ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Kleines Problem ENDSTUFE LAUTSPRECHER WATT

Kleines Problem ENDSTUFE LAUTSPRECHER WATT

Themenstarteram 1. Januar 2007 um 19:26

Hallo ... hab meine Endstufe nun.

Es ist eine MAC AUDIO Z4100. 4-Kanal (2x80W RMS ; 1x230W RMS)

An die gebrückten Kanäle soll eine Bassbox dran.

An die beiden Einzelkanäle sollte ein Helix Blie MK62.

Dieses hat eine Wattleistung von 50Watt RMS.

Mache ich die Boxen dann nicht kaputt wenn ich das ganze lauter aufdrehe??

Ich darf das Radio also nicht zu laut aufdrehen!?!?!

Dann bekommt die Bassbox ja nicht genu Leistung !?!?

Oder liege ich da falsch??? Gibt es da nich irgend ein Teil, welches die Leistung auf 2 Kanälen drosselt ??

Gruß Simon

Ähnliche Themen
16 Antworten

dumm bist du nicht, ok.

ick steh auf schwanz vergleichen...! :D

Zittat:

"Genau, und der von dir(?) genannte "Gleichstromanteil" ist eben ein Offset und ist in dieser Spannungsform nicht vorhanden.

Das ist per Definition so. Da kannst du sagen was du willst"

mach ich:

der offset stammt von dir, bzw. deiner deutung ;)

ich habe diesen besagten offset gelten lassen, da er, so denn vorhanden, die spule kontinuierlich "vorglühen" kann.

gehe weiter auf dich ein:

offset ist gar nicht ganz so abwegig, selbst in der praxis.

man schaue sich so manche billigendstufe mal mit nem oszi genauer an und so nebenbei auch so manches MP3.

aber wie gesagt, "offset" war von anfang an gar nicht das thema. ;)

ps: die erklärung mit dem verhältnis von spannung zu leistung in bezug auf rechtecksignale stammt nicht wirklich aus den verstärkergrundlagen..?

zurück zum realen leben:

was ist ein rechtecksignal?

richtig, getriggerte gleichspannung.

betrachten wir nun mal jede "halbwelle" für sich (ansich auch gar nicht nötig) und rechnen mal die dynamik des ehemaligen musiktitels dazu (nötig).

was wäre das dann im prinzip?

richtig , ne pulsweitenmodulation.

nehme an du beziehst dich darauf?

schön, dass wir uns an dem punkt einig sind! ;)

also crazy, keiner hält dich für dumm! das ursprüngliche thema war aber

"kann ich mit mehr leistung auf meinen lsp gehen?"

wir langweilen die leute mit ot.

 

 

am 15. Oktober 2008 um 21:36

Ich bin nur darauf eingegangen weil bei dir am anfang das Wort "Gleichspannungsanteil" gefallen ist. Deshalb behaupte ich mal dass offset wohl von anfang an das Thema war :)

Offset = Geichspannungsanteil.

Der spielt beim eigentlichen Clipping keine Rolle.

Und die Erklärung mit dem Verhältnis von Spannung zu Leistung in Bezug auf Rechtecksignale kann man sich herleiten indem man die Spannungfunktion nach der Zeit integriert.

Man sieht ja schnell wie viel weniger Fläche ein Sinus hat gegenüber der Fläche eines Rechtecks.

Und die Leistung steigt dann noch quadratisch dazu.

Das hat nix mit Praxis oder Theorie zu tun sondern ist leider so ...leider! Ich hätte es gerne anders :)

Hat alles auch nix mit Verstärkergrundlagen zu tun, da es egal ist was der Verstärker intern macht.

Allein dadurch dass man weiß wie das geclippte Signal aussieht kann man eigentlich alle Rückschlüsse ziehen. Und so ein geclipptes Signal haben die meißten schonmal gesehen ...sei es nun live, auf einem Foto oder Erklärungen in schriftlicher Form.

Und wie kommst du jetzt auf PWM? :D

Ein geclipptes Signal ist nunmal ein Rechtecksignal, keine PWM. PWM ist eine ganz spezielle Anwendung von ganz speziellen Rechtecksignalen.

Wäre genauso wie wenn ich sag:

Gefrorenes Wasser ist VanilleEis. Obwohl Vanille Eis eine ganz spezielle Form von Eis ist ...oder so :D:D:D

Ach lassen wirs einfach mal so stehen. Die Mitleser können sich ja selbst ihre Meinung drüber bilden.

...und die Leute sollen sich bedanken dass wir hier so langweilig Zeug schreiben. Ist ja bald Bettzeit und wer wegen uns heute früher einschlafen kann ist morgen umso fitter. Also! :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Kleines Problem ENDSTUFE LAUTSPRECHER WATT