ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Klein(st)wagen Neu 10-13k€ Robust & Langlebig

Klein(st)wagen Neu 10-13k€ Robust & Langlebig

Themenstarteram 1. Dezember 2021 um 13:26

Hallo,

nach mehreren Gebrauchtwagen Reinfällen (VW Tiguan + Golf 5) will ich nun was Neues asiatisches.

Budget 10-13k für Neuwagen mit mind. 3 Jahren Garantie.

Fahrprofil: 12-15k pro Jahr sehr gemischt hauptsächlich Überland und Autobahn die auf 120 begrenzt ist.

Fahrerprofil: Anspruchslos, fährt wie ein Rentner mit Hut und will einfach einen Wagen der mit regelmäßigen Wartungsintervallen läuft und läuft.

Robustheit ist wichtiger als Verbrauch, Optik und Verarbeitung!

Ich muss sagen den Toyota aygo 72ps fände ich nicht verkehrt. Wird aktuell angeboten beim Toyota Händler in der Nähe für 10.900 (Variante Toyota Aygo 5-Türer X-Business)

Macht man mit dem was verkehrt? Probefahrt steht natürlich erstmal noch aus.

Ähnliche Themen
70 Antworten

Zitat:

@mnd4ni schrieb am 13. Dezember 2021 um 15:46:18 Uhr:

Wem traut ihr denn die höhere Lebensdauer oder Laufleistung zu? Bei regelmäßiger Wartung und eher wenig Kurzstrecken….

Blöder Theorievergleich… ich weiß!

-

Das hängt einzig nur von Dir ab. ;)

Ich teste die Tage noch den Picanto mit 84ps und regelrechter Vollausstattung.

Zugegebenermaßen ein etwas unfairer Vergleich, da deutlich teurer wie der Aygo!

Der Picanto (und die Schwester i10) sind m.E. für einen Kleinstwagen bereits erstaunlich erwachsen... (auch gerade im Vgl. zum Aygo; rein subjektiv! Evtl. kann das ja jemand bestätigen?)

Den Picanto mit der ziemlich gehobenen Ausstattungsvariante Dream Edition gibt es aber auch schon für 11,5t€ als TZ...

Kia (ungleich zu Hyundai) kann man auch bedenkenlos als EU-Auto kaufen; und aufgrund der langen Garantie kannst Du auch ein sehr junges Fahrzeug (TZ, JW etc.) nahezu blind kaufen (auch von privat)...;-)

Zitat:

@mnd4ni schrieb am 13. Dezember 2021 um 18:54:06 Uhr:

Ich teste die Tage noch den Picanto mit 84ps und regelrechter Vollausstattung.

Wie gesagt, für das Geld bekommt man viel bessere Autos, warum dann einen Picanto? Die Kleinstwagen machen nur als billige Basisversionen Sinn. Für ca. €14tsd bekommt man zb schon einen Mazda 2 mit 1.5er Motor und 6-Gang Getriebe, fahr den mal zum Vergleich.

Das stimmt schon. Letztes Jahr haben wir auch Kleinst-/Kleinwagen gesucht und verglichen. Dabei war die Anforderung: Benziner mit Automatik.

Geworden ist es dann ein Corsa F mit 1.2 Turbo und 8 Gang-Wandlerautomatik.

Das ist natürlich ganz anderer Komfort auf der AB als ein 4 Gang Wandler etc.

Verbrauch, Beschleunigung, Geräuschniveau sind z.B. deutlich besser.

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 1. Dezember 2021 um 14:26:24 Uhr:

 

Der jetzt gerade auslaufende Aygo war ein Gemeinschaftsprojekt von PSA und Toyota. Der 1,0l Motor stammt z.b. von Toyota.

Die Drillinge ( Aygo, C1, 107/108) haben sich in den letzten Jahren als sehr robust erwiesen. Sparsam im Verbrauch und Unterhalt.

Man kann die Fahrzeuge leicht mit 5l bewegen und der Motor schafft auch 200tkm und mehr.

Die Kooperation wurde aber beendet und derzeit nur noch Restposten verkauft. Man erhält da ein sehr ausgereiftes Fahrzeug, aber die Konstruktion ist recht alt das merkt man dann schon beim Komfort.

Wenn man wenig fährt aber kein Thema.

Nachfolger steht auf Toyota Yaris Basis, wird ein möchtegern City SUV und deutlich teurer.

Der Space Star wird auch schon seit 2012 gebaut nur mit leichten optischen Retuschen.

Der Vorteil der Kleinstwagen ist das sie mit den Basismotoren deutlich Sparsamer und flotter Unterwegs sind als die größeren Kleinwagen.

Die Kleinwagen sind dafür Komfortabler und bieten mehr Platz.

Das unterschreibe ich so. Der Komfort ist halt leider echt nicht toll. Auf der AUtobahn auch sehr schnell, sehr laut, aber wenn man da nicht fährt und halt auf Grund der Unkompliziertheit und dem günstigen Unterhalt tolle Autos.

Zitat:

@mnd4ni schrieb am 13. Dezember 2021 um 15:46:18 Uhr:

Wem traut ihr denn die höhere Lebensdauer oder Laufleistung zu? Bei regelmäßiger Wartung und eher wenig Kurzstrecken….

Blöder Theorievergleich… ich weiß!

Toyota Aygo 72ps

Kia Piccato 67ps

Mitsubishi SpaceStar 71ps

Der mit dem größten Hubraum und ohne Direkteinspritzung. Toyota und Kia haben die längere Garantie, Kia die meisten Händler, zumindest bei mir in der Region.

Es wurde übrigens ein Picanto Dream Team 1.0 mit 67ps.

Die Motorisierung hat mir bei der ausgiebigen Probefahrt gelangt und die Ausstattung ist einfach top. Ist mit 13k auch noch im Budget.

War mir dann doch lieber als der winzige Aygo mit magerer Ausstattung für 11k.

Glückwunsch zur Entscheidung.

Der Aygo als solcher ist sicherlich kein schlechter Wagen, jedoch in höherer Ausstattungsvariante keine Empfehlung mehr wert. Das Preis-/Leistungsverhältnis passt nicht mehr.

Ich hatte den baugleichen Peugeot 108 in der besten Ausführung und bereits kräftig darüber abgelästert.

Der Picanto ist in meinen Augen in jeder Hinsicht besser, vor allem was Bedienung und Haptik angeht.

So schaut’s aus.

Der Toyota gefiel mir auch echt gut.

Aber die haptik und das feeling im Innenraum ist beim picanto echt ne andere Hausnummer.

Viel Spaß und danke, das du die Leser und Tippgeber über das Ergebnis unterrichtet hast.

Allzeit gute Fahrt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Klein(st)wagen Neu 10-13k€ Robust & Langlebig