war nicht so, es wurde immer schlimmer und stärker, und hört erst nach geraumer Zeit auf zu stinken. Das interessante ist, wenn ich den Kompressor wieder dazu schalte ist der Geruch weg.... Ich bin dann zu meinem Fordhändler gefahren, dieser war über diese Erscheinung sehr erstaunt, und hat so was noch nie gesehen. Er hat dann die Klimaanlage mit so einer spezialreinigung desinfiziert , leider kommt der Geruch immer noch durch... Habe heute auch mit der Ford Hotline telefoniert, und diese hörten das auch zum ersten mal. Auf jeden fall wenn es nicht besser wird, lasse ich die Karre komplett zerlegen, bin echt schon genervt!

 

Und ich habe nichts im Auto ausgeschüttet, und es wurde auch nichts in den Ansaugkanal der Anlage geschüttet, denn sonnst würde man es auch bei laufendem Kompressor riechen.

 

Habt Ihr evtl. einen Rat für mich, was da die Ursache sein könnte?

 

Vielen Dank!

 

MfG Bernd

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von zorro99_1

Wenn man die Klimaanlage rechtzeitig vor Fahrtende abschaltet kann der Kondensator trocknen.

Lässt man die Klimanlage dauernd an, kann das Kondenswasser nicht verdampfen und dann haben Bakterien und Pilze ein gutes Medium (Wasser), um zu wachsen.

Und lässt man die Klima ständig an läuft da so viel Wasser durch das sich gar nicht erst Schmutz ansammeln kann auf dem die Schätzchen dann wachsen und gedeihen könnten da ständig mit Frischwasser gespült.

Schön zu sehen wenn es Heiß und eine hohe Luftfeuchtigkeit hat oder Warm & Regen, wenn man dann glaubt da hätte Einer einen Eimer Wasser unter das Auto gekippt ist die Anlage mal so richtig durchgespült worden.

Wirkt besser als jede Klimadesinfektion.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von zorro99_1

Wenn man die Klimaanlage rechtzeitig vor Fahrtende abschaltet kann der Kondensator trocknen.

Lässt man die Klimanlage dauernd an, kann das Kondenswasser nicht verdampfen und dann haben Bakterien und Pilze ein gutes Medium (Wasser), um zu wachsen.

Und lässt man die Klima ständig an läuft da so viel Wasser durch das sich gar nicht erst Schmutz ansammeln kann auf dem die Schätzchen dann wachsen und gedeihen könnten da ständig mit Frischwasser gespült.

Schön zu sehen wenn es Heiß und eine hohe Luftfeuchtigkeit hat oder Warm & Regen, wenn man dann glaubt da hätte Einer einen Eimer Wasser unter das Auto gekippt ist die Anlage mal so richtig durchgespült worden.

Wirkt besser als jede Klimadesinfektion.

Themenstarteram 22. Juni 2014 um 16:04

Zitat:

Original geschrieben von Norbert-TDCi

Handelt es sich um eine Klimaautomatik oder die manuelle Anlage ? ( beim Threaderöffner )

Die Automatik einfach nicht ausschalten, dafür ist die da.

Die manuelle würde ich eigentlich auch nicht ausschalten sondern einfach nur die Temperatur/Lüftung nach Wunsch einstellen.

Es handelt sich um eine zwei Zonen klimaautomatik.

Nur ich verstehe das herumgetue zwischen manueller und automatischer Klimaanlage nicht.

Der Kompressoren läuft bei jedem Typ, wenn die Klima aktiv ist. Der Unterschied zwischen manueller und Automatik ist jedeglich der, dass ein kleine Computer die Innenraumluft dementsprechend zusammenmischt, vom Kühlungsprinzip ist aber da kein Unterschied.

Aber ich hab schon gesehen, dass sich bei dieser Thematik die Geister scheiden, und es keine wirkliche definitive Fehlerquelle gibt. Vermutlich hat sich mein Auto mit einem ganz besonders stinkenden Keim angesteckt.

Naja, auf jeden fall ist der Ford Kundendienst und die Werkstatt informieret. Mal sehn was beim untersuchen des Autos raus kommt.

MfG Bernd

Der Unterschied ist das die Klima nicht Tage-oder Wochenlang nicht genutzt wird sondern ständig, abgesehen von Außentemperaturen von unter 4-5 Grad. Deswegen ist der Zeitraum in denen sich Bakterien und Pilze vermehren können erheblich kürzer als bei der Manuellen wo wohl Keinem einfallen würde Sie bei Temperaturen unter 20 Grad einzuschalten. Bei Automatik werden deswegen die Flächen im Kondensator auf denen sich die Lieblinge ansiedeln ständig abgespült bevor Sie sich festsetzen können.

Wie sich auch Staub, Samen und Sporen die den Untergrund für die Bakterien und Pilzkulturen bilden gar nicht erst festsetzen können.

Also ich fahre eh und je mit eingeschalteter Automatik. Ich bin beschlagsfrei unterwegs und im Sommer angenehm temperiert. Ich irgendwelche Lebewesen auf dem Kondensator habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Gerüche kenne ich auch nicht. Was ich aber wichtig finde ist das man dann auch die Fenster komplett schliesst und so schnell ein eigenes Klima erzeugen kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Klimaanlage starker Geruch