ForumStonic, Sportage & Sorento
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Stonic, Sportage & Sorento
  6. Kia Sportage PHEV Verbrauch

Kia Sportage PHEV Verbrauch

Kia Sportage 5 (NQ5)
Themenstarteram 5. Januar 2023 um 13:19

Hallo zusammen, kann jemand bitte über den echten Verbrauch von Kia Sportage PHEV berichten?

Was verbraucht so ein Teil auf der Autobahn bei 130-140 km/h und kann man den im Alltag, wenn man fleissig lädt bei 5 Liter Durchschnitt halten? Wie sind die Unterhaltskosten? Wie sind am hin und her überlegen zwischen Toyota Corolla Kombi und Sportage.

Danke

Ähnliche Themen
52 Antworten

Zitat:

@Comfort schrieb am 11. Januar 2023 um 09:27:07 Uhr:

Interessant, hier ein Bericht des selben Magazins zum Thema Haltbarkeit mit diametralen Aussagen.

https://www.motorradonline.de/.../

Ist ja auch der gleiche Bericht ;)

Soll sich jeder selbst ein Bild davon machen.

Zitat:

@Comfort schrieb am 11. Januar 2023 um 09:27:07 Uhr:

Interessant, hier ein Bericht des selben Magazins zum Thema Haltbarkeit mit diametralen Aussagen.

https://www.motorradonline.de/.../

Wie auch immer, ich gehe wegen ein paar Cent weniger im Monat kein erhöhtes Risiko ein und setze auf Sprit ohne Ethanol.

1. Hat E5 auch Ethanol drin, nämlich bis zu 5%

2. Hat E10 nur bis zu 10% drin, manchmal sogar weniger

3. Hat KIA E10 genauso wie E5 für den Sportage frei gegeben, wie jemand darauf kommt was dagegen zu sagen ?

Zitat:

@Rockcafe schrieb am 11. Januar 2023 um 08:48:40 Uhr:

Ich bin mit einem Anhänger mit Spriegel, 1.80 m hoch 300 km hin und zurück gefahren, Verbrauch 12 Liter. Ich weiß nicht wie du auf Strecke bei 15 Litern landest. Ich bin übrigens im Sport-Modus gefahren, weil ich schwere Ladung hatte.

Hum. Wenn ich im Spritmonitor schaue, dann schreibt da auch keiner so hohe Werte rein, wie bei mir angezeigt wird.

Gibt es denn noch mehr Berichte über Fahrten, die wirklich mit leerem Akku getätigt wurden? (Auch wenn ich eigentlich selten mit leerem Akku fahre, fahre ich doch auch hin und wieder im HEV Modus um mir den Akku für die Stadt auf zu heben.)

In einem anderen Thread hier liest man, dass die Leute auch darauf achten, die Lüftung im E-Betrieb nicht zu verwenden. Wie haltet ihr es damit?

Was ich mir heute noch anschauen will, ob das mit der Software / Firmware Version mit dem Auto zusammen hängen kann, die Elektronik regelt in dem Auto doch einiges.

Zitat:

@Babycom schrieb am 11. Januar 2023 um 10:14:25 Uhr:

Zitat:

@Comfort schrieb am 11. Januar 2023 um 09:27:07 Uhr:

Interessant, hier ein Bericht des selben Magazins zum Thema Haltbarkeit mit diametralen Aussagen.

https://www.motorradonline.de/.../

Wie auch immer, ich gehe wegen ein paar Cent weniger im Monat kein erhöhtes Risiko ein und setze auf Sprit ohne Ethanol.

..., wie jemand darauf kommt was dagegen zu sagen ?

Es ist mir egal, ob KIA oder wer auch immer E10 für seine Fahrzeuge zugelassen hat. Es ist eine Frage der praktischen Anwendung, und wenn Ultimate länger haltbar ist als E10, dann nehme ich bei JEDEM Fahrzeug, wo eine Tankfüllung evtl. mehrere Monate verbleiben könnte, den Sprit mit der besten Haltbarkei, und erst recht dort, wo der Motor nur Phasenweise während der Fahrt benötigt wird, wie beim PHEV.

Zitat:

@Comfort schrieb am 11. Januar 2023 um 09:04:23 Uhr:

Zum Thema E5 E10...

Das mag ja alles stimmen was der ADAC zu diesem Thema schreibt. Was jedoch völlig unterschlagen wird, ist die problematischere Haltbarkeit dieser Kraftstoffe, gerade im Zusammenhang mit einem PHEV.

Das Problem von Ethanol im Kraftstoff ist folgendes... das Lagern. Es schadet dem Kraftstoff bei längerer Standzeit. Ethanol ist hygroskopisch, zieht also Wasser aus der Umgebungsluft an.

Ich fahre mit einer Spritfüllung mehrere Monate, weshalb ich nur Aral Ultimate 102 tanke. Die Mehrkosten bei meinem Spritverbrauch von 1,7L/100km sind überschaubar.

Nur gibt es keine Umgebungsluft. Der Tank ist dicht. Daher ist das Lagern bei E10 am besten. E5 ist instabiler und falls Feuchtigkeit da ist, kann Ultimate die garnicht binden(also schlechteste Lösung, falls Feuchtigkeit Dich vorhanden ist).

