ForumCivic 8 & 9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Klima geht nicht - Magnetschalter und Kupplung?

Klima geht nicht - Magnetschalter und Kupplung?

Honda Civic 8 (FN,FK,FD,FA,FG)
Themenstarteram 24. August 2011 um 23:33

Hallo, bei unserem Civic Type R BJ. 2008, 60 tkm, geht die Klimaanlage nicht mehr.

Wenn ich die Klimaanlage einschalte geht die Drehzahl nach oben und ein Lüfter läuft, nur kommt leider nichts kaltes aus Lüftung :-(

Waren heute beim Honda Händler, der meinte der Magnetschalter sei defekt.

Kostenpunkt Magnetschalter und Kupplung 535 € inkl. Einbau.

Meine Frage hierzu, muss man die Kupplung tauschen bei einem defekten Magnetschalter?

Wo sitzt dieser Magnetschalter für die Klimaanlage, wie kann ich den als Laie prüfen?

Vielen Dank schon mal

Tim

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von R-12914

Zitat:

Original geschrieben von hungryeinstein

Mich würde noch interessieren, ob der TE auch zu jenen gehört, die die AC immer auf Automatik haben. Schließlich hat der Civic noch eine sehr einfache und veraltete Kompressorsteuerung eingebaut. Das mit der Magnetkupplung ist echt nicht mehr das Gelbe vom Ei.

Warum veraltert?

Wie würdest du es denn machen?

Na so wie andere Hersteller, die hubgesteuerte Kompressoren nutzen. Diese haben keine Magnetkupplung mehr und werden stufenlos geregelt. Somit hat man nicht mehr dieses nervige Geruckel beim Fahren, wenn der Kompressor zuschaltet und zudem laufen diese Anlagen sparsamer, weil situationsangepasster.

Diese binäre Rumschalterei muss heute nicht mehr sein.

Hier mal eine gute Erklärung vom ADAC, wie ich finde:

Die Effizienz einer Klimaanlage hängt im Wesentlichen von der Arbeitsweise des Kompressors ab. Verbaut werden diese Varianten:

Kompressoren mit konstantem Hubvolumen

Weit verbreitet auf dem Kleinwagensektor und bei asiatischen Modellen. Für den ADAC-Test beispielhaft ausgewählt: Ford Fiesta, Mazda 6

Es wird immer die volle Kälteleistung erzeugt und durch Zumischen von Warmluft die gewünschte Innenraumtemperatur erreicht

Der Kompressor schaltet sich selbsttätig immer dann ein/aus, wenn am Verdampfer bei etwa 3°C der Vereisungspunkt erreicht wird

Mazda 6: Der Kompressor schaltet aufgrund einer automatischen Umluftschaltung häufiger ab. Die Umluftschaltung bewirkt, dass am Verdampfer nicht ständig heiße Außenluft stark abgekühlt werden muss, sondern nur die kühlere Innenraumluft weiter umgewälzt und gekühlt wird. Dies ergibt einen reduzierten Energiebedarf

Temperatur-Regulierung durch Nutzer meist manuell

Kompressoren mit variablem Hubvolumen mit interner Leistungsregelung

Allgemein weit verbreitet. Für den ADAC-Test beispielhaft ausgewähltes Modell: Opel Vectra

Die Kälteleistung wird aufgrund der Veränderung des Drucks im Kältemittelkreislauf durch Anpassung des Kompressor-Hubvolumens automatisch geregelt

Dadurch reduzieren sich häufige Ein-/Ausschaltvorgänge des Kompressors. Die gewünschte Innenraumtemperatur wird aber auch hier durch Zuführen von Warmluft erreicht

Temperatur-Regulierung durch Nutzer manuell oder automatisch

Variables Hubvolumen mit externer, elektronischer Regelung

Modernste Technik – Standard bei deutschen Premium-Marken sowie bei fast allen europäischen Marken von der unteren Mittelklasse aufwärts, sofern mit Klima-Automatik ausgestattet. Für den ADAC-Test beispielhaft ausgewähltes Modell: Audi A4

Die Kälteleistung wird elektronisch über Sensoren und ein Steuergerät an die gewünschte Temperatur angepasst

Ein Kälteleistungsüberschuss entfällt, da das Kompressorvolumen bis nahezu null reduziert werden kann (Zumischung vorn Warmluft entfällt damit)

Durch diese bedarfsgerechte und energetisch optimierte Kälteleistungsregelung kann die Antriebsleistung des Kompressors deutlich abgesenkt werden

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Bj. 2008 - da müsste doch noch Garantie drauf sein - also keine Frage: reklamieren!