 

Zitat:

Hum. Wenn ich im Spritmonitor schaue, dann schreibt da auch keiner so hohe Werte rein, wie bei mir angezeigt wird.

Gibt es denn noch mehr Berichte über Fahrten, die wirklich mit leerem Akku getätigt wurden? (Auch wenn ich eigentlich selten mit leerem Akku fahre, fahre ich doch auch hin und wieder im HEV Modus um mir den Akku für die Stadt auf zu heben.)

In einem anderen Thread hier liest man, dass die Leute auch darauf achten, die Lüftung im E-Betrieb nicht zu verwenden. Wie haltet ihr es damit?

Was ich mir heute noch anschauen will, ob das mit der Software / Firmware Version mit dem Auto zusammen hängen kann, die Elektronik regelt in dem Auto doch einiges.

Fahre den Sporty seit Ende Juni, bin jetzt bei 11.000 km (Geschäftswagen).

Momentaner Verbrauch laut BC: 7,0 l/100 km. Liegt aber dadran, weil letzte Zeit meistens nur Kurzstrecken und absichtlich HEV wegen Kälte. Im Sommer lag ich bei 4 Liter.

Erfahrung bei Langstrecke: Ende Oktober Fahrt nach Köln und zurück, 550 km einfach.

Losgefahren mit vollem Tank und Akku, Auto-Modus. Angekommen mit leerem Tank und ca. 30-35% Akku.

Rückfahrt: voller Tank, Akku leer, HEV-Modus. Nach ca. 500 km kam die Tankleuchte - habe es nicht riskiert und unterwegs aufgetankt.

Dazu muss ich sagen, der Wagen war gut beladen (Papa, Mama + 2 Kinder + voller Kofferraum) und ich war flott unterwegs (130-180 km/h). Der Verbrauch lag bei 8 - 8,5 Liter.

Fazit: für einen fahrenden Schrank mit knapp 2 Tonnen Eigengewicht sind die Werte akzeptabel.

Warum deiner so viel verbraucht, ist mir ein Rätsel.

P.S.: tanke ausschliesslich E10!

Super, vielen Dank @LeonTDI1980 für deinen Beitrag, das beruhigt mich schon ein bisschen.

Gestern hab ich mir ein Software-Update eingespielt. Bei den 15L/100km bin ich immer noch der Meinung, dass die Software einen Fehler gemacht hat.

Wenn ich mit 120-130km/h und leerem Akku fahre, würde ich m.E. nach wohl irgendwo bei 8-9l rauskommen. Aktuell habe ich im Bordcomputer einen Durchschnittsverbrauch von ca 6L/100km seit dem letzten Tanken drin stehen.

Was negativ auffällt ist, dass der Motor im EV Modus häufig mitläuft, wenn die Lüftung angeschaltet ist. Wenn ich die Lüftung ausschalte - auf Kurzstrecke - kommen bei mir auch sehr niedrige Verbräuche raus. Der Sporti ist halt nicht der perfekte PHEV für den Winter, ohne einen elektrischen Zuheizer. Darauf hat mich der Händler allerdings auch hingewiesen.

Im Großen und Ganzen will ich mich da auch gar nicht beschweren, dass so ein Riesen-Auto auch etwas mehr Verbraucht muss einem klar sein.

Meine Unzufriedenheit ist da eher der kleinen Reichweite geschuldet, da ich doch häufig auch mal sehr lange Strecken (+1000km) fahre. Mein 7er Golf mit kleinem 1.6l TDI hatte 'ne Reichweite von fast 1000km, das ist halt schon fast das Doppelte.

So muss ich mir halt eine gute Lösung für einen Ersatzkanister einfallen lassen ...

@roesti: hast du denn schon mal nach klassischer Art deinen Verbrauch ausgerechnet?

Dann siehst du doch ob die angezeigten Werte realistisch sind, zumindest fürs Benzin.

@Dedafranko: Tatsächlich hab ich das noch nicht überprüft und mich auf die Angaben verlassen, die mir der BC gegeben hat. Wird aber nächste Woche gleich mal gemacht.

Jetzt habe ich meinen Verbrauch mal an der Zapfsäule gemessen. Insgesamt zwei Messungen.

Erste Messung, einen Tank komplett leer gemacht, zwischendurch bestimmt 5-6 mal den Akku vollgeladen:

Getankt: 37.8 L

Strecke: 633,8 km

Verbrauch BC: 5.8 L/100km

Verbrauch errechnet: 5.96 L/100km

Fahrweise: gemischt

Dazu getankter Strom ~ 50-60 KW (kann hier leider nur schätzen)

Zweite Messung leerer Akku, morgens Vollgetankt, Abends wieder vollgetankt:

Getankt: 8.77 L

Strecke: 111 km

Verbrauch BC: 7,9 L/100km

Verbrauch errechnet : 7,9 L/100km

Fahrweise: sehr langsam, teils verschneite Straßen, wenig Stadtverkehr

Leider, wenn ich meine Werte mit euren vergleiche, kommt es mir immer noch so vor, als ob meiner etwas mehr schluckt. Vielleicht frage ich da beim ansässigen Händler noch einmal nach. Das Auto habe ich über MeinAuto.de gekauft, daher erwarte ich nicht zu viel Support vom Händler.