Themenstarteram 24. August 2011 um 23:48

EZ Januar 2008. Das heißt seit Januar keine Garantie mehr :-(

Benutze mal bitte die Suche, habe dazu schon einmal etwas geschrieben!

Scheint wirklich eins der gängigen/bekannten Probleme beim Civic zu sein! :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von R-12914

Benutze mal bitte die Suche, habe dazu schon einmal etwas geschrieben!

Scheint wirklich eins der gängigen/bekannten Probleme beim Civic zu sein! :rolleyes:

Na prima, noch ein gängiges Problem beim Civic, als wenn es da nicht schon genug Andere gäbe.:rolleyes:

Mich würde noch interessieren, ob der TE auch zu jenen gehört, die die AC immer auf Automatik haben. Schließlich hat der Civic noch eine sehr einfache und veraltete Kompressorsteuerung eingebaut. Das mit der Magnetkupplung ist echt nicht mehr das Gelbe vom Ei.

Zitat:

Original geschrieben von hungryeinstein

Mich würde noch interessieren, ob der TE auch zu jenen gehört, die die AC immer auf Automatik haben. Schließlich hat der Civic noch eine sehr einfache und veraltete Kompressorsteuerung eingebaut. Das mit der Magnetkupplung ist echt nicht mehr das Gelbe vom Ei.

Warum veraltert?

Wie würdest du es denn machen?

Zitat:

Original geschrieben von R-12914

Zitat:

Original geschrieben von hungryeinstein

Mich würde noch interessieren, ob der TE auch zu jenen gehört, die die AC immer auf Automatik haben. Schließlich hat der Civic noch eine sehr einfache und veraltete Kompressorsteuerung eingebaut. Das mit der Magnetkupplung ist echt nicht mehr das Gelbe vom Ei.

Warum veraltert?

Wie würdest du es denn machen?

Na so wie andere Hersteller, die hubgesteuerte Kompressoren nutzen. Diese haben keine Magnetkupplung mehr und werden stufenlos geregelt. Somit hat man nicht mehr dieses nervige Geruckel beim Fahren, wenn der Kompressor zuschaltet und zudem laufen diese Anlagen sparsamer, weil situationsangepasster.

Diese binäre Rumschalterei muss heute nicht mehr sein.

Hier mal eine gute Erklärung vom ADAC, wie ich finde:

Die Effizienz einer Klimaanlage hängt im Wesentlichen von der Arbeitsweise des Kompressors ab. Verbaut werden diese Varianten:

Kompressoren mit konstantem Hubvolumen

Weit verbreitet auf dem Kleinwagensektor und bei asiatischen Modellen. Für den ADAC-Test beispielhaft ausgewählt: Ford Fiesta, Mazda 6

Es wird immer die volle Kälteleistung erzeugt und durch Zumischen von Warmluft die gewünschte Innenraumtemperatur erreicht

Der Kompressor schaltet sich selbsttätig immer dann ein/aus, wenn am Verdampfer bei etwa 3°C der Vereisungspunkt erreicht wird

Mazda 6: Der Kompressor schaltet aufgrund einer automatischen Umluftschaltung häufiger ab. Die Umluftschaltung bewirkt, dass am Verdampfer nicht ständig heiße Außenluft stark abgekühlt werden muss, sondern nur die kühlere Innenraumluft weiter umgewälzt und gekühlt wird. Dies ergibt einen reduzierten Energiebedarf

Temperatur-Regulierung durch Nutzer meist manuell

Kompressoren mit variablem Hubvolumen mit interner Leistungsregelung

Allgemein weit verbreitet. Für den ADAC-Test beispielhaft ausgewähltes Modell: Opel Vectra

Die Kälteleistung wird aufgrund der Veränderung des Drucks im Kältemittelkreislauf durch Anpassung des Kompressor-Hubvolumens automatisch geregelt

Dadurch reduzieren sich häufige Ein-/Ausschaltvorgänge des Kompressors. Die gewünschte Innenraumtemperatur wird aber auch hier durch Zuführen von Warmluft erreicht

Temperatur-Regulierung durch Nutzer manuell oder automatisch

Variables Hubvolumen mit externer, elektronischer Regelung

Modernste Technik – Standard bei deutschen Premium-Marken sowie bei fast allen europäischen Marken von der unteren Mittelklasse aufwärts, sofern mit Klima-Automatik ausgestattet. Für den ADAC-Test beispielhaft ausgewähltes Modell: Audi A4

Die Kälteleistung wird elektronisch über Sensoren und ein Steuergerät an die gewünschte Temperatur angepasst

Ein Kälteleistungsüberschuss entfällt, da das Kompressorvolumen bis nahezu null reduziert werden kann (Zumischung vorn Warmluft entfällt damit)

Durch diese bedarfsgerechte und energetisch optimierte Kälteleistungsregelung kann die Antriebsleistung des Kompressors deutlich abgesenkt werden

Der Civic hat doch die erste Variante, oder?