Was mich ein wenig geschockt hat, in den Tank gehen tatsächlich maximal 40 Liter rein. Als ich die 37,8 L getankt habe, hat mir mein Sporty nur 20 km Restreichweite angezeigt. Für lange Fahrten in den Urlaub ist das natürlich Mist.

@roesti: Ich würde das erstmal über ein paar Wochen beobachten. 2 mal anhand der aktuellen Betankung sind nicht unbedingt besonders genau. Vor allem wenn Du bei einer Betankung gerade mal gut 100 km zurückgelegt hast. Außerdem ist es gerade recht kalt, was den Verbrauch eh nach oben treibt.

Zitat:

Was mich ein wenig geschockt hat, in den Tank gehen tatsächlich maximal 40 Liter rein. Als ich die 37,8 L getankt habe, hat mir mein Sporty nur 20 km Restreichweite angezeigt. Für lange Fahrten in den Urlaub ist das natürlich Mist.

Als mir bei meiner ersten eigenen Betankung nur noch 2 km Restreichweite angezeigt wurden, habe ich 44,1 L hineinbekommen :)

Lt. Handbuch ist es ein 42 L Tank.

@Dedafranko

Was anderes als beobachten bleibt mir eh net übrig. Ende Januar ist das Auto beim Freundlichen und bekommt ne AHK verpasst. Da kann ich das Thema (falls noch aktuell) mal ansprechen.

@sand

Das Auto im Urlaub auf 2km Restreichweite zu fahren werd' ich mich nicht trauen :-). Aber danke für den Hinweis.

Heute hab ich auch mal geschaut wie weit ich denn im reinen E-Modus fahren kann. Zwei Fahrten, immer so um die 3L/100km (ich vermute das war die Heizung) insgesamt 48 km. Ich nehme an, das geht im Sommer auch besser.

Wie weit kommt Ihr denn rein Elektrisch?

Ich fahre bis dato. 9000 KM Verbrauch im Durchschnitt 5,2 Liter, Hänge den Wagen regelmäßig ans Kabel.

Hier mal meine Verbrauchserfahrungen:

Also ich fahre täglich ca. 55km zur Arbeit (eine Strecke) und ich kann dort auch mein Auto an die Steckdose anschließen, das heißt ich fahren von zuhause aus mit 100% Strom und ebenso von der Arbeit aus.

Ganz Wichtig!!! Ich gehöre nicht zu den 80 KM/h Fahrern, sondern ich hasse diese Schleicher eher als das ich sie mag.

Ich fahre zügig, aber ich rase nicht und alles was bei erlaubten 100 weniger als 90 Kmh fährt wird auch überholt (wenn es der Verkehr zulässt)

Ich habe jetzt mal 2 Bilder gepostet von ca. 8 Tagen fahren (inkl. Wochenende) da jedoch nur Kurzstrecken wo bei dem Wetter fast ständig der Motor mitläuft (also nur wenig elektrisch läuft)

Bild 1: Durchschnittsverbrauch kurz vor Fahrtende 2,8L und Strom bei ca. 25%. Wie man sieht fahre ich relativ normale Geschwindigkeit. Diese Wert von 2,8L schwankt jedoch nach Fahrweise, da kann auch schon mal 3,1L stehen. rechts der Wert Durchschnitt seit letztem Tanken 3,3L.

Bild2: Bei Ankunft fotografiert, seit letztem tanken 853Km gefahren und Durchschnitt 3,3 L und 118 Km Restreichweite. Strom ist in der Regel bei Fahrtende zwischen 15% - 30% je nachdem wie oft man Rekuperieren konnte oder wie oft der Motor bei kaltem Wetter anspringt oder wie oft man beim Überholen Durchtreten musste.

Grundsätzlich bin ich zufrieden, aber die Fahrweise hat sehr viel Einfluss, also eben vorausschauend fahren, frühzeitig vom Gas, usw. beim Beschleunigen nicht immer voll aufs Gas, sondern normal beschleunigen. Es sind aber auch fasen dabei wo ich schon mal 3 PKWs und einen LKW nacheinander überhole und dann auch schon mal auf 140Kmh beschleunige, aber danach dann mit 110 oder 120Kmh weiterfahre. Genauso wie es auch mal sein kann das man etwas länger hinter einem LKW festhängt.

Ich kann aber auch, wenn ich es mal richtig eilig habe für eine Strecke 7L oder 8L brauchen, dann habe ich aber am Ende der 55Km noch ca. 40 - 50% Strom drin, weil ich dann mehr auf Sportmodus war. Maximalverbrauch auf einer Strecke war auch schon mal 10L, da bin ich aber nachts gefahren und das keinesfalls vorschriftsmäßig, also eher gerast statt gefahren.

20230125
20230125
Deine Antwort
Ähnliche Themen