Selbiges System wie der Mazda6?

Zitat:

Original geschrieben von R-12914

Der Civic hat doch die erste Variante, oder?

Selbiges System wie der Mazda6?

Genau.

@hungryeinstein: Danke wieder was dazu gelernt:cool:!

Zitat:

Original geschrieben von hungryeinstein

Na so wie andere Hersteller, die hubgesteuerte Kompressoren nutzen. Diese haben keine Magnetkupplung mehr und werden stufenlos geregelt. Somit hat man nicht mehr dieses nervige Geruckel beim Fahren, wenn der Kompressor zuschaltet und zudem laufen diese Anlagen sparsamer, weil situationsangepasster.

Diese binäre Rumschalterei muss heute nicht mehr sein.

Abgesehen von der absolut überzeugenden Kühlleistung der Klimaanlage, merke ich das Zuschalten nur ab und zu bei hohen Drehzahlen, dass sich durch einen ganz, ganz kleinen Ruck bemerkbar macht.

Auch im Stand z.B. an der Ampel hört man u.U., wenn der Kompressor zuschaltet, aber die Drehzahl bleibt konstant.

Stört mich ehrlich gesagt nicht und wenn sie so funktioniert, wie sie soll, umso besser! :)

Zitat:

Original geschrieben von R-12914

Zitat:

Original geschrieben von hungryeinstein

Na so wie andere Hersteller, die hubgesteuerte Kompressoren nutzen. Diese haben keine Magnetkupplung mehr und werden stufenlos geregelt. Somit hat man nicht mehr dieses nervige Geruckel beim Fahren, wenn der Kompressor zuschaltet und zudem laufen diese Anlagen sparsamer, weil situationsangepasster.

Diese binäre Rumschalterei muss heute nicht mehr sein.

Abgesehen von der absolut überzeugenden Kühlleistung der Klimaanlage, merke ich das Zuschalten nur ab und zu bei hohen Drehzahlen, dass sich durch einen ganz, ganz kleinen Ruck bemerkbar macht.

Auch im Stand z.B. an der Ampel hört man u.U., wenn der Kompressor zuschaltet, aber die Drehzahl bleibt konstant.

Stört mich ehrlich gesagt nicht und wenn sie so funktioniert, wie sie soll, umso besser! :)

Die Leistung der Klimaanlage ist phantastisch, da gibt es echt nichts auszusetzen.

Mit dem kleinen 1.3er merkt man den Kompressor schon deutlicher, gerade bei niedrigen Drehzahlen. Bei mir schwankt die Drehzahl im Leerlauf deutlich. Kompressor aus ca. 650 U/min, Kompressor an ca. 950 U/min.

Gerade in diesen schwülen Tagen ist die Klima-Leistung sehr überzeugend - habe die Lüfterstärke aber bei 4-5 Balken und Pfeil zu mir und in den Fußraum - welchen Modus habt ihr?

Also ich fahre, wenn es geht, mit deaktivierter Klimaanlage (aber mit offenen Fenstern), das ständige ein – und ausschalten nervt und die 20PS Leistungsverlust tun beim „R“ zwar nicht weg, sind aber spürbar. ;)

Die Kühlleistung ist dafür Klasse!

Zitat:

Original geschrieben von faithboy

Gerade in diesen schwülen Tagen ist die Klima-Leistung sehr überzeugend - habe die Lüfterstärke aber bei 4-5 Balken und Pfeil zu mir und in den Fußraum - welchen Modus habt ihr?

So gut wie immer auf Auto!

Wenn die Standheizung im Winter heizt, dann habe ich die Temperatur auf ganz warm, Umluft und auf Frontscheibe gestellt, sodass die Scheiben beim einsteigen bspw. nach der Arbeit schön, komplett frei und der Innenraum mollig warm ist. Somit kann ich sofort losfahren während die Anderen noch am Kratzen sind! :D :p ;)

Die Lüftungsstärke regelt die Standheizungs-IPCU von alleine! :)

Bin ich jetzt Offtopic? :D

BTW & @Patrick: Bei mir ist die Klimaanlage dagegen immer an, mit offenen Fenstern fahren mach ich i.d.R. nicht und mag ich nicht! ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Klima geht nicht - Magnetschalter und Kupplung